F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Allgemeine Sachen/Themen rund F 800 GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Horsterei » 27.05.2014, 01:13

Danke für deinen Post Mühli.

Aber ich denke trotzdem dass es nicht schwierig ist ein solchen Motorrad zu bauen. Schwierig wird es, es auch dabei noch gut aussehen zu lassen.
Man sitzt dann halt wirklich in der Maschiene. Und es muss bewusst darauf bei der Konstruktion geachtet werden. also von Anfang an so geplant sein.

Glaube mir. Die Mountainbikehersteller meinten zu mir 1998 auch das es nicht umzusetzten wäre, ein Bike mit 200mm zu bauen für so kleine Leute.
Seitdem sich ab ca. 2006 bei der Rahmenkonstruktion neue Möglichkeiten auftan (Hydroforming) gibt es einige Hersteller die solche Bikes anbieten.

Ob der Markt evtl. dafür zu klein ist?
Da könntest du recht haben. Vielleicht wünsche ich mir solch ein Motorrad so sehr, dass ich hier nicht mehr objektiv bin. Ich dachte halt an an Frauen die mit ihren Manner dann mit auf Tour könnten. Wahrscheinlich hast du aber recht, da ja auch die meisten Frauen größer als 164 sind.

Ungerechte Welt :D
Horsterei
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2014, 20:26
Motorrad: Schwalbe

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Werbung

Werbung
 

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Octane » 27.05.2014, 06:15

Horsterei hat geschrieben:Wahrscheinlich hast du aber recht, da ja auch die meisten Frauen größer als 164 sind.


Also das ist sicher nicht so. Jedenfalls hier nicht.

Mir sind die Enduros zu hoch und ich bin 1.75 gross jedoch mit kurzen Beinen. Tieferlegen halte ich für eine schlechte Idee weil die Federwege massiv gekürzt werden.
Als DH Biker hast du jedoch sicher die bessere Motorradbeherrschung als viele Normalmotorradfahrer mit mehr Erfahrung. Kenne auch einen DHler der sogar erst mit über 40 mit bem Motorradfahren angefangen hat. Da haben schon einige Leute gestaunt als sie den fahren sahen....
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon tobio89 » 27.05.2014, 06:41

Wie schaut's denn mit der F700/F650GS aus? Ist ja sehr ähnlich und "von Werk aus tiefergelegt".
tobio89
 

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon schnecke » 27.05.2014, 08:20

Horsterei hat geschrieben:Danke für eure Antworten.

mein Motorradführerschein habe ich erst seit Okt. 2013

Zweiraderfahrung sehr viel. Mofa mit 15 Jahren und ab dem 18 Lebensjahr Simson Schwalbe.
Außderdem fahre ich seit Jahren MTB Downhill.

Also keine motorraderfahrung.

Horsterei hat geschrieben:Vieleicht kommt BMW ja innerhalb der nächsten 2-3 Jahre darauf, dass auch kleine Leute ihr Geld loswerden wollen.

Ist ja eigentlich nicht so schwierig das Motorrad so zu bauen das man auch als kleiner Fahrer bei der Maschine ohne Tieferlegung auf dem Boden kommt, und trotzdem vorne 210mm und hinten 200mm Federweg hat.

Zwei Möglichkeiten f700/650gs oder r1200gs ( die gibt es ab werk mit tieferlegung)

Meiner Meinung nach solltest du bei deiner erfahrung vielleicht erstmal nach etwas schauen das zu dir passt und mit dem du das motorradfahren erst mal erlernen kannst bevor du auf weltreise geht’s.
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 19:00
Motorrad: F 800 R

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon pieronie » 27.05.2014, 08:39

Morgen, bin selber "nur" 168 cm groß und fahre eine R mit der mittleren Sitzbank. Probleme, wenn überhaupt, gibt es höchstens beim Rangieren. Ich habe auch keine besonderen Schuhen, oder Ähnliches. Ich denke, die R, mit der niedrigen Sitzbank wäre für Dich schon ok. Es wird sicherlich einen Händler in der Nähe geben, der eine niedrige Sitzbank da hat.

Insgesamt gesehen ist es für kleinere Menschen nicht einfach ein geeignetes Motorrad zu finden. Vor dem Kauf der R, habe ich mich auf Messen rumgetrieben und bin Probegessesen. Gefühlte 60% der Bikes kamen so gar nicht in Frage cofus .

Tja, bin aber mit meiner R doch glücklich geworden.
Carpe diem!
Benutzeravatar
pieronie
 
Beiträge: 173
Registriert: 10.09.2013, 11:04
Motorrad: BMW F 800 R

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Jan_Muc » 27.05.2014, 09:06

pieronie hat geschrieben:Morgen, bin selber "nur" 168 cm groß und fahre eine R mit der mittleren Sitzbank. Probleme, wenn überhaupt, gibt es höchstens beim Rangieren. Ich habe auch keine besonderen Schuhen, oder Ähnliches. Ich denke, die R, mit der niedrigen Sitzbank wäre für Dich schon ok. Es wird sicherlich einen Händler in der Nähe geben, der eine niedrige Sitzbank da hat.

Insgesamt gesehen ist es für kleinere Menschen nicht einfach ein geeignetes Motorrad zu finden. Vor dem Kauf der R, habe ich mich auf Messen rumgetrieben und bin Probegessesen. Gefühlte 60% der Bikes kamen so gar nicht in Frage cofus .

Tja, bin aber mit meiner R doch glücklich geworden.


Ich hatte exakt die selben Probleme (1,72m, schrittlänge 78cm) wie pieronie, habe das selbe Prozedere durchgemacht und bin beim selben Motorrad gelandet - z. Z. auch mit mittlerer Sitzbank. Ja, die Motorradsuche ist so schon mächtig eingeschränkt. Ich würde noch mal zum Yamaha Händler schauen und die mt-07+ mt-09 Probesitzen und -fahren. Die haben zwar eine vermeintlich recht hohe sitzhöhe, durch die sehr schmale tailie kommt man da aber überraschend weit mit den Füßen auf den Boden. Das sollte zunindest einen Versuch wert sein - wenn Du Dich mit der Optik anfreunden kannst und noch ein Exemplar kurzfristig auftreiben kannst. Die Brutale 800 gefällt mir auch. Da muss die aber klar sein, dass die etwa 2 liter mehr verbraucht als eine F800 - nur falls das für dich wichtig sein sollte.
Simson Schwalbe → Simson SR 50B → Suzuki Bandit 400 → Suzuki Bandit 600 → Suzuki SV 650 S Edition → BMW F800R + Honda Vision 110
Benutzeravatar
Jan_Muc
 
Beiträge: 329
Registriert: 21.06.2012, 15:07
Wohnort: München
Motorrad: BMW F 800 R s/w

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Werbung


Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon godfredkah » 27.05.2014, 09:10

Ich bin zwar 178, habe aber kurze beine, immerhin aber 90!
Auf der R mit der mittleren Sitzbank fühle ich mich sehr wohl. Wenn ich beim rangieren Aber in eine Mulde mit etwas Kids komme, muss ich absteigen, weil ich das Mopped mangels ausreichendem bodenkontakt nicht mehr raus kriege, Sitzhöhe IST da 800 mm!
Alles drüber wäre für mich keine alternative.
Godfredkah
PS
Mtb fahrtechnik nützt schon was, aber n Mopped wiegt halt 200kg, nicht nur 15. strassenfahrtechnik ist Imho komplett anders. Gelände m bisschen ähnlich. Talent - feeling für die Maschine - ist jedenfalls wichtiger.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
godfredkah
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.11.2013, 19:20
Motorrad: R1200R LC

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Flo800GT » 27.05.2014, 11:10

Horsterei hat geschrieben:Dann wird´s wohl die MV Agusta Brutale 800. Die bin ich letzte Woche ausgibig gefahren. Fährt super und ist niedrig. Nur große Reisen sind damit nicht drin.
Habe ja noch bis 2018 Zeit bis mein Sabbatjahr beginnt.

Warum denn nicht die F800R oder, wenn es auch auf Reisen gehen soll, die GT? Von den Allroundeigenschaften ist die F800R schon ziemlich komplett, da kommen in meinen Augen wenige Nackte ran.
Die kriegst du ab Werk mit 3 verschiedenen Sitzhöhen, spätestens mit der niedrigen Sitzbank sollte die auch passen. Immerhin hat sie da 4cm weniger Sitzhöhe als die Brutale.

Zur GS:
Frag doch mal bei einer BMW-Niederlassung in deiner Nähe an, was die so an tiefen GS-Modellen da haben.
Die Niederlassung in Dresden war sehr bemüht, mir ein passendes Motorrad zu besorgen, damit ich mal Probefahren kann.
Wenn du eine NL oder einen Händler findest, der sich bemüht, organisiert der dir bestimmt passende Modelle zum testen.
Du kannst das Motorrad ja einmal mittels Sitzbank tiefer bekommen oder eben durch ein Tieferlegungskit.
Wenn du keine harten Offroadeinsätze planst geht das denke ich noch in Ordnung, es bleiben ja noch 180mm Federweg übrig.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon läuft » 27.05.2014, 13:04

ich kenne das problem körpergröße, nur das ich 2m hoch bin :D
wenn man was flinkes für die kurve will (und für den alltag) und das portemonnaie nicht grad prall gefüllt ist, wirds auch schon eng ahh
Benutzeravatar
läuft
 
Beiträge: 28
Registriert: 11.03.2014, 19:42
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: f 800 r

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon ronne » 27.05.2014, 13:44

Schreib doch mal Silke, Alias Wellistar ne PN. Sie ist nu auch nicht gross und fährt eine GS und das mit Erfolg.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Horsterei » 27.05.2014, 14:14

Vielen Dank für eure rege Beteiligung.

Mir ist naturlich klar, dass ein echtes Motorrad etwas anderes ist wie ne 50er oder ein Fahrrad. Ist halt wirklich ein Fahrzeug führen.
Ich hätte auch nicht vor direkt damit in die Sahara zu fahren :)
Die große Reise würde 2018 stattfinden.

Die BMW 700er oder 650er sind für mich leider keine Alternative, da ich sie nicht leiden mag. Und gefallen muss einen sein Motorrad schon.
Bei Triumph hätte ich das selbe Problem. die "normale" 800 Enduro würde passen. Die hat aber "nur" 160-170mm Federweg, keine Speichenräder, kleines Vorderrad, wenig Bodenfreiheit. Sieht aber halt dann auch nicht so schick aus. Die Triumph 800 XC ist dann wieder zu hoch.

Vermutlich müsste ich eine GS zu stark umbauen das die Fahreigenschaften extrem leiden. Kein Hauptständer und trotzdem stark eingeswchränke Schräglagenfreiheit und Bodenfreiheit.
Die BMW F800 für die Straße mag ich wieder nicht leiden (Rahmen). Aber nochmals vielen Dank für eure Sichtweisen.

Werde morgen nochmal zum BMW Motorradzentrum Hamburg fahren und schauen was die evtl. für ideen haben.
Es wird auf jeden Fall nicht leicht sich zu entscheiden.
Horsterei
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2014, 20:26
Motorrad: Schwalbe

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon schnecke » 27.05.2014, 14:50

@ Horsterei
Ich sehe nur eine möglichkeit, du musst wachsen.
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 19:00
Motorrad: F 800 R

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Horsterei » 27.05.2014, 15:19

Die Hoffnung habe ich aufgegeben :) bin 37 Jahre alt.

Habe grade bei Touratech in Hamburg angerufen. Die haben z.Zt. leider auch keine tiefergelegte bei sich stehen :x
Horsterei
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2014, 20:26
Motorrad: Schwalbe

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon schmidt » 27.05.2014, 18:16

Hallo,
den Führerschein erst seit Okt. 2013.
Da fehlt ja jede Fahrpraxis !!
Wenn dann noch das Motorrad nicht zu dem Fahrer passt, dann sehe ich sehr schwarz für ein Gelingen.
Ich würde mir eine kleinere GS besorgen und diese dann pro Jahr mehrere Tausend Kilometer auf der Straße und im Gelände fahren-- bis 2018 ist noch sehr lange.

Ein BMW Enduro Lehrgang im BMW Enduro Camp wäre auch nicht zu verachten.

Motorradfahren muss man über Jahre lernen mit der richtigen Maschine.
LG
schmidt
Zuletzt geändert von schmidt am 28.05.2014, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
vorher F800ST 69130km
History: NSU Quickly, Zweirad-Union Violetta, Horex Regina 400 mit Seitenwagen, BSA A10, BMW R75/5 kurz, BMW K75RT, BMW R1150R, BMW F800ST
schmidt
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.03.2007, 22:19

Re: F800GS oder Adventure mit 164cm Körpergröße?

Beitragvon Flo800GT » 27.05.2014, 18:21

Horsterei hat geschrieben:Die BMW 700er oder 650er sind für mich leider keine Alternative, da ich sie nicht leiden mag. Und gefallen muss einen sein Motorrad schon.
[...]
Vermutlich müsste ich eine GS zu stark umbauen das die Fahreigenschaften extrem leiden. Kein Hauptständer und trotzdem stark eingeswchränke Schräglagenfreiheit und Bodenfreiheit.

Du kannst afaik auch das Federbein der 650er in die 800er einbauen. In Kombination mit der (werksmässigen) tiefen Sitzbank sollte das auch schon gut was bringen. Ein 650er-Federbein von z.B. Wilbers kostet um die 400€, und das dann "alte" FB aus der 800er kannst du ja auch wieder verkaufen.
So oder so: Wenn du auf eine (Reise-)Enduro willst, wirst du warscheinlich nirgends ohne Umbaumaßnahmen auskommen.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

VorherigeNächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Allgemein - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste