Autoreifen und Felgen

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 06.01.2021, 13:39

Ich hab den Nissan Pixo. Räder drhen schön leicht.
Hab jetzt am rechten Vorderrad den Bremssattel abgebaut. Die Schrauben gingen leicht zu öffnen.
Und die Bremsscheibe hat im Gegensatz zum Corsa damals gar keine Befestigungsschrauben.
Dann wird es am linken Rad schon genauso leicht zu öffnen gehen.
Die Bremsscheibe fliegt einem schon vor die Füße, wenn man den Bremssattel weg hat.
Ich hab grad diesen Bremsensatz für gute 53€ inklusive Versand bestellt und mach das selber.
Und in der Werkstatt lass ich nur die Bremsleitung machen.
2 Bremsscheiben:
https://www.pkwteile.de/autoteile/nissa ... emsscheibe
Bremsbeläge komplett:
https://www.pkwteile.de/ridex/7999655
Am Bremssattel mach ich dann natürlich alles schön gangbar.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon ike » 06.01.2021, 19:27

Die Bremsscheiben halten nicht lange.
Das ist billigste Ware und Materialien.
Da fährst nicht mal du , Harry , 100Tkm mit.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 975
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Rainer2612 » 06.01.2021, 19:44

Hallo Harry,
Ich drück die Daumen, dassdie Bremscheiben keine Unwucht kriegen. Der Preis ist schon sehr günstig scratch .Du sagtest, dass Du den Bremssattel schon abgeschraubt hast. Lässt sich der Kolben leicht zurückdrücken? Wenn nicht, wirst Du nicht viel Erfolg haben. Dann kommst Du um eine Revision der Bremssättel nicht rum. Aber vielleicht hast Du ja Glück. Schade, dass Du so weit weg wohnst. Equipment hätte ich alles da und würde Dir das ausleihen. Es liegen aber ca. 600KM zwischen uns ahh
Gruß Rainer
Benutzeravatar
Rainer2612
 
Beiträge: 40
Registriert: 08.02.2020, 13:33
Motorrad: BMW F 800 ST 2010

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 06.01.2021, 21:02

Wie lange diese Billigbremsen halten, ist mir eventuell sogar egal.
Denn ich überlege, diese Bremsen nach dem TÜV wieder auszubauen und meine alte wieder einzubauen. Die bremst nämlich einwandfrei.
Und immer nur für den TÜV bau ich wieder kurz die neue rein.
Zukünftig muss ich ja eh immer für den TÜV (zumindest vorn) andere Reifen aufziehen.
Da geht der Bremsenwechsel zusätzlich dann im Handumdrehen.
Aber sicher bin ich mir noch nicht.
Jetzt warte ich erst mal auf die Lieferung und bau das mal ein.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Joe » 06.01.2021, 22:06

Alter


Und dann seh ich noch im TV wie ein großes Parlament überm Atlantik gestürmt wird.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 414
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Steff798R » 06.01.2021, 22:41

HarrySpar hat geschrieben:Wie lange diese Billigbremsen halten, ist mir eventuell sogar egal.
Denn ich überlege, diese Bremsen nach dem TÜV wieder auszubauen und meine alte wieder einzubauen. Die bremst nämlich einwandfrei.
Und immer nur für den TÜV bau ich wieder kurz die neue rein.
Zukünftig muss ich ja eh immer für den TÜV (zumindest vorn) andere Reifen aufziehen.
Da geht der Bremsenwechsel zusätzlich dann im Handumdrehen.
Aber sicher bin ich mir noch nicht.
Jetzt warte ich erst mal auf die Lieferung und bau das mal ein.
Harry


Ich bleib bei meiner Meinung, solche Leute haben im Straßenverkehr nichts zu suchen.
Benutzeravatar
Steff798R
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: S1000R, dav.F800R CP

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon ike » 07.01.2021, 00:05

Ich bin immer wieder erstaunt auf was für Ideen der , ich nenne es mal GEIZ , die Leute so bringt.
Soetwas hat mit Sparsamkeit oder Nachhaltigkeit nichts mehr zu tun.

Respekt Harry auf was für Gedanken du so kommst.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 975
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 07.01.2021, 07:35

Ich überleg mir das noch mit dem Zurückwechseln auf die alten Bremsen.
Aber ich hab auch keine Lust, ständig meine Bremsen zu erneuern, nur weil die vom TÜV Ansprüche stellen wie an ein Formel 1 Auto.
Die Bremse tauschen geht, wenn der Reifen runter ist, derart simpel und schnell, dass ich mir das schon gut vorstellen kann.
Hab ich halt meinen neuwertigen Bremsensatz für den TÜV. Und für meine Fahrerei meinen alten Bremsensatz.
Da könnte ich ja ständig Bremsscheiben und Beläge wegschmeißen, die noch nicht mal zur Hälfte verschlissen sind. Und wieder neue kaufen.
Nein, das ist völlig übertrieben.
Dieses Auto hat grad mal 68PS und ich tuckere damit vielleicht so mit 90km/h herum.
Und da ich eh grundsätzlich nicht so sanft mit langem Bremsweg abbremse sondern immer sehr kurz und hart, weiß ich selber genau genug, ob meine Bremse noch in Ordnung ist oder nicht. Oder auf eine Seite zieht. Da brauch nicht die Meinung vom TÜV mit seinen immer präziseren Prüfständen.
Das kann er machen bei einem BMW mit 200PS, mit dem auch 220km/h gefahren wird. Aber nicht mit mir mit meiner vorsichtigen langsamen Fahrweise.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Steff798R » 07.01.2021, 08:33

Dann hoffe ich für dich, dass du nicht mal in eine unvorhergesehene Situation hineingerätst (Kind rennt auf die Straße), bei der eine Gefahrenbremsung notwendig ist.
Wenn man dann der geschädigten Person erklären muss, dass man nach dem TÜV die geprüften Bremsen wieder gegen die älteren, ausgelutschten getauscht hat, nur um paar Euro zu sparen, hört der Spaß auf.
Benutzeravatar
Steff798R
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: S1000R, dav.F800R CP

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 07.01.2021, 08:41

So eine "Gefahrenbremsung" mach ich immer!!!
Eben genau deswegen, um meine Bremsen ordentlich zu fordern.
Ich möchte mit meinen harten Abbremsungen das Anrosten verhindern.
Ich weiß definitiv, dass meine Bremsen einwandfrei gehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Christoph M » 07.01.2021, 08:43

HarrySpar hat geschrieben:Ich überleg mir das noch mit dem Zurückwechseln auf die alten Bremsen.
Aber ich hab auch keine Lust, ständig meine Bremsen zu erneuern, nur weil die vom TÜV Ansprüche stellen wie an ein Formel 1 Auto.
Die Bremse tauschen geht, wenn der Reifen runter ist, derart simpel und schnell, dass ich mir das schon gut vorstellen kann.
Hab ich halt meinen neuwertigen Bremsensatz für den TÜV. Und für meine Fahrerei meinen alten Bremsensatz.
Da könnte ich ja ständig Bremsscheiben und Beläge wegschmeißen, die noch nicht mal zur Hälfte verschlissen sind. Und wieder neue kaufen.
Nein, das ist völlig übertrieben.
Dieses Auto hat grad mal 68PS und ich tuckere damit vielleicht so mit 90km/h herum.
Und da ich eh grundsätzlich nicht so sanft mit langem Bremsweg abbremse sondern immer sehr kurz und hart, weiß ich selber genau genug, ob meine Bremse noch in Ordnung ist oder nicht. Oder auf eine Seite zieht. Da brauch nicht die Meinung vom TÜV mit seinen immer präziseren Prüfständen.
Das kann er machen bei einem BMW mit 200PS, mit dem auch 220km/h gefahren wird. Aber nicht mit mir mit meiner vorsichtigen langsamen Fahrweise.
Harry
Dateianhänge
d6adb8d2fb41b50b3154e4532529efb1.png
d6adb8d2fb41b50b3154e4532529efb1.png (2.45 KiB) 411-mal betrachtet
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 101
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 07.01.2021, 08:48

Der wurde nur von 2009 bis 2013 gebaut.
Ist ja eigentlich ein reinrassiger Suzuki Alto.
Nissan hat da nur das Suzuki Logo gegen ein Nissan Logo getauscht.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Christoph M » 07.01.2021, 08:57

Harry !

Du bist trotzdem ein Superstar ! ThumbUP
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 101
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon Kajo » 07.01.2021, 09:51

HarrySpar hat geschrieben:... Ich weiß definitiv, dass meine Bremsen einwandfrei gehen. Harry


HarrySpar hat geschrieben:Ich überleg mir das noch mit dem Zurückwechseln auf die alten Bremsen... Harry


Unglaublich!

An Deiner Stelle würde ich nicht nur zurück wechseln, ich würde die Bremsen und auch gleich den Motor, das Getriebe, den Tank und sonstige unwichtigen Teile ausbauen, dann eine Deichsel vorn anbringen und einen Esel zum Ziehen des Vehikels einspannen. Bitte auch an einen Eimer mit Kehrblech und Handbesen denken, wenn der Esel dann im Laufe des Weges mal was verlieren sollte.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5401
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Autoreifen und Felgen

Beitragvon HarrySpar » 07.01.2021, 10:06

Hat auch noch einen Nebeneffekt:
Dann zerlege ich die Bremsen vorn alle 2 Jahre und sorge immer für gute Gangbarkeit.
Rost abbürsten und frische Paste drauf.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7943
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

cron

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List