Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Allgemeine Sachen/Themen rund F 800 GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Rainermax » 10.06.2015, 09:57

Hi,
wenn die Temp. über 32°C steigt geht der Motor oft aus,nach einer Fahrzeit von mehr als 2 Stunden.Dies geschieht beim Gangwechsel ,auch beim Anfahren an der Ampel.Maschine hat ca 54 000 Km gelaufen ,hatte nie Probleme.Zwei BMW Regionalwerstätten haben es nicht geschafft das Problem zu beheben.
Kennt jemand eine BMW-Werkstatt die dieses Problem lösen kann?
Hat jemand diese Art von "Zündaussetzern".
Meine Frau fährt die gleiche Strecke mit mir auf der F650GS und hat keine Probleme.
Danke für Antworten
Rainermax
Rainermax
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.05.2008, 13:34

Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Werbung

Werbung
 

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon carsten_e » 10.06.2015, 10:34

Schau mal hier, vielleicht findest du hier etwas ... viewtopic.php?f=5&t=992&hilit=Motor+absterben
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Roadster1962 » 10.06.2015, 10:36

Moin,
freu Dich wenn es nur bei über 32 °C vorkommt, macht meine ständig egal wie warm oder kalt - auf der letzten 200 Km-Tour ca. 40 mal !.

Lösungsansätze gibt es viele, Unterdruckschläuche am Luftfilterkasten und/oder Software-Update hat einigen hier geholfen, einfach mal die SuFu bemühen.

Bei meiner hat leider keine der Maßnahmen zum Erfolg geführt, man gewöhnt sich halt dran

Gruß und viel Erfolg
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2704
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Postleitzahl: 12529
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Phidres » 19.06.2015, 12:43

Könnte das nicht auch der Killschalter sein?
Vibrationen/Fliehkräfte und temperaturabhängiges Fehlerbild... Föhntest?
Phidres
 
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2014, 15:07
Postleitzahl: 70173
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Eike » 19.06.2015, 13:00

-
Zuletzt geändert von Eike am 12.08.2016, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ducati Monster 1200 - 2.000 Km
Ducati 696 - 6.000 Km
F 800 ST - 23.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3096
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon 815-mike » 19.06.2015, 20:03

...eine Werkstatt hat natürlich auch praktisch keine Chance, den Fehler zu finden, wenn kein Fehlerspeichereintrag vorliegt und der Fehler nicht reproduziert werden kann.
Tritt der Fehler nur bei ziemlich leerem Tank auf?
Bei der Laufleistung und in Verbindung mit den notwendigen hohen Außentemperaturen würde ich empfehlen, mit einem fehlerfreien Fzg die Kraftstoffpumpe querzutauschen. Nur die Pumpe; nicht deren separate Elektronik.
Und dann mal sehen, wie's dem anderen Fzg ergeht.
mike
815-mike
 
Beiträge: 531
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Werbung


Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Roadslug » 20.06.2015, 07:50

Das geht meines Wissens nicht so ohne weiteres. Das Tankgerät mit der Kraftstoffpumpe ist eine Einheit und lässt sich nur komplett tauschen. Eine Möglichkeit wäre übrigens, dass die Tankentlüftung verstopft oder der zugehörige Entlüftungsschlauch (teilweise) geknickt ist. Dann bekommt die Pumpe Probleme genügend Kraftstoff zu fördern. Am besten mal, wenn der Motor ausgegangen ist, den Tankdeckel öffnen. Wenn es dann zischt liegt es wohl daran.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2869
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon 815-mike » 20.06.2015, 10:30

...doch, doch - gut sichtbar außen auf dem Tank (oben am Kraftstoffpumpenflansch = großer Verschlußdeckel, der die Öffnung für die im Tank liegende Kraftstoffpumpe zumacht) liegt die Kraftstoffpumpenelektronik (klein und mit Kühlkörper). Die gibt's einzeln.
Aber bevor man jetzt anfängt, unaufhörlich irgendwelche Teile zu erneuern, sollte man quertauschen - wenn man denn ein anderes Fzg zur Verfügung hat...
mike
815-mike
 
Beiträge: 531
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Nobbi » 22.06.2015, 12:20

Tach auch, zum Hitzeproblem, hab ich jetzt aktuell gehört,dass es echt am Start/Killer schalter liegen kann. Wenn man den aber mit Kältespray behandelt, soll es funktionukeln. Hab mir mal vorsichtshalbe eine Dose eingepackt. Der "Freundliche" tauscht aber wohl auch den Schalter aus, da BMW das Problem bekannt ist. Einfach mal nachfragen.
Gruß Nobbi
Nobbi
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.09.2010, 18:40
Wohnort: Jülich
Postleitzahl: 52428
Land: Deutschland

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Schoschi » 22.06.2015, 19:59

Nobbi hat geschrieben:Tach auch, zum Hitzeproblem, hab ich jetzt aktuell gehört,dass es echt am Start/Killer schalter liegen kann. Wenn man den aber mit Kältespray behandelt, soll es funktionukeln. Hab mir mal vorsichtshalbe eine Dose eingepackt. Der "Freundliche" tauscht aber wohl auch den Schalter aus, da BMW das Problem bekannt ist. Einfach mal nachfragen.
Gruß Nobbi


Ich hatte zwar so ein Problem noch nie, generell läuft mein Mopped suppi, aber mich würde mal interressieren, wie so ein Schalter von Ihnen aussieht.
Soweit ich weiß sind Flachkabel verbaut. Sind die angelötet, oder geklemmt?

Wenn Sie angelötet sind spricht ja alles dafür das die Lötstellen brüchig werden. (Ausgenommen das Kabel ist geknickt und die Leitung dadurch gebrochen)

Lötstellen die nicht mehr leiten kann man eventuell mit einem leichten Trick wieder zum laufen bringen. Einfach die ganzen Schalter bei 120°C ab in den Ofen, warten bis der Kuchen fertig ist und hoffen das er auch schmeckt, ehh der Schalter funktioniert.
Ist ein beliebter Trick bei Grafikkarten die Bildfehler haben oder net mehr gehen.
Schoschi
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.08.2013, 23:12
Postleitzahl: 73037
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Roadslug » 23.06.2015, 15:13

Schoschi hat geschrieben:Ist ein beliebter Trick bei Grafikkarten die Bildfehler haben oder net mehr gehen.
He he, die Mär von der Reparatur im Backofen ist eine nicht totzukriegende Geschichte. Alle reden davon, aber die wenigsten haben es dauerhaft erfolgreich durchgeführt. Das ist wohl eher ein beliebter Trick um das Bauteil endgültig zu schrotten.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2869
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Schoschi » 23.06.2015, 17:04

Roadslug hat geschrieben:
Schoschi hat geschrieben:Ist ein beliebter Trick bei Grafikkarten die Bildfehler haben oder net mehr gehen.
He he, die Mär von der Reparatur im Backofen ist eine nicht totzukriegende Geschichte. Alle reden davon, aber die wenigsten haben es dauerhaft erfolgreich durchgeführt. Das ist wohl eher ein beliebter Trick um das Bauteil endgültig zu schrotten.

Roadslug


Also bei mir hats funktioniert und ehrlich gesagt, was soll bei 100 bis 120 Grad da kaputt gehen (Elektronik ist sehr belastbar) und vorallem wenn man eh schon ein kaputtes Teil in den Ofen schiebt, hab ich ja nix zu verlieren.
Die Idee dahinter ist ja das durch das dauernde erwärmen und abkühlen der Grafikkarte sich das Material dehnt und wieder zusammenzieht. Wenn das nun oft genug geschieht, passiert an den Lötstellen genau das gleiche als wenn man ein Stück blech andauernd verformt. Die Lötstelle bricht.
Wenn ich den ganzen Quatsch erhitze werden die Lötstellen wieder flüssig.
Schoschi
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.08.2013, 23:12
Postleitzahl: 73037
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon f800gt » 23.06.2015, 17:50

"Wenn ich den ganzen Quatsch erhitze werden die Lötstellen wieder flüssig"

Diese Aussage halte ich für unsinnig, Elektronik Lot ( LSN 60) hat einen Schmelzpunkt von 182 Grad...da müsstest Du den Backofen schon stärker aufheizen :D
f800gt
 
Beiträge: 177
Registriert: 01.04.2013, 18:16
Postleitzahl: 8
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS LC

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Roadslug » 23.06.2015, 20:25

Genau so ist es. Das Problem ist dabei die exakt richtige Temperatur zu erwischen, bei der das Lot sich verflüssigt aber aber auch nicht davonläuft. Das ist nur ein sehr schmaler Temperaturbereich den man einhalten muss und ein Backofen regelt die Temperatur viiiiiel zu ungenau als dass man das exakt genug einstellen könnte.
Ich bin auch noch in diversen Computerforen tätig und darin hört man ähnliche Empfehlungen auch immer wieder. Aber niemand der Backofen-Reparierer har bisher von einem dauerhaften Erfolg dieser Gewaltkur berichten können.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2869
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Hitzeproblem,Motor geht aus bei hohen Außentemperaturen

Beitragvon Dauerfahrer Joe » 06.07.2015, 21:46

Motor aus bei Hitze ich hatte das problem vor 2 jahren Tank Restmenge ca 80 km, Fahrzeit 20 min langsame fahrt oder Anhalten an der Ampel Gasgeben und der Motor geht Aus lässt sich aber sofort über den Anlasser Starten :ahh ahh beim vollen Tank kommt es weniger vor.Aber es Nervt.
Werkstatt beim :D Software aktualisiert Fehler weg.Jetzt wieder Heiss => Motor geht aus. Also Werkstatt beim :D Adptionswerte zurückgesetzt.Der Fehler trat nun auch in der Werkstatt auf. Sie haben keine Ahnung was es sein kann und keine Zeit um zu Suchen (laut Aussage kann es Tage Dauern).
Auf der Heimfahrt lief der Motor so unruhig und Rau und ging ständig aus. Zahnrimen hat nun Paradontose. (Anzahl der Zähne =0). Der :D hat aber die nächsten 14 Tage keine Zeit ha ha .Gehe nun zu einer Freien Werkstatt mal sehen was die finden.
Dauerfahrer Joe
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.07.2015, 11:12
Postleitzahl: 69234
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 ST

Nächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Allgemein - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste