F800GS erfahrugen???

Allgemeine Sachen/Themen rund F 800 GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 08.01.2013, 18:45

Hallo Leute,

gerade frisch hier im Forum angekommen und angemeldet habe ich auch scho die ersten Fragen die mich plagen!!!
Wie schon erwähnt komme ich ja vom Supersport bereich bzw. Cross (so ab und zu mal Semmeln holen fahren). Da ich aber heuer im Sommer ein paar längere Touren machen möchte wollte ich mich mal nach einer BMW umschauen.
Es sollte dann auch eher die 800er Reihe sein zum Anfangen. Überlegt hatte ich anfangs zwischen F800R,F700GS,F800GS und F800R.
Heute war ich schon mal bei einem BMW Händler und habe mir ein paar Infos zur F800GS geholt, eig. bin ich sehr positiv angetan von der Maschine.

-Hat jemand auch schlechte Erfahrungen beim Tourenfahren mit der F800GS gemacht??
-Wie verhält sich so ein Komfortsitz auf längerer Strecke???
-Ist der um vieles höher als der normale Sitz? (bin eig. auch die Husqvarna gewohnt)

Wäre super wenn ihr mir hierbei bisschen auf die Sprünge helfen könntet....

Grüße Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

F800GS erfahrugen???

Werbung

Werbung
 

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon rotax » 08.01.2013, 19:17

Hallo Andy !

Super auf langen Touren(alles was ich schreibe bezieht sich auf Solotouren mit wenig Gepäck),allerdings habe nur den normalen Sitz,egal ob Landstrasse,Alpenpässe oder Autobahn das Ding bewegt einem immer
mit genug Kraft über jede Strecke,nur auf der Autobahn sollte man mit Koffern nicht über 160 Km/h fahren,es wird etwas schaukelig,Verbrauch zwischen 4,5 und 5,5 Litern.
Zu zweit wird der Motor zäh,das Fahrwerk grenzwertig
rotax
 
Beiträge: 372
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: GSX S1000

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 08.01.2013, 21:17

Vielen dank schon mal für deine schnelle Antwort. Bei mir wird es die ein oder andere Tour mit ein paar Kumpels werden,
die jedoch auch alle mit GS unterwegs sind!
Wenn ich fragen darf, wie groß bist du denn? Ich hab leichte Bedenken das sie schon ziemlich groß ist!.
Fahre zwar zur Zeit auch noch ne Husqvarna die nochmal eine um 3cm höhere Sitzposition hat, jedoch aber nur 120 kg trocken wiegt.
Ich hätte beim Thema Gepäck an so einen Softbag mit 50L gedacht, ist das was???

Grüße Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon rotax » 08.01.2013, 22:43

Ich bin 1,78 Meter,das geht schon mit der GS...
Die Koffer habe ich nur selten dran,habe noch vom alten Moped einen Cargobag(ich glaube auch 50l),da geht alles rein was man braucht für ein paar tage,nur beim Aufsteigen und absteigen hindert er manchmal mit den kurzen Beinen,hihi...
Obwohl der Schwerpunkt mit Cargobag höher als mit den Koffern ist,pendelt sie nicht so auf der Autobahn.
rotax
 
Beiträge: 372
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: GSX S1000

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 09.01.2013, 10:36

Mmh dann glaube ich ist so eine Tasche hinten drauf gar nicht mal so schlecht! Und mit der Sitzhöhe sollte es dann eig. Auch hinhauen. Was hast du denn alles für Sonderausstattung bei deiner? Bzw. Farbe??
Ich sollte dann bald bestellen weil sie anscheinend ziemlich lange Lieferzeit haben!!!!!!

:mrgreen: :mrgreen:

Gruß Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon franzenmann » 09.01.2013, 11:35

Hallo F800_Fan,

mein Mann fährt seit letztem Jahr eine F800GS, Modelljahr 2013.
Er hat die Komfort-Sitzbank und ist mit dieser 4.500km durch England getourt. Seines Empfindens nach ist das vom Sitzkomfort her die beste Bank, welche er je hatte.
Die grundsätzliche Höhe des Motorrades ist aber wirklich nicht zu unterschätzen. Jörg ist 1,83 groß und kommt beim unbeladenen Motorrad nur mit dem vorderen Zehenballen (sagt man das so?) auf den Boden. An Bodenhaftung der Fersen ist aber nicht zu denken.

Und genau wegen der Höhe kommt ihm kein Bag hintendrauf. Eh schon hohes Motorrad und dann noch Rolle oder sonst was? Nö, so hoch will er sein Bein bei jedem halt nicht schmeißen. Er hat die Koffer und das reicht.

Bei weiteren Fragen, immer her damit... auch wenn ich nur von den Erfahrungen meines Mannes berichten kann. Ich fahre nämlich eine kurze-Beine-freundliche F800R

LG aus Bochum
Liane
franzenmann
 

Re: F800GS erfahrugen???

Werbung


Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 09.01.2013, 11:58

Hallo Liane,

vielen dank für deinen Bericht! Das die Größe des Motorrades nicht zu unterschätzen ist weiß ich, jedoch glaube ich das ich damit zurechtkomme weil meine Husqvarna nochmal um 3 cm höher ist. Bei der komme ich noch auf den Boden!
Bei der Komfortsitzbank bin ich mal gespannt auf den sog. Komfort!!!!! Und sie ist ja nochmal höher!!!!!
Wie ist das Empfinden bei der F800GS vom Gewicht her??
Du sagtest das dein Mann seine Maschine letztes Jahr gekauft hatte sprich.BJ 2012 Modeljahr 2013
Was hat er denn für Extras an Board??



Grüße Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon franzenmann » 09.01.2013, 12:37

Hallo Andy,

mein Mann ist von dem Gewicht vollkommen begeistert. Er hat vorher eine 1200GS und eine Guzzi Griso gefahren.
Gegen diese beiden Maschinen ist die 800GS wie Fahrrad fahren.

Wir habe in unserem Bekanntenkreis den ein oder anderen, der von der 1200GS downgesizet hat. Alle sind begeistert von der Leichtigkeit des Fahrens :lol:

Gekauft haben direkt das erste Ausstellungsmodell, dass unser Händler bekommen hat (meine Güte, was mussten wir dem gut zureden, dass er uns die erste und einzige 800GS, welche er stehen hat, direkt verkauft).
Geplant war der Kauf "eigentlich" nicht, aber wie die da so stand, gefiel sie sofort.... und da wir eine Woche später nach England wollten war klar: wenn dann nur den Aussteller und zwar sofort!

Extras:
- abgespecktes ESA
- ASC
- AC Schnitzer Auspuff
- Komfortsitzbank
- Heizgriffe
- Koffer
- Hauptständer
- ist der Bordcomputer eigentlich immer noch ein Extra?
- Handschutzbügel

Zugelassen wurde das Motorrad am 04.09. und sollte damit eine der Ersten gewesen sein. Farbe Kalamata Metallic matt... für uns die schönste Farbe des Jahres.

Grüße Liane
franzenmann
 

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 09.01.2013, 16:12

Das hört sich ja sehr gut an! Allem Anschein nach ist ja dein Mann bzw. Ihr beide sehr angetan von den 800ern BMW!
Ausstattungsmäßig muss ich mich noch ein bisschen informieren was da so alles sinnvoll ist?
Von der Farbe her werde ich wahrscheinlich auch Kalamata dem normalen Weiß und dem Blau vorziehen!
Da ich ja bei einem Großen Autobauer arbeite ( der auch Motorräder baut) werde ich versuchen bald möglichst eine F800 zu bekommen!
Ich hoffe bis zum April. Weil es dann im Mai nach Italien gehen soll!!!!


Grüße Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon FL0 » 09.01.2013, 16:51

Mal darüber nachgedacht, aus dem Mietprogram des großen Autobauers ( der auch Motorräder baut) eine F800 für ein paar Monate zu mieten?
Hab ich letztes Jahr mit der F8R gemacht bin damit fast 8000Km gefahren und sie hat mich überzeugt 8) . Für dieses Jahr hab ich mir vor ein paar Wochen eine neue in meiner Wunschausstattung zum Kauf bestellt.
FL0
 
Beiträge: 78
Registriert: 05.05.2012, 09:27
Motorrad: S

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 09.01.2013, 21:14

Ahhhh, da ist einer vom Fach!!! Ja klar habe ich darüber schon nachgedacht!!!
@Flo arbeitest du auch da?? Wenn ja wo????

So werde ich das irgendwie machen erstmal probesitzen und dann eine testen!!!!!!


Gruß Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon FL0 » 10.01.2013, 00:32

Ja, TR-440
FL0
 
Beiträge: 78
Registriert: 05.05.2012, 09:27
Motorrad: S

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon greinsen » 10.01.2013, 04:58

...abgesehen von all der Häme manch anderer Zweiradpiloten über unsere GS kann sie neben ihrer Offroad-Bestimmung, wobei sie dabei Ihre große (Hängetitten)Schwester eindeutig schlägt, eins ganz besonders gut.
Und das definitiv besser als manch Hauptamtlicher (Sport)Tourer: (bequem lange) Touren (fahren).
Egal mit welcher Sitzbank. Das ist rein subjektiv. Habe selbst die hohe harte Ralleyversion. Ist aber vollkommen egal,
das formidable Fahrwerk macht den Unterschied zu den anderen.
greinsen
 

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon F800_FAN » 10.01.2013, 10:18

Das ist ja schon mal Super, bis jetzt habe ich immer nur positives gehört über die 800er. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen das sie sehr Langstreckentauglich ist. Jetzt muss ich dann erstmal probesitzen das sagt dann schon mehr aus!!
- in wiefern würde sich denn die Sitzhöhe durch das ESA Fahrwerk beeinflussen lassen? (Bzw. Die einzelnen Fahrwerkseinstellungen?)



Gruß Andy
F800_FAN
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.01.2013, 18:17
Motorrad: Husqvarna/Honda

Re: F800GS erfahrugen???

Beitragvon greinsen » 10.01.2013, 13:22

Nein,
durch das verbaute "ESA-light" kann man nur die Zugstufe am hintern Dämpfer in drei voreingestellten Schritten zu variieren. In wie weit das sinnhaft ist mag ein jeder für sich selbst entscheiden. Die GS bis 2012 hatte eine wegabhängige Dämpfung. Mir persönlich hat das (alte) im a-b-Vergleich besser gefallen. Weiter finde ich die Idee, bei einer nicht einstellbaren Telegabel das Heck während der Fahrt in der Dämpfung änderbar zu machen wenig zielführend. Das macht dann nur vorn UND hinten Sinn. Aber wie gesagt, ich bin der Ansicht, daß die GS ohne ESA fahrwerkstechnisch schon auf extrem hohem Niveau ist. Alles andere (Aufrüsten auf Wilbers, Öhlins etc.) macht nur für ultra spezielle Sonerwünsche Sinn. Oder fürs >Ego< halt :-)
greinsen
 

Nächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Allgemein - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast