Lastwechsel der F800ST

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Lastwechsel der F800ST

Beitragvon Helmut » 14.04.2006, 19:51

Hallo,
bin Wiedereinsteiger, habe eine Honda Deuville gefahren und wieder verkauft und ich bin anscheinend der einzige den die Lastwechsel einer Kardanmaschine stören. Da die F800 diese Probleme nicht mehr haben soll :) bin ich an einer F800ST sehr interessiert. Wenn jemand die ersten Erfahrungen hat, bitte schreiben.
Helmut
Helmut
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.04.2006, 17:40
Wohnort: Unterschleißheim

Lastwechsel der F800ST

Werbung

Werbung
 

Erste Probefahrt

Beitragvon Helmut » 17.05.2006, 15:00

Hallo,
nun habe ich 2 Stunden mit einer roten F800S hinter mir.
1. Lastwechsel - das ist besser als bei anderen Antrieben wie Kardan, Kette, im 1. Gang so um einen Ortseinganskreisel herum geht es halt nicht ohne ruckeln. ab dem 4. Gang gibt es keinen Lastwechsel mehr (sehr schön). Im 2./3. Gang kann man bei dosiertem Gashebelbedienung auch ruckfrei fahren.
2. Blinker gehen automatisch nach Zeit oder Strecke zurück (super)
3. Handling hat mir sehr gut gefallen. Habe sogar eine 3 cm Asphalt Rille uf der Autobahn schadlos überstanden.
4. Sound ist super
5. Spiegel sind ein Sicherheitrisiko, da man beim Spurwechsel die Ellengogen einziehen muss um was zu sehen. (Muss besser werden)
6. Bordcomputer - Ganganzeige ist gut, Anzeigen auch.
7. Bremsen gehen super, auch die Hinterradbremse bringt man in den ABS Modus.
8. Sitzbank und Position sind für mich (184) sehr gut.
9. Schaltung - 1. GAng einlegen war manchmal schwierig ??
10. Windschutz an den Beinen ist gut.
Nun warte ich auf die F800ST, die wird es sicher dann werden, weil das Gerät mir sehr gut liegt und der LAstwechsel akzeptabel ist. Nur die Harley Softtail war besser.
Helmut
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.04.2006, 17:40
Wohnort: Unterschleißheim

Beitragvon der Genießer » 20.06.2006, 10:43

Durch Zufall hatte sich für mich in Holland eine Probefahrt mit der 800 ST
ergeben, wenn auch nur kurz über ca. 50 Km.
Neben den Dingen, die hier im Forum schon an anderer Stelle beschrieben wurden, fielen mir noch zwei Besonderheiten auf:
Das Fahrwerk ist auf schlechter Straße m.E. nicht gerade komfortabel zu nennen. Eher das Gegenteil.
Das paßt vielleicht zur F800S, die ST würde ich mir jedoch deutlich weicher wünschen.
Ferner fand ich die Spiegelausleger wesentlich zu kurz!! Man sieht hauptsächlich seine eigenen Arme - den rückwärtigen Verkehr dagegen kaum. GANZ SCHLECHT !
Ich wundere mich, daß das KBA sowas zuläßt.
Das viele Klick-Klack beim Gas-weg, Gas-auf ist total nervig und höchst
unangenehm.Allein das schon würde mich vom Kauf abhalten.
der Genießer
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2006, 15:59
Wohnort: Ostwestfalen

Beitragvon OSM62 » 20.06.2006, 10:53

Das mit dem Spiegel ist mir bei der Probefahrt mit der F800ST auch aufgefallen.
Sonst wie man es im moment von BMW gewohnt ist. Halt nicht unbedingt Feinmaschinenbau. :?
Die Sitzposition ist mir zu bequem auf der ST, habe gestern erst mal noch mal kurz probe gesessen auf der F800S.
Ja das wäre die F800 für mich.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1681
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R


Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste