Ducati Supersport Probefahrt

Alles was nirgenswo rein passt.

Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 14.07.2018, 09:52

Gestern bin ich mal die Ducati Supersport gefahren.
Vom Prinzip her wäre die als Ersatz (wann auch immer) für meine F800S schon passend.
Hat halt leider keinen Hauptständer und keinen Zahnriemen. Hat aber dafür die für mich sinnlose komplizierte Ventilzwangssteuerung und regelmäßig zu wechselnde Zahnriemen für die Nockenwellen.
Naja, ich kann mir mein Motorrad leider nicht nach meinen Wünschen schnitzen und muss nehmen, was am Markt verfügbar ist.
So weit ginge das alles noch.
Aber jetzt das große ABER:
Der Motor ist für meine untertourige Fahrweise absolut ungeeignet.
Kehren, die ich mit meiner F800S alle im zweiten Gange fahre, muss man mit der Supersport im Ersten fahren.
Generell: Bei allen Geschwindigkeiten unterhalb etwa 65km/h braucht man bei der Supersport einen Gang niedriger, weil der Motor eben noch nicht rund läuft sondern nur widerwillig ohne Leistungsabgabe herumschüttelt. Und die Spiegel schütteln auch voll mit. Aber ganz gewaltig.
Mit meiner F800S fahre ich durch die Ortschaften wunderbar mit 50 im sechsten Gang. Manchmal sogar runter bis 45km/h.
Und am Ortsausgang kann ich ganz leicht das Gas öffnen und sie beschleunigt (ganz langsam).
Das ist mit der Supersport völlig unmöglich. Man braucht in der Ortschaft auf alle Fälle den fünften Gang. Und oft sogar den Vierten.
Wahrscheinlich liegt es schlichtweg an der Masse der Kurbelwelle. Die bräuchte halt einfach mehr Masse, damit der Motor schon bei niedrigeren Drehzahlen rund läuft.
Der Hammer ist dann noch zusätzlich, dass die Supersport im Vergleich zur F800S im sechsten Gang etwa 8,5% kürzer übersetzt ist. KÜRZER! Nicht länger! Obwohl sie 137cm3 mehr Hubraum hat. Ist also dann so wie bei der F800S der Fünfte.
Denn bei 3000min-1 im sechsten Gang fährt meine F800S 85km/h. Die Supersport jedoch nur 73km/h!!!
Und die Tachos der F800S und der Supersport zeigen in etwa das selbe an. Hab ich gesehen, als ich an Geschwindigkeitstafeln vorbeigefahren bin.
Ist dann natürlich auch keine Kunst, dass die Supersport beim Gas Aufziehen z.B. im sechsten Gang aus 80km/h deutlich besser beschleunigt.
Somit ist es umso krasser zu bewerten, dass man mit der Supersport in der Ortschaft mindestens einen Gang niedriger fahren muss.
Der Verbrauch wird dann sicherlich dementsprechend einiges höher liegen.
Schade! Mit so einem Motor habe ich sicher nie Freude.

Harry

PS: Sehr angetan war ich aber von der Ducati Werkstatt. Schön sauber aufgeräumt. Und man merkt, dass der Chef und auch sein Mechaniker mit Begeisterung an den Motorrädern arbeiten. Und Null Hochnäsigkeit. Null Schicki Micki!
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6042
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Ducati Supersport Probefahrt

Werbung

Werbung
 

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Eike » 14.07.2018, 13:28

Hallo Harry,

im sechsten Gang fahren ist ja kein Selbstzweck. Wenn es im fünften geht, ist es ja auch gut. Unsere 696 braucht als nackte nur 0,2l mehr als die F800 ST verkleidet davor - bei forscherer Fahrweise bei der 696. Da bleibe ich doch lieber im fünften und muß nicht ständig durch alle Gänge schalten.

Die Ducatis sind generell ruppiger, aber ich finde das besser. Man muß sich mehr Mühe geben und das Biest halt' immer bändigen :D Die BMW ist im positiven Sinne da eher langweilig und für eine lange Tour immer die bessere Wahl. Bei mehr Km kommen auch die andere Vorteile der BMW wie Steuerkette und Zahnriemen eher zum Tragen. Aber für unsere eher kurzen Runden um den Block zaubert mir den Duc einfach mehr Lächeln ins Gesicht. Muß man aber mögen.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 4.000 Km
Ducati 696 - 8.000 Km
F 800 ST - 25.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3136
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon SingleR » 14.07.2018, 15:08

Ach Harry, im ersten Moment hatte ich nach dem Lesen Deines Erfahrungsberichts gedacht, ob Du uns hier alle verar$(hen wolltest.

Für die "Fahrdynamik", die Du offensichtlich pflegst und hier im Forum schon an mehreren Stellen zum Besten gegeben hast, reicht locker eine 125er mit 15 PS. Da fage ich mich doch allen Ernstes, warum Du Dich ausgerechnet auf ein Sportmotorrad mit ü100 PS setzst. Auf der Verkleidung der Duc steht nunmal "Supersport". Das ist was anderes als eine in gemächlichem Tempo gemachte Weltumsegelung oder die Aufstellung neuer (Niedrig-)Verbrauchsrekorde.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2081
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon henry.de » 14.07.2018, 15:57

SingleR hat geschrieben:Ach Harry, im ersten Moment hatte ich nach dem Lesen Deines Erfahrungsberichts gedacht, ob Du uns hier alle verar$(hen wolltest.

Für die "Fahrdynamik", die Du offensichtlich pflegst und hier im Forum schon an mehreren Stellen zum Besten gegeben hast, reicht locker eine 125er mit 15 PS. Da fage ich mich doch allen Ernstes, warum Du Dich ausgerechnet auf ein Sportmotorrad mit ü100 PS setzst. Auf der Verkleidung der Duc steht nunmal "Supersport". Das ist was anderes als eine in gemächlichem Tempo gemachte Weltumsegelung oder die Aufstellung neuer (Niedrig-)Verbrauchsrekorde.


....oder der HONDA Roller von Papa !! clap
F 800 R saphirschwarz aus 2013
-Akrapovic
-LSL Superbike-XN 1
-LSL Hebel l+r, kurz
-Kahedo Sitzbank
-Puig HR Abdeckung
-Navigator Street
-PiPo 3
Benutzeravatar
henry.de
 
Beiträge: 120
Registriert: 25.09.2015, 19:58
Wohnort: Münster
Motorrad: F800R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 14.07.2018, 19:58

Nur kann ich mit einer 125er nicht souverän Autos oder Wohnwagengespanne bergauf spielerisch überholen.
Und die Kurven möchte ich auch mit einigermaßen guter Straßenlage schön schräg durchziehen können.
Und ich möchte einigermaßen Gewicht auf dem Vorderrad haben.
Also? Genau! Für mich ist am besten ein moderater Sportler mit etwa 100PS. ;-)
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6042
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Tuebinger » 15.07.2018, 00:19

HarrySpar hat geschrieben:Also? Genau! Für mich ist am besten ein moderater Sportler mit etwa 100PS. ;-)
Harry

Streiche Sportler. Und 100Ps nutzt du auch nie - dafür sind Drehzahlen über 5000 notwendig die du gar nicht kennst.... arbroller
Tuebinger
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Werbung


Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Karl Dall » 15.07.2018, 08:45

Wie hält Harry wohl das Gleichgewicht?? Die Kreiselkräfte von Rädern + Kurbelwelle können`s net sein... scratch
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 617
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 15.07.2018, 09:14

Tuebinger hat geschrieben:Streiche Sportler. Und 100Ps nutzt du auch nie - dafür sind Drehzahlen über 5000 notwendig die du gar nicht kennst.... arbroller

Leider haben nur die Sportler relativ niedrige Lenkerstummel und Verkleidung.
Und wenn ich mal bergauf gescheit überholen will, gehts schon auch mal über 5000min-1.
Und ich will ja nicht beim Überholen jedesmal ans Drehzahllimit gehen müssen. Will ja LEICHT überholen können und nicht auf das letzte PS des Motors angewiesen sein. Damit noch als Reserve was übrig bleibt. Falls der Autofahrer während meines Überholens Gas gibt. ;-)
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6042
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon bimpf » 15.07.2018, 11:17

das fazit von harry kommt ja jetzt nicht gerade überraschend :lol:

ich denke am sinnvollsten wäre für ihn ein elektromofa, das hat in allen lebenslagen die gleiche kraft anliegen.

dass eine ducati im sechsten gang bei 50 stottert überrascht mich nicht annähernd. selbst meiner r1200r tu ich das nicht an.
bimpf
 
Beiträge: 1977
Registriert: 10.04.2010, 18:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 15.07.2018, 11:26

bimpf hat geschrieben:ich denke am sinnvollsten wäre für ihn ein elektromofa, ...

Quatsch! Am sinnvollsten ist für mich meine F800S. Und ich hoffe, dass ich noch lange kein anderes Motorrad brauchen werde.
Mal sehen, vielleicht bringt Triumph ja doch so etwas wie eine 765er Daytona. Vielleicht wäre DIE dann mal eine Option.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6042
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Reiner52 » 15.07.2018, 14:41

Bildschirmfoto 2018-07-15 um 14.33.24.jpg
Da ist sie - sogar in BMW-Farben
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 169
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW R1150R, F 800 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon GT_FAHRER » 15.07.2018, 15:13

Bin heute mal probeweise wie Harry mit 50 im 6. Gang durch eine Ortschaft gefahren nogo

Das geht gar nicht so knapp über 1000u/min der Motor rappelt und klappert und flehte mich an Runterschalten los
Runterschalten. Das ist schon Motor Vergewaltigung. Wollte schon eine MeToo Kampagne für vergewaltigte Motorradmotoren
starten.

Entweder verarscht uns Harry oder er ist so unsensibel seinem Motor gegenüber oder die S ist vieeel kürzer übersetzt als die GT.

Ich bleibe jedenfalls beim 3. oder 4. Gang in Ortschaften mit 50 Km/h, da fühlt mein Motor sich wohl
und ich mich auch. ThumbUP


lG Peter
Es ist nicht schlimm fast 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 132
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 15.07.2018, 17:52

Bis runter auf etwa 1700min-1 kann ich meine fahren. Natürlich dann nur mit ganz zarter Gashand.
Bei 45km/h sollte es dann schon leicht bergab gehen.
Triumph Daytona? Die ist erst mal nur für Rennen. Nicht mit Homologation.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6042
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Roadrunner72 » 16.07.2018, 08:27

Lieber Harry,
auch wenn ich denke, daß du einen mords Spaß hast, hier die halbe 800er-Welt irre zu machen ahh , darf ich dir für deinen Fahrstil die K1300 S/R an's Herz legen. Da brauchst du nur den 6. Gang und hast immer genug Drehmoment um zügig und ohne große Drehzahlorgien zu überholen.
Bei deinem Spardrang wird es dir sogar gelingen, den Verbrauch moderat zu halten. Ich hatte sie bei unserer letzten Tour mit Freunden (mit sehr gemächlichem Tempo) bei sage und schreibe 4,3 Liter.
Vielleicht kriegst du mit deinem präferierten Holzreifen sogar Laufleistungen über 15.000 km hin, wer weiß. arbroller

Davon ab bin ich die Supersport auch gefahren. Works as designed, das ist nun mal Ducati. Ist ja irgendwie auch blöd eine Birne zu kaufen und sich dann zu beklagen, weil sie nicht nach Kirsche schmeckt. popcorn
Zuletzt geändert von Roadrunner72 am 16.07.2018, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 232
Registriert: 30.09.2013, 16:31
Wohnort: Erding
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon OSM62 » 16.07.2018, 09:22

HarrySpar hat geschrieben:Bis runter auf etwa 1700min-1 kann ich meine fahren. Natürlich dann nur mit ganz zarter Gashand.
Bei 45km/h sollte es dann schon leicht bergab gehen.
Triumph Daytona? Die ist erst mal nur für Rennen. Nicht mit Homologation.
Harry

Harry,
du brauchst irgendeinen sparsamen Mehrzylinder.

Meine K 1600 GT fahre ich fast grundsätzlich bei 50 km/h im Stadtverkehr im 6. Gang.
Runter komme ich im 6. Gang, so dass sie noch vorsichtig schneller machen lässt mit
36 km/h, bei Stadtgeschwindigkeit (50 km/h) müssen, wenn ich im 6. Gang Gas anlege
ganz viele andere Mopedfahrer schon richtig arbeiten (runterschalten).
Ähnliche Eigenschaften hat mein Rennerle (S 1000 R), damit fahre ich auch fast immer
im 6. Gang mit 50 km/h. Die kommt auch weiter runter (von der Geschwindigkeit her),
aber bei 40 km/h im 6. Gang merkt man aber, das Sie sich wegen der scharfen Steuerzeiten
der Nockenwellen doch unwohl fühlt.

Ducati 2 Zylinder 1200 noch mehr als der kleine Supersportmotor sind extreme "Hacker" auf
den Antrieb und wollen deswegen mit niedrigen Gängen bei "laune" gehalten werden.
Mal interessant zu fahren, aber für mich undenkbar zum dauernden fahren als eigenes Moped.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste