Bei wem wurde nach dem Rückruf noch die Achse getauscht?

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Re: Bei wem wurde nach dem Rückruf noch die Achse getauscht?

Beitragvon peppino » 25.12.2018, 20:19

HarrySpar hat geschrieben:Genau!
Und bei den 2006er bis 2009er KANN dieses Problem sein, MUSS aber nicht zwangsläufig.
Schließlich war es ein Fertigungstoleranzbereich, der damals falsch gewählt wurde. Bei wem die Toleranzbreite "zufällig" so ausgeführt wurde, dass der Laggerring nicht fest genug saß, wird es zum Problem werden.
Bei denen, wo der Lagerring "zufällig" fest genug saß, wird es nie zum Problem werden.
Und ab Herbst 2009 wurde die Toleranzbreite so gewählt, dass der Lagerring ganz sicher fest genug sitzt.
Harry

Ahh, jetzt ja! Danke für die ausführliche erläuterung, dann kann man sich nach 68000km entspannt zurücklehnen!!!
Egal wohin du fährst, die Fahrt ist das Ziel...
Benutzeravatar
peppino
 
Beiträge: 106
Registriert: 25.09.2012, 18:05
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Motorrad: F800GT

Re: Bei wem wurde nach dem Rückruf noch die Achse getauscht?

Werbung

Werbung
 

Re: Bei wem wurde nach dem Rückruf noch die Achse getauscht?

Beitragvon HarrySpar » 26.12.2018, 11:18

Ich vermute mal, wenn nach 68000km noch keine Probleme sind, werden NIE mehr Probleme kommen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6761
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste