Von welchen Maschinen seid Ihr umgestiegen ?

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Von welchen Maschinen seid Ihr umgestiegen ?

Beitragvon Kati_WM » 28.06.2006, 19:41

Hallo F-reunde,
mich würde interessieren, ob die neuen F-Fahrer vorwiegend schon BMW gefahren haben oder von anderen Marken umgestiegen sind. :roll:

Schreibt doch mal von welcher Maschine Ihr auf F 800 übergewechselt seid.

Gruß
Kati
Benutzeravatar
Kati_WM
 
Beiträge: 1288
Registriert: 28.06.2006, 17:24
Wohnort: Schongau
Motorrad: K100Gespann/F800S/GS

Beitragvon DerZeck » 28.06.2006, 21:46

@ kati

schau mal im gästebuch bei "der zeck" .da steht was ich gefahren bin .

monster war auch richtig gut,aber die trockenkupplung der 916 -er ,kurvenverhalten u die wahnsinnigen inspektionekosten ( oder teile) waren eine gute entscheidungshilfe

bmw kam für mich nie in frage-finde den boxer so häß........ .aber die f..... :D :D :D :D

tschaui

rosi
Benutzeravatar
DerZeck
 
Beiträge: 878
Registriert: 30.04.2006, 15:38
Wohnort: berlin

Beitragvon Brit » 29.06.2006, 10:41

Hallo Kati, ich bin von der Rockster umgestiegen, die hatte

- 35 Kilos mehr
- 7 PS weniger
- war fast genauso fahraktiv
- viel soziusfreundlicher
- 3000 € teurer
- hatte das geniale Integral ABS, aber leider den Bremskraftverstärker

Matze
Benutzeravatar
Brit
 
Beiträge: 282
Registriert: 28.06.2006, 09:28
Wohnort: Hannover

Beitragvon Machakos » 29.06.2006, 13:06

Ich fuhr vorher die BMW F 650 CS (Scarver)

Nachdem ich jetzt mit meiner "S" die ersten 1'000 Kilometer absolviert habe, käme ein Wechsel zurück niiiiiiiiiie in Frage :P
Diese Signatur bewährte sich in unzähligen Pest-Tostings.
Machakos
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2006, 13:33
Wohnort: Bern - Schweiz

Beitragvon herrdirektor » 02.07.2006, 22:17

Gar nichts ! Habe frueher ein GS500E gehabt.
Benutzeravatar
herrdirektor
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2006, 22:49

Beitragvon ZDL Picco » 02.07.2006, 23:21

Ich hatte ne Moto Morini 3 1/2 Sport,

hab ich dann im Studium in Geld umgesetzt(könnt mir jetzt noch in Arsch beissen) und bin dann auf ner GT550 durch die Lande geeiert...

Gruß
Picco
ZDL Picco
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2006, 18:25
Wohnort: Winsen

Beitragvon Richard » 02.07.2006, 23:35

Hallo,

ich hatte vorher einen Sporttourer: Suzuki GSX 750 F Bj. 2001.
Die GSX hatte 92 PS und ein Gewicht von 231 kg (vollgetankt). Im Fahrbetrieb sehr handlich, aber rückwärts schieben war eine Qual.
Für die Kettenschmierung hatte ich eine McCoi-Pumpe. War echt gut. Aber überall hing das Kettenfett.

War auf der Suche nach einem leichten Motorrad mit genügend PS und ohne Kettenantrieb - da bin ich bei der F800S gelandet und bin bisher sehr zufrieden.

Gruß

Richard
Die F800S hat mich 12 Jahre und über 68000 km begleitet. Jetzt habe ich mir eine R nineT Urban bestellt.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 614
Registriert: 16.10.2005, 17:46
Wohnort: Bayern - Aichach
Motorrad: BMW R nineT Urban

Beitragvon Alfred » 03.07.2006, 06:19

Gar nichts, bin Wiedereinsteiger. Mein letztes Moped war ein MuZ 650, vorletztes ein BMW F650.

Gr.,
Alfred
Alfred
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.06.2006, 09:16
Wohnort: Gouda (Holland)

Beitragvon sepp1979 » 11.07.2006, 13:56

Hallo zusammen,

bin von einer Ktm Duke 2 auf die F800S umgestiegen, und davor hatte ich eine CBR 600F PC31


Gruss aus Bayern
sepp
sepp1979
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.07.2006, 13:08
Wohnort: Bayern

Beitragvon puma4712 » 17.07.2006, 13:38

Hallo Kati,

fahre im Moment noch die Kawasaki GPZ 500S, aber nur um wieder "rein" zu kommen. Habe im Kölner Stadtanzeiger einen tollen Artikel von dem ALLROUNDER BMW F800S/ST gelesen und hat mich bis heute gefesselt.

lieben Gruß
Henry
Bin ab 15.08.2006 1400 Uhr F800ST- Fahrer in Graph. metallic mit BC, ABS, Heizgriffen, 82 cm-version, w. Blinker und kompl. Koffersystem.11.302 KM gefahren. _______________________________________
motofahn is wie wennse fliechst ... rooahhh *smile
puma4712
 
Beiträge: 221
Registriert: 13.07.2006, 16:05
Wohnort: Leverkusen

Von welchen Maschinen seid Ihr umgestiegen ?

Beitragvon jarrod » 16.11.2008, 00:13

Hallo F Gemeinde,

bin wie aus meiner Historie zu ersehen ist,
bisher nicht in der Verlegenheit gewesen eine BMW zu pilotieren.
Kam eigentlich auch nicht in frage, fand das Gewicht und Leistung lange Zeit nicht stimmig war.
Auch wenn der Boxer ein kräftiges Kerlchen in Sachen Drehmoment ist.

Als im Frühjahr 08 erste Bilder der F 800 GS in der Fachpresse auftauchten wurde ich neugierig.
85 PS bei 200kg das konnte die Duc schon Anfang der 90er.
Angefixt war ich, denn Dreckfräse sollte es schon wieder sein, aber nicht einer der Reisedampfer,
wo nur in der Typenbezeichnung von Gelände die Rede ist.

Die Probefahrt wurde dann der Grundstein einer innigen Freundschaft, meiner GS.
Das umsteigen bei mir vollzog sich von XL 600 R BJ. 1983 auf die BMW F 800 GS



Bild
Gruß aus dem Bergischen

ZWISCHEN ZWEI KURVEN IST JEDE GERADE DIE LÄNGSTE!;-)8)

Historie: Hercules MK2; XL 500 S; GPZ 550 UT; XL 600 R; Ducati 900 SS; BMW F 800 GS.
Benutzeravatar
jarrod
 
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2008, 16:29
Wohnort: Velbert

Beitragvon mctroll » 16.11.2008, 00:36

Ich hatte vor meiner S eine Honda CB750 Sevenfifty
mctroll
 

Beitragvon Ben » 16.11.2008, 09:25

Hallo,

ich hatte vorher ebenfalls ne Rockster (das limitierte Modell), und bis auf den hohen Ölverbrauch und das mordsmäßige Gewicht war es DAS Motorrad für mich. Irgendwie trauer ich der Rockster hinterher. Die S wird niemals soviel Charakter haben, das fehlt ungemein.
Andererseits ist die S bequemer, hat Windschutz, Bordcomputer, nicht mehr dieses grauenhafte Integral ABS mit BKV und wesentlich günstigere Wartungs- und Unterhaltskosten. Größter aller Vorteile, ich kann sie alleine bewegen, rangieren und parken wo ich will. Die bleischwere Rockster wollte wohlüberlegt abgestellt werden.

Davor hatte ich übrigens ne Honda NTV. Bin mal gespannt, ob ich mir je ein Motorrad mit Kettenantrieb kaufe :wink:

gruß, Ben
buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...
Benutzeravatar
Ben
 
Beiträge: 138
Registriert: 02.02.2006, 17:52
Wohnort: Uptown LA
Motorrad: Eff 8Hundert Ess

Beitragvon RalfS » 16.11.2008, 09:59

Hallo,

ich war die letzten 20 Jahre nur auf Japanern unterwegs. Habe jetzt zuerst ganz nüchtern 2-Zylinder mit ABS gesucht deren Leistungsdaten eine zügige aber alltagstaugliche Fortbewegung erlauben, habe dann Tests gelesen und bin dann probegefahren. Die F800S hat das Rennen gemacht. Ansonsten habe ich schon den zweiten 3er aber Dosen zählen sicher nicht. Meine Letzte war ne SV1000N. Den Druck vom Motor vermisse ich schon, die 200km Tanketappen nicht.

Gruss Ralf
Benutzeravatar
RalfS
 
Beiträge: 315
Registriert: 03.08.2008, 19:24
Wohnort: Pliening
Motorrad: F800S

Beitragvon Jensii » 16.11.2008, 11:48

Ich komme von einer Virago über eine NTV (da muss die F`S erst mal auf Dauer mithalten!) zu meiner neuen.
Fuhr mal Honda NTV - Ein schweres Erbe für die F800!
Die Honda hatte nach 13 Jahren weniger Probleme als die F800s jetzt schon hinter sich gebracht hat :-(
Jensii
 
Beiträge: 392
Registriert: 18.09.2008, 19:20

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste