richtige Drehzahl

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

richtige Drehzahl

Beitragvon Basti87 » 21.05.2017, 13:14

Hallo,

Welche Drehzahl ist denn "gesund"/optimal für motorrad und Motor?
Ich frage, weil wenn ich aus der Ortschaft komme, im 4. Gang dann mal kräftig am Gas drehe, das Motorrad doch stark knattert/vibriert.
Keine Ahnung ob das so muss. Wenn ich langsam beschleunige(nicht so stark am Gas dreh) passiert das nicht.

Basti
Basti87
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2017, 11:07
Postleitzahl: 06188
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

richtige Drehzahl

Werbung

Werbung
 

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon HarrySpar » 21.05.2017, 14:27

Kommt drauf an, was Du unter "optimal" verstehst.
Etwas gesünder sind sicher immer relativ niedrige Drehzahlen. Also was lange Lebensdauer anbelangt.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Roadslug » 21.05.2017, 16:06

Technisch gesehen wird das Triebwerk von den Massenkräften und den Gaskräften beansprucht. Erstere hängen von der Drehzahl ab und letztere von der Stellung der Drosselklappen. Beide Kräfte wirken aber entgegengesetzt und heben sich größtenteils auf.
Daraus folgt:
Ungesund für das Triebwerk sind hohe Drehzahlen bei geringer Last und niedrige Drehzahlen bei hoher Last. Wobei "ungesund" etwas relativiert werden muss. Dem Triebwerk kann man schon einiges zumuten, vorausgesetzt es ist eingefahren, betriebswarm und der Ölfüllstand passt.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon agentsmith1612 » 21.05.2017, 16:50

Roadslug hat geschrieben:Ungesund für das Triebwerk sind hohe Drehzahlen bei geringer Last und niedrige Drehzahlen bei hoher Last.


Daraus leite ich dann ab:
>4. Gang und Vollgas bei 50km/h eher nicht so gut
<2. Gang kaum Gas bei 50km/h auch nicht so gut.

Cruisen in hohen Gängen sicher kein Problem beim Vollgasgeben dann aber zwei oder drei Gänge runter.
Ebenso Curisen in niedrigen Gängen bei hoher Drehzahl eher ein paar Gänge hoch, ist auch alles leiser :D
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 332
Registriert: 21.02.2016, 18:05
Postleitzahl: 51709
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST, S1000XR

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon HarrySpar » 21.05.2017, 16:58

Also all die hier genannte Theorie in Ehren!
Aber fahr einfach immer im höchstmöglichen Gang. So wie es auch alle Trainer empfehlen, um Benzin zu sparen.
Und Runterschalten eben dann nur, wenn Du die höhere Leistung momentan grad brauchst.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Basti87 » 21.05.2017, 17:44

Unter optimal verstehe ich :das beste für das Material.

Der Motor Schaft es ja bei 50 im 4. Gang ordentlich zu beschleunigen.
Also besser einen runter schalten?
In der Regel fahre ich ab 80/90 im 6. Gang
Basti87
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2017, 11:07
Postleitzahl: 06188
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

Re: richtige Drehzahl

Werbung


Re: richtige Drehzahl

Beitragvon HarrySpar » 21.05.2017, 18:35

Ich hab beim gleichmäßigen Dahinrollen spätestens ab 60 den sechsten Gang drin.
Oft schon ab 50.
Klar, mit Beschleunigen geht dann nicht viel. Höchstens das Gas 2mm weiter aufdrehen und kmh für kmh langsam an Geschwindigkeit zulegen.
Nur wenn ich halt gescheit Leistung zum Beschleunigen brauche, schalte ich dann zwei drei Gänge runter.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon venturina » 22.05.2017, 09:29

Also ich fühl mich Innerorts mit dem 3. oder 4. Gang am wohlsten.

Außerhalb fahr ich meistens im 6. außer es ist arg kurvig, dann nehm ich auch mal den 4. oder 5. damit das Rausbeschleunigen noch gut funktioniert.

Allgemein fühle ich mich so ab 2700 wohl. Drunter mag ich das nicht so gern.

Viele Grüße
Ventu
venturina
 
Beiträge: 48
Registriert: 06.08.2016, 12:39
Postleitzahl: 85129
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Roadrunner72 » 22.05.2017, 12:47

Basti87 hat geschrieben:Keine Ahnung ob das so muss. Wenn ich langsam beschleunige(nicht so stark am Gas dreh) passiert das nicht.

Öhm, sowas hat man(n) doch im Gefühl, oder? Du merkst doch selbst, wann sich der Motor abmüht oder wann er vernünftig rund läuft. Auch hier gilt das alte Motto: So wenig wie möglich, soviel wie nötig.
Der 2-Zylinder braucht nun mal immer etwas mehr Drehzahl als z. B. ein Vierzylinder. Zum sanften Beschleunigen reichts, wenns halt schnell schneller werden muß, mußt du 1-2 Gänge runterschalten.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 211
Registriert: 30.09.2013, 15:31
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Roadslug » 22.05.2017, 17:33

Mach das ruhig weiter so, Harry, der Motor kann das schon ab. Er ist schließlich kein Mimöschen und ein bisschen was kann man ihm schon zumuten. Wesentlich kritischer ist das ständige fahren in kleinen Gängen in entsprechend hohen Drehzahlen. Die Drehzahl geht in den Massenkräften quadratisch ein und das erzeugt extrem hohe Zugkräfte an den Pleueln,

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon minni » 22.05.2017, 18:09

Meine Meinung (Solo, ohne Gepäck)
kurvenreiche Strecke => 3. Gang
=> weniger Bremsen, sauberes Rausbeschleunigen, schöner Zug
längere Kurven (Cruisen: 80 bis 120 km/h)
- bergauf / bergab eher im 4. Gang,
- in der Ebene 5. oder 6. Gang
*************
Bergab kurviges "Gelände"
Gangstufe so wählen, dass bergab gefahren wird
************
Sterben? Das ist das Letzte, was ich tue!
Ich bin nicht dagegen. Ich bin nicht dafür. Ich bin darin!
Benutzeravatar
minni
 
Beiträge: 188
Registriert: 24.01.2007, 06:19
Wohnort: Bad Cannstatt (bei Stuttgart)
Postleitzahl: 70372
Land: Deutschland

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon hawkuser » 22.05.2017, 19:56

Und in welchem Drehzahlbereich bewegst du dich dann minni, ich fahre die F800 sehr gern unterhalb von 4500-5000 u/min.
Leider ist es dann oft so das ich sehr oft auch mal in den Bereich 5000-5500 u/min komme und ich hab das Gefühl das mag die f8r garnicht. Ab 6000 fühlt sich sich wieder wohler , das mag ich aber nicht ganz so gern. scratch
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 136
Registriert: 24.06.2012, 22:17
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon minni » 22.05.2017, 20:46

Meine alte F800ST, ohne beschichtete Kolben:
3. Gang 60 - 120 = 3.000 - 6.500 1/min
2. Gang < 60 km/h ist gleich sinnvoller Schaltpunkt für 3. in den 2. Gang

Dritter Gang ist sicherlich die beste Wahl für
- Motorbremse
- Stützgas / Zug
- Herausbeschleunigung

Vierter Gang ist sicherlich die beste Wahl für
- Cruisen um 4.000 1/rmin

Getriebe - Übersetzung (F800ST)
primär 1,943
1. - 2,462
2. - 1,75
3. - 1,381
4. - 1,174
5. - 1,042
6. - 0,96 (OD)
Riemen - 2,353 (80/34)
abgestuft
Sterben? Das ist das Letzte, was ich tue!
Ich bin nicht dagegen. Ich bin nicht dafür. Ich bin darin!
Benutzeravatar
minni
 
Beiträge: 188
Registriert: 24.01.2007, 06:19
Wohnort: Bad Cannstatt (bei Stuttgart)
Postleitzahl: 70372
Land: Deutschland

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Viennabiker » 25.05.2017, 17:24

Alpenpässe: 1-3, 4. selten
Landsstrasse kurvig: 2-4
Landstrasse weitläufig, crusing 3-5, ev. 6.
Ortschaften 50 kmh: 3.
Autobahn: 6.
....mit dem 20er Ritzel

Unter 2500 U/min fahre ich den Motor ungern und über 6500 U/min selten.
Bin jetzt mal länger eine Tracer 900 gefahren, da ist die Drehzahl nebensächlich, hat immer Schmalz und ist irre geschmeidig auch im 2. aus ganz langsamen Kehren raus. Da merkt man wieder, dass der Rotax schon recht ruppelig ist und mit dem KFR manchmal echt nervt!
....vielleicht doch das 19er scratch
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 18:31
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: F 800 R

Re: richtige Drehzahl

Beitragvon Tuebinger » 27.05.2017, 10:07

bestimmt wurde schon viel darüber geschrieben in den letzten > 10 Jahren ... :roll:

Bin jetzt 2 grosse Touren mit der F800 gefahren, das Fahrwerk ist einfach genial (mit das Beste was ich je hatte), der Komfort bestens (bis auf die etwas zu inaktive Sitzposition mit dem SB-Lenker Umbau vielleicht ...) aber der Motor ist wirklich das Schlimmste was ich je gefahren bin .... ahh Drückt zwar unglaublich bereits ab 2000 U/min, fühle mich aber erst wohl so ab 3500 U/min, also in dem Bereich wo er ganz angenehm zu fahren wäre, doch da wirds erstmal zäh, trotz angeblicher Motorabstimmung auf dem Prüfstand ?!? Danach wenn die Leistung einsetzt dann extrem rappelig nogo

Für mich läuft der Motor gefühlt nirgends wirklich schön ... scratch

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 281
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste