Langlebigster Reifen?

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon HarrySpar » 19.08.2019, 13:22

Ja, schon klar.
Aber ich denke recht viel ruhiger und reifenschonender wie ich kann man kaum fahren.
Und mein erster Z6 war nach 20100km glatt. Die Karkasse blitzte in der Mitte schon silbern heraus (siehe Bild).
Und mein jetziger zweiter Z6 scheint eher weniger Kilometer zu schaffen als mein erster.
Und wenn der PiRo2 bei dir nun 23000km bei noch nicht völliger Glatze hält, scheint der ein gutes Stück länger zu halten als der Z6.
Also nehm ich als nächstes mal den PiRo2.
Dateianhänge
Alter Roadtec Z6 Sept  2016.JPG
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6761
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Langlebigster Reifen?

Werbung

Werbung
 

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon SingleR » 19.08.2019, 13:30

Der wievielte Reifenlaufleistungs-Fred ist das hier eigentlich in diesem Forum, der zu keinen neuen Erkenntnissen führt? :? ;-)

Vielfahrer hat geschrieben:Mir fehlt schlichtweg der Vergleich zu anderen Reifen auf der Maschine!

Dazu kommt dann noch, dass, wenn man einen Vergleich anstellt, subjektiv immer noch das eher miese Fahrverhalten der alten Gummis dem guten Fahrverhalten der neuen Pneus gegenüber stellt. Auch kein echter Vergleich... Dann doch lieber Testberichte lesen, wo - zwar auch nicht mit "meinem" Mopped - Neureifen (und z.T. mit deren Vorgängern) verglichen werden.

Vielfahrer hat geschrieben:Der Punkt ist: ich habe Vertrauen in die PiRo2 und das zaehlt fuer mich am meisten... Fuer mich wichtig ist Langlebigkeit und Grip auch bei tieferen Temperaturen, sowie ein vertrauenerweckendes Gefuehl bei Regen.

So ist das! Denn die Laufleistung geht grundsätzlich immer zu Lasten der Trocken- und Nasshaftung. Auch ich würde den persönlichen "Wohlfühleffekt" niemals hinter die Laufleistung stellen oder einen bestimmten Reifen deswegen in die engere Wahl ziehen, nur weil damit Lieschen Müller, deren Fahrstil oder Angststreifenbreite ich nicht kenne und wo ich nicht weiß, ob der Reifen nicht auch jenseits der gesetzlich erlaubten Mindestprofiltiefe bewegt wurde, die längste Laufleistung erzielt hat. Wer aber sein Mopped um die Kurve trägt oder stets versucht, seinen eigenen Spritsparrekord zu unterbieten, wird auch mit einem Bambusreifen made in Taiwan oder China klar kommen.

So gesehen, führt aus rein ökonomischer Sicht kein Weg an solchen Pneus vorbei. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass man sich nicht doch mal auf die Fr.sse legt, weil der Geiz mal wieder geiler war als ein ein entsprechend hoher Grenzbereich, der den Abflug hätte verhindern können.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2411
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon HarrySpar » 19.08.2019, 13:47

SingleR hat geschrieben:Der wievielte Reifenlaufleistungs-Fred ist das hier eigentlich in diesem Forum, der zu keinen neuen Erkenntnissen führt?

FÜR MICH war DIESER Fred DIE neue Erkenntnis!!! Danke an den Vielfahrer ThumbUP
Es gab mal eine Rankingtabelle mit den meisten Kilometern. Und da waren die obersten Plätze alle mit dem Z6.
Aber jetzt sieht es so aus, als dass der PiRo 2 oder auch 3 nochmal länger hält. Vor allem bei Fahrern, die reifenschonend fahren. So wie ich.
Also endlich die Information, nach der ich schon paarmal gesucht und gefragt habe.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6761
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon Tuebinger » 19.08.2019, 14:27

Der PiRo2 ist genial, den hatte ich schon mehrfach auf anderen Maschinen gefahren, war auch eine Reifenempfehlung von Motorrad im Dauertest der F800S seinerzeit...

Der PiRo3 war kein guter Wurf, das stand in allen Tests die ich dazu gelesen hatte, der wurde auch sehr zeitnah vom PiRo4 abgelöst.

ABER: der PiRo2 ist auch schon ca. 15 Jahre alt und nachdem was ich gelesen habe ist der Reifen auch am Auslaufen, wird ggf. auch schon nicht mehr hergestellt, da musst du dich mal umhören.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon Spätstarter69 » 20.08.2019, 12:21

HarrySpar hat geschrieben:Ja, schon klar.
Aber ich denke recht viel ruhiger und reifenschonender wie ich kann man kaum fahren.
Und mein erster Z6 war nach 20100km glatt. Die Karkasse blitzte in der Mitte schon silbern heraus (siehe Bild).
Und mein jetziger zweiter Z6 scheint eher weniger Kilometer zu schaffen als mein erster.
Und wenn der PiRo2 bei dir nun 23000km bei noch nicht völliger Glatze hält, scheint der ein gutes Stück länger zu halten als der Z6.
Also nehm ich als nächstes mal den PiRo2.


Also Harry, wenn das ein Reifen von dir ist und der so auf der Straße gefahren wurde, ist geiz nicht geil sondern bekl.…
Ist mir ja noch egal, wenn du dich hinlegst aber den Hinterherfahrenden nicht.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 103
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon Udo-MH » 20.08.2019, 13:14

Ist nicht das erste mal dass der den Pneu postet. Da isser mächtig stolz drauf - das kommt noch dazu.

plemplem
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 405
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Langlebigster Reifen?

Werbung


Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon GT_FAHRER » 20.08.2019, 13:43

Das ist die heutige Geiz ist Geil Mentalität.

Wer mit so einem Schlappen im öffentlichen Strassenverkehr rum fährt dem gehört der Lappen auf Lebenszeit gesperrt.



LG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 414
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon SingleR » 20.08.2019, 14:30

HarrySpar hat geschrieben:
SingleR hat geschrieben:Der wievielte Reifenlaufleistungs-Fred ist das hier eigentlich in diesem Forum, der zu keinen neuen Erkenntnissen führt?

FÜR MICH war DIESER Fred DIE neue Erkenntnis!!!

FÜR MICH (und sicher viele andere) eben nicht. Derartige "Vergleiche" finden sich im www seit 10-12 Jahren! Mit demselben Ergebnis wie hier gepostet.

Ob besagte Reifen nun auf einer F oder irgendeinem anderen Mopped gefahren wurden, macht am Ende in Sachen Haltbarkeit von der Tendenz her keinen Unterschied. Davon abgesehen, wird hier wieder einmal ein Uralt-Reifenmodell wie der Z6 mit einem Reifen wie dem PiRo2 verglichen, der ebenfalls kurz vor EOP steht, aber @SOP im Tourensportsegment in Bezug auf die Optimierung der Laufleistung mit Zweikomponenten- und Silicatechnologie aufwarten konnte, was seinerzeit per se auf eine im Wettbewerbsvergleich überlegene Laufleistung schließen ließ. Das hat sich am Ende in div. Vergleichstests auch bewahrheitet.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2411
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon HarrySpar » 20.08.2019, 15:42

Egal. So wie ich das einschätze hält der PiRo 2 nochmal etwa 20 bis 25% länger als der bisher von mir als Langlebigster vermutete Z6.
Es waren die Infos vom Vielfahrer. Ruhige Fahrweise mit F800ST. Und nach 22000 bis 23000km immer noch im legalen Bereich.
Das wäre bei meinem ersten Z6 wohl etwa nach 16000km so gewesen.
Und diese Erkenntnis ist mir viel wert. Also kaufe ich als nächstes den PiRo 2.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6761
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon Auftrags'chiller » 20.08.2019, 16:10

Harry, an Deiner Stelle würde ich einen Vollgummireifen nehmen und immer nur das Profil nachschneiden. Das dürfte die langlebigste Variante sein plemplem
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 149
Registriert: 18.06.2014, 07:49
Motorrad: F800R

Re: Langlebigster Reifen?

Beitragvon gerreg » 20.08.2019, 19:15

Ich hab auf meiner wesentlich schwereren K1200RS immer so um die 9 - 10 TKm auf das Hinterrad de Roadtec01 gefahren.

Der Reifen war auch der Ausgewogenste, der MPR 4 war zum Ende hin nur mit sanfter Gewalt ums Ech zu bringen.

Der nächste Reifen den ich probiere wird der Conti Road Attack 3, ein Kumpel hat auf ner 690 KTM auch schon über 10TKm drauf.
gerreg
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.08.2019, 12:24
Motorrad: F800GS

Vorherige

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste