Test 800S in 'Motorrad' Heft 12

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Beitragvon HoAch » 15.06.2006, 22:28

Hallo an Alle,
ich würde nicht so viel auf die Zeitungsfritzen geben. Einfach mal zum Freundlichen gehen und Probefahrt machen. ...hat mich auch geholfen.

Mit dem Getriebe hatte ich keine Probleme. Aber bis ich auf Anhieb den Blinker wieder aus hatte - mein lieber Mann. Dabei fahr ich seit 18 Jahren K100, die hat ja auch links und rechts ein, rechts aus.
:oops: Keine Ahnung was da so anders ist.

Also nochmal, nur glauben, was man selbst erlebt hat.

Gruß
Horst
Benutzeravatar
HoAch
 
Beiträge: 398
Registriert: 15.06.2006, 16:27
Wohnort: Schongau

Werbung

Werbung
 

Beitragvon mac » 10.07.2006, 16:57

Das stimmt auf jeden Fall. Das Bike ist eines der besten was ich je gefahren habe. :D
Benutzeravatar
mac
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2006, 15:56
Wohnort: Mering

Die Test stimmen, ja und

Beitragvon Matthias Heuser » 10.07.2006, 21:21

Hallo,

durfte auch am WE die F800S Probefahren. Als Einsteiger hatte ich bisher die Ehre bei CBF600, ZR-7, BMW R1100RS. Insgesamt finde ich die F800S genial, trotz niedriger Sitzbank auf dem Vorführer immernoch akzeptabler Sitzwinkel mit meinen 1,90. Angenehme Sitzhaltung leicht nach vorne gebeugt, nicht so Aufrecht und hinter den Lenker geklemmt wie bei ER6 und CBF, und fährt sich wunderbar auf der Landstrasse und der Autobahn (160 und ganz stabil), flotte Beschleunigung, Vertrauenderweckend in den Kurven. Das Getriebe war, einmal in Fahrt Butterweich (>3000 km), aber rein und raus aus dem Leerlauf, naja man braucht ein paar Anläufe und die Kupplung mit sehr kurzem Weg zwischen on- und off. Die Geräusche sind wie beschrieben da so what.

Ergebnis, will ich haben und übernächste Woche ist die Rote mein. Ich fand die Tests dehr hilfreich, da ich zum einen auf Schwachstellen sensibilisiert bin (gehe sehendes Auges ins Unglück) und Sie mir helfen die Stärken und Schwächen mit meinen Präferenzen abzugleichen. Somit haben die Tests Ihren Zweck erfüllt, ich war sensibilisiert und ich kann gut mit diesen Schwächen leben. Somit Motorrad weiter so, Ihr bewertet die Modelle neutral und jeder kann sich seinen Traum aussuchen nach Gewichtung der Präferenz, und das machen ja auch viele, ansonsten gäbe es keine Ducatis mehr oder andere nicht 100%perfekte/Testkompatible Motorräder.

Ich für meinen Teil habe gesagt, daß die Schwächen bezügl. des Leerlaufs und die Schaltgeräusche durch die Vorteile aufgewogen werden. Für mich besetzt die F800 eine Nische : Sportlicher Allrounder mit ABS für große Leute und super Langzeitmotorrad, das alles mitmacht von Touren bis später mal ein Rennstreckentraining. In dieser Kategorie gibt es nur wenig Alternativen für mich Persönlich:

Hornet/Z750/SV650 - kein ABS und zuviel Power
FZ6 - Drehorgel
CBF 600/Bandit - Zu perfekt und nicht mein Geschmck bzgl. Sitzposition
ER-6 - Eigentlich 1. Wahl wg. Preis-Leistung, leider nichts für Leute mit 1,90
CBF1000 - Zuviel PS
Ducati Multistrada/Monster - die direkten Konkurrenten, leider kein ABS und zu klein, dafür immernoch die geilste Optik (nach der F800 :-) )
F650 - Einzylinder
Vstrom 650 - Kein Fan der Optik von Funduros
R850R - Gebraucht 1 Wahl, stirbt wegen der Preise, ein 2-3 Jahre altes Modell ist so teuer wie die F800 neu

Cheers Matthias
Matthias Heuser
 
Beiträge: 15
Registriert: 03.07.2006, 10:03

Beitragvon OSM62 » 11.07.2006, 08:01

Hall Matthias,

Sehr schön beschrieben.
Und so sehe ich auch den Sinn des Forums, auf Eigenschaften (halt manchmal auch nicht so schöne ) hinweisen, und dann muss derjenige in einer Probefahrt herausfinden ob das Gesamtarrangment dann seinen Vorstellungen entspricht.
Ich habe jetzt mal ganz kurz eine F800S und eine F800ST gefahren, und ich muss immer wieder sagen, ich habe schon Motorräder (auch mit viel gelobten Getrieben gefahren) die schlechter und lauter zu schalten waren.

Ich persönlich würde sogar mit 193cm die F800S mit der niedrigen Bank fahren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Beitragvon Brit » 11.07.2006, 08:37

Fassen wir mal zusammen (was auch meinen Erfahrungen entspricht) :

die beste Ducati, die BMW je gebaut hat, der Motor geht saugut mit wenig Sprit, fährt wie Ducati, klingt wie Ducati, man sitzt besser als auf einer 750 SS, bremst gut - hat aber in der Tat mal eine Gedenksekunde beiim ABS Bremsen, Inspektionskosten sensationell niedrig, tolles Cockpit mit BC ...

enttäuscht werden die sein, die von der F 800 S ein Motorrad erwarten, dass sich butterweich schalten lässt, bei dem der erste Gang sofort reinflutscht (das haben meine beiden 1150 R und Rockster übrigens auch nicht gekonnt !!), und die nicht vibriert ...

mein Resümee : ein tolles Motorrad mit tollen Fahreigenschaften und schönem Klang (für einen Serienauspuff), das Schwächen hat, die ich unter Charakter subsumiere

... so, have fun with your bike, rev it up and c u @ the Ace

Matze
Benutzeravatar
Brit
 
Beiträge: 282
Registriert: 28.06.2006, 08:28
Wohnort: Hannover

Beitragvon grayf800st » 13.07.2006, 09:57

Hi,

-Sorry for writing in English, but my German is "Schlecht"...

-I think the test in Motorrad is ONLY one guys opinion, and I have now tested the F800S, on which the Service bulletin on the gearbox had been performed, and it was SO MUCH BETTER...

-Now its just like any other bike, and can be compared with the K1200S in terms of gear-shift (not power)...

This bike is really outstanding, and I cant wait to get my new F800ST in September :D
grayf800st
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2006, 15:17

Werbung


Beitragvon NorbertGL » 06.08.2006, 20:12

Moin,
hab die F 800 S kürzlich auch zur Probe gefahren. (Anmerkung: fahre z. Zt. einen englischen Drilling mit 900 ccm und 91 PS).
Hier meine Meinung:
Optik o.K. Sitzposition (bin 177 cm groß) gemäßigt sportlich. Bedienelemente o.K. Spiegel (Sicht) o.K. Den oft zitierten "Sound" fand ich enttäuschend (na ja, da bietet SCHNITZER bereits tolles Nachrüstequipment an). Motor schiebt ordentlich, d.h. Leistungsentfaltung schön linear und hinsichtlich des Gewichtes der Maschine ausreichend. Bis hier hin also alles in Butter. Aber das Getriebe !!!!!!!! Eine Katastrophe. Jeder Schaltvorgang wird von drei (3) herben metallischen Geräuschen und Schlägen begleitet. 1. beim Gas weg nehmen, 2. beim Gang einlegen, 3. beim Gas anlegen. Dazu kommt das Geräusch beim Gas schließen, d.h. im Schiebebetrieb. Es kling wie ein Rasseln, als wenn man eine Hand voll Nägel in den Motor gekippt hat. HIER BESTEHT AKUTER NACHBESSERUNGSBEDARF !!!! Von einem Technologiekonzern hatte ich hier mehr erwartet. Selbst wenn das der einzige Makel wäre: damit könnte ich nicht leben. Da mich eh die ST mehr interessiert und ich bei ihrem Erscheinen nochmals eine Probefahrt machen werde, hoffe ich, dass bis dahin die nächsten Getriebe besser funktionieren. Das können die Reisschüsseln und meine Englische Lady wirklich besser.
PS.: War mit meiner SPRINT eine Woche mit Koffersystem, Topcase und Sozia in der Schweiz. Habe alle Pässe (auch kleinere und nicht so bekannte, dafür aber um so reizvollere) bei Traumwetter gefahren (3.000 km). Muss man unbeding machen !!!
Gruß, NorbertGL
NorbertGL
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.11.2005, 19:57
Wohnort: Weißenfels

Vorherige

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron