Energica Motorräder

Alles was nirgenswo rein passt.

Energica Motorräder

Beitragvon HarrySpar » 11.05.2017, 19:16

So langsam werden diese Elektromotorräder erwachsen.

http://configurator.energicamotor.com/start/EO
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Energica Motorräder

Werbung

Werbung
 

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Kajo » 11.05.2017, 19:40

Das ist doch dann was für Dich - ein Motorrad ohne Sprit und Öl. Aber die Bremsflüssigkeit muss weiterhin gewechselt werden.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5068
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Schmidt1980 » 11.05.2017, 19:40

Nice. Hatte den i3 mal für ein Wochenende und war davon sehr angetan. Wenn so ein Mopped jetzt 10000 Euro kosten würde, wäre das eine super Alternative, auch als Pendelfahrzeug bei gutem Wetter. Weißt du wie weit man mit einer Batterieladung kommt?
Massen kann ich der Internetseite leider auch nicht entnehmen.
Schmidt1980
 
Beiträge: 29
Registriert: 01.01.2017, 22:56
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Energica Motorräder

Beitragvon HarrySpar » 11.05.2017, 19:51

Habe kürzlich mit einem geredet, der eine Zero mit 13kWh Kapazität hat. Der kommt damit 200km weit.
Diese Energica hat 11,xkWh Kapazität.
Dann kann man sich die Reichweite ja ausrechnen.
Wobei die verkleidete etwas weiter kommen dürfte, weil sie weniger Luftwiderstand hat.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Heiko-F » 11.05.2017, 20:30

Sieht ja schick aus,aber für den Preis stehen die sich die Reifen platt. Und ob man so etwas braucht .......?
Heiko-F
 
Beiträge: 3111
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: Energica Motorräder

Beitragvon SingleR » 11.05.2017, 21:01

Kajo hat geschrieben:Aber die Bremsflüssigkeit muss weiterhin gewechselt werden.

Och, die bauen irgendwann noch eine Wirbelstrombremse in das Mopped ein. Dann klappt's auch "mit ohne" Bremsflüssigkeitswechsel... :mrgreen:

Und die Reichweite ist sicher auch nur schöngerechnet - und somit graue Theorie. Wie beim auch E-Auto - und wie der Kraftstoffverbrauch beim Verbrennungsmotor-Auto.
Zuletzt geändert von SingleR am 11.05.2017, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1907
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Energica Motorräder

Werbung


Re: Energica Motorräder

Beitragvon daCoppa » 11.05.2017, 21:03

... die Dinger haben halt ein riesengroßes Drehmoment.

Was ich bedenklich finde, ist, dass weder eine Reichweite, noch ein Gewicht angegeben ist.
... ob die Dinger 200 km weit kommen und unter 250 kg wiegen? ... hm, ich glaube es fast nicht.
Für längere (Tages-)Touren sind die definitiv nichts.

... Maximal kann man damit an die Arbeit fahren... so vom praktischen her...
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 95
Registriert: 23.12.2014, 18:43
Postleitzahl: 67158
Land: Deutschland
Motorrad: F800R '13

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Roadslug » 11.05.2017, 21:34

Die Reichweiten eines E-Fahrzeugs werden nach dem NEFZ-Fahrzyklus berechnet. Das ist der gleiche Fahrzyklus mit dem auch die Kraftstoffverbräuche ermittelt werden. Letztendlich dient er nur zum ermitteln des Normverbrauchs der Fahrzeuge untereinander und hat mit der Praxis nur wenig zu tun. Logischerweise gilt das auch für die Reichweite von E-Fahrzeugen.
Sollte jemand eine (transportfähige) Batterie erfinden, die in 5min geladen ist und 1000km Reichweite garantiert, der könnte Milliarden verdienen.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Energica Motorräder

Beitragvon HarrySpar » 12.05.2017, 06:33

Also der eine aus München, mit dem ich mich am Kesselberg unterhalten habe, kommt mit seiner Zero mit dem 13kWh Akku 200km weit. Der fährt die seit letztem Jahr. Und die wiegt glaub ich so knapp 200kg.

Diese Energica wiegt etwas über 250kg und hat 11,7kWh.
Da die Wirkungsgrade von Elektromotoren alle ziemlich gleich sind, kann man anhand der Akkukapazität dann auch sehr gut die Reichweite ausrechnen. Die Energica mit dem 11,7kWh Akku müsste dann also bei gleicher gefahrener Durchschnittsgeschwindigkeit ebenfalls so 200km weit gehen. Die hat zwar etwas weniger Akkukapazität, hat dafür aber eine schnittige Verkleidung für weniger Luftwiderstand.
Die 50 oder 60kg Mehrgewicht dürften kaum ins Gewicht fallen. Das weitaus meiste ist der Luftwiderstand.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Auftrags'chiller » 12.05.2017, 07:20

Hier der Bericht in der Motorrad:
http://www.motorradonline.de/einzeltest ... 72732.html

Gruß,
Christian
Benutzeravatar
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 116
Registriert: 18.06.2014, 06:49
Wohnort: MUC
Postleitzahl: 81673
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Roadslug » 12.05.2017, 07:41

Das mit dem Verbrauch bzw. der Reichweite ist natürlich so eine Sache. Man kennt ja die Formel P = Cw x A x v^3. Bei einem Motorrad kann man von einem Cw x A von rund 0,3 ausgehen. Mit einer Durchschittsgesschwindigkeit von 100km/h würde das eine benötigte Leistung von ca. 6,5kW bedeuten. Der Wirkungsgrad von Motor + Controller ist sicher nicht höher als 50%, demnach also 13kW Stromaufnahme und bei einer 11kWh Akku-Kapa wäre der Akku nach ca. 50min leer.
Konkret heißt das, man kann schon 200km weit fahren, aber nur bei entsprechend mehr als verhaltener Fahrweise.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Energica Motorräder

Beitragvon HarrySpar » 12.05.2017, 07:53

Ich gehe die Reichweite jetzt halt einfach von einer anderen Seite an.
Der eine, mit dem ich geredet habe, kommt mit seinen 13kWh 200km weit.
Ich gehe mal von normaler Landstraßenfahrweise aus.
Dann kann ich für andere Motorräder die Reichweite einfach mit der jeweiligen Akkukapazität ausrechnen.
Und ich habe laut BC mit meiner F800S immer so Durchschnittsgeschwindigkeiten von etwa 58 bis 63km/h.
Dann ist es natürlich klar, dass ich auf einer Autobahnfahrt mit 150km/h etwa das 6,25-fache verbrauche.
Rechnung: (150km/h : 60km/h)^2 = 6,25

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Energica Motorräder

Beitragvon SingleR » 12.05.2017, 08:24

HarrySpar hat geschrieben:Der eine, mit dem ich geredet habe, kommt mit seinen 13kWh 200km weit.
Ich gehe mal von normaler Landstraßenfahrweise aus.

Und da liegt doch schon der Hase im Pfeffer! Wer weiß schon, ob der Energica-Rider bei der Reichweitenangabe nicht doch die rosa-rote Brille auf hatte und in voller Überzeugung vom E-Konzept geschönte Angaben gemacht hat?

Und was heißt schon: "normale Landstraßenfahrweise"? Für den einen Biker ist es "normal", stets jede (auch illegale) Gelegenheit zum Überholen zu nutzen, und wiederum andere schleichen "normal" den Lastwagen, Wohnmobilisten und blümchenpflückenden Sonntagsfahrern hinterher. Bei Letzeren könnte ich mir eine Reichweite von 200 km vorstellen. Bei Ersteren nicht.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1907
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Energica Motorräder

Beitragvon HarrySpar » 12.05.2017, 09:09

Da wir ja an unseren F800 alle die Durchschnittsgeschwindigkeit angezeigt bekommen, können wir es ja gut ausrechnen.
Denn es hängt meiner Meinung nach in erster Linie an der gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit.
Bei normaler Fahrweise halt.
Wenn einer natürlich beim Gas Geben gleichzeitig die Bremse zieht, treibt er den Verbrauch natürlich weiter nach oben.
Oder wenn man fortwährend immer nur von Null auf 100 beschleunigt und bei Erreichen der 100km/h sofort wieder auf Null abbremst.
Aber bei normaler Fahrweise dürfte es fast nur an der Durchschnittsgeschwindigkeit liegen.
"Überholen jedes LKWs" gehört also auch sicher noch zu normaler Fahrweise. Lediglich die Durchschnittsgeschwindigkeit dürfte dann höher sein. Aber das kann man ja gut hochrechnen.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Energica Motorräder

Beitragvon Auftrags'chiller » 12.05.2017, 09:47

HarrySpar hat geschrieben:Wenn einer natürlich beim Gas Geben gleichzeitig die Bremse zieht, treibt er den Verbrauch natürlich weiter nach oben.


Nö...durch die Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) kann man dann unendlich weit fahren arbroller

Schönes Wochenende
Christian
Benutzeravatar
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 116
Registriert: 18.06.2014, 06:49
Wohnort: MUC
Postleitzahl: 81673
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste