Kaufberatung nötig

Alle Infos rund um die F 800 R.

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 07.05.2017, 12:30

Erstzulassung ist 08.2015. Wenn die 1. Inpsektion 04.2016 war, dann kommt das schon alles hin. Rechnung hat er offensichtlich auch nicht gefunden. Ich erwarte Montag Info ob er von BMW eine Rechnung bekommen kann.
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Werbung

Werbung
 

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon hawkuser » 07.05.2017, 12:51

Der Service im Display wird alle 12 Monate angezeigt. Heißt doch auch immer so schön "nächste Inspektion bei 10.000km oder spätestens nach einem Jahr" Oder ?
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 95
Registriert: 24.06.2012, 23:17
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Motorrad: F800R´14 + GT647´89

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 07.05.2017, 13:39

Das denke ich mittlerweile auch, obwohl ein leicht ungutes Gefühl ohne den Stempel da ist. Ich werde jetzt diesen 2. Service bei BMW machen, dann soviel diese Saison fahren wie möglich :D und hoffen das wenn ein Garantiefall eintritt es in dieser Zeit ist. Danach inspketioniere ich dann selbst, das habe ich mit der Kawa auch immer gemacht.
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Kajo » 07.05.2017, 14:23

chefffe hat geschrieben:Erstzulassung ist 08.2015. Wenn die 1. Inpsektion 04.2016 war, dann kommt das schon alles hin. Rechnung hat er offensichtlich auch nicht gefunden. Ich erwarte Montag Info ob er von BMW eine Rechnung bekommen kann.


Erstzulassung August 2015 und erste Insepktion April 2016 passt nicht zur Laufleistung von 2.000 Km.

Bei dem Fahrzeug hätte die Abnahmedurchsicht vor Übergabe an den Kunden gemacht worden müssen. Dann nach 1.000 Km die Einfahrinspektion und danach 1 Jahr nach der Einfahrinspektion die Jahresinspektion.

Das sollte vor Kauf unbedingt zweifelsfrei geklärt werden. Die beiden Rechnungen (Einfahrinspektion und 1. Inspektion) wollte ich auf jeden Fall sehen und mir auch bei Kauf aushändigen lassen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5048
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 07.05.2017, 16:36

Lt. Verkäufer gab es nur eine Einfahrinspektion. Jetzt wäre die 1. Inspektion dran, weil ein Jahr rum ist. Wieso sollte die Einfahrinspektion nicht 04.2016 gemacht worden sein können? Ich finds plausibel das er von August bis April 1000km gefahren ist.
... wir werdens morgen hoffentlich sehen.

Andere Frage ... gerade habe ich mal Ölstand gemessen. War über Max. Ist es richtig, das der Ölstand bei warmen Motor, auf einer geraden Fläche und auf dem Hauptständer stehend gemessen werden soll?
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Kajo » 07.05.2017, 17:23

"Der Ölstand ist abhängig von der Öltemperatur. Je höher die Temperatur, desto höher der Ölstand in der Ölwanne. Prüfen des Ölstands bei kaltem Motor oder nach kurzer Fahrt führt zu Fehlinterpretationen und damit zu falscher Ölfüllmenge. Um eine korrekte Anzeige des Motorölstands zu gewährleisten, Ölstand nur nach längerer Fahrt prüfen.

- Bereich der Öleinfüllöffnung reinigen.
- Motor im Leerlauf laufen lassen, bis der Lüfter anläuft, anschließend noch eine Minute weiterlaufen lassen. Motor ausschalten. -
Betriebswarmes Motorrad senkrecht halten, dabei aufebenen und festen Untergrund achten.
- mit KippständerSZ Betriebswarmes Motorrad auf Kippständer stellen, dabei auf ebenen und festen Untergrund achten."


Quelle: Bedienungsanleitung
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5048
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Kaufberatung nötig

Werbung


Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 08.05.2017, 13:17

Den Bedienungsanleitungstext habe ich gesehen nur verstehe ich nicht wie es das Gleiche sein kann wenn man ohne Ständer misst und mit Hauptständer?
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon SingleR » 08.05.2017, 13:32

"Kippständer" = Hauptständer (≠ Seitenständer)! ;-) Hauptsache, das Fz. steht senkrecht! Bei Messung auf dem Seitenständer wird ein zu hoher Ölstand suggeriert.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1805
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 08.05.2017, 14:41

Das ist das was ich meine ... Kippständer ist eine sorry bekloppte Bezeichnung wenn man zwei Ständer am Moped hat. Irgendwie kippen kann man beide :) ... Also auf dem festen Hauptständer in der Mitte ist jedenfalls das Hinterrad angehoben und somit müsste nach meinen unmassgeblichen Physikkentnissen auch der Flüssigkeitsstand leicht anders sein als wenn es Gerade auf beiden Rädern auf dem Boden steht. Es kann jetzt natürlich sein das der Unterschied zwischen auf dem Boden stehen und Hinterrad aufgebockt so klein ist das kaum ein Unterschied besteht ... dann macht es wieder Sinn.
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 08.05.2017, 17:29

Das mit der Inspektion ist nun auch geklärt. Bei BMW ist eben genau 04/16 bei 823km als letzte Inspektion hinterlegt. Somit ist alles in Butter und ich kann so langsam anfangen das Teil zu geniessen. Morgen wird sie angemeldet.
Der Universal Monolock Halter von Givi passt auch tatsächlich einwandfrei auf den Träger und eine Fussrastentieferlegung habe ich auch schon eingebaut. So langsam wirds was ...
Was meint ihr, sollte ich noch den manuellen Scotty von meiner ERna übernehmen oder gibts damit Probleme? Ich habe ja hier schon einiges drüber im Forum gefunden. Ein paar Spritzer auf der Felge würden mich zB. nicht stören.

Wäre VK mit 500€ SB sinnvoll, oder nur mit TK? Das sind halt immer die Fragen cofus
Unterschied sind 165€/Jahr.
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon HarrySpar » 08.05.2017, 17:37

Also ich hab noch nie eine VK oder eine TK gemacht. Ich versichere immer nur Haftpflicht.
Und Kundendienste mach ich auch keine.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5447
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon Kajo » 08.05.2017, 17:39

chefffe hat geschrieben:...Wäre VK mit 500€ SB sinnvoll, oder nur mit TK? Das sind halt immer die Fragen cofus Unterschied sind 165€/Jahr.


Bei 165,00 € Mehrkosten würde ich die Vollkasko wählen.

Zu überlegen wäre auch noch ob eine zweijährige Garantieverlängerung beim Freundlichen abgeschlossen werden soll.

Ansonsten viel Spaß mit der F 800 R und allzeit eine unfall- und pannenfreie Fahrt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5048
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon HarrySpar » 08.05.2017, 17:42

Nix Garantieverlängerung!!!
Diese Versicherungsmentalität befördert nur langsam aber sicher das Geld vom Kunden zu den Firmen. :D
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5447
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon chefffe » 08.05.2017, 17:52

Danke für die guten Wünsche und vermutlich mache ich das 1. Jahr doch mal die VK. Garantieverlängerung werde ich aber wirklich nicht nehmen, denn meine Garage ist eine Werkstatt :). Ich beschraube alle meine Moppeds schon seit einigen Jahren, also wirds mit dieser wohl nicht anders werden. Der nächste KD ist schon für Monatsende ausgemacht und wie ich mich kenne wird das der Letzte werden.

So wenig KM auf dem Mopped ist übrigens nicht immer ein Vorteil. Bei meiner ERna zB. ist in den 2 Jahren der Krümmer und eine Wasserpumpendichtung (mechanische Dichtung) getauscht worden. Das waren schon einige hundert €. Wenn mir das jetzt mit der F aufgrund der wenigen KM erst nach der Garantiezeit passieren würde, das wäre sehr ärgerlich ... aber ... no Risk no Fun ... :)
chefffe
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Kaufberatung nötig

Beitragvon ao6869 » 08.05.2017, 19:33

Zum Thema Scottoiler:
Ich habe die elektronische Variante verbaut. Die Montage war echt easy und die Spritzer auf der Felge sind minimal, wenn die Menge korrekt eingestellt ist.
Bin damit schon knapp 15.000km gefahren - vollkommen problemlos.

VG
Andreas
Benutzeravatar
ao6869
 
Beiträge: 95
Registriert: 06.12.2015, 22:53
Wohnort: Rutesheim
Postleitzahl: 71277
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R aus 2010

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste