Bordsteckdose auf USB

Alles was die F800GS individualisiert und die F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon VektorHektor » 03.03.2013, 13:49

Bin auch die ganze Zeit am suchen, da meine bisher verbauten Lösungen an der R alle irgendwie nicht zufrieden stellend waren.

Der doppelte USB-Anschluss von Touratech ist zwar ugly as hell, aber sieht bisher noch am praktischsten aus. Ich vermute jetzt allerdings mal, dass Batterieentladung hier nicht verhindert wird? Würde bedeuten, man müsste Navi oder sonstige Endgeräte immer ausstöpseln?
Nordkap-Tour glücklich überstanden - what next?
http://beyondthepolarcircle.blogspot.de/
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
BMW F800R | ABS | LED-Blinker | Hauptständer | Scottoiler | RCD | Bordcomputer | Heizgriffe | BMW Gepäcklösung | SC-Project Carbon | Magura CPX-Lenker schwarz | ProBrake Bremsleitungen | ZETA-Lenkerenden | RIZOMA Limit Naked Lenkerspiegel | Garmin Zumo 660
Benutzeravatar
VektorHektor
 
Beiträge: 74
Registriert: 22.04.2012, 14:29
Wohnort: Berlin
Motorrad: BMW F800R

Re: Bordsteckdose auf USB

Werbung

Werbung
 

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon shmerlin » 03.03.2013, 15:19

VektorHektor hat geschrieben:Bin auch die ganze Zeit am suchen, da meine bisher verbauten Lösungen an der R alle irgendwie nicht zufrieden stellend waren.

Der doppelte USB-Anschluss von Touratech ist zwar ugly as hell, aber sieht bisher noch am praktischsten aus. Ich vermute jetzt allerdings mal, dass Batterieentladung hier nicht verhindert wird? Würde bedeuten, man müsste Navi oder sonstige Endgeräte immer ausstöpseln?


Vermutlich ja, außer man benutzt ein Relais, das erst bei Zündung ein die Spannung schaltet. Also zum Beispiel könnte man die Leitung des Standlichts als Trigger für das Relais nehmen und damit eine Leitung zur Batterie durchschalten. Das ganze noch mit einer Sicherung versehen und voilà hat man eine sauber zündungsgeschaltete USB-Buchse.

Mfg shmerlin

P.S.: Damit schalte ich bei mir die Stromversorgung für mein Navi.
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 14:13
Motorrad: R1200R LC

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Tito_2000 » 10.05.2013, 17:54

Generell nimmt man dafür das Rücklicht ...
Bild
Benutzeravatar
Tito_2000
 
Beiträge: 2055
Registriert: 20.11.2007, 21:34
Wohnort: GK

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon VektorHektor » 11.05.2013, 12:33

Woran erkennt ihr denn welche Kabel? An meiner Batterie und unter der Sitzbank sind bei mir alle Kabel in Schrumpfschläuche verpackt und mit Kabelbinder verlegt, da finde ich gar nichts, ohne alles aufzuschneiden
Nordkap-Tour glücklich überstanden - what next?
http://beyondthepolarcircle.blogspot.de/
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
BMW F800R | ABS | LED-Blinker | Hauptständer | Scottoiler | RCD | Bordcomputer | Heizgriffe | BMW Gepäcklösung | SC-Project Carbon | Magura CPX-Lenker schwarz | ProBrake Bremsleitungen | ZETA-Lenkerenden | RIZOMA Limit Naked Lenkerspiegel | Garmin Zumo 660
Benutzeravatar
VektorHektor
 
Beiträge: 74
Registriert: 22.04.2012, 14:29
Wohnort: Berlin
Motorrad: BMW F800R


Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Karl Dall » 05.08.2018, 15:42

für 5€ funktioniert dieser Winkelstecker
IMG_0046.JPG
seit 40000km
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 657
Registriert: 08.10.2013, 23:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Bordsteckdose auf USB

Werbung


Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon kurpfalz » 06.08.2018, 07:43

Was hasten da für'n Kupferdraht unter die Schraube gemacht?
Benutzeravatar
kurpfalz
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.03.2015, 20:48
Motorrad: F800R

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Bene » 06.08.2018, 08:41

Ist zwar an der F800R, aber so hab ich das gelöst.
Der USB-Dose lag auch ein universeller Halter bei.

Die USB-Dose hängt am Stromkreis vom Hauptschein-
werfer und Rücklicht. Hat dann nur Strom wenn auch
der Motor läuft. Die 12V Steckdose hängt direkt an
der Batterie und kann auch als Ladedose benutzt wer-
den.

ThumbUP
Dateianhänge
WP_20180802_19_45_11_Pro.jpg
WP_20180802_19_45_01_Pro.jpg
WP_20180802_19_44_15_Pro.jpg
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 46
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Spätstarter69 » 06.08.2018, 14:06

Bene hat geschrieben:Ist zwar an der F800R, aber so hab ich das gelöst.
Der USB-Dose lag auch ein universeller Halter bei.

Die USB-Dose hängt am Stromkreis vom Hauptschein-
werfer und Rücklicht. Hat dann nur Strom wenn auch
der Motor läuft. Die 12V Steckdose hängt direkt an
der Batterie und kann auch als Ladedose benutzt wer-
den.

ThumbUP


ThumbUP ThumbUP

Gefällt mir ganz gut die Lösung. An welcher Stelle genau hast du die USB-Dose angeklemmt und wo gibt es das Teil?
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 55
Registriert: 24.04.2018, 09:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Bene » 06.08.2018, 15:57

[url]https://www.ebay.de/itm/12V-BMW-MOTORRAD-STECKDOSE-USB-ANSCHLUSS-LADEGERÄT-WASSERDICHT-BORDSTECKDOSE/131850082287?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649[/url]

Danke für das positive Feedback, Spätststarter. Oben der Link zur Dose. Habe viel hin und her verglichen
bis ich die gekauft habe. Scheint auch dicht zu sein. Ist ja geschützt. Ich musste zwar die Bohrung er-
weitern, aber das kann Dir egal sein, wenn Du den Universalhalter nimmst.

Steck den Scheinwerfer ab und nimm da am Kabelbaum den Strom da ab. Dort gibt es nur ein Kabel das
Strom führt wenn der Motorläuft und nur das Abblendlicht angeschaltet ist - Kabelfarbe müsste gelb/weiß
sein. Ein weiteres/dünneres Kabel führt Strom wenn die Zündung an ist, dort liegen aber keine 12V an.
Masse nimmst Du auch vom Stecker (braun)

Abisolieren, Kabel anlöten und dann mit selbstverschweißendem Klebeband umwickeln. Dann mit dem
Textilklebeband einmal einhüllen, damit es wieder original aussieht, wenn einem das wichtig ist.

ThumbUP
Dateianhänge
WP_20180802_19_51_52_Pro.jpg
WP_20180802_18_42_30_Pro.jpg
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 46
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon Spätstarter69 » 06.08.2018, 17:22

Danke
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 55
Registriert: 24.04.2018, 09:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Bordsteckdose auf USB

Beitragvon praxe » 07.08.2018, 11:01

Ich habe mir vor ein paar Monaten den Stecker da zugelegt:

https://www.amazon.de/OptiMATE-3300mA-O ... sb+charger

Ich finde meinen Stecker nicht mehr, der ist nämlich abgewinkelt und passt perfekt ohne hervorstehen in die Bordsteckdose.
Hat auch einen eigenen Spannungsschutz drin, schaltet sich bei unter 12,3V automatisch ab. Bzw. er schaltet auch automatisch nach 3 Stunden ab.

Eventuell findet jemand die gewinkelte Variante. Müsste genauso Optimate USB Charger heißen.

Das Kabel habe ich unter dem Rahmen, unter der Sitzbank, und unter dem Tankatrappe an der Batterie vorbei Richtung Lenker gelegt, dort wird es bei Nichtverwendung 3 mal um den Lenker gewickelt, sollte ich es benötigen wandert es von hinten in den Tankrucksack rein.

Edit:
Habs gefunden, das hier ist der richtige Link:
https://www.ebay.de/itm/Universal-DUAL- ... 2248975601
praxe
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.10.2017, 11:09
Motorrad: F 800 R

Vorherige

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Zubehör - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron