Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Alle Infos rund um die F 800 R.

Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Garymau » 11.09.2016, 11:57

Servus zusammen,

ich habe die hiesige Suchfunktion, und auch die allwissende Suchmaschine, bemüht, aber leider ohne Ergebnis.
Vielleicht hat jemand von Euch Lust, nach der Sonntagsrunde kurz zu messen, wie lang eure 800R (BJ egal) in der "Parkposition" ist?
Das wäre super!
Danke & Gruss aus Finnland.
Garymau
 

Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Werbung

Werbung
 

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon ike » 13.09.2016, 22:48

Auf Haupt- oder Seite Ständer gemessen?
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Garymau » 19.09.2016, 18:21

Gemessen vom Vorderrad bis zum Hinterrad, wenn sie auf dem Seitenständer steht, das wäre super. Es geht darum, wie lange die Ladefläche eines konventionellen Anhängers mindestens sein müsste, damit ich sie draufbekomme.
Garymau
 

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon levoni » 20.09.2016, 05:50

Ich würde das Motorrad nicht auf dem Anhänger auf den Seitenständer stellen. Besser ist ein Klappständer für das Vorderrad. Und dann die hintere Klappe des Anhänger abmachen. Dann kommt es nicht auf den Millimeter an. Hauptsache das Hinterrad steht noch auf dem Anhänger.

Gruß Klaus
Dateianhänge
IMG00956-20140614-1700.jpg
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Roadslug » 20.09.2016, 07:42

Meiner Meinung nach sollte das Moped beim Transport auf dem Hänger gar nicht auf einem Ständer stehen, egal ob Seiten- oder Hauptständer, aber auf ersterem schon gar nicht. Vielmehr sollte es ohne Ständer so verzurrt werden, dass die Federung leicht unter Vorspannung steht. Dann kann es auch nicht abheben, wenn man versehentlich mit dem Hänger über eine Bodenwelle oder ein tieferes Schlagloch rumpelt. Die Gurte geben schließlich immer ein bisschen nach.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2921
Registriert: 26.02.2010, 14:57

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Kajo » 20.09.2016, 08:38

Roadslug hat geschrieben:Meiner Meinung nach sollte das Moped beim Transport auf dem Hänger gar nicht auf einem Ständer stehen, egal ob Seiten- oder Hauptständer, aber auf ersterem schon gar nicht. Vielmehr sollte es ohne Ständer so verzurrt werden, dass die Federung leicht unter Vorspannung steht...


Beim Transport auf einem Anhänger oder in einem Fahrzeug auf keinen Fall auf dem Haupt- / Seitenständer verzurren. Eine Motorradwippe ist nicht zwingend notwendig, erleichtert aber das Verzurren durch eine Person. Um von Verkleidungsteilen weg zu kommen, empfehle ich die Nutzung von Rundschlaufen. Beim Verzurren möglichst gleichmäßig das Fahrzeug in die Federung einziehen.

Hierzu empfehle ich auch einen Blick in die Bedienungsanleitung:

"Motorrad auf die Transportfläche schieben, nicht auf die Seitenstütze oder den Kippständer stellen.
Spanngurte hinten beidseitig an den Soziusfußrasten befestigen und spannen.
Alle Spanngurte gleichmäßig spannen, das Fahrzeug sollte möglichst stark eingefedert werden."


Quelle: Bedienungsanleitung F 800 R - Modelljahr 2014 Seite 62 und 63

Gruß Kajo
Dateianhänge
Verzurren.jpg
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5147
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Werbung


Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon levoni » 20.09.2016, 16:13

Und nach dem Festzurren noch den Handbremshebel mit einem Kabelbinder gegen den Gasgriff verspannen
=> Feststellbremse
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Garymau » 20.09.2016, 16:52

Oha, vielen Dan fuer die vielen Rueckmeldungen!
Ich wäre nie drauf gekommen, dass das Hinterrad auch ein paar Zentimeter nach hinten rausstehen darf - aber eigentlich ists logisch, es fahren ja auch Leute irgendwelche langen Latten durch die Gegend.
An die Motorradwippe hab`ich auch schon gedacht, und irgendwie würd`ich glaub`immer denken, das Moped fällt um, wenn man wirklich nur 4 Gurte und sonst nichts verwendet. Bin einmal mit dem Moped auf den Autozug, ich meine mich zu erinnern dass es da auch auf dem Seitenständer stand. Nen Motorradanhänger will ich nicht, weil ich mit nem Normalen halt auch mal was anderes transportieren könnte.
Ah, für diejenigen von euch, die sich wundern, warum ich hier solche Fragen stelle und auf dem Bild mit ner 800R dastehe: Ich hab sie, tollerweise gegen ne GS eingetauscht weil Soziusbetrieb, und konnte die dann - tadaaaaa- nicht von CH nach FIN mitumziehen, weil ich sie ein 2. mal hätte versteuern müssen. Also GS verkauft, und jetzt muss wieder ne 800 R her!
Garymau
 

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon Kajo » 20.09.2016, 17:12

levoni hat geschrieben:Und nach dem Festzurren noch den Handbremshebel mit einem Kabelbinder gegen den Gasgriff verspannen
=> Feststellbremse


Was soll das bringen?

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5147
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon levoni » 20.09.2016, 18:00

Garymau hat geschrieben:An die Motorradwippe hab`ich auch schon gedacht, und irgendwie würd`ich glaub`immer denken, das Moped fällt um, wenn man wirklich nur 4 Gurte und sonst nichts verwendet. Bin einmal mit dem Moped auf den Autozug, ich meine mich zu erinnern dass es da auch auf dem Seitenständer stand. Nen Motorradanhänger will ich nicht, weil ich mit nem Normalen halt auch mal was anderes transportieren könnte.


Mit der Wippe und den 4 Gurten steht das Motorrad bombenfest auf dem Anhänger. Da fällt nichts um.
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Länge bei eingeschlagenem Lenker?

Beitragvon OSM62 » 20.09.2016, 18:44

levoni hat geschrieben:Mit der Wippe und den 4 Gurten steht das Motorrad bombenfest auf dem Anhänger.
Da fällt nichts um.
Gruß Klaus

Das ist auch meine lang praktizierte Art mein Moped auf dem Anfänger
zu befestigen und auch über längere Strecken zu transportieren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1707
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R


Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste