Ducati Supersport Probefahrt

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Bene » 03.08.2018, 11:31

Bei gleicher Drehzahl? Das konnte ich im Verlauf nicht herauslesen.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Werbung

Werbung
 

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 11:42

Bene hat geschrieben:Bei gleicher Drehzahl?

Die Ducati dreht im 6. Gang sogar etwa 10% MEHR! Umso hammermäßiger ist es ja, dass man bei der schon etwa bei 63km/h in den Fünften runterschalten muss. Während da meine F800S von unrundem Motorlauf noch meilenweit entfernt ist.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Bene » 03.08.2018, 12:07

:shock: Hui.....das verdirbt einem das Cruisen. Verstehe.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 12:23

Genau!!!
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon bimpf » 03.08.2018, 14:51

Bene hat geschrieben:Das blöde Reißen und Ruckeln an der Kette (und nein, ich habe kein unkon-
trolliertes Zucken im rechten Handgelenk ;-) ) umgehe ich so: unter leichter
Last im ersten Gang die Kette auf Spannung, dabei gleichzeitig zwei Finger
am Bremshebel und diesen leicht angezogen halten. Im Scheitlpunkt der
Kurve dann Bremse lösen und alle Schieber bis zum Anschlag öffnen. 8)




Warum nicht einfach auf der hinterradbremse bleiben und gas anliegen lassen? über die vorderradbremse hast du nur ein aufstellmoment, welches dir die linie versaut. generell sollte man in langsamen kehren (vor allem bergab) die kette auf spannung halten. das geht eben über die hinterradbremse.

was cruisen angeht, so versteh ich darunter was anderes als im 6. gang bei 60km/h dahinzuschleichen :lol:
bimpf
 
Beiträge: 1980
Registriert: 10.04.2010, 17:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon OSM62 » 03.08.2018, 15:21

Habe jetzt mal bei beiden meiner Mopeds versucht wie weit ich runter komme und wieder Gas geben kann.

Die K 1600 GT kann ich bis knapp über Leerlaufdrehzahl runter kommen lassen,
bedeutet im 6. Gang 1000 U/min und 36 km/h nach GPS.

Bei der S 1000 R mit ihren bis 12000 U/min drehenden Sportmotor komme ich
sogar noch weiter runter von den km/h her.
Da komme ich bis 1500 U/min runter, das sind dann echte 33 km/h.

Es ist schon interessant zu was man hier verführt wird. plemplem
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Werbung


Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Bene » 03.08.2018, 15:24

bimpf hat geschrieben:
Bene hat geschrieben:Das blöde Reißen und Ruckeln an der.............

Warum nicht einfach auf der hinterradbremse bleiben und gas anliegen lassen? über die vorderradbremse hast du nur ein aufstellmoment, welches dir die linie versaut. generell sollte man in langsamen kehren (vor allem bergab) die kette auf spannung halten. das geht eben über die hinterradbremse. was cruisen angeht, so versteh ich darunter was anderes als im 6. gang bei 60km/h dahinzuschleichen :lol:



Trump Syndrom, sorry. So mache ich es ja. ;-) Ich habe zeitgleich ein Foto vor Augen
und dann im Affekt das das Falsche geschrieben. Sorry..... :oops: Ich meinte Fuss-
bremse habs nur verkehrt geschrieben. Peinlich aber passiert.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 45
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon Graver800 » 03.08.2018, 16:46

bimpf hat geschrieben:
Bene hat geschrieben:Das blöde Reißen und Ruckeln an der Kette (und nein, ich habe kein unkon-
trolliertes Zucken im rechten Handgelenk ;-) ) umgehe ich so: unter leichter
Last im ersten Gang die Kette auf Spannung, dabei gleichzeitig zwei Finger
am Bremshebel und diesen leicht angezogen halten. Im Scheitlpunkt der
Kurve dann Bremse lösen und alle Schieber bis zum Anschlag öffnen. 8)

Warum nicht einfach auf der hinterradbremse bleiben und gas anliegen lassen? über die vorderradbremse hast du nur ein aufstellmoment, welches dir die linie versaut. generell sollte man in langsamen kehren (vor allem bergab) die kette auf spannung halten. das geht eben über die hinterradbremse.
was cruisen angeht, so versteh ich darunter was anderes als im 6. gang bei 60km/h dahinzuschleichen :lol:


mache ich auch so, nachdem meine R mir immer in engen Kurven zu viel geruckelt hat... und ich als Wenigfahrer halt ein wenig "Schiss" habe.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2015
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 19:01

OSM62 hat geschrieben:Bei der S 1000 R mit ihren bis 12000 U/min drehenden Sportmotor komme ich
sogar noch weiter runter von den km/h her.
Da komme ich bis 1500 U/min runter, das sind dann echte 33 km/h.

D.h. bei 3000min-1 läuft die im Sechsten 66km/h. Da läuft meine F800S bereits 85km/h.
Kein Wunder, dass die S1000R im Durchzug Traumwerte hat. Ist ja keine Kunst dann.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon OSM62 » 03.08.2018, 19:05

HarrySpar hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Bei der S 1000 R mit ihren bis 12000 U/min drehenden Sportmotor komme ich
sogar noch weiter runter von den km/h her.
Da komme ich bis 1500 U/min runter, das sind dann echte 33 km/h.

D.h. bei 3000min-1 läuft die im Sechsten 66km/h. Da läuft meine F800S bereits 85km/h.
Kein Wunder, dass die S1000R im Durchzug Traumwerte hat. Ist ja keine Kunst dann.
Harry

Von nichts kommt nichts. ThumbUP
Und trotzdem gibt es einige die eine S 1000 R noch kürzer übersetzten.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 19:06

Eben! Von nichts kommt nichts.
Aber es ist halt keine Kunst.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon OSM62 » 03.08.2018, 19:16

HarrySpar hat geschrieben:Eben! Von nichts kommt nichts.
Aber es ist halt keine Kunst.

Aber funktioniert und ich brauche mich nicht mit unrund laufenden Motoren herum schlagen.

Wenn ich entspannt fahren will nehme ich halt die "Dicke", die kommt auch bis unter 40 km/h,
da kann wenn ich will hier sogar auch die meisten Kreisverkehre hier mit durchfahren. :)
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 19:24

OK, man muss sich nicht mit unrund laufenden Motoren ärgern.
Dafür wird man aber von hohen Drehzahlen genervt. Und vor allem nerven die hohen Drehzahlen, wenn keine Drehmomentabgabe mit im Spiel ist. Diesen Zustand hört man akustisch ja ganz eindeutig.
Das nervt mich unendlich!!!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon OSM62 » 03.08.2018, 20:41

HarrySpar hat geschrieben:OK, man muss sich nicht mit unrund laufenden Motoren ärgern.
Dafür wird man aber von hohen Drehzahlen genervt. Und vor allem nerven die hohen Drehzahlen,
wenn keine Drehmomentabgabe mit im Spiel ist.
Harry

Dis zu diesem Jahr war die S 1000 R (jetzt ist die Ducati V4S besser) die durchzugskräftigste (50 - 150 km/h)
Maschine am Markt. Es kommt darauf was bei der jeweiligen Geschwindigkeit an Leistung am
Hinterrad anliegt. Und da ist die S 1000 R immer noch ganz weit vorne.
Hinterradleistung ist maßgebend und nicht ein wahnsinniges Drehmoment das dann "kaputt" übersetzt wird.

Ich bin dieses Jahr alle nackten Tausender gefahren (Kawa, Yamaha, Honda, Suzuki).
Und denen fehlt alle Bumms beim fahren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Ducati Supersport Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 03.08.2018, 20:48

Den Bumms kann man Kawa, Yamaha, Honda und Suzuki auf einfachste Weise geben:
Einfach ein Ritzel mit zwei Zähnen weniger!
Sie nerven halt dann auch nochmal einiges mehr.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste