Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Kajo » 05.08.2014, 07:15

Molch hat geschrieben:Ich hab manchmal das Gefühl das 95% der BMW-Fahrer sich mehr Gedanken über Sicherheit, Zuverlässigkeit,Qualität und andere Kleinigkeiten machen und dadurch der Spaß am Fahren schnell in den Hintergrund tritt. Gott sei dank kann ich nach jetzt fast 4 BMW-Jahren noch keine dieser schlimmen Folgen bei mir feststellen. :mrgreen:


Es gibt noch weitere schlimme Folgen. So soll es, insbesondere im Hüftbereich, zum Anlegen einer Schutzschicht kommen, die in Folge den Kauf eines neuen BMW-Zweiteilers erfordert.

Mit Folgen beobachtendem Gruß - Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5069
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Werbung

Werbung
 

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Mankalita » 05.08.2014, 07:51

Molch hat geschrieben:Ich hab manchmal das Gefühl das 95% der BMW-Fahrer sich mehr Gedanken über Sicherheit, Zuverlässigkeit,Qualität und andere Kleinigkeiten machen und dadurch der Spaß am Fahren schnell in den Hintergrund tritt. Gott sei dank kann ich nach jetzt fast 4 BMW-Jahren noch keine dieser schlimmen Folgen bei mir feststellen. :mrgreen:


Kajo hat geschrieben:Es gibt noch weitere schlimme Folgen. So soll es, insbesondere im Hüftbereich, zum Anlegen einer Schutzschicht kommen, die in Folge den Kauf eines neuen BMW-Zweiteilers erfordert.

Mit Folgen beobachtendem Gruß - Kajo


Ne ne ne Kajo, das liegt nicht an BMW! Das ist allgemein bei Motorradfahrern so, egal welche Marke. Jedes Jahr sag ich im Herbst meiner besseren Hälfte, er soll seinen Kleiderschrank gründlich nach Nestern kleiner Tierchen durchsuchen und sie aus dem Schrank werfen, weißt schon, die "Kalorien-Tierchen", die futtern nämlich über Winter die Kombis enger, aber neeeein, er hört ja nicht auf mich und dann? Kaum is Frühjahr, geht das gejammer los, wenn die Kombi enger als im Herbst is.... und dabei geh ich ihm immer mit gutem Beispiel voran: meine Kombi passt (wenn ich noch drei lange Unterhosen anzieh)... also... geh mal suchen winkG

Netten Gruß - Christine
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 18:50
Postleitzahl: 86368
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon schnecke » 05.08.2014, 11:28

Molch hat geschrieben:Ich hab manchmal das Gefühl das 95% der BMW-Fahrer sich mehr Gedanken über Sicherheit, Zuverlässigkeit,Qualität und andere Kleinigkeiten machen und dadurch der Spaß am Fahren schnell in den Hintergrund tritt. Gott sei dank kann ich nach jetzt fast 4 BMW-Jahren noch keine dieser schlimmen Folgen bei mir feststellen. :mrgreen:

Ja ein großteil der bmw klientel ist schon sehr eigen. Da ist schönes wetter, ich habe noch eine kleinigkeit bei meinem händler zu erledigen und ich denke wegen dem schönen wetter ist nichts los beim händler. oh ha da stehen sie alle mit ihren wüstentauglichen r1200gs adventure, haben dem kennzeichen nach zu urteilen mindestens 10 bis 20 km zurückgelegt und nehmen jetzt labernd und fachsimpelnd das gesamte personal in anspruch ohne wirklich was zu wollen.
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 18:00
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Molch » 05.08.2014, 11:39

War letztens mit der ES150 in kurzer Hose und mit Birkenstock beim Bäcker im Dorf Brötchen holen, da steht da ne K1200GT vorm Laden. Der Fahrer stand dann in kompletter BMW Sicherheitskleidung für seine Brötchen an die er dann auch ganz sicherheitsbewußt in einem seiner 15 Koffer die 800m bis zu seinem Haus gebracht hat. Das macht er laut seinem Nachbarn wenn er Urlaub hat jeden Tag. :mrgreen:
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 10:58
Postleitzahl: 66646
Land: Deutschland
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Mankalita » 05.08.2014, 12:45

Naja... nu gut. Ich gebe zu, auch schon mal ohne Schutzkleidung gefahren zu sein doch... das werde ich persönlich (vorerst... im Laufe der Zeit soll man ja wieder leichtsinniger werden....) unter Garantie nicht mehr machen, denn ohne Schutzkleidung würde ich vermutlich jetzt hier nicht mehr schreiben können, meine Fahrt endete unverschuldet ca. 30 Meter von der Haustür weg... und die Folgen werde ich den Rest meines Lebens mit mir tragen. Nicht, dass ich das bei anderen "Verurteile", nein, das darf und soll jeder für sich selbst entscheiden. Doch werde ich mich garantiert über niemandem auslassen, der die 50 oder 100 Meter zum Bäcker mit Schutzkleidung fährt (zu Fuß gehen wäre eine gute Alternative ;-) ). Man weiß nie was im Leben des Menschen bereits passiert ist, welche Erfahrungen jemand bereits machen "durfte".

Nix für ungut Molch :)

Netten Gruß - Christine
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 18:50
Postleitzahl: 86368
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

V o r b i l d l i c h !

Beitragvon Kajo » 05.08.2014, 12:46

Molch hat geschrieben:... Der Fahrer stand dann in kompletter BMW Sicherheitskleidung für seine Brötchen an die er dann auch ganz sicherheitsbewußt in einem seiner 15 Koffer die 800m bis zu seinem Haus gebracht hat. Das macht er laut seinem Nachbarn wenn er Urlaub hat jeden Tag. :mrgreen:


Wenn er den schon solch eine kurze Strecke fahren muss, möglicherweise ist er schlecht zu Fuß, sollte er auch die gesamte Schutzbekleidung tragen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5069
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

V o r b i l d l i c h !

Werbung


Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Morph » 05.08.2014, 12:54

Hahaha, erinnert mich an meinen Nachbarn:

Ich fuhr am Samstag per Fahrrad richtung Bäcker los, da überholt er mich mit seiner 1200er Adventure.
Ich dachte:
"Oh, der Nachbar tigert schön auf ne Tagestour los...!"

Dann komm ich zum Bäcker, steht er in voller Montour samt Helm am Kopp (natürlich hochgeklappt) an der Theke und ordert Kaffe.
Ich dachte:
"Ah, er gönnt sich noch nen Kaffee, bevor er in die Berge abdüst...!"

Dann komm ich heim, und 2 Minuten später hör ich den Boxer nebenan, und danach sitzt er mit Frauchen gemütlich am Frühstückstisch auf der Terasse, bevor er dann den Rasen mäht....
Ich dachte:
"HAHAHAhahaha.....!!"

Sorry für OT, aber das war letzten Samstag und ich hab das noch nicht verarbeitet, hihihi...

Gruß,
Tom

Edit.
und ja, klar fahr ich nur mit ordentlichen Klamotten!! Ich frag mich nur, warum manche Leute für die 348m zum Bäcker nicht aufs Fahrrad oder in die Laufschuhe steigen......
-= Loud pipe saves lives =-
Benutzeravatar
Morph
 
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2014, 07:28
Wohnort: GER süd
Postleitzahl: 83629
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Roadster1962 » 05.08.2014, 13:11

Moin,
jedem das seine/ihre aber ich schwinge mich auch nur in die Lederkombi wenn ich mindestens 5-6 Stunden fahren will. Für Kurzstrecken wie zum Bäcker (da fahre ich aber eher Fahrrad) oder ins Büro trag ich nur normale Kleidung (je nachTemperatur kann das auch ne Shorts sein) plus Jethelm.

Ich warte auf den Tag wo mir der erste Fußgänger mit Schutzhelm entgegen kommt :mrgreen:

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2695
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Postleitzahl: 12529
Land: Deutschland
Motorrad: F800S+Pegaso Strada

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Molch » 05.08.2014, 14:48

Ich bin mit 15 mal in Frankreich nackt auf nem Mofa angehalten worden, gab nur ne mündliche Verwarnung. Mache ich heute mit fast 50 aber eher seltener :mrgreen:
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 10:58
Postleitzahl: 66646
Land: Deutschland
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Kajo » 05.08.2014, 15:47

Molch hat geschrieben:Ich bin mit 15 mal in Frankreich nackt auf nem Mofa angehalten worden, gab nur ne mündliche Verwarnung. Mache ich heute mit fast 50 aber eher seltener :mrgreen:


Nimm ne S 1000 R, dann bist Du schneller weg, wenn die Gendarmerie Dich wieder erwischt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5069
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Mankalita » 05.08.2014, 15:56

Molch hat geschrieben:Ich bin mit 15 mal in Frankreich nackt auf nem Mofa angehalten worden, gab nur ne mündliche Verwarnung. Mache ich heute mit fast 50 aber eher seltener :mrgreen:


Ähm... SELTENER? Sag wann und wo! Sehen will! arbroller
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 18:50
Postleitzahl: 86368
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Flo800GT » 05.08.2014, 16:38

Wenn ich fahre, dann auch nur mit kompletter Montur. Also Stiefel, Hose, Jacke, Helm, Handschuh.

Für Strecken, für die es sich nicht lohnt, sich so anzuziehen, lohnt es sich auch nicht, das Mopped zu starten. :!:
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon Schwarzfahrer » 09.08.2014, 22:33

Molch hat geschrieben:Ich hab manchmal das Gefühl das 95% der BMW-Fahrer sich mehr Gedanken über Sicherheit, Zuverlässigkeit,Qualität und andere Kleinigkeiten machen und dadurch der Spaß am Fahren schnell in den Hintergrund tritt.

Genaugenommen muss man sich fragen, warum man überhaupt ein BMW Motorrad fährt und ob das überhaupt noch Sinn macht?
Schwarzfahrer
 

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon rotax » 09.08.2014, 23:07

Ich muss gestehen das ich die letzten Jahre sehr unzufrieden mit BMW und dem Service war,deshalb habe ich die Marke gewechselt und war damit auch sehr zufrieden,mein Fehler war vor vierzehn Tagen die neue GS Probe zu fahren,zwei Tage später hat der Händler meine Bandit Inzahlung genommen und ich habe seitdem die GS LC.
Die ganzen Geschichten mit Getriebeproblemen und anderen Schwierigkeiten habe ich davor gelesen,also werde ich jetzt einen Teufel tun und mich nacher beschweren wenn sowas bei mir eintritt,ich hätte es ja gewusst...
Ich versuche jetzt einfach die Vergangenheit auszublenden,setzte mich mich jeden Tag,mit Grinsen im Gesicht,aufs Moped und freue mich an jedem Kilometer.
Auch wenn es sich für mich im ersten Moment falsch anfühlte die zuverlässige Bandit zu verkaúfen und die GS zu nehmen,vom Fahrgefühl gab es für mich keine Frage,es muss die GS sein.
Nun fahre ich die GS ohne mir Gedanken zu machen "was passiert wenn",falls ein unverhoffter Zwischenfall eintritt,rufe ich BMW an hoffe das die Wissen was zu tun ist.
Dann werden wir den Weissblauen nochmal eine Chance einräumen ! ThumbUP
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 370
Registriert: 17.10.2012, 21:09
Postleitzahl: 67098
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: Qualitätsprobleme? - Ein bißchen viel Rückruf bei BMW

Beitragvon carsten_e » 09.08.2014, 23:39

Dann lass uns hier trotzdem von deinen Erfahrungen mit der GS hören! ;-)

Gute, unfallfreie Fahrt! ThumbUP
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 764
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste