Km leistung Reifen

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zur F800GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Beitragvon kümi » 15.05.2008, 17:03

:D :D :D
hauptsache 2 Räder
kümi
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2007, 19:36
Wohnort: Aargau Schweiz

Werbung

Werbung
 

Beitragvon Carma » 30.05.2008, 22:35

Also mal ernsthaft, die GS kann man ja sauber in die Kurve legen aber für Schuhe abraspeln muss man schon Schuhgröße 46 und Hacken auf der Raste haben.
Ich hab jetzt knapp 3500 runter und der vordere hat noch fast das komplette Profil, der hintere hat jetzt knapp unter 8mm, wird also noch lang halten und krümeln tut er schon überhaupt nicht, weder hinten noch vorne.
Carma
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.05.2008, 09:21

Beitragvon kümi » 31.05.2008, 12:38

Hallo Carma
Schau mal bei Motorradweiterbildung.ch nach.Dort unter Schräglagentraining.Du wirst erkennen dass sich deine Sicherheit auf dem Moped erheblich erhöhen würde wenn du einmal grössere Schräglagen üben würdest.Also die GS lässt sich legen bis irgendetwas Metallenes auf dem Asphalt schleift.Das zu wissen erhöht die Sicherheit und den Fahrspass.Schau doch mal im Netz nach ob in deiner umgebung auch irgend jemand solche Kurse anbietet.
Gruss und gute Fahrt
hauptsache 2 Räder
kümi
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2007, 19:36
Wohnort: Aargau Schweiz

Beitragvon Carma » 31.05.2008, 22:06

kümi hat geschrieben:Hallo Carma
Schau mal bei Motorradweiterbildung.ch nach.Dort unter Schräglagentraining.Du wirst erkennen dass sich deine Sicherheit auf dem Moped erheblich erhöhen würde wenn du einmal grössere Schräglagen üben würdest.Also die GS lässt sich legen bis irgendetwas Metallenes auf dem Asphalt schleift.Das zu wissen erhöht die Sicherheit und den Fahrspass.Schau doch mal im Netz nach ob in deiner umgebung auch irgend jemand solche Kurse anbietet.
Gruss und gute Fahrt


Also ich nutz das volle Profil bis zum Rand, bei Leuten deiner Fraktion nennt man das wohl Angstrand, der is bei mir gleich Null, das Anfangsprofil des Vorderrades lag bei mir vor 6 Wochen (Maschine neu) mittig bei 3,5 mm (man korrigiere mich) nach 3500 hab selbst ich da ein bisschen weniger - du nur am Rand :?: :idea: :?:

Meine Fahrweise ist sportlich aber nicht hackig, dabei hat der Hinterreifen bis jetzt nur ca 0,7 mm von neu 8,5 verbraucht.
Nen Schräglagentraining brauch ich eigentlich nicht, nach 6 Wochen fahr ich jede Kurve auf ihre Art mit legen, drücken und auch aufrecht mit ausreichend Sicherheitsreserve.
Carma
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.05.2008, 09:21

Beitragvon Gert » 07.06.2008, 20:34

Hi Leutz

Hab jetzt den ersten Satz Reifen nach ca. 6500 Km verbraucht :shock:
Allerdings waren hinten noch ca. 2,5mm drauf. Vorne war er platt.
Hoffentlich war es nur eine Serie mit einer etwas weicheren Mischung.
Habe wieder den Battle Wing drauf und bin sehr zufrieden.

Grüßle Gert
Grüßle vom Neckar
Benutzeravatar
Gert
 
Beiträge: 119
Registriert: 05.03.2008, 20:55
Wohnort: Kirchheim a.N.

Beitragvon Archi_74 » 07.06.2008, 21:39

Vorne früher als hinten??? :shock: :shock: :shock:
Das ist ja mal was.....bremst du ständig? :wink:
F 800 GS seit dem 13.05.2008 ...und glücklich!!! ~19.000 km
Benutzeravatar
Archi_74
 
Beiträge: 534
Registriert: 28.03.2008, 09:06
Wohnort: 91227 Leinburg bei Nürnberg

Werbung


Beitragvon Gert » 08.06.2008, 07:03

@ Archi_74

Na dann lass uns mal zusammen fahren :lol: :lol: :lol:

Auf meiner 1150er bzw. Varadero hab ich ca. 12000 Km draufgefahren.
Warum das hier so ist, dass der Vordere zuerst runter ist weis ich nicht.
Aber ich bin anscheinend nicht der Einzige dem es so ergeht. An der Fahrweise liegt es bestimmt nicht,
da bei ständigem Bremsen sich sogenannte Sägezähne im Profil bilden würden. War aber nicht so. Die Reifen
waren hinten, wie vorne bis zur Kante sauber und gleichmäßig runter.
Vielleicht lag es doch an der Charge aus der mein Reifen stammte.

Grüßle Gert
Grüßle vom Neckar
Benutzeravatar
Gert
 
Beiträge: 119
Registriert: 05.03.2008, 20:55
Wohnort: Kirchheim a.N.

Beitragvon Carma » 08.06.2008, 21:34

Hatte bei meinem letzten Post wohl zu nachlässig hinten gemessen.
Jetzt bei 4000 relativ genau gemessen:
hinten über die gesamte Lauffläche ca. 6mm (neu 8,5)
vorne über die gesamte Laufläche gemessen ca. 3 mm (neu soll 5 sein)
fairerweise muss ich sagen das ich immer den Beladungsdruck fahre also vorne 2,5, hinten 2,9.
hier sehr gutes Mischgebiet Kurve , Gerade, deshalb sind die Werte über die gesamten Laufflächen relativ homogen.
Wird hinten wahrscheinlich ne Laufleistung von ca. 11000 und vorne ca. 7000
musste die Werte nachbessern, hatte die 5 mm vorne nicht in Erinnerung.
demnach geht der vordere tatsächlich deutlich schneller drauf.

Ich bin baff!
Zuletzt geändert von Carma am 26.06.2008, 17:33, insgesamt 2-mal geändert.
Carma
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.05.2008, 09:21

Beitragvon F800GSEOS » 23.06.2008, 17:27

So bei mir sieht es nach 6200 km, davon 2900 km in den Alpen (oder dem Weg dorthin) so aus, dass der Vorderreifen an der Verschleißgrenze mit 1,5mm ist und hinten noch 4mm drauf sind. Ich werde jetzt erst mal den Vorderen erneuern und beim nächsten mal eventuell auf den Conti wechslen, wenn Conti bis dahin unsere Größe anbietet (Speedindex beachten!).
Gruß
Arian
Benutzeravatar
F800GSEOS
 
Beiträge: 171
Registriert: 19.04.2008, 17:24
Wohnort: Ilvesheim

Beitragvon Archi_74 » 09.07.2008, 11:08

Hat jemand schon seine TKC80 runtergefahren? Wieviel km und unter welchen Bedingungen?
F 800 GS seit dem 13.05.2008 ...und glücklich!!! ~19.000 km
Benutzeravatar
Archi_74
 
Beiträge: 534
Registriert: 28.03.2008, 09:06
Wohnort: 91227 Leinburg bei Nürnberg

Beitragvon ibag » 09.07.2008, 12:18

@archi_74
Ich habe jetzt 5300 km drauf.
Bei 900 km (Einfahrkontrolle) habe ich von der Originalbereifung auf Conti TKC 80 gewechselt. Also fahre ich den TKC 80 schon 4400 km und ich muss hinten bald wechseln. Beim TWI hab ich nur noch 1,5-2mm drauf. Aber ich habe ja einige km Sardinienasphalt zu verzeichnen und der schrubbelt die Reifen ganz schön runter.
Der neue TKC 80 liegt schon zu Hause bereit. Wenn der runter ist, werde ich mal den Heidenau K60 probieren, wenn die ihn dann endlich mal im Sortiment haben. (die arbeiten dran, doch der Formenhersteller hat sie versetzt)
Mein Mann hat sich jetzt auch den K60 gekauft und testet mal für mich.... auf seinem Motorrad. Wenn der Heidenau dann auch noch gut ist freu :D , denn günstig sind die ja schon.

Bikergrüße
Gabi
... immer zweimal mehr wie Du... :-)
Benutzeravatar
ibag
 
Beiträge: 92
Registriert: 05.03.2008, 16:24
Wohnort: München

Beitragvon kümi » 13.07.2008, 21:55

Wie schon in einem anderen tread geschrieben hat der hintere Reifen 7200 km gehalten.Vorne ist der 2 Reifen wohl in 1000 km fällig.Dann kann ich dann vorne auch auf Conti wechseln
hauptsache 2 Räder
kümi
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2007, 19:36
Wohnort: Aargau Schweiz

Beitragvon Archi_74 » 08.08.2008, 10:03

Battle Wing: bisher 6.000 km (99% Straße)
Restprofil H: 5,5 mm
Restprofil V: 2,5 mm

Damit lässt sich noch ne ordentliche Tour fahren... :D :D :D
F 800 GS seit dem 13.05.2008 ...und glücklich!!! ~19.000 km
Benutzeravatar
Archi_74
 
Beiträge: 534
Registriert: 28.03.2008, 09:06
Wohnort: 91227 Leinburg bei Nürnberg

Km leistung Reifen

Beitragvon jarrod » 10.08.2008, 14:59

F800GSEOS hat geschrieben:So bei mir sieht es nach 6200 km, davon 2900 km in den Alpen (oder dem Weg dorthin) so aus, dass der Vorderreifen an der Verschleißgrenze mit 1,5mm ist und hinten noch 4mm drauf sind. Ich werde jetzt erst mal den Vorderen erneuern
Gruß
Arian


Hallo Testfahrer,

ohne genau gemessen zu haben, kann ich bestätigen das der Vorderreifen sich als erstens in die ewigen Jagdgründe verabschiedet.

Das Verschleißbild am Vorderrad zeigt mir, das es durch meine Schräglagenexzesse dem Profil an die Rillen geht.
Ohne übermäßig in die Kurve zu bremsen, sind die flanken schon ziemlich runter das bei jetzt 4200 km.
Die Vorderreifenkontur unterscheidet sich auch schon deutlich zum Hinterrad,
diese ist noch rund wobei das Vorderrad eine schon Dach ähnliche Kontur aufweist.

Bild
Gruß aus dem Bergischen

ZWISCHEN ZWEI KURVEN IST JEDE GERADE DIE LÄNGSTE!;-)8)

Historie: Hercules MK2; XL 500 S; GPZ 550 UT; XL 600 R; Ducati 900 SS; BMW F 800 GS.
Benutzeravatar
jarrod
 
Beiträge: 102
Registriert: 28.05.2008, 16:29
Wohnort: Velbert

Beitragvon Aendu » 10.08.2008, 15:41

Ich habe, bei nun 6'800 km Laufleistung, vorne noch 1,7, hinten noch 2,0mm. Werde also beide Reifen auf's mal wechseln müssen. Kann es wirklich sein, dass hier alle mit den gleichen Reifen und demselben Motorrad so unterschiedliche Laufleistungen haben?

Nichtdestotrotz - ich bin zufrieden mit der Bereifung. gekieste Strassen und leichter Schotter ist machbar, wenn auch etwas rutschig. Aber bei 98% Strasse werde ich wohl wieder den Battle Wing aufziehen.

Weiss jemand, wie das Verhalten des Metzeler Tourance in extremen Schräglagen auf der F800GS ist? Neigt er zum rutschen?
Bild
Bild
Benutzeravatar
Aendu
 
Beiträge: 59
Registriert: 07.03.2008, 11:55
Wohnort: Bern/Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Reifen - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast