10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Alle Infos rund um die F 800 R.

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon feelgood » 07.10.2017, 22:03

15 W 50 von Motul 5100 4T
Bisher nur gute Erfahrungen gesammelt ThumbUP
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Benutzeravatar
feelgood
 
Beiträge: 160
Registriert: 05.07.2011, 21:50
Postleitzahl: 54538
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R Quitsch-Gelb

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Werbung

Werbung
 

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon 815-mike » 07.10.2017, 22:23

...schönes Parkett!

JASO wäre schon wichtig; aber bei diesem Mineralöl (ohne irgendwelches Synthese-Zeugs) sind vermutlich nicht so viele böse friction-Minderer enthalten, die die Ölbadkupplung zu schlüpfrig machen...
mike
815-mike
 
Beiträge: 525
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon levoni » 08.10.2017, 11:43

chefffe hat geschrieben: Du schrubst ...


Präteritum, 2. Person Singular: du schriebst
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 462
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon Ogheinz » 08.10.2017, 12:20

@HarrySpar, klar funktioniert das warum soll es nicht funktionieren aber..... mal sehen wie lange und wie deine Kolben & Zylinder bei 60 tkm aussehen. Ich möchte so eine Kiste nicht kaufen.


Gruß Heinz

Gesendet mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Ogheinz
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.11.2016, 22:55
Postleitzahl: 64839
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon HarrySpar » 08.10.2017, 13:10

Bis 60000km fehlen noch über 21000km.
Ist zwar jetzt nicht genau dieses Thema. Aber gehört generell zum Thema "Öl" und "Ölwechsel".:

Ca. 1988 haben sie in einer Autozeitschrift mal zwei identische VW Golf getestet. Auf beide haben sie 100000km draufgefahren.
Bei dem einen haben sie das Öl immer brav gewechselt. Und beim anderen kein einziges Mal. Danach haben sie beide Motoren zerlegt und begutachtet. Ergebnis: Null Unterschied. Beide waren in gutem Zustand.

Und dann noch mein 45PS Corsa. Habe auf den 388888km draufgefahren, bis er dann wegen Rost schrottreif war.
Öl hab ich immer das Billigste aus'm Baumarkt genommen. Jedoch immer ein 5W40er, weil das im Winter beim Kaltstart dünnflüssiger ist und somit der Motor den ersten Kilometer sparsamer läuft.
Und anstatt alle 15000km hab ich nur alle 60000km gewechselt.
Und was soll ich sagen? Der Motor war auch bei der Verschrottung noch voll ok.

Den Leuten wird nur immer Angst gemacht. Damit sie auch weiterhin die Schmierölindustrie schön fördern.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5582
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon chefffe » 08.10.2017, 14:06

levoni hat geschrieben:
chefffe hat geschrieben: Du schrubst ...


Präteritum, 2. Person Singular: du schriebst

... und doch SCHRUB er, wenn ich das so möchte neenee
chefffe
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Postleitzahl: 90547
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R (2015)

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Werbung


Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon SingleR » 08.10.2017, 14:52

Um mal wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen... :roll:

Karl Dall hat geschrieben:Aus dem Handbuch:

Motoröl-Füllmenge
3 l, mit Filterwechsel
von BMW Motorrad empfohlene Produkte und allgemein zulässige Viskositätsklassen
Castrol GPS SAE 10W-40, API SG / JASO MA ≥-20 °C
SAE 10W-40, API SF / SG / SH ≥-20 °C, Betrieb im Winter
SAE 15W-40, API SF / SG / SH ≥-10 °C

Aus welchem Handbuch ist diese Info - die zumindest identisch ist mit den Infos, die in der Betriebsanleitung der F bis einschl. Mj. 2012 enthalten ist?

So weit ich informiert bin (u.a. mit Verweis auf die ET-Kataloge), verwendet BMW bei den Inspektionen im Glaspalast bei den Rotax-Motoren (also selbst bei den "alten" Einzylindern) nunmehr ausschließlich ein 15W-50-Öl. Von der alten Richtlinie, standardmäßig ein 10W-40-Öl einzusetzen bzw. zu empfehlen, hat man sich in Gänze verabschiedet. Es wäre also in diesem Zusammenhang wichtig zu erfahren, welche Ölempfehlung in den Betriebsanleitungen jüngerer Modelljahre (also ab Mj. 2014) zu finden ist. Wenn das mal jemand, der ein Modell ab Mj. 2014 (bzw. jünger) fährt, nachsehen und hier posten könnte, dann könnten wir das Thema schnell ad acta legen und den Sinn oder Unsinn, Pkw-Öle aus dem Baumarkt für Motorräder. Trecker oder Fahrradketten einzusetzen bzw. statt eines Ölwechsels immer nur nachzufüllen, an anderer Stelle bis zum Wiederkäuen durchdiskutieren .. :roll:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1886
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon Karl Dall » 08.10.2017, 15:07

ab Bj. 2015 steht`s so geschrieben:
Motoröl-Füllmenge ca. 3 l, mit Filterwechsel
Spezifikation SAE 15W-50, API SJ / JASO MA2, Addi-
tive (z. B. auf Molybdän-Basis) sind nicht
zulässig, da beschichtete Motorenbauteile
angegriffen werden, BMW Motorrad empfiehlt
BMW Motorrad ADVANTEC Pro Öl
Ölzusätze
BMW recommends
BMW Motorrad empfiehlt keine Ölzusätze zu ver-
wenden, da diese die Funktion der Kupplung ver-
schlechtern können.
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon Ogheinz » 08.10.2017, 16:38

Bj. 2010
2,9L
SAE 10W40 (Operation in Winter)
SAE 15W 40 >-10 c



Gruß Heinz

Gesendet mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Ogheinz
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.11.2016, 22:55
Postleitzahl: 64839
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon Taunus_GT » 08.10.2017, 20:05

Im Handbuch meiner F 800 GT Baujahr 2016 steht:

SAE 15W-50, API SJ / JASO MA2, Additive (z. B. auf Molybdän-Basis) sind nicht zulässig, da beschichtete Motorbauteile angegriffen werden, BMW Motorrad empfiehlt BMW Motorrad ADVANTEC Pro Öl
BMW Motorrad empfiehlt, keine Ölzusätze zu verwenden, da diese die Funktion der Kupplung beeinträchtigen können. Fragen Sie Ihren
BMW Motorrad Partner nach zu Ihrem Motorrad passenden Motorölen.

Grüße Taunus_GT
Benutzeravatar
Taunus_GT
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.08.2016, 21:07
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GT

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon SingleR » 08.10.2017, 20:32

Karl Dall hat geschrieben:ab Bj. 2015 steht`s so geschrieben:
Motoröl-Füllmenge ca. 3 l, mit Filterwechsel
Spezifikation SAE 15W-50, API SJ / JASO MA2...

Ok, dann wäre im Prinzip die Frage des TE beantwortet. Die Verwendung eines noch vorhandenen 10W-40-Öls geschähe unter der Prämisse, dass beim Service das 15W-50 auch bei älteren Modellen zum Einsatz kommt, auf eigene Gefahr. Wenn man dem Motor keine Höchstleistungen abverlangt, wird man mit dem 10W-40 schon nix kaputt machen. ;-)

Das Advantec-Pro von BMW ist jedenfalls ein 15W-50.

Wäre dennoch mal interessant zu wissen, ab welchem Mj. in der Anleitung die 15W-50-Empfehlung erstmalig ihren Niederschlag fand. :roll:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1886
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: 10W-40 oder 15W-50 für 800r,

Beitragvon Karl Dall » 08.10.2017, 20:53

Im Handbuch stehen NUR Empfehlungen--keine zwingenden Vorschriften!
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heinz und 5 Gäste

cron