Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zur F800GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Beitragvon matzexlv750r » 13.06.2009, 10:15

Hi Leute,
hat jemand Erfahrungen mit dem Conti Trail Attack gemacht ?
Habe selber die Anakee drauf, bin eigentlich zufrieden, finde den aber in großen Schräglagen etwas wackelig ... hab gelesen, der Conto bietet mehr Stabilität und noch mehr Haftung (außer bei Nässe) - lt. Motorrad-Reifentest 2008.
Gruß,
Matze
matzexlv750r
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2009, 17:50
Wohnort: Ulm

Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Beitragvon GSpedro » 05.04.2010, 21:27

Hab den Trail jetzt seit 4000km drauf und bin damit sehr zufrieden.
Find ihn besser als den BW. Über die km Leistung gibt es leider keinen Vergleich den ich war damit letzte Woche auf Sardinien und dieser Asphalt dort ist ein Reifenmörder. aber ich schätze das ich noch ein bis zwei tausend km fahren kann.
GSpedro
 
Beiträge: 59
Registriert: 19.07.2008, 17:57
Wohnort: ST. Pölten Umgebung

Re: Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Beitragvon warp9.3 » 12.07.2012, 12:12

Hallo
Hab den Conti jetzt ca. 2000km drauf und bin super zufrieden. Zuvor hatte ich kurz den BW, den ich dann gegen den Pirelli ersetzt habe. Das war schon eine Bereicherung. Der Conti ist noch eine Klasse bessere. Viel harmonischer und runder beim einlenken und hält bei trockenen Bedingungen etwas besser. Der Grenzbereich ist auch etwas breiter als beim Pirelli.
Allerdings hat er keine Reifenfreigabe. Aber ich bemühe mich gerade um eine UBB. Habe jetzt aber erfahren, daß der Conti auch als Erstausrüster verbaut wird. Dh. es muiß eine Art Freigabe geben, oder im Schein fehlt der Zusatz: Reifenfabrikatsbindung gem.Betriebserlaubnis beachten.
Dann kann man alles fahren was der Norm entspricht.
Zur Laufleistung kann ich mal noch nix sagen.
Aber der Pirelli hat VR und HR jeweils ca. 4500km gehalten. Wenn das der Conti auch macht, bin ich :D
Übrigens der Preis ist auch interessant. So um die 30% billiger als die anderen. Ob das an der Freigabe liegt?
Conti sagt übrigens, daß der Grund der fehlenden Freigabe, das Fahrverhalten im hohen Geschwindigkeitsbereich bei bestimmten Bedingungen ist. Da habe ich keine Defizite feststellen können.
Ab jetzt ist der Conti Trail Attack bei mir die erste Wahl.
Nachtrag: Habe von Conti bescheid bekommen, daß diese Variante keine Freigabe bekommt, weil BMW noch Mängel in bestimmten Fahrsituiationen festgestellt hat. Aber Conti ist bemüht eine Variante auf den Markt zu bringen, die den BMW Anforderungen entspricht. Allerdings konnte mir Conti kein Datum nennen, wann dies realisiert werden soll. Stand Juli 2012. :(
Nachtrag 2: VR hat jetzt gerade mal 3500km gehalten. HR immer noch der erste(4500km). Hab jetzt auf 19"VR mit ContiTA gewechselt. Da sieht der Verschleiß gleich viel geringer aus. Nach 1000km ist kein Verschleiß messbar.
Jeder hat das Recht mich misszuverstehen.
Benutzeravatar
warp9.3
 
Beiträge: 29
Registriert: 21.10.2010, 11:51

Re: Erfahrungen mit CONTI Trail Attack ?

Beitragvon greinsen » 26.12.2013, 16:45

.....wenn der Zusatz nicht in Brief/Schein stehen gibt es keine Fabrikatsbindung !
greinsen
 


Zurück zu F800GS - F 800 GS - Reifen - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste