Ölwechsel

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Re: Ölwechsel

Beitragvon Wachtendonker » 02.06.2016, 13:12

Wachtendonker hat geschrieben:Damit hier alle ruhig schlafen können:

Ölablassschraube 40 Nm
Ölfilter 11 Nm


Die Infos stammen aus Reperaturanleitung BMW Band 5302 1. Auflage 2014. Hatte keine Lust die RepRom rauszusuchen. Gerade getan, die Werte unterscheiden sich nur marginal & weichen nach OBEN hin ab.

RepRom:
Ölablassschraube 40 Nm
Ölfilter 14 Nm

Ich bleib bei meinem Vorgehen, sowas nach Gefühl zu machen. Das hat bisher IMMER hingehauen. Ich kenn ehrlich gesagt niemanden, der beim Ölwechsel einen Drehmomentschlüssel benutzt cofus
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 326
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Ölwechsel

Werbung

Werbung
 

Re: Ölwechsel

Beitragvon SingleR » 02.06.2016, 20:11

Ich hatte die RepROM-Werte weiter oben schon angegeben...

Wer ohne nachzudenken den DrehMo ansetzt, hat entweder keinen Plan von Werkstoffkunde, oder er weiß nicht, wie "Drehmoment" (in unserem Falle: Nm) überhaupt definiert ist. ;-) :roll: Es macht auch bei der Ölablassschraube durchaus Sinn, einen Drehmomentschlüssel zu benutzen, denn die zwischen Schraube und Gehäuse vorhandene Dichtung muss ein wenig "komprimiert" werden. Ich würde nur nicht blindlings den Angaben in der Anleitung folgen. Auch mit einem DrehMo kann / muss man "nach Gefühl" anziehen. Man bekommt dann auch schnell ein "Gefühl" dafür, was z.B. 20 Nm bedeuten. An der Ölablassschraube ist dieses Drehmoment jedenfalls nie zu viel. Weder am ein-, noch am zweizylindrigen Rotax.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1907
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ölwechsel

Beitragvon Garymau » 18.01.2017, 18:24

Achtung, Blödfragalarm:
Wo ist beim 09er Modell die Ölablassschraube? Die graue Innensechskantschraube, linke Seite ganz vorne?
Ich möchte mich demnächst an einem Ölwechsel versuchen, möchte aber nicht gleich mal versehentlich die halbe Maschine auseinandernehmen.
Teen mitä haluan
Benutzeravatar
Garymau
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.01.2014, 21:09
Wohnort: Vantaa - Finnland
Postleitzahl: 01510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ölwechsel

Beitragvon Andreas vwWe » 18.01.2017, 19:35

Garymau hat geschrieben: ... Die graue Innensechskantschraube, linke Seite ganz vorne?


Jo.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 262
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Postleitzahl: 52525
Land: Deutschland
Motorrad: F8R-Speedy-Duke-GS

Re: Ölwechsel

Beitragvon Garymau » 19.01.2017, 17:46

Vielen Dank, Andreas!
Teen mitä haluan
Benutzeravatar
Garymau
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.01.2014, 21:09
Wohnort: Vantaa - Finnland
Postleitzahl: 01510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ölwechsel

Beitragvon cocosound » 04.04.2017, 03:15

Hallo zusammen,
gibt es wirklich Unterschiede bei der Ölmenge? Habe den Ölwechsel durchgeführt, laut Anleitung 3l. Dennoch habe ich bei 2,8l aufgehört und bin trotzdem drüber, aber deutlich.
Neuen Filter, Öl habe ich im warmen Zustand abgelassen.
Wie schaut es bei euch aus?
Nicht vergessen: Ein Amateur baute die Arche, die Profis die Titanic!
Benutzeravatar
cocosound
 
Beiträge: 16
Registriert: 21.04.2013, 17:45
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85049
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R

Re: Ölwechsel

Werbung


Re: Ölwechsel

Beitragvon HarrySpar » 04.04.2017, 12:41

Ich war auch mal locker um den halben min-max-Abstand nochmal oberhalb von max und bin so vier Jahre lang und etwa 20000km rumgefahren.
War kein Problem.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölwechsel

Beitragvon Heiko-F » 04.04.2017, 21:01

Ist mir auch schon passiert,und hat dem Motor nicht geschadet. In den Stuntbikes von CP waren die Motoren immer weit über Max. aufgefüllt,und die mussten viel mehr aushalten und haben es auch überlebt. ThumbUP
Heiko-F
 
Beiträge: 3111
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: Ölwechsel

Beitragvon Eike » 05.04.2017, 08:31

Da das bei der F so blöd mit dem Ölstand messen ist, lasse ich immer nur alles ab und fülle exakt 3l ein. Einmal im Jahr (3000 Km)schaue ich, ob Öl am Meßstab ist und gut ist.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 2.000 Km
Ducati 696 - 6.000 Km
F 800 ST - 23.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3089
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: Ölwechsel

Beitragvon HarrySpar » 10.09.2017, 08:42

Dieser Beitrag bestätigt meine Ölwechselmentalität!:

https://www.youtube.com/watch?v=QELpYK7 ... e=youtu.be
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölwechsel

Beitragvon SingleR » 10.09.2017, 09:54

Jetzt wird nach den Reifen die nächste Sau durchs Dorf (ähm: Forum!) getrieben... Bin mal gespannt, wie sich das hier entwickelt und wann der Michael hier zu macht. ;-)

Harry, Deine Einstellung zum Ölwechsel ist hier doch schon hinlänglich bekannt. Sie wird nicht fundierter, wenn sie mit wenig fundierten TV-Berichten untermauert werden sollen. Alle mir bekannten Untersuchungen zum Thema sind weit entfernt davon, "empirisch" zu sein. Entsprechend sind sie zu bewerten. Wenngleich ich aber auch weit entfernt davon bin zu behaupten, dass ein Nebenstromölfilter grundsätzlich nutzlos sein könnte.

Hast Du denn den Nebenstromölfilter schon eingebaut? Fotos, bitte! :roll: Im Gegensatz zum Pkw muss der bei den meisten Motorrädern ja auch den Kupplungsabrieb heraus filtern...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1907
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ölwechsel

Beitragvon HarrySpar » 10.09.2017, 11:30

Ja klar. Der Ölfilter muss natürlich schon mal gewechselt werden.
Mach ich alle vier Jahre (=ca. 20000km) zusammen mit dem Öl.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron