Starterbatterie verpolt angeklemmt

Alles was nirgenswo rein passt.

Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon HarrySpar » 30.12.2017, 17:16

Kann sich einer vorstellen, was da jetzt an der Honda VF750C meines Spezls (Stefan) kaputt ist?

Sein Hilferuf an mich vorhin:

"Hallo Harry,

heute ist mir ein schöner Scheiß passiert.
Wollte die VF750 starten und habe eine Autobatterie mit Starterkabel dafür verwendet.
Habe aber ausversehen das Pluskabel bei der Autobatterie an Minus gesteckt und das Minus halt auf Plus.
Beim Verbinden mit dem Motorrad hat es beim Pluspol geblitzt.
Ich habe dann gemerkt, dass die Pole verkehrt waren und dann richtig verbunden.
Jetzt geht aber beim Motorrad gar nichts mehr. Nicht einmal die Leerlauflampe brennt.
Sicherungen habe ich alle überprüft und keine war defekt.
Was kann denn da alles kaputt gegangen sein?
Soviel Elektronik ist bei diesem alten Motorrad doch gar nicht verbaut.

Viele Grüße

Stefan"
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6200
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Starterbatterie verpolt angeklemmt

Werbung

Werbung
 

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon hansg » 30.12.2017, 18:00

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es bei einer VF750C auch so ist,
aber viele ältere Hondas haben eine 30A Hauptsicherung die sich
nicht im Sicherungskasten sondern beim Starterrelais befindet.

Gruss
Hans
Benutzeravatar
hansg
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.07.2013, 17:02
Motorrad: F800GT

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon HarrySpar » 30.12.2017, 18:14

OK, ich leite es dem Stefan weiter.
Seine Motorradbatterie hat jedenfalls 12,5V Leerlaufspannung.
Harry

Später: Neuigkeit vom Stefan:

"Ja es gibt diese 30 Amperesicherung.
Habe diese auch schon angeschaut und diese ist ebenfalls in Ordnung.

Wegen der Batterie. Ich habe keine Motorradbatterie eingebaut gehabt.
Habe direkt von der Autobatterie mit den Starterkabel an die Anschlüsse vom Motorrad angeschlossen.
Die Motorradbatterie hat nichts mit diesem Kurzschluss zu tun.
Die Zündung habe ich schon eingeschalten aber erst nachdem es beim zweiten Mal nicht mehr geblitzt hat.
Da ist aber schon nichts mehr gegangen.

Irgend einen Geruch ob etwas durchgeschmort wäre habe ich auch keinen vernommen.
Es ist aber seltsam, dass überhaupt nichts mehr funktioniert. Keine Kontrolllampen, Hupe, Licht usw.
Von wo werden diese mit Strom gespeist.
Ob eine Sicherung defekt ist kann man das eindeutig sagen.
Wenn der Draht in Ordnung ist kann diese dennoch defekt sein?
Vielleicht sind irgendwelche Relais oder Schalter defekt."
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6200
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon ike » 30.12.2017, 19:48

Hallo.
Ich wurde erstmal alle , vor allem die 30A Sicherungen tauschen.
Und das Massekabel von der Batterie zum Rahmen bzw Verteiler checken.
Danach eventuell mal die Pluskabel checken und bis wohin Spannung anliegt.
Das kann eine Aufwendige Suche werden

und ich wurde mich da im Hondaforum um hören
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 386
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon HarrySpar » 30.12.2017, 19:52

Also die Batterieverbindung zum Rahmen ist ok.
Von Batterieplus zum Rahmen misst er 12,76V.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6200
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon ike » 30.12.2017, 20:18

Zusätzlich mal Zündschloss checken , gegebenenfalls überbrücken.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 386
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Werbung


Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon HarrySpar » 30.12.2017, 21:08

An der 30A Hauptsicherung kommt keine Spannung an.
Der Fehler muss also irgendwo zwischen Batteriepluspol und Hauptsicherung liegen.
Liegt dazwischen das Zündschloss?
Harry

Später: Laut Stromlaufplan liegt da nichts dazwischen. Die 30A Sicherung ist direkt mit dem Batteriepluspol verbunden.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6200
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon hansg » 30.12.2017, 23:24

Vom Plus-Pol der Batterie geht eine dicke Leitung zum Starterrelais.
Der Hauptsicherungsblock auf dem Starterrelais ist mit dieser Leitung intern verbunden.

Habt Ihr die Hauptsicherung schon mal durchgemessen?? bzw. ausgetauscht ??

Im schlimmsten Fall könnte auch der Sicherungsblock, bzw. dessen Interne Verbindung zur Plusleitung defekt sein.
Dann wär ein neues Starterrelais notwendig.

Gruss
Hans
Benutzeravatar
hansg
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.07.2013, 17:02
Motorrad: F800GT

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon ike » 31.12.2017, 03:06

Dann überbrückt doch mal das Kabel zwischen Batterie bis direkt an die Sicherung.
Dann könnt ihr den Fehler schon mal eingrenzen.
Und eine 30A Sicherung als erstes tauschen , auch wenn die Verbaute gut aussieht , ist der einfachste Akt.
Und eigendlich müsste die Sicherung vor dem Kabel kommen...
Also habt ihr die mal ersetzt?
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 386
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Starterbatterie verpolt angeklemmt

Beitragvon HarrySpar » 31.12.2017, 10:28

Momentan ist beim Stefan Stillstand.
Seine 30A Hauptsicherung sieht gut aus, hat aber an keinem ihrer beiden Kontakte 12V.
Er hat bis gestern spät abends daran rumgemacht. Aber dann hat er die Sucherei beendet, weil bis zum Frühjahr noch viel Zeit und wieder oft Tageslicht ist, wo er dann weitersuchen kann.
Harry

Später: Alles ist wieder gut an Stefans Honda :D
Siehe:


"Hallo Harry, jetzt geht wieder alles.
Die Hauptsicherung, die ich geprüft habe, war gar nicht die Richtige.
Da diese in einem so ummantelten Gummirahmen steckte, habe ich angenommen, dass dies die Sicherung ist.
Tatsächlich war diese aber nur eine Ersatzsicherung.
Das erklärt natürlich, dass kein Strom da war.
Die richtige Sicherung befindet ein wenig versteckt unweit der Ersatzsicherung.
Als ich die Sicherung heraus hatte, war ich erleichtert, denn diese war kaputt.
Da habe ich gleich die Ersatzsicherung genommen und reingesteckt.
Jetzt leuchten wieder alle Lampen.
Da habe ich Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist."
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6200
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron