Kaufberatung nötig

Alle Infos rund um die F 800 R.

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Heiko-F » 04.05.2017, 17:55

Wenn sie schon 2 Monaten Online ist,steig mit 6800,- ein. Hochgehen kannste immer noch .
Heiko-F
 
Beiträge: 3064
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: Kaufberatung nötig

Werbung

Werbung
 

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 04.05.2017, 19:35

Preisverhandlung ist schon durch, und unter 7200€ gibt er sie unter keinen Umständen ab. Ich konnte noch einen Gutschein für ein ADAC Sicherheitstraining rausschinden, mehr aber nicht. Ein wenig Verständnis habe ich schon bei den Eckdaten und einem Neupreis von über 10k€

E-Gas wäre theoretisch Verschleissfrei (sofern es immer funktioniert :))
chefffe
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6N

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon ike » 04.05.2017, 20:59

Der Preis von 7,2 ist OK.
Was auf den Bildern fehlt ist die Sozia-Sitzabdeckung.
Die ist in den Paketen mit dabei und müsste bei der Farbkombi hier schwarz sein.
ike
 
Beiträge: 163
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Postleitzahl: 71120
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon 815-mike » 04.05.2017, 23:39

...E-Gas ist selbst "theoretisch" nicht verschleißfrei und gemäß Statistik unendlich viel öfter von Fehlern betroffen.
Ich empfehle daher ein gutes "älteres" Fzg.
ESA und Fahrmodi sind ohne Mehrwert.
mike
815-mike
 
Beiträge: 493
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon SingleR » 04.05.2017, 23:42

Zum Thema "E-Gas": es mag subjektiv und theoretisch fehleranfälliger sein. In der Praxis wird sich das als unbegründet heraus stellen. Statistiken, die einen deutlich höheren Ausfall von E-Gas bestätigen sollen, möchte ich gerne sehen. E-Gas gibt es im Kraftfahrzeugbau nicht erst seit vorgestern, und Gaszüge sind, selbst bei "ausgereiften" Modellreihen, zuvor mitunter auch gerissen. Was soll man denn auch anders machen? Ein altes Mopped mit etlichen km auf der Uhr kaufen, nur damit es kein E-Gas hat? Da fallen dann - möglicherweise - andere Teile aus, die bei einem fast neuen Mopped eher nicht ausfallen würden.

Fazit: keine Angst vor E-Gas! Ich habe das z.B. an meinem Auto (fast 220 Tkm gelaufen) seit über 14 Jahren, ohne dass es Störungen gab! Ok, wird wohl kein Zufall sein: erstens stehe ich mit meinen Beobachtungen bei Weitem nicht allein, und zweitens ist das Auto made in Germany (genau so wie die Drosselklappensteuerung)! :)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1737
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon carsten_e » 04.05.2017, 23:51

Ich wollte es mit meinerm Beitrag auch nicht schlecht reden! Fand die Gasannahme aber indirekter, habe die Karre beim ersten anfahren zweimal abgewürgt. :mrgreen:
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 742
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Kaufberatung nötig

Werbung


Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Eike » 05.05.2017, 07:01

Ducati hat das E-Gas 2014 in der Monsterreihe eingeführt und hatte am Anfang auch Probleme. Es kam dann ein neues Teil mit anderer Teilenummer, jetzt ist es wohl gut. Es sollte wirklich problemlos sein, gibt es ja beim Pkw schon ewig.

Gut am E-Gas finde ich, daß man beim Aufreißen in der Kurve feiner dosieren kann und es ggf. nicht ruckt. Es hat halt' keinen Leerweg wie bei einem Bowdenzug. Optisch ist es auch unauffälliger als ein weiterer Bowdenzug. Die Fahrmodi sind mir jetzt nicht so wichtig.

Aber eigentlich ist das alles egal und würde beim Kauf für mich keine große Rolle spielen.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 1.000 Km
Ducati 696 - 5.000 Km
F 800 ST - 22.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3056
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 05.05.2017, 08:46

carsten_e hat geschrieben:Ich wollte es mit meinerm Beitrag auch nicht schlecht reden! Fand die Gasannahme aber indirekter, habe die Karre beim ersten anfahren zweimal abgewürgt. :mrgreen:

Bei mir war es irgendwie anders herum, darum habe ich auch nicht gleich gekauft. Bei der ersten Testfahrt der gebrauchten F800 habe ich (was ich selbst noch nicht so verstehe) das Gefühl gehabt das die Maschine schlechter beschleunigt als meine 650er Kawa. Da das ja eigentlich auch gar nicht sein kann bin ich eben noch mal zu BMW gefahren um noch eine Probefahrt zu machen. Die Neue mit dem E-Gas hat dann zu meiner vollsten Zufriedenheit angerissen. Ob das was mit E-Gas zu tun hat oder nicht k.A. Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch gar nichts von E-Gas.
Das ist auch jetzt der Grund warum ich noch eine Probefahrt mit der Gebrauchten machen will um auszuschliessen das es da ein Problem gab und ich nur nicht kräftig genug am Hahn gezogen habe :oops:

Komischerweise meldet sich der Verkäufer seit gestern nicht. Hmm ... mal abwarten ...
chefffe
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6N

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Andreas vwWe » 05.05.2017, 09:14

Hi,

der Unterschied in der Beschleunigung ist nicht dem Unterschied der Drosselklappenbetätigung (Seilzug vs. E-Gas), sondern der kürzeren Übersetzung der Serie ab 2015 geschuldet. Und weich geht auch die Seilzug-R ans Gas. Ich persönlich habe auch gerne die alte Technik, aber E-Gas wäre für mich kein Grund, ein Fahrzeug nicht zu kaufen; die Technologie ist ja nun schon älter, in meinen Autos habe ich seit 17 Jahren E-Gas - eine Störung auf knapp 500.000 km. Und wenn man Helferlein jenseits von ABS haben möchte, geht es gar nicht ohne. Nur die Anbringung von Gaswegverkürzungen gestaltet sich schwierig ...

Wenn man ein älteres Modell mit wenigen Kilometern bekäme, wäre das natürlich auch noch eine Möglichkeit; man muss aber die Taucherbrille mögen. Die neue Gabel ist zwar schicker, aber laut aller Tests nicht besser, ebensowenig wie die radial angeschlagenen Bremsen.

Zum Thema Tuning: viewtopic.php?f=19&t=5113&start=1800 Der Motor läuft insgesamt viel geschmeidiger, ein Drehmomentloch ist nicht mehr auszumachen, die für die AU relevanten Werte bleiben unberührt.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 212
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Postleitzahl: 52525
Land: Deutschland
Motorrad: F800R & Speedy

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 05.05.2017, 12:27

Das Ritzel kann es eben nicht gewesen sein, denn beide sind nach 2015 die ich gefahren habe. Ob E-Gas oder nicht ist mir erstmal Wurst. So ...morgen kommt die Entscheidung. Morgen Abend weiss ich ob ich ein neuer Member hier werde winkG
chefffe
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6N

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 06.05.2017, 19:14

So ... die F800 steht in meiner Garage. Das ist erstmal gut, jedoch habe ich erst etwas spät gemerkt das im Scheckheft die Einfahrinspektion nicht eingetragen ist :cry: . Der Verkäufer hat mir dann auf Nachfrage mitgeteilt das die auf alle Fälle gemacht wurde und wird sich darum kümmern. Bei BMW ist sowas doch sicher gespeichert, oder?
Immerhin steht aktuell im Display das die Inspektion fällig ist und zwar 04.2017. Somit sollte es schon stimmen das die 1. Inspektion gemacht wurde, richtig?
chefffe
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6N

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon HarrySpar » 06.05.2017, 19:55

Also ich hab von Anfang an keine Inspektion machen lassen.
Bei mir stand dann ab Kilometerstand 10000 "Service" in der Anzeige.
Das war etwa nach zwei Jahren.
Und dieses "Service" steht bei mir noch immer. Wird da wohl auch in 20 Jahren noch stehen. :D
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 06.05.2017, 20:13

Bei mir gehts ja noch um die Garantie. Wenn die 1. Inspektion nicht gemacht worden ist, dann siehts vermutlich schlecht mit der Garantie aus. Da die Kiste erst 1980KM drauf hat, wäre das schon wichtig. Da aber Inspektion 04.2017 im Display steht wurde es höchstwahrscheinlich bei der letzten Inspektion zurück gesetzt. Das würde dann ja passen .... (hoffe ich).
chefffe
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6N

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon ike » 06.05.2017, 22:42

Hallo Chefffe.
Glückwunsch zum neuen Motorrad und allzeit gute Fahrt.

Wenn der Verkäufer die Einfahrinspektion gemacht hat , gibt es sicher eine Rechnung dazu.
Aber Inspektion 4/2017 fällig ?
Letzten Monat und bei 2000km? Die Maschine war doch erst knapp über 1Jahr alt ?
Was für ne Inspektion soll das sein??
ike
 
Beiträge: 163
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Postleitzahl: 71120
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon HarrySpar » 07.05.2017, 09:38

Das Motorrad ist doch zwei Jahre alt, oder?
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5231
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste