f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Alles was nirgenswo rein passt.

f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 21.09.2017, 10:23

Grüßt euch,
meine frage richtet sich an die etwas erfahreneren als mich und ich hoffe mal, dass ich das Forum richtig anwende.
ich fahre eine f800gs adventure bj2014, gekauft vor 5 Monaten mit 3.000km jetzt hat sie 20.000km. (großteil mit gepäck und viel im gebirge/ kein harter offroad)
eigentlich habe ich mir ein "neues" Motorrad gekauft um wenig ärger zu haben als mit der alten aber naja...
viel geld für einen jugendlichen und das ist jetzt das dritte größere problem.(2 elektronikprobleme)

Ich habe ein klackern/kratzen ähnlich wie bei einem Lagerschaden, welches unter belastung größer wird
(seit km-stand von ca.18.000km)
im leerlauf: still
mit gang aber kupplung gezogen: still
gang + Kupplung gezogen: hörbar
kupplung gezogen, drehendem rad: still

von der kette kommt es nicht, diese ist mittlerweile neu.
kupplungslamellen sind noch gut.
im öl und an der magnetschraube waren keine spähne.

beim drehen des kupplungskorbes hört man nichts, auch wackelt der nicht. nur leichte abnutzungen von den kupplungsfedern am gehäuse(ist das normal?) und der pin, welcher beim kuppeln den korb anhebt (teilenummer: 21 21 7 713 420) wackelt deutlich sobald der kupplungsdeckel abgenommen wurde.
setzt man den pin in den kupplungsdeckel hat er kein spiel mehr.(ist das normal?)

Service mache ich selbst nach bmw-empfehlungen aber eben selbst d.h. nicht Checkheftgepflegt, bmw ist dann ja sehr wenig hilfsbereit und außer schnippischer kommentare habe ich nichts bekommen (darf man eigentlich "bmw-händler" nennen oder wieso sagen alle immer "zum freundlichen"?)
auch will ich möglichst viel selbst machen und lernen, ohne zu pfuschen.
die schrauber in meinem umfeld sind mittlerweile auch ratlos.
ich bin zwar erst 21 aber missbrauche die kleine nicht als rennmaschine. außer gepäck und regenfahrten im gebirge hat sie keine besondere belastung aushalten müssen. kann es sein, dass bei 20.000km schon ein lagerschaden entstanden ist oder hat jemand eine andere idee?
lg max

ich füge mal die bilder von den spuren der federn hinzu.
Dateianhänge
a2d95707-0e97-47c3-8aa2-f0ad4392c251.jpg
a2d95707-0e97-47c3-8aa2-f0ad4392c251.jpg (105.58 KiB) 1020-mal betrachtet
291db52a-15cc-4f4e-a91d-c10bb6b0d9fd.jpg
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Werbung

Werbung
 

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon Hartmut_HB » 21.09.2017, 18:22

Moin Maxmax,
es gibt User hier im Forum, die stellen sich kurz vor, schreiben wie sie heißen, wo sie wohnen usw.
Das kommt immer ganz gut an!
Gruß
Hartmut_HB
 
Beiträge: 152
Registriert: 07.07.2006, 11:12
Wohnort: Bremen
Postleitzahl: 28307
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon 815-mike » 21.09.2017, 19:06

Auf den Bildern ist kein Fehler zu sehen.
Die "Druckstellen", die die Kupplungsfedern radial in der Druckplatte und den Schraubdomen des Mitnehmers erzeugen, sind völlig normal und ohne jede Bedeutung. Die finden sich in JEDER 800er Kupplung.

Bitte noch mal beschreiben, unter welchen Bedingungen die Geräusche vorliegen.
Beispiel:
1. GRUNDSÄTZLICH: sind die Geräusche nur bei kaltem, nur bei warmem, oder bei kaltem und warmem Motor vorhanden? Und in WELCHEN Drehzahlbereichen?

2. Motor (warm, kalt? Siehe 1.) läuft im Stand, Hinterrad steht auf dem Boden (also Fzg NICHT auf den Hauptständer aufbocken!), Getriebe in NEUTRAL, Kupplungshebel wird NICHT angefaßt (richtige Fachsprache für diesen Zustand: EINgekuppelt):
Sind die Klackergeräusche jetzt vorhanden? Kommen oder verändern sich die Klackergeräusche, wenn in diesem Zustand die Drehzahl langsam bis auf 5000/min erhöht wird?
Bei diesen Testbedingungen steht tatsächlich nur die Getriebeausgangswelle still, alle anderen Zahnräder des Getriebes drehen sich bzw. die Welle dreht sich gegenüber einem stillstehenden Zahnrad. Und alle Bestandteile der Kupplung drehen mit der gleichen Drehzahl, wie die Getriebeeingangswelle.

3. Bedingung wie unter 2. - nun aber den Kupplungshebel bis an den Handgriff ziehen (Fachsprache: AUSgekuppelt):
Sind die Klackergeräusche jetzt vorhanden? Kommen oder verändern sich die Klackergeräusche, wenn in diesem Zustand die Drehzahl langsam bis auf 5000/min erhöht wird?
Bei diesen Testbedingungen stehen beide Getriebewellen und alle Getriebezahnräder still (Eingangswelle dreht bei einer Ölbadkupplung evtl. leicht mit; Öl überträgt geringes Restmoment), der Kupplungskorb dreht sich auf der (nahezu oder völlig) stillstehenden Getriebeeingangswelle.

4. Bedingungen wie unter 3. - nun aber den ersten Gang einlegen:
Sind die Klackergeräusche jetzt vorhanden? Kommen oder verändern sich die Klackergeräusche, wenn in diesem Zustand die Drehzahl langsam bis auf 5000/min erhöht wird?
Bei diesen Testbedingungen stehen beide Getriebewellen und alle Getriebezahnräder absolut still, Kupplungskorb dreht sich auf stillstehender Getriebeeingangswelle.

5. Motorrad aufbocken, so daß das Hinterrad frei drehen kann. Nacheinander alle Gänge von 1 bis 6 einlegen und EINkuppeln (also Kupplungshebel loslassen, so daß das Hinterrad angetrieben wird) und ab Leerlaufdrehzahl bis zu höheren Drehzahlen auf Auftreten der Klackergeräusche achten. Vorsicht, daß dabei das Hinterrad keinen Bodenkontakt bekommt...

Unter den genannten Bedingungen sollte man im Idealfall einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten der Geräusche und den sich jeweils bewegenden Getriebe-/Kupplungsteilen herstellen können.
Wenn es denn an Kupplung oder Getriebe liegt...und nicht etwa irgendwelche völlig anderen Teile des Fahrzeugs klappern! (Verkleidungsteile...Zubehör...Kennzeichen...lose Teile der Auspuffanlage (gerne auch innen in der Auspuffanlage...), usw., usw.,...)
mike
815-mike
 
Beiträge: 528
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon Fargrin » 21.09.2017, 20:11

Hmm bin zwar schon seit 2015 kein BMW Fahrer mehr und im Ducati Lager...

aber ich meine das ist ziemlich normal.
Bei mir rasselte es auch immer.

Deine Kupplung sieht bestens aus!
Erst kürzlich von uns gegangen:
X. BMW F800R (2011) <- Nicht mehr (März 2015) :(
X. Honda CBX 650 E (1983) <- Nicht mehr (April 2016) :(
X. Piaggio (Vespa) ET 4 (1996) <- Nicht mehr (September 2015) :(

Aktuell:
1. Yamaha XT 600 E (1995)
2. Piaggio (Vespa) GTS 300 Touring
3. Suzuki SV 650 ABS (2016)

Neu!:
4. Ducati Hypermotard 939
Benutzeravatar
Fargrin
 
Beiträge: 517
Registriert: 22.08.2014, 11:33
Postleitzahl: 73312
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F 800 R

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 22.09.2017, 11:08

Also zu mir:
ich bin max, komme aus der Nähe von Frankfurt und bin 21 Jahre alt. eher ein ungewöhnliches alter für gs-Fahrer :lol: aber ich fahre viel und gerne. das schrauben bringe ich mir mit bekannten, freunden und angelesenem selbst bei, auch wenn ich eigentlich darauf verzichten würde, da sie v.a. ein alltagsfahrzeug genutzt wird.

zu dem Problem:
1.) bei kaltem und warmen Motor hört man die Geräusche
im gesamten Drehzahlbereich wobei der motor das klackern ab >4.000U/min teils übertönt

2.) warm/kalt gleich: bei 1.100rpm- 5.000rpm: nichts zu hören

3.) warm/kalt gleich: bei 1.100rpm- 5.000rpm: nichts zu hören

4.) warm/kalt gleich: bei 1.100rpm- 5.000rpm: nichts zu hören

5.) eingekuppelt und höhere drehzahl -> lauteres knacken.

d.h. es muss ein problem an der getriebeausgangswelle bzw an deren lager sein?
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon Joe » 22.09.2017, 15:32

War ev. die Kette zu stark gespannt?

Dann kriegt das Ritzel am Ausgang und das Lager etwas ab.
Hast Du die Kette selbst einmal nachgespannt?
Die braucht einen definierten Durchhang.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 208
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Postleitzahl: 68782
Land: Deutschland
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Werbung


Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 22.09.2017, 17:35

ich achte schon recht stark auf genügend Durchhang. aber was der Vorbesitzer gemacht hat weiß man ja nie, auch bei wenigen Kilometern nicht. das Ritzel selbst ist neu. welche lager wären dann typischerweise betroffen und wie überprüfe ich genau das?
lg
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon Joe » 23.09.2017, 15:28

Das Lager unmittelbar am Ritzel ist am stärksten belastet.
Wieso ist das Ritzel neu? Gabs ne neue Kette?
Dreh mal das Hinterrad per Hand. Hört man da was? Ist eine alte ungleichmäßig gelenkte Kette drin?
Ist halt nur Ferndiagnose.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 208
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Postleitzahl: 68782
Land: Deutschland
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 24.09.2017, 08:32

ritzel ist neu, kettenblatt ist neu und kette ebenfalls.
das klackern ist bei der alten und bei der neuen kette zu hören gewesen.
ja auch beim drehen des hinterrades, aber seehr schwach

sieht stark nach dem lager am ritzel aus. kann man das selbst tauschen?
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon Karl Dall » 24.09.2017, 09:34

gegen "Graswachsenhören" hilft:
ohropax-classic-ohrstoepsel-ohrstoepsel-D00740091-p1.jpg
ohropax-classic-ohrstoepsel-ohrstoepsel-D00740091-p1.jpg (42.05 KiB) 665-mal betrachtet
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 562
Registriert: 08.10.2013, 23:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 24.09.2017, 11:08

danke @karldall für den konstruktiven beitrag. ich bin vorher eine 20jahre alte einzylinder gefahren, ich weiß schon recht gut was sich im rahmen von "gesundem" knacken, kratzen, klappern, krachen etc. liegt ;)
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon HarrySpar » 24.09.2017, 12:09

Eines kapier ich jetzt nicht so recht:
Warum erwägst Du auch die Kupplung?
Mittlerweile denkst Du, dass es das Lager beim Kettenritzel sein könnte.
Man müsste doch raushören können, ob das Geräusch synchron mit der Motordrehzahl einher geht, oder synchron mit der Geschwindigkeit.
Im einen Fall könnte es auch die Kupplung sein. Im anderen Fall nicht.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5601
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 24.09.2017, 12:36

hi harry,
die kupplung hatte ich zuerst verdächtigt, weil das klackern aufhört/wesentlich leiser wird, sobald ich auskuppel.
auch wenn sich das Rad weiter dreht.
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon bimpf » 24.09.2017, 12:37

ich frag mich eher warum bereits mit 20000km ne neue kette drauf ist. war die alte verschlissen?

moderne ketten halten bei normaler pflege locker 25 bis 30.000 km
bimpf
 
Beiträge: 1974
Registriert: 10.04.2010, 17:27
Wohnort: Bayern
Postleitzahl: 93
Land: Deutschland
Motorrad: -

Re: f800gs kupplungs- oder getriebeschaden bei 20.000km?

Beitragvon maxmax » 24.09.2017, 20:50

hi bimpf, die kette hat auf der letzten tour viel dreck v.a. Sand und staub abbekommen. verschlissen war sie noch nicht ganz aber ich habe sie vorsorglich getauscht
maxmax
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2017, 13:13
Postleitzahl: 63477
Land: Deutschland
Motorrad: f800gsa


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste