R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Reiner52 » 23.09.2018, 07:15

HarrySpar hat geschrieben:Man muss den vielleicht zukünftigen R1250GS Besitzern ja den Hinweis geben, dass es eine Alternative gibt, die vielleicht viel besser ist.Harry


Harry, die GS ist ein Prestigeobjekt wie z.B. ein iPhone.
Damit ist man "jemand" !
Zur GS gibt es keine Alternativen ! :D
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 213
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R, F 800 R

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Werbung

Werbung
 

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Tuebinger » 23.09.2018, 08:25

Ich sag nur SUV in downtown.... arbroller
Tuebinger
 
Beiträge: 574
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon HarrySpar » 23.09.2018, 08:29

oilonice hat geschrieben:Die haben ein super Marketing, dass die Kunden glauben, dass das gut ist....

Genau so ist es.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon oilonice » 23.09.2018, 09:52

Bis auf die F Baureihe bin ich absolut kein Zielkunde für BMW.

Ich habe mich z.B. gefreut, als die Urban GS rauskam und war dann nach einer eintägigen Ausleihtour etwas enttäuscht.
Sie fährt soweit ganz gut und die Sitzposition sagt mir auch sehr zu. Der Sitz könnte etwas besser sein, aber wenn man ersteinmal realisiert hat, dass die Kiste eine reine Lifestylemaschine ist, ist es ok.

Das ist auch der Knackpunkt: Urban GS is nur zum durch die Stadt fahren und andere ,,Neanderthaler" beeindrucken gemacht.

- Laut, dass es nervt
- keine vernünftige Gepäckoption von BMW- nur von Hepco Becker
- kein Hauptständer
- keine Soziustauglichkeit

Was will man damit.....außer durchs ,,Neanderthal" fahren.
Benutzeravatar
oilonice
 
Beiträge: 700
Registriert: 18.09.2010, 15:14
Wohnort: Chongqing
Motorrad: F800R

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon HarrySpar » 23.09.2018, 10:47

Oilonice: Und auch DIR gebe ich da absolut Recht.
Und die F Baureihe: Alles, was ich da über die kommenden F Typen so sehe und lese, ist Null Fortschritt. Ganz im Gegenteil, eher Rückschritt. Gewicht, Optik, Motor, Zahnriemen. Das ist Rückschritt und nicht Fortschritt.
Da tut mir BMW nicht im geringsten leid, wenn die neue F Baureihe floppt.
BMW weiß sicher ganz genau, dass die Kunden mit der bisherigen F Baureihe, und vor allem mit dem super Motor und insbesondere mit dem Zahnriemen sehr zufrieden sind. Und BMW weiß auch sicher ganz genau, dass sich alle für die "neue" F den gleichen Motor mit 900cm3 (analog zur Husqvarna Nuda) wünschen würden.
Also eine neue F Baureihe mit dem 900cm3 Rotax Motor. Die lesen ja sicher auch genau, was z.B. hier im Forum geschrieben wird.
Nur vielleicht im Detail noch weiter verbessert oder auf den neuesten Stand gebracht.
BMW aber macht alles anders und die guten Erungenschaften zunichte. Alles nur für die eigene Kostenreduzierung und nichts für die Kundenwünsche.
Da kann BMW von mir aus gern auf die Nase fallen.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

R 1250 GS

Beitragvon Kajo » 23.09.2018, 12:28

Nun entscheiden bei einem Motorradhersteller halt die Verkaufszahlen und da ist weit und breit kein Modell aus der "F-Reihe" zu sehen. Die Boxer-GS dagegen führt seit 2004 die Zulassungszahlen ständig mit weitem Abstand auf Platz 2 an.

Von daher hat BMW Motorrad in diesem Segment alles richtig gemacht.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5146
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

R 1250 GS

Werbung


Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Reiner52 » 23.09.2018, 13:12

HarrySpar hat geschrieben: Die lesen ja sicher auch genau, was z.B. hier im Forum geschrieben wird.


Selbst wenn BMW hier mitliest, werden für ein paar Käufer keine Sonderwünsche erfüllt.
BMW sagt den Kunden, was sie "immer" schon haben wollten und der Kunde kann dann entscheiden
ob er sich eine BMW leisten kann oder irgendwas fährt.
Der BMW-Marktanteil spricht für sich !
Auch wenn wir weiterhin über die Chinamotoren schimpfen, wird sich für BMW nichts ändern - siehe Marktanteil !
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 213
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R, F 800 R

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon oilonice » 23.09.2018, 14:17

.... :lol: was denn für ein Marktanteil:

BMW baut ca. 160.000 Motorräder im Jahr

Honda baut ca 19.000.000 Motorräder im Jahr

...aber grundsätzlich freue ich mich ja auch, dass noch einen deutschen Hersteller für Motorräder gibt. Dieser hat leider nur auf Lifestyle gesetzt und versucht sich jetzt erst krampfhaft im Massenmarkt über diverse Zusammenarbeiten....Loncin...TVS etc.
Benutzeravatar
oilonice
 
Beiträge: 700
Registriert: 18.09.2010, 15:14
Wohnort: Chongqing
Motorrad: F800R

Re: R 1250 GS

Beitragvon HarrySpar » 23.09.2018, 15:18

Kajo hat geschrieben:Nun entscheiden bei einem Motorradhersteller halt die Verkaufszahlen und da ist weit und breit kein Modell aus der "F-Reihe" zu sehen. Die Boxer-GS dagegen führt seit 2004 die Zulassungszahlen ständig mit weitem Abstand auf Platz 2 an.

Dann beantworte mir mal eine Frage:
Wieso baut BMW dann eigentlich auch noch andere Modelle als die R1200GS? Dann wäre es doch nur konsequent, nur noch ein einziges Modell anzubieten. Die R1200GS. Und sonst nichts mehr. Vielleicht noch drei oder vier verschiedene Lackierungen. Aber sonst nichts weiteres mehr.

oilonice hat geschrieben:Honda baut ca 19.000.000 Motorräder im Jahr

Davon dürften wahrscheinlich 4 Millionen auf die bewährte seit 1958 gebaute Modellreihe Wave/Innova/CUB/Super CUB et.c. fallen.
So schnell wie die von insgesamt 60 Millionen gebauten Stück auf nunmehr 100 Millionen Stück gewachsen ist.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Hartmut_HB » 23.09.2018, 16:33

Moin,
ich fahre jetzt ja seit ca. 65.000Km die 800GT, und bin ja auch echt super zufrieden.
Ich habe immer wieder mal eine Probefahrt mit 1 Boxer gemacht. GS, RT oder auch die R. Habe immer wieder gesagt, dass der Boxer nicht mein Ding ist. Vor einiger Zeit hatte ich dann mal für 1 Tag die neue GS. Jetzt bin ich echt am grübeln, ob das nicht doch mal der Nachfolger der GT werden kann. Gefiel mir echt gut, das einzige Manko ist das Gewicht (der Preis? scratch )
Gruß
Hartmut
Hartmut_HB
 
Beiträge: 191
Registriert: 07.07.2006, 11:12
Wohnort: Bremen
Motorrad: F800GT

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Reiner52 » 23.09.2018, 17:49

.... :lol: was denn für ein Marktanteil:


in Deutschland !
Wie groß der Marktanteil außerhalb Deutschlands ist, interessiert doch keinen BMW-Käufer
in Deutschland .
Wieviel Millionen Kleinmotorräder Honda sonstwo in der Welt verkauft, schon gar nicht :D
Außerdem ist Honda kein Prestigeobjekt wie BMW.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 213
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R, F 800 R

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon HarrySpar » 23.09.2018, 17:57

Aber BMW interessiert der Marktanteil ganz gewiss.
Also für mich ist Honda von den Japanern schon immer die qualitativ hochwertigste Marke. Und ganz klar auch VOR BMW.
Und Prestigemarke? Das ist BMW ganz sicher nicht. Honda schon eher.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon Tuebinger » 23.09.2018, 18:05

HarrySpar hat geschrieben:Aber BMW interessiert der Marktanteil ganz gewiss.
Also für mich ist Honda von den Japanern schon immer die qualitativ hochwertigste Marke. Und ganz klar auch VOR BMW.
Und Prestigemarke? Das ist BMW ganz sicher nicht. Honda schon eher.
Harry


Liest du ab und zu wenigstens selbst mal was du so schreibst? plemplem Aber vermutlich meinst du das sogar noch ernst ahh

BMW ist sicher Premium, da musst du nur ins restliche Europa ausserhalb von Deutschland schauen ....

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 574
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon HarrySpar » 23.09.2018, 18:14

FÜR MICH ist BMW kein Premium!!! FÜR MICH!!!
Oder liefert BMW ins Ausland die A-Ware und innerhalb Deutschland die B-Ware?
Dann wäre Dein Einwand richtig.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: R 1250 GS - 2019 - erstes Video/Bild und erste Daten

Beitragvon hawkuser » 23.09.2018, 18:43

oilonice hat geschrieben:...ich bin die Wasserboxer auch Probegefahren, da der Händler mir etwas von....
....ds Gewicht merkt man gar nicht
...läuft absolut super auch im unteren Drehzahlbereich
erzählt hat.

Die aktuellen Boxer laufen absolut nicht kultiviert. Hören sich an, als ob ein Sack Schrauben da lose drin liegt. Die Schaltung nervt durch die Geräuschkulisse absolut ständig. Der Quickschifter funktioniert unzureichend.

Naja, wenn das BMW V-Tec jetzt demnächst verfügbar ist, werde ich das aber mal probefahren. BMW verwendet ja jetzt auch eine Steuerkette, die die Japaner schon seit 30Jahren einsetzen, weil sie ruhiger läuft.

Nicht falsch verstehen. Grundsätzlich sind die BMWs ja gut gemacht. Nur bei manchen Sachen denkt man: Die haben ein super Marketing, dass die Kunden glauben, dass das gut ist....


Da muss ich dir widersprechen, vielleicht ist es auch wie bei vielem Anderen einfach nur Geschmacksache , aber im Vergleich zu meiner 2017er R12R LC , war meine 2014 F8R mit Abstand unkultivierter beim Motor , als der Boxer , der ist bei Durchzug im unteren Drehzahlbereich ein Traum und absolut laufruhig selbst bei 1500 U/min.
Bin vorher auch noch ne 2015er F8R gefahren , war besser als die 2014er , aber das was mich störte war immer noch vorhanden, wenn auch milder. Das bekommet meine 1989er Honda deutlich besser hin als die F8R. Die ist nur unter 2000U/min recht ruppig.

Bei meiner 2017er funzt alles perfekt , auch der Schaltassistent , hoch wie runter.
Bist Du eine Modellgepflegte ab 2017 (mit Ruckdämpfer) oder eine von 2016 und älter gefahren.

Sorry , aber so schlecht kann der Boxer nicht sein denn viele kaufen ihn immer wieder , das würden die nichtbwenn der soooooo schlecht wäre.

Wo ich dir recht gebe - der Motor ist laut und klappert im Stand , aber hört man nicht wenn man fährt.

Die R1200R LC ist definitiv kein Lifestyle Bike wie die RnineT Reihe , die gefallen mir , sind aber eigentlich unfahrbar, aber die R12R ist ein toller Roadster mit moderner Optik und für die Hatz auf der Hausstrecke wie für die ausgedehnte Tour geieignet.

Ich geb sie nicht mehr her , es sei denn für den Nachfolger oder doch mal eine GS.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 165
Registriert: 24.06.2012, 22:17
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste