Welcher Reifen bei Auslieferung?

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zur F800GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon Helm42 » 02.06.2011, 22:48

Hi!
Nachdem ich einiges in der Reifenrubrik gelesen habe, drängt sich mir die Frage auf, welche Reifen überhaupt als Erstaustattung auf der F 650 GS montiert sein könnten.

Am liebsten wäre mir der Conti TrailAttack, denn ich werde zu 99 % auf Asphalt unterwegs sein und liebe einfach Schräglage.
Besteht die Chance, dass ich den CTA drauf habe, oder sollte ich gleich ein Paar dieser Reifen beim freundlichen BMW-Händler ordern und auf die Kleine montieren lassen. Könnte ja mit den werksseitig aufgezogenen Reifen verrechnet werden. Wenn ich nicht gleich tauschen lasse, gibt's diese Chance nicht mehr und ich muss die Reifen erst runterraspeln.

Ich staune aber über die Laufzeiten, von denen ich hier lese. Bisher war ich immer schon froh, wenn ich die Reifen über 6000 km brachte - und meist schon weit vorher hatten die in Kurvenwilligkeit und Handling nachgelassen.

Gruß
von Helmut
Helm42
 
Beiträge: 15
Registriert: 27.04.2011, 12:13
Wohnort: Landkreis Hof

Welcher Reifen bei Auslieferung?

Werbung

Werbung
 

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon Toto » 03.06.2011, 09:15

Meistens laufen die BMWs mit Reifen von Metzeler vom Band. Bei der GS wahrscheinlich die Tourance (EXP).

Du kannst dir natürlich sofort Contis montieren lassen, was aber in jedem Fall mit Mehrkosten verbunden ist. Insofern würde ich erstmal die Metzeler fahren, die ja keineswegs schlecht sind, und mir erst danach überlegen, welche Pneus dann drauf sollen.

Gruß

Toto
BMW F 800 R, ABS, ACS ESD, ACS Spoiler, BC, RDC, Windschild Sport, LEDs, diverse Dekors
Benutzeravatar
Toto
 
Beiträge: 205
Registriert: 29.03.2011, 08:44
Wohnort: Münster
Motorrad: F 800 R

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon bike-didi » 03.06.2011, 09:34

Hallo Helmut,
bei meiner waren die Battlewing (BTW) werksmäßig montiert. Die Reifen sind zwar bez. Haftung und Handlichkeit nicht soo viel schlechter als die Contis, aber ich habe sie trotzdem vor Ende Verfallsdatum runter geworfen, weil mir die Dinger einfach zu flach sind!
Wenn Du die Kleine gerne in Kurven wirfst, wirst Du mit den BTW nicht besonders glücklich werden: man fährt ständig auf der Kante, was zu einer unsauberen Linie führt. Außerdem gibt es keine Reserve mehr!
Wenn der Händler die Reifen zu einem einigermaßen akzeptablen Kurs tauscht, würde ich wechseln... .
Viele Grüße

Didi

BMW F 650 GS, Honda Innova
Benutzeravatar
bike-didi
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.11.2010, 21:59
Wohnort: Sauerland

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon Edi » 04.06.2011, 19:37

Ich denke es ist (gripptechnisch) vollkommen egal, welcher Reifen montiert ist.
Spar Dir die Kohle für ne vorzeitige Ummontage, das sind einige Tankfüllungen!
In Reifentests werden bei modernen Reifen auf abgesperrten Strecken mit Datarecording und im direkten Vergleich Zeitenunterschiede von ca. 1% rausgefahren, da kannst sicher sein, dass diese marginalen Grippunterschiede auf öffentlichen Landstraßen mit einem knapp motorisieren Anfängermotorrad (und das ist die kleine GS nun mal in ihrer ganzen Auslegung) und dessen Zielgruppe wohl kaum wahrgenommen. :P
Grippdiskussionen bei modernen Reifen sind abseits von Rennstrecken und Leuten die das auch fahren können eher theoretischer Natur :wink:

Gruß
Edi
Edi
 
Beiträge: 80
Registriert: 23.03.2008, 15:07
Wohnort: Erligheim

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon Art Vandelay » 18.09.2011, 21:38

Dass der Gripunterschied deshalb keine Rolle spielt, weil die kleine GS mit ihren "nur" 71 PS ein "Anfängermotorrad" sein soll, sehe ich nicht so. Wenn ich bei uns die Berge rauffahre und mir in den Kehren beim Rausbeschleunigen das Hinterrad leicht wegschmiert, ist komplett egal, ob das Motorrad 71 PS oder 171 PS hat, weil mehr Gas geben ist eh nicht drin. Genauso kratz ich oft genug mit der Fussraste in der Kurve.

Ich wüsste also keinen Grund, warum ich mir prinzipiell weniger Grip können sollte, als irgendein Spinner auf einer S1000RR, zumal der bei solchen wo. beschriebenen Passagen, wo es wirklich um Grip geht, um nichts schneller ist. Klar, auf der Autobahn muss ich nicht mithalten. Mit meiner vMax-Geschwindigkeit wird auf der Autobahn noch keine Kurve eng. ;)

Ich hab auch den Battlewing ab Werk drauf, aber jetzt ist der vordere Reifen bei 6.500 km komplett runter und ich freu mich schon total auf die Conti TrailAttack, die ich von früher kenne.

Falls übrigens wer einen Battlewing für hinten braucht: Meiner ist noch in einem sehr guten Zustand, da ich vor ca. 1.500 km einen Nagel eingefahren habe und der Reifen in einer schnellen Hauruck-Aktion gewechselt werden muss. Bei BMW zu Apothekerpreisen. Aber was solls, das Teil kommt runter.
Meine GS: F650GS Twin aus 2011 | Motorradtouren Niederösterreich und Wien
Benutzeravatar
Art Vandelay
 
Beiträge: 677
Registriert: 12.02.2011, 09:52
Wohnort: Wien
Motorrad: ᗷᙢᕫ ᖴ650Gᔕ

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon Edi » 26.09.2011, 22:21

Art Vandelay hat geschrieben:Dass der Gripunterschied deshalb keine Rolle spielt, weil die kleine GS mit ihren "nur" 71 PS ein "Anfängermotorrad" sein soll, sehe ich nicht so. Wenn ich bei uns die Berge rauffahre und mir in den Kehren beim Rausbeschleunigen das Hinterrad leicht wegschmiert, ist komplett egal, ob das Motorrad 71 PS oder 171 PS hat, weil mehr Gas geben ist eh nicht drin. Genauso kratz ich oft genug mit der Fussraste in der Kurve.

Nein, weil der Grippunterschied moderner Reifen so gering ist, dass dieser ohne Datarecording und ohne direktem Vergleich nicht rausgefahren werden können.
Abgesehen davon, wenn man die Geschwindigkeiten beim MOTORRAD Toptest der 650er im Parcours und den Bremsweg so ansieht, scheint die C-Variante des BWs eher der 650GS-Reifen mit dem hohen Gripp zu sein! Hast anscheinend nicht gemerkt :wink:

Mach Dir mal keine Gedanken über die 1000er, auch da merken die meisten Besitzer auf der Landstraße auch nicht, dass Ihre lauwarmen Racetec in dem "Umfeld" deutlich weniger Gripp haben das die Tourenschlappen ihrer Bandit 1200-Kumpel :wink:

Gruß
Edi
Edi
 
Beiträge: 80
Registriert: 23.03.2008, 15:07
Wohnort: Erligheim

Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Werbung


Re: Welcher Reifen bei Auslieferung?

Beitragvon kurver » 01.12.2012, 21:25

Die Reifen sind alle fast auf gleichem Niveau!

Aber die Gegenseite, der Fahrbahnbelag nicht!
Also nicht zu sehr auf den Reifen verlassen!!! Der Straßenbelag entscheidet!!

www.ace-online.de/fileadmin/user_upload ... Fahren.pdf
seite 26
kurver
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.11.2012, 21:31
Motorrad: Dominator Nx 650


Zurück zu F800GS - F 800 GS - Reifen - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste