Scooter + Reifentest - Pirelli Angel + Diablo Rosso Scooter

Alles was nirgenswo rein passt.

Scooter + Reifentest - Pirelli Angel + Diablo Rosso Scooter

Beitragvon OSM62 » 09.04.2017, 21:29

Manchmal bin ich echt froh das man mir die Möglichkeit gibt auch mal über den
Tellerrand drüber weg zu schauen, und als Betreiber des Scooterforum zur BMW
neue Scooterreifen von Pirelli testen zu dürfen. Nach 12 Jahren haben die Italiener
ihre Scooterreifenangebot erneuert und 2 neue Reifen an den Start gebracht:

Bild

1. der Angel Scooter, der klassische Rollerreifen, mit dem Schwerpunkt auf Komfort, Nässeeigschaften
besonders auch auf der Bremse, Handling im Strassenverkehr und Haltbarkeit.

2. der Diablo Rosso Scooter, der Scooterreifenableger des Diablo Rosso 3, mit Schwerpunkten auf Handling,
Grip auch auf Nässe und gelichbeibende Performance über die Lebensdauer des Reifens.

Nach ein wenig Theorie rund um die Eigenschaften der Reifen und der Geschichte dahinter:

Bild

Haben wir uns im Scootermuseum sehr viele Unikate Einzelstücke aus Geschichte dieser Fahrzeugtypen
ansehen dürfen. Am meisten hat mich dieser Hondaroller beeindruckt, da am schönsten:

Bild

Auch habe ich nicht gewusst das Honda sogar mal einen 2 Zylinder-Boxer in einen Roller eingebaut hat:

Bild

Am nächsten morgen ging es dann ans "Praktische":

Bild

Unsere Gruppe durfte sich zuerst das "Dry-Handling" testen. Zuerst ging es los mit dem
Leistungsmonster Peugeot Tweet (10 PS - Spitze 95 km/h) auf Angel Scooter. Bin ja lange kein
Roller mehr gefahren, so war es schon passend wieder klein anzufangen. Aber schnell stellt sich
auch hier die Routine ein, so das man auch hier das Schräglagenlimit erreicht und mit ein wenig
Gewichtsverlagerung das ein oder andere km/h schinden muss/kann:

Bild

Da ein Kollege noch früher als gedacht seinen Untersatz wechseln wollte, habe ich auch noch den
Dreiradroller von Vespa antesten können. auch mit dem Teil sind anständige Schräglagen möglich,

Bild

aber was damit aber eine sehr mühsame Übung ist, ist der Slalom zwischen den Pylonen:

Bild

Da tut sich so ein Teil noch viel schwerer wie ein Großtourer und man wünscht sich da dann eine
"Servolenkung".
Nach dem ordnungsgemäßen Wechsel in der Gruppe, ging es das erste mal mit dem Diablo Rosso
Scooter auf BMW C 650 GT los. Das geht aber anders vorwärts mit so einem Roller. Erstens Leistung,
dann BMW-typisch ein Fahrwerk welches seinen Namen auch verdient. Nicht diese überhandlichkeit
der kleinen Roller wegen den geringen Kreiselkräfte der sehr kleinen Räder. Hier kommt schon eher
Zweiradfeeling auf. Die Diablo Rosso Scooter tun ihr übriges und die BMW zieht neutral und mit richtig
Grip durch die Kurven und ermöglichen auch beim Slalom ein leichtes umlegen zwischen den Pylonen.

Bild

Als nächstes dann der Nassbremstest. Hier zeigen beide neuen Pirelli das sie auch bei Nässe auf der Bremse
was Sie können. Zuletzt haben wir mit der BMW haben wir aus weit über 100 km/h Vollbremsungen ohne
jedes Gefühl der Unsicherheit auf den nassen Asphalt:

Bild

Auch mit der Vespa das gleiche Bild, nur das wir "mangels" Leistung nicht so schnell Eingangsgeschwindigkeit
für die Bremsung erreicht haben:

Bild

Als letztes dann der Nass-Handling Test.
Vorher haben die Kollegen aus Benelux noch die Regengötter angerufen:

Bild

Aber aus Angst das die Nass werden habe sie sich aber in Plastik gehüllt. Unser eins gibt für ein ordentliches
Bild alles und fährt in Leder:

Bild

Bild

Bei dieser Übung merkt man das eher der Fahrer der reglementierende Faktor ist, da macht aufgrund
der Wassertiefen die eingewässert wurden eher der Kopf langsam.

Fazit zum Angel Scooter: idealer Reifen für die kleinen Scooter mit den kleinen Rädern, aufgrund seiner
runderen Form macht eher hier das Fahrzeug nicht noch handlicher, zeigt auf größeren Rollern/Rädern
dafür aber eine leichte Aufstellneigung beim bremsen in Kurven. Auch ist der Angel noch mehr auf
Haltbarkeit und Komfort ausgelegt, was im Alltagsbetrieb mit einem Scooter auch wichtiger ist.

Fazit zum Diablo Rosso Scooter: DER Reifen wenn es um das Fahren geht, neutral, handlich, keine
Aufstellneigung beim bremsen in kurven und Grip ohne Ende. Der ideale Reifen für Roller wie die
BMW-Maxi-Scooter. Die erstklassige Kombination mit dem sehr guten Fahrwerk der C 650 GT/Sport.

Fazit zu den Testmöglichkeiten: Jetzt verstehe ich die Leute die sich für die Stadt/Kurzstrecke
einen Roller in die Garage stellen. Durch die Automatik entspannen sie den Stress der durch
den Kampf im engen Verkehrsgewühl entstehen kann. Jeder der gefahrenen Roller hat seinen
eigenen Reiz. Da ist nur der eigene Geschmack oder Geldbeutel das Limit. Heute wie auch schon
früher kann man, besonders mit so einem ganz kleinen Roller ja auch für ganz kleines Geld auf eine
Versicherung nebenbei noch Schadensfreiheitsjahre drauf fahren.

Noch mehr Bilder, Eindrücke aus Mailand, aus dem Scootermuseum und vom Event an sich habe ich
in dieses Album gepackt:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/thumbnails.php?album=180
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1477
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Scooter + Reifentest - Pirelli Angel + Diablo Rosso Scooter

Werbung

Werbung
 

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste