Erfahrungen mit Slick 50

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 10:38

Hab jetzt mal nachgeschaut, wie das damals bei meinem Corsa war.
Ich muss vorab dazu sagen, dass ALLE meine Fahrzeuge über die Jahre und Kilometer hinweg immer weniger Benzin verbrauchen.

Nun die Daten vom Corsa:
Erstes Jahr (Auto war Neukauf mit Null km): 5,65l/100km (Dann erster Ölwechsel inklusive Slick 50)
Zweites Jahr: 5,36l/100km
Drittes Jahr: 5,27l/100km
Viertes Jahr: 5,24l/100km (während dieses Jahres war der zweite Ölwechsel. Diesmal nur stinknormales Öl)
Fünftes Jahr: 5,24l/100km

Die größte Verbrauchsminderung war also ganz klar vom ersten Jahr zum zweiten Jahr. Genau ab dem Zeitpunkt mit Slick 50.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ScYcS » 16.03.2019, 10:41

Ich verstehe den Thread nicht ganz. Du sagst immer wieder wie toll Slick 50 ist. Dann benutz es doch einfach und gut ist. Andere Meinungen lässt Du doch eh nicht wirklich zu....
ScYcS
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2019, 07:10
Motorrad: R1200R '17

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 10:43

Ich hätte nur gern noch weitere ERFAHRUNGEN. Nicht Meinungen.
Die MEINUNG bilde ich mir schon selber.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ScYcS » 16.03.2019, 10:47

https://www.autobild.de/artikel/neuer-o ... 41097.html

Da haste Erfahrungen aus erster Hand von Autobild. Aber ich vermute, das wirst Du auch nicht gelten lassen.
ScYcS
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2019, 07:10
Motorrad: R1200R '17

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Kajo » 16.03.2019, 11:16

ScYcS hat geschrieben:https://www.autobild.de/artikel/neuer-oelzusatz-prolong-41097.html...


Besten Dank für den Link - Gruß Kajo

@ MG63 - Mein Beitrag vorweg war ganz sicher "überspitzt'" und sollte das auch so ausdrücken. Es wundert mich, nicht nur bei diesem Thema, wie offensichtlich nicht dumme Menschen auf solch einen Mist reinfallen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5233
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon GT_FAHRER » 16.03.2019, 12:04

Man kann dran glauben oder auch nicht, schaden tut es jedenfalls nicht.

Habe es bei meiner K75 und R1100RT drin gehabt und geschadet hat es keinem Motor.

LG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 456
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 12:47

ScYcS hat geschrieben:https://www.autobild.de/artikel/neuer-oelzusatz-prolong-41097.html

Da haste Erfahrungen aus erster Hand von Autobild. Aber ich vermute, das wirst Du auch nicht gelten lassen.


Sorry, aber das hilft mir nicht weiter. Ich rede von Slick 50 (bzw. dem angeblich analogen Produkt SX-6000).
Das sind Öle mit Teflon.
"Prolong" ist was anderes. Und ich lese auch nichts, dass da Teflon drin ist. Im Gegenteil: "Unlike other engine treatments on the market, Prolong Engine Treatment does not contain any solid particles such as PTFE resins, ..."
Und mich interessieren auch nicht irgendwelche Tests oder Behauptungen bezüglich Notlaufeigenschaften, also kilometerlanges Weiterfahren ohne Motoröl. Habe nicht vor, ohne Öl im Motor rumzufahren. Daher für mich nicht relevant.
Mich interessieren Erfahrungen bezüglich VERBRAUCH, MOTORBREMSE oder auch veränderte LEERLAUFDREHZAHL.
ERFAHRUNGEN, nicht Meinungen!
Harry

Später:
Ha! Nach diesem Prüfbericht vom TÜV Bayern hab ich schon ewig gesucht. Dieser Bericht lag damals 1991 der Packung Slick 50 für meine ZZR 600 bei.
Hab mir schon alle Haare ausgerissen, warum ich diesen mehrseitigen Bericht verloren habe.
Aber im Forum "Motor Talk" hat einer die wesentlichen Aussagen dieses TÜV Berichts zitiert (siehe unten). Ich kann mich noch genau dran erinnern. Das waren damals zwei Autos, die schon was weiß ich 80000km oder sowas hinter sich hatten.

Siehe:
"Nach dem zumindest teilweisen lesen der doch recht kontrovers geführten Diskussion hier zwei TÜV Prüfberichte zu Slick 50 vom TÜV Bayern.

Hatte ich mir anno dazumal kommen lassen, neben einer Leistungsprüfung an einem Golf GTD vom Boschdienst Schwacke in Mönchengladbach.

Slick50 wurde im Motor, Getriebe und Ausgleichsgetriebe angewandt.

Bericht Nr. D4-TPT 351-051-86 Fzg Ford Granada 2,3, Abstand der Prüfung 2750 km

durchgeführt wurde Kraftstoffverbrauchsmessung, Ausrollversuch, Abgasemissionen

Ergebnis: Verbrauch -4,7% (Drittelmix), Ausrollzeit +19,1% (Rollenprüfstand), Kompression +0,5 atü (wurde beim Kerzenwechsel mit durchgeführt)

Bericht Nr. D4-TPT 351-006-87 Fzg Ford Sierra 1,8 , Abstand der Prüfung 1800 km

durchgeführt wurde Messung der Radleistung (Rollenprüfstand)

Ergebnis: Radleistung +5,3%

Die o.a. Leistungsprüfung, keine Ahnung ob man dieser trauen darf, ergab eine Leistungssteigerung von 55 auf 62 kW nach 13000 km.
"

Am aussagekräftigsten war für mich damals dieser Ausrolltest. Bei 80 oder 100km/h wurde lediglich das Gas weggenommen und gemessen, wie lange es dauert, bis das Auto nur abgebremst von der Motorbremse von diesen 80 oder 100km/h auf glaube 20km/h abgebremst war.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon SingleR » 16.03.2019, 14:41

Vorweg: ich habe mit besagter Slick50-Brühe auch keine Erfahrungen gesammelt - weil ich mich nicht vor den Karren des Inverkehrbringers spannen lassen möchte, indem ich mein Fahrzeug für Betatests zur Verfügung stelle.

GT_FAHRER hat geschrieben:Man kann dran glauben oder auch nicht, schaden tut es jedenfalls nicht.

Ah ja... Und warum soll ich ausgerechnet Geld für ein Produkt ausgeben, das nicht schadet, wenn schon der Nutzen zweifelhaft ist? Streng genommen schadet diese PTFE-Pisse (oder was auch immer in dem Gebinde drin ist) aber immerhin noch dem Geldbeutel...

Und wenn am Ende derartige Produkte noch hochgiftige Emissionen in die Umwelt entlassen, die bei Nichtverwendung unterbleiben, dann ist das umso mehr ein Grund, um diese Produkte einen hohen Bogen zu machen.

HarrySpar hat geschrieben:Aber im Forum "Motor Talk" hat einer die wesentlichen Aussagen dieses TÜV Berichts zitiert. ... Das waren damals zwei Autos, die schon was weiß ich 80000km oder sowas hinter sich hatten.
...
Ergebnis: Verbrauch -4,7% (Drittelmix) ... Ergebnis: Radleistung +5,3%

Und wieder einmal "Motor-Talk"... Das Kfz-Forum mit dem mit weitem Abstand geringsten Niveau taugt immerhin dazu, stichprobenartigen Untersuchungen ("2 Fahrzeuge"...) eine empirische Gesamtaussage in Sachen "Verbrauch" und "Motorleistung" anzudichten. Auch der TÜV, der mit derartigen Untersuchungen Geld verdient, wird sich hüten, die Ergebnisse von Einzeltests, die noch dazu mit so ein paar klapperigen Fords durchgeführt wurden, mit einer allgemeingültigen Aussage zu versehen.

Vielleicht sollten sich mal die Leute von Etel-Tuning mit diesem Zeuch befassen... :mrgreen:
Zuletzt geändert von SingleR am 16.03.2019, 14:50, insgesamt 2-mal geändert.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2484
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 14:47

Also mir genügen jetzt die Infos, die ich habe.
Meine eigenen Erfahrungen an einer Kawasaki und am Opel Corsa.
Die Infos aus dem Internet.
Und die Ergebnisse des TÜVs an zwei Autos.
Ich werde SX-6000 in meinen Nissan und in meine F800 zufügen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon SingleR » 16.03.2019, 15:04

Ok, dann hat ja die liebe Seele Ruh'! Aber um zu dem für Dich befriedigenden Ergebnis zu gelangen, hätte es diesen Thread nicht bedurft. ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2484
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 16:17

EINES hab ich hier an Info gewonnen. Nämlich dass nur sehr sehr wenige Slick 50 oder SX-6000 jemals ausprobert haben.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ScYcS » 16.03.2019, 16:30

HarrySpar hat geschrieben:EINES hab ich hier an Info gewonnen. Nämlich dass nur sehr sehr wenige Slick 50 oder SX-6000 jemals ausprobert haben.
Harry


Aus gutem Grund.
ScYcS
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2019, 07:10
Motorrad: R1200R '17

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.03.2019, 16:53

Welche sachlichen Argumente sprechen eigentlich gegen diesen TÜV Bericht?
Ich meine - Test an 2 Autos. Ergebnis an BEIDEN Autos positiv. Macht 100% Trefferquote.
Was soll einen dann noch davon abhalten, mal 40€ zu investieren?
Für teures Öl beim Freundlichen (z.B. Castrol mit 20€ pro Liter) ist ja schließlich auch niemand das Geld zu schade.
Und dass Slick 50 zumindest keine Nachteile bringt, ist ja jetzt wohl klar.
Harry

Nebenbei: Sind ja nicht mal 40€. Schließlich spart man sich einen Dreiviertel Liter vom teuren Castrol.
Naja, egal. Ich werde es jetzt nochmal anwenden.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon 815-mike » 16.03.2019, 17:31

popcorn ...gut, dann wär' das abgehakt... popcorn ...warum gibt's in diesem Forumgewusel eigentlich praktisch GAR NIX zur evolutionären F750/850 zu lesen? (gut: Frage paßt nicht ganz zum Thema...folgender Versuch, um das passend zu machen: hat evtl. schon jemand in diese Modelle Slick 50 eingefüllt...?)
popcorn
mike
815-mike
 
Beiträge: 591
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ScYcS » 16.03.2019, 18:08

HarrySpar hat geschrieben:Und dass Slick 50 zumindest keine Nachteile bringt, ist ja jetzt wohl klar.


Na dann.....

Vom Hersteller DuPont:

15. Can I use Slick 50 Engine Treatment in my Motorcycle?
Not recommended for use where wet clutches are present.
Dateianhänge
Slick_50_FAQ_auf_Deutsch.pdf
(89.53 KiB) 72-mal heruntergeladen
ScYcS
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2019, 07:10
Motorrad: R1200R '17

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste