LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Alles was die F800GS individualisiert und die F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Beitragvon Baddolicious » 03.10.2015, 17:50

Hallo zusammen,

das ist mein erster Post hier in der Community - ich hoffe auf eine aufschlussreiche Zeit!

Ich bräuchte direkt zu Beginn schon eure Hilfe:
Ich besichtige morgen eine F800GS (30 Jahre Edition), die ich ggf. kaufen möchte. Der Verkäufer sagte mir im Telefonat, dass ein LeoVince X3 ESD montiert ist. Ich war direkt schon etwas verwundert und eine Google-Suche bestätigte mir, dass dieser ESD wohl eigentlich gar nicht für die GS gebaut wurde, also scheinbar einfach passend gemacht und montiert wurde. (Ich habe mir die Bilder auch diesbezüglich noch einmal angeschaut und es ist wohl tatsächlich der X3 und definitiv nicht der SBK One, der ja bekanntlich für die GS geeignet ist)

Das gefällt mir grundsätzlich erst mal nicht so gut, allerdings wirkt der Rest des Angebotes super. Jetzt meine Frage:
Kann es durch den "passend gemachten" und eigentlich nicht passenden ESD Probleme geben? Hat es Auswirkungen auf den Motor etc.? Bin kein Technik-Experte, aber ich möchte mich absichern, dass ich keine Probleme deshalb bekomme. Ich würde auf jeden Fall - falls ich das Teil kaufe - auf den LV One umsteigen.

Besten Dank vorab für eure Tipps und ein schönes Wochenende!
Gruß
Bastian ThumbUP
Baddolicious
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2015, 13:33
Motorrad: F800GS

LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Werbung

Werbung
 

Re: LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Beitragvon SingleR » 04.10.2015, 12:25

Hallo Bastian!

Erstmal herzlich willkommen!

Zu Deinen Fragen:

Die Montage eines Auspuffs an einem Fahrzeug, das nicht in der ABE aufgeführt ist, ist für den Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr grundsätzlich unzulässig. Bei einem HU-Termin wird, wenn das auffällt, die Plakette verweigert. Wenn das unterwegs - z.B. bei einer Polizeikontrolle - auffällt, wirst Du möglicherweise nicht weiterfahren dürfen. Die OWi-Anzeige wird aber in jedem Fall kommen. Kosten? Weiß ich nicht... ;-)

Es wäre zumindest theoretisch möglich (wenn auch eher unwahrscheinlich), dass der Besitzer des Moppeds den ESD hat eintragen lassen. Ein Blick in die ZB1 bringt Aufschluss.

Inwieweit sich ein "falscher" ESD auf den Motor auswirkt, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich würde aber nicht von einer akuten Gefahr für die Technik ausgehen wollen. Eins ist aber klar: Zubehörtöpfe verringern ggü. dem Original-ESD tendenziell eher die Leistung, als dass sie sie erhöhen. Aber der veränderte Sound kann ja, wie bekanntlich der Glaube, Berge versetzen... :mrgreen:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2116
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Beitragvon Baddolicious » 04.10.2015, 12:43

Hallo SingleR,

danke für deine Rückmeldung! ThumbUP

Dass das Ganze so nicht zulässig ist, ist für mich auch nicht akzeptabel. Daher würde ich - falls ich das Teil gleich kaufe - auch auf jeden Fall auf Original ESD oder eben den LeoVince One umsteigen.

Wäre super, wenn noch jemand was zu eventuellen technischen Beeinträchtigungen sagen kann. Wahrscheinlich ist es wirklich etwas zu weit gesponnen, aber es wäre ja denkbar, dass ein anderer Druck oder Rückstau in der Abgasabführung Auswirkungen auf Zylinder etc. haben könnte.

Schönen Sonntag!
Baddolicious
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2015, 13:33
Motorrad: F800GS

Re: LeoVince X3 auf F800GS (da stimmt doch was nicht?!)

Beitragvon Roadslug » 04.11.2015, 09:26

Naja, eine Abgasanlage muss in Punkto Dämpfervolumen, Rohrlängen und Rohrquerschnitten ziemlich exakt auf den Motor abgestimmt sein. Der LeoVince X3 ist für Enduros vorgesehen, die etwas mehr "HardCore" sind das die F800 GS, daher passt das garantiert nicht zusammen. Schaden würde es dem Motor allerdings nur dann, wenn der ESD einen zu hohen Abgasgegendruck aufbauen würde und das ist bei dem X3 mit ziemlicher Sicherheit nicht der Fall. Dass der Vorbesitzer eine Einzelabnahme mit dem umgebauten ESD hat machen lassen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das kostet wahrscheinlich mehr als das Moped wert ist. Also fährt er mir einem nicht zugelassenen Teil herum. Solange er sich nur abseits der Strassen im Gelände bewegt mag das angehen, aber auf der Strasse ist das No go.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2913
Registriert: 26.02.2010, 15:57


Zurück zu F800GS - F 800 GS - Zubehör - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste