19" Vorderrad -- Umbau auf 17" Supermoto

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zur F800GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Beitragvon rabat » 19.05.2008, 12:04

switzer hat geschrieben:*ich denke schon, da sich das Rad bei gleicher Geschwindigkeit schneller dreht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.


gibt es da nicht einen trick: einen anderen Lochkranz für denn ABS Nehmer am Vorderrad? Wenn das Vorderrad sich schneller bewegt, müsste das Signal weniger oft kommen, also grössere distanz zwischen 2 messpunkten.

JM2C

Martin
** Ob der Fahrer einer Kuh BSE bekommen kann??? ** I survived

F800GS Sunset-Yellow
Benutzeravatar
rabat
 
Beiträge: 80
Registriert: 11.04.2008, 06:15
Wohnort: Graz Österreich

Werbung

Werbung
 

Beitragvon switzer » 19.05.2008, 12:06

rabat hat geschrieben:
switzer hat geschrieben:*ich denke schon, da sich das Rad bei gleicher Geschwindigkeit schneller dreht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.


gibt es da nicht einen trick: einen anderen Lochkranz für denn ABS Nehmer am Vorderrad? Wenn das Vorderrad sich schneller bewegt, müsste das Signal weniger oft kommen, also grössere distanz zwischen 2 messpunkten.

JM2C

Martin


Die idee habe ich auch schon mal gepostet, bekamm aber keine Antwort darauf.
Aber rein theoretisch müsste es gehen, man müsste nur bissal rechnen.
Bild
Benutzeravatar
switzer
 
Beiträge: 957
Registriert: 09.06.2007, 15:31
Wohnort: München | Bayern

Beitragvon rabat » 19.05.2008, 18:25

switzer hat geschrieben:Die idee habe ich auch schon mal gepostet, bekamm aber keine Antwort darauf.


sorry hab ich überlesen. wenn mich nicht alles tauscht wurde es bei einer 1 Zylinder F650 so gemacht. frag mich jetzt aber bitte nicht wer es war.

Martin
** Ob der Fahrer einer Kuh BSE bekommen kann??? ** I survived

F800GS Sunset-Yellow
Benutzeravatar
rabat
 
Beiträge: 80
Registriert: 11.04.2008, 06:15
Wohnort: Graz Österreich

Beitragvon F800GSEOS » 20.05.2008, 18:46

switzer hat geschrieben:wie hast du denn bei deiner 11GSer das ABS-Problem in Griff bekommen ?
bzw. gabs mit der überhaupt eins ?
*ich denke schon, da sich das Rad bei gleicher Geschwindigkeit schneller dreht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Ja die 11GS hatte ABS, war aber kein Problem. Obwohl das kleinere Vorderrad schneller dreht, kam es zu keinen Störungen und die Regelprozesse waren einwandfrei. Den Umbau hatte damals die Ndl Mannheim durchgeführt. Meines Wissens haben die am ABS nichts geändert, zumindest war nicht die Rede davon. Es könnte aber sein, dass die 17"-Gussfelge ein Polrad mit einer anderen Teilung hat, als die 19"-Speichenfelge.
Gruß
Arian
Benutzeravatar
F800GSEOS
 
Beiträge: 171
Registriert: 19.04.2008, 16:24
Wohnort: Ilvesheim
Postleitzahl: 68549
Land: Deutschland

Beitragvon kümi » 20.05.2008, 19:07

Also meiner meinung nach sollte es wirklich kein problem geben wegen eines kleineren Rades.Dem ABS ist es doch egal wie schnell das Rad dreht.
Es verhindert doch nur das blockieren.und wenn das rad blockiert spielt die grösse auch keinen wert.
anders könnte es bei einer verbundbremse ,wie honda sie verbaut sein.dort wird vorne und hinten zusammen gebremst und dann spielt die umdreungszahl eine rolle.
wichtig ist ja nur dass bei einer vollbremsung das hinterrad voll verzögert wird,sonst kann die überschlagserkennung nicht arbeiten.
hauptsache 2 Räder
kümi
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2007, 18:36
Wohnort: Aargau Schweiz

Schnitzer WWW Seite

Beitragvon Harryman » 27.05.2008, 13:02

Lothar hat geschrieben:AC - Schnitzer kannst Du vergessen - 17 Zöller würden nach
Auskunft von heute gut funktionieren nur die Anpassung des ABS
würde jeglichen Kostenrahmen sprengen somit wäre das Projekt
nahezu gestorben



Die schreiben da, dass sie gerade in Zusammenarbeit mit Fahrwerkspezialisten eine SuMo 800 bringen wollen. :shock:
Es ist schön zu wissen :-) was man(n) weis`s
Harryman
 
Beiträge: 37
Registriert: 01.05.2008, 12:00
Wohnort: Waiblingen

Schnitzer WWW Seite

Werbung


Beitragvon Roland H » 28.05.2008, 10:14

Hallo zusammen,
passt vielleicht das Rad aus der S rein?
Wenn nicht passt vielleicht der Lochkranz?

Gruß Roland
Roland H
 
Beiträge: 51
Registriert: 22.11.2007, 21:01
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Nonyet » 17.06.2008, 12:04

Hi,möchte mich mal vorstellen: Bin der Martin ne,Ich fahre z.Z.noch ne Rockster aber seitdem ich die gelegenheit hatte die F 800 GS probezufahren bin ich hin und weg auch der „sound“ hat mir gut gefallen und wer weiss,wenn meine finazministerin ein auge zudrückt könnte ich mir gut vorstellen mir die 800er in die garage zu stellen....................................

So nun zum thema von 21“ runter auf 17“ wegen dem ABS habe ich mir keine gedanken gemacht ................wozu auch ?
Nun zu meinem vorschag : schaut mal hier rein............ http://www.pascals-garage.de/sitedata/s ... /index.php

Hier kann mann/frau seine 21“ felge recht günstig kleinkriegen.......

Gruß
Martin
Nonyet
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.06.2008, 13:43
Land: Deutschland

Beitragvon Paule » 17.06.2008, 20:31

Bei Schnitzer auf der HP sind doch schon Bilder und ein Kommentar zur F 800 GS / Sumo.
Gruß
Paule
_________
F 650 GS
K 1200 S
Benutzeravatar
Paule
 
Beiträge: 1567
Registriert: 16.12.2007, 22:25
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon OSM62 » 21.06.2008, 08:35

In der neuen Motorrad stand ein Mitteilung, das diese Firma die F800GS auf 120/180er stellt zum Supermoto-Umbau:

http://www.he-motorradtechnik.de/
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1487
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Beitragvon F800GSEOS » 24.06.2008, 11:52

So würde ein Sumo-Umbau aussehen. Kostenpunkt 1000-1300 Euro, je nach Felge und Reifen.
Anbieter: www.he-motorradtechnik.de
Gruß
Arian
Bild
Benutzeravatar
F800GSEOS
 
Beiträge: 171
Registriert: 19.04.2008, 16:24
Wohnort: Ilvesheim
Postleitzahl: 68549
Land: Deutschland

Beitragvon Stopsi » 24.06.2008, 13:02

F800GSEOS hat geschrieben:So würde ein Sumo-Umbau aussehen. Kostenpunkt 1000-1300 Euro, je nach Felge und Reifen.
Anbieter: www.he-motorradtechnik.de
Gruß
Arian
Bild


Irgendwie sieht die aus wie eine F650GS, nur in einer anderen Farbe.

Gruß Stopsi
Stopsi
 
Beiträge: 361
Registriert: 16.11.2005, 11:09
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Morcega » 24.06.2008, 18:15

Ich bin jetzt mal ehrlich,
mir persönlich gefällt das nicht ganz so toll.
Weis nicht aber bei einer Duke sieht das besser aus oder?

Wie gesagt nur meine Meinung... :twisted:
Nicht immer ein Schönwetterfahrer...Bild
Benutzeravatar
Morcega
 
Beiträge: 144
Registriert: 13.06.2008, 07:14
Wohnort: Nauh'm

Beitragvon FR170 » 24.06.2008, 22:36

EXAKT MEINE MEINUNG.
Immer noch KTM LC4 640 Adventure.
Benutzeravatar
FR170
 
Beiträge: 702
Registriert: 19.11.2007, 15:42
Wohnort: 71134 Aidlingen

Beitragvon amaretto » 25.06.2008, 09:39

Ich find es nicht sooo übel, obwohl die F800GS nicht das ideale Supermoto-Modell ist. Dafür ist sie wahrlich zu fett. Eine reine 17"er Bereifung würde ich daher eher nicht wählen.


Von wegen Endurobereifung:
ein 19" anstatt eines 21" könnte ich mir als Vorderradgröße sehr wohl vorstellen. Ist doch richtig, dass das auf Kosten der Boden- und Schräglagenfreiheit ginge?
amaretto
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2008, 12:26
Wohnort: 47445

VorherigeNächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Reifen - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast