Schräglagenfreiheit F800R

Alle Infos rund um die F 800 R.

Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Steff798R » 20.11.2017, 10:45

Hallo zusammen,

nachdem ich mir mein Motorrad vor dem Einwintern mal genauer angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass auf der linken Seite sowohl Seitenständer als auch Schalthebel "angeschliffen" sind. Die Fußrasten haben jedoch auf beiden Seiten keine Spuren.
Meiner Meinung nach sollte es eher nicht sein, dass der Schalthebel VOR den Fußrasten aufsetzt... nogo
Hat jemand hierzu ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
Steff798R
 
Beiträge: 40
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Postleitzahl: 7
Land: Deutschland
Motorrad: F800R CP

Schräglagenfreiheit F800R

Werbung

Werbung
 

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Heiko-F » 20.11.2017, 12:37

Unfall,oder sonstiges liegt nicht vor ? oder hat der/die Vorbesitzer etwas verschwiegen ? scratch
Heiko-F
 
Beiträge: 3113
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Steff798R » 20.11.2017, 12:56

Nein, das war durch mich. Spüre es auch ab und zu, dass da was schleift...
Steff798R
 
Beiträge: 40
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Postleitzahl: 7
Land: Deutschland
Motorrad: F800R CP

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Basti87 » 20.11.2017, 15:23

Ich merke das meine Füße (47) ab und zu den Boden berühren. Muss die immer schon nach oben ziehen wenn es in die Kurve geht.
Basti87
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2017, 11:07
Postleitzahl: 06188
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Roadster1962 » 20.11.2017, 15:46

Moin,
gab es schon öfter das Thema, einfach mal die Forumssuche bemühen

http://www.f800-forum.de/search.php?keywords=schalthebel+setzt+auf

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2695
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Postleitzahl: 12529
Land: Deutschland
Motorrad: F800S+Pegaso Strada

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Tuebinger » 20.11.2017, 19:07

bei der S setzt die Fussraste zuerst auf - ggf. kann man an der R die Höhe von Schalthebel und Bremspedal entsprechend einstellen?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Werbung


Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon chillout_andi » 24.11.2017, 13:11

Kommt immer auf die Kurve bzw. die Beschaffenheit des Bodens an. Unterschiedlich taucht dein Motorrad ein und es können auch mal andere Dinge zuerst schleifen.
Wenn ich mir die Siluette genauer anschaue, kommt sogar u.U. die eingeklappte Soziusraste als 1. Mich hat die in einer Kehre schonmal ausgehebelt...Bild
Und wenn du den „Motorschutzbügel“ verbaut hast, dann setzt der zuerst auf. War in meinem letzten Schräglagen/Rennstrecken Training so. Bin auch gerutscht (nichts wirklich kaputt) aber das hätte ich z.B. nie gedacht.Bild
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 424
Registriert: 07.06.2011, 12:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Tuebinger » 24.11.2017, 20:29

komische Bilder, was soll man darauf sehen können? :roll:

Bei der S ist definitiv der Nippel der Fahrerfussrasten die tiefste Stelle in Schräglage, die Hebel liegen beideitig höher - so solls auch sein!

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon ike » 24.11.2017, 20:47

"kommt sogar u.U. die eingeklappte Soziusraste als 1."

Ja nee ist klar.
clap
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 249
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Postleitzahl: 71120
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Tuebinger » 24.11.2017, 20:50

ike hat geschrieben:"kommt sogar u.U. die eingeklappte Soziusraste als 1."

Ja nee ist klar.
clap


hab ich mir auch gedacht ... scratch plemplem wollts aber so direkt nicht sagen arbroller

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon chillout_andi » 24.11.2017, 23:41

Komischerweise sind meine „Nippel“ an den Rasten so gut wie heile. Bild 1 soll nur darstellen, dass im ungünstigen Falle auch die Soziaraste aufsetzt. Ich hatte halt genau diesen Fall bergab eine Linkskehre geschnitten und halt extrem reingelegt.
Mehr meinte ich nicht.
Das 2. Bild stellt halt 1 Variante der Bügel zum Schutze des Motors dar. Wo ist das Problem? Das ist halt die schmalste Variante (die von BMW sieht dann aus wie vonner Fahrschule) und hier schleift es dann leider auch und lässt, wenns Blöd läuft, das Vorderrad versetzen/springen. Der Trainer meinte ebenfalls, dass er schon mehrere F800R Fahrer hatte, bei denen es auch ziemlich früh schleifte.

@ike und Tuebinger
Hoffe ihr versteht das jetzt besser.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 424
Registriert: 07.06.2011, 12:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon levoni » 25.11.2017, 08:46

chillout_andi hat geschrieben: Bild 1 soll nur darstellen, dass im ungünstigen Falle auch die Soziaraste aufsetzt. Ich hatte halt genau diesen Fall bergab eine Linkskehre geschnitten und halt extrem reingelegt.


Das glauben die beiden eben nicht. Ich übrigens auch nicht.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 471
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon chillout_andi » 25.11.2017, 09:37

levoni hat geschrieben:
chillout_andi hat geschrieben: Bild 1 soll nur darstellen, dass im ungünstigen Falle auch die Soziaraste aufsetzt. Ich hatte halt genau diesen Fall bergab eine Linkskehre geschnitten und halt extrem reingelegt.


Das glauben die beiden eben nicht. Ich übrigens auch nicht.


Keine warum ich lügen sollte....
es hat in meinem Falle nichts anderes Starres aufgesetzt. Auch nicht die Achsprotektoren. Folgendes war auf meiner Rutschseite angeschliffen:
Kupplungshebel, Lenkerendstück (Kappe vom Ac-Schnitzer Gewicht war weg und Gewicht beschädigt), AC Schnitzer Motorprotektor (der gegen Vieler hier auch Theoretisch nie schleifen sollte) und die Soziafussraste.
Mein Popometer sagte mir damals auch, dass das Aufsetzen auch von hinten kam.
Der, der hinter mir fuhr meinte nur, dass das extrem schräg gewesen wäre.
Wir (waren ne Gruppe) kamen zur Erkenntnis, dass die Kombo aus bergab, Kurve schneiden und der Schräglage genau in diesem Moment einfach ungünstig war.

So, mir Wurscht was ihr jetzt davon haltet. Besser kann ich es jetzt auch nicht bedchreiben. DAS sind meine eigenen Erfahrungen.
Zum Schluss: mein Instruktor meinte nur, ich sollte mit der F800R definitiv den Hang off üben, da die F800R halt schneller zum Schleifen neigt als Andere und ich dadurch die Maschine aufrechter durch die Kurven bringe.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 424
Registriert: 07.06.2011, 12:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon levoni » 25.11.2017, 10:19

Aus Deiner letzten Einlassung entnehme ich, dass Du gestürzt bist ?
Dann wiederum kann ich mir vorstellen, dass die Soziusraste aufgesetzt hat.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 471
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: Schräglagenfreiheit F800R

Beitragvon Kajo » 25.11.2017, 11:11

chillout_andi hat geschrieben:... Der, der hinter mir fuhr meinte nur, dass das extrem schräg gewesen wäre.
Wir (waren ne Gruppe) kamen zur Erkenntnis, dass die Kombo aus bergab, Kurve schneiden und der Schräglage genau in diesem Moment einfach ungünstig war...


Wenn Du dann noch in der Kurve bergab ein wenig nachgebremst hast, wundert mich das nicht.

chillout_andi hat geschrieben:... mein Instruktor meinte nur, ich sollte mit der F800R definitiv den Hang off üben, da die F800R halt schneller zum Schleifen neigt als Andere und ich dadurch die Maschine aufrechter durch die Kurven bringe.


Die Aussage ist grundsätzlich richtig.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5072
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste