F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zur F800GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon -Allgäuer- » 18.07.2014, 13:46

Meine GS 800 EZ 6/2013 hoppelt nervig zwischen 60-80 KM/H.
Nun wurde vorne schon die Felge gewechselt, ohne Erfolg. Es
wurde nun der Reifen als evtl. Verdächtiger ins Gespräch ge-
bracht. Da es Erstausstattung (Pirelli Scorpion) ist, sehe ich
es nicht unbedingt ein, auf meine Kosten und auf Verdacht die
Reifen (noch genug Restprofil) zu wechseln. Ich habe meinem
Händler vorgeschlagen, daß ich bei Erfolg 50% der Kosten tragen
würde, bin aber nicht auf Begeisterung gestoßen.
Nur auf Verdacht die Reifen wechseln finde ich ja auch der Hammer,
da dieser Typ ja oft als Erstausstattung verwendet wird.
BMW tut so, als hätte nur ich das Problem, bei der Durchsuchung
div. Foren lese ich immer mal wieder, daß auch andere mit diesem
Problem zu tun haben, ohne jedoch den Fehler benennen zu
können.
Wer von euch kennt das Problem oder konnte es abstellen??
-Allgäuer-
 

F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Werbung

Werbung
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon Kajo » 18.07.2014, 15:24

Du hast doch bei Deiner GS noch die volle Herstellergarantie. Also hin zum Händler, den Mangel anzeigen und dann lass ihn mal machen.

Hätte der Reifen einen "Höhenschlag", hättest Du das sicherlich bereits vorher wahrnehmen müssen.

Halte uns mal auf dem Laufenden zur Ursache.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon ronne » 18.07.2014, 19:50

Was hat die denn gelaufen????
Ich habe das gleiche Problem. Wenn man ne Weile in dem Bereich fährt ist es schon nervig. Es ist der vordere Reifen!! Ich fahre meine diese Saisin noch auf und nächstes Jahr hole ich mir neun neuen Satz auch wenn die noch nicht runter sind. Der Reifenhändler kann den alten Reifen zum Hersteller einschicken. Den Neuen must Du vorab aber trotzdem bezahlen. Garantie seitens BMW ist da nicht drauf.
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon -Allgäuer- » 19.07.2014, 07:48

So wie ich die Sache sehe, ist es nicht unbedingt der Reifen. Ja, ich bin in der Garantie, mein
Händler tut aber so, als wäre nichts. Habe einen Termin mit dem BMW Außendienst, der möchte sich
selbst bei einer Probefahrt von dem "Übel" ein Bild machen. Pirelli hat von seiner Seite schon eine
Überprüfung des/der Reifen angeboten, es muß jedoch mein Händler mitspielen. Es ist ja dann immer
noch das Kostenrisiko offen, denn wenn die Überprüfung der Reifen nichts ergibt, dann bleibe ich
auf den Kosten der Tauschaktion sitzen, da ja das Restprofil locker noch 5.000 KM hergibt.
Werde euch berichten, was der Außendienstler dazu sagt, bzw. was unternommen wird.
-Allgäuer-
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon greinsen » 19.07.2014, 10:24

Um Euch allen gleich die Hoffnung zu nehem,
da tut sich BMW mit schwer.
Es kommt in 99,9 % aller Fälle von den Speichenrädern.
Die lassen sich selbst mit viel Geduld nicht so auswuchten wie Gussfelgen,
dynamisch wie statisch.
greinsen
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon Kajo » 19.07.2014, 12:33

greinsen hat geschrieben:Um Euch allen gleich die Hoffnung zu nehem, da tut sich BMW mit schwer. Es kommt in 99,9 % aller Fälle von den Speichenrädern. Die lassen sich selbst mit viel Geduld nicht so auswuchten wie Gussfelgen, dynamisch wie statisch.


Das Motorrad von Allgäuer ist EZ 06/2013. Da hat der liefernde Vertragshändler genau 2 x die Möglichkeit den Mangel zu beheben, ansonsten stelle ich ihm das Motorrad wieder auf den Hof.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Werbung


Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon greinsen » 19.07.2014, 13:10

Da liegt ein Missverständniss vor:
Die Physik ist nun mal so. Speichenrad vs Gussrad.
Das ist definitiv kein Mangel.
Das mit dem hopplen ist absolut typisch Enduro,
das sollte man (vorher) wissen und nicht auf den Motorradhersteller schieben.
Mit einem anderen Reifen verschiebt sich das Hoppeln etwas,
weg bekommst du es nie richtig.
Habe drei unterschiedliche Pneus schon gefahren,
am ruhigsten ist der Tourance next und der TR 91 gewesen.
Wenn der pfiffig und sachkundig ist sagt der dir genau das.
Wenn nicht, Glückwunsch clap
greinsen
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon ronne » 19.07.2014, 15:32

Ich gehe immer noch davon aus das das Rad iO ist und sehe auch kein Grund warum ein Speichenrad unrunder laufen sollte als ein Gußrad.
Leider müssen die Reifen der GS einen großen Kompromiss abdecken. Von ON-zu Offroad und bei Nässe sollen die auch noch super sein. Ach und lange halten sollen die natürlich auch noch. Sicherlich wird eine GS nie so "geschmeidig" fahren wie eine R, ST, GT.
Wenn Du nur Strasse fährst und Dich für einen neuen Satz Reifen entscheidest, dann lasse Dir den Michelin PR4Trail montieren. Das bringst die größtmögliche Ruhe in die GS.
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon greinsen » 19.07.2014, 17:21

Und da genau liegt der Hase im Pfeffer.
Wer nicht verstanden hat warum es zwischen Speiche und Guss Unterschiede gibt kann halt nur weniger qualifiziert kommentieren.
Schaut mal bei 800gs.de nach dem Thema, da wird es lang und breit erklärt.
Was mich aber noch viel schwerwiegender ist ist die Tatsache das der Händler das nicht in Betracht ziehen will/kann,....
greinsen
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon metlet257 » 19.07.2014, 17:31

Ich habe das Hoppeln auch gehabt ,bei 3 Reifensätzen Pirelli Scorpion Trail einem Satz Heidenau Scout 60 , ein bischen noch bei den Michelin Anakee 3 , bei den Aktuellen Continental Trial Attack 2 ist das Hoppeln weg

in den anderen Foren wird geschrieben das es auch vom Hinderrad kommen kann , genau dort habe ich einen Seitenschlag , da ich keine Radspannerei in meiner nähe habe müßte ich die Hinderradfelge nach Wien bringen und lange Warten , bisher habe ich davor zurückgescheut

nochmal zu den Reifen der Anakee3 war nach dem Absenken des Reifendruckes gar nicht mal so schlecht , ich kann ihn aber aus folgenden Grund nicht empehlen , der Vordereifen ist nur unter hängen und würgen über die Felge gegangen beim herunternehmen haben sie zu dritt 2 Stunden gebraucht bis sie ihn herunten hatten , beinahe hätten sie mir die Felge Kaputt gemacht , nicht auszudenken wenn ich in einer entlegenden Ecke Slowenien einen Platten gehabt hätte , den würde ich nie herunterkriegen , Schlauch und Montiereisen habe ich immer mit

der für mich beste Reifen auf Asphalt bis jetzt ist der Aktuelle Cont Trail Attack 2 , der ist auch leicht über die Felge gegangen , lässt sich leicht einlenken , ist Stabil in der Kurve ohne das ich korigieren muß , hält auch gut in der Kurve , er ist auch nicht störisch in der Kurve außen überholen ist kein problem , lässt sich leicht einlenken und auch wieder aufrichten ,über die Laufleistung kann ich noch nichts sagen ,wenn er gegen Ende nicht zu Rutschen und Schmieren anfängt bleibe ich bei diesem Reifen

andere wie zb. den Mezeler Tourance Next habe ich noch nichr probiert

Gruss Franz
metlet257
 
Beiträge: 9
Registriert: 21.08.2011, 15:13

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon ronne » 19.07.2014, 17:41

Wenn das Rad vernünftig gespeicht ist gibt es da keinerlei Probleme. Die höhere Eigendämpfung gegenüber einem Gussrad spielen im Strassenbetrieb über haupt keine Rolle. Wenn das doch so sein sollte dann wurden Speichenanzahl, -material,
-stärke falsch gewählt. Mit den heutigen Herstellungsmethoden ist es kein Problem so ein Rad herzustellen.
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon -Allgäuer- » 19.07.2014, 18:25

Ich bin auch der Meinung, daß es heute doch möglich sein sollte, auch Speichenfelgen so herzustellen,
daß sie rund laufen. Das mit den Radspannereien habe ich auch gelesen und jeder, der sich das angetan
hat, war hinterher zufrieden.
So sollte es doch auch BMW gelingen, einen Hersteller zu finden, der sein Handwerk versteht. Aber ich
kann mir gut vorstellen, daß der Zulieferer kostenmäßig so unter Druck steht, daß er nur noch 90% Qualität
abliefern kann.
Traurig...Traurig... Traurig...
Übrigens: Es ist schon meine 2te 800 GS, bei meiner ersten hat es dieses Problem nicht gegeben. Diese
wurde aber getauscht, da sie bei 3.500 KM einen Riß im Motorblock hatte und undicht war.
Wenn ich das gewußt hätte........
-Allgäuer-
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon greinsen » 19.07.2014, 21:27

Es werde Licht, das Wort Radspannerei ist endlich gefallen.
Jetzt können wir den Beitrag schließen ThumbUP
greinsen
 

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon Kajo » 20.07.2014, 08:49

greinsen hat geschrieben:Es werde Licht, das Wort Radspannerei ist endlich gefallen. Jetzt können wir den Beitrag schließen ThumbUP


Ist den der Mangel an der Maschine von Allgäuer schon behoben?

Es kann doch nicht seine Aufgabe sein einen Radspannereibetrieb zu suchen und mit dem Abstellen des Mangels zu beauftragen. Wenn es denn die Ursache für das "Hoppeln" ist, soll sich gefälligst der liefernde BMW-Händler darum kümmern. Es ist ja schon schlimm genug, dass er in der Zwischenzeit sein Motorrad nicht nutzen kann.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 800 GS hoppelt zw. 60-80 KM/h

Beitragvon greinsen » 20.07.2014, 09:29

Durch das Hoppeln ist die Nutzung nicht eingeschränkt.
greinsen
 

Nächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Reifen - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron