Vorstellung - BMW R nineT /5

Alles was nirgenswo rein passt.

Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon OSM62 » 08.07.2019, 10:51

BMW hat in Garmisch ein neues Modell auf Basis der R nineT vorgestellt, die R nineT /5:

Bild


R nineT /5: Exklusives Jubiläumsmodell zum 50. Geburtstag der /5-Baureihe und 50 Jahre BMW Motorrad Fertigung in Berlin.

Klassisch, unverfälscht, ursprünglich – und luftgekühlt. Dafür stehen die BMW R nineT Modelle. Mit der neuen R nineT /5 wird die erfolgreiche BMW Motorrad Erlebniswelt Heritage jetzt um einen weiteren Ableger mit besonderen historischen Wurzeln ergänzt: das Jubiläumsmodell anlässlich des 50. Geburtstages der legendären /5-Baureihe und dem zeitgleichen Beginn der BMW Motorrad Fertigung im BMW Werk Berlin Spandau.
Blick zurück nach vorn: Die /5-Baureihe als historisches Vorbild.

In den 1960er-Jahren legt die Automobilproduktion bei BMW in München mit enormem Tempo zu und so wird entschieden, BMW Motorräder fortan in Berlin Spandau zu bauen. 1969 wird dort mit rund 400 Mitarbeitern und einer neuen Baureihe gestartet: den /5-Modellen R 50/5, R 60/5 und R 75/5. Mit komplett neu entwickeltem Fahrwerk und Motor sowie frischem, modernem Design befeuert BMW den aufstrebenden Motorradmarkt nachhaltig. Auf Anhieb werden die /5-Modelle zu einem durchschlagenden Erfolg und begeistern mit Fahrdynamik auf der Landstraße und Komfort beim Reisen.

Perfekt passen die neuen BMW Motorräder in jene Zeit, die von Aufbruchstimmung, Rockmusik und einem starken Freiheitsgefühl geprägt ist. Entsprechend steht für die neuen /5-Modelle erstmals eine breite Palette an kräftigen, knalligen Karosseriefarben zur Verfügung.

Mit dem Jubiläumsmodell R nineT /5 würdigt BMW Motorrad aber nicht nur den 50. Geburtstag der /5-Baureihe und gleichsam 50 Jahre BMW Motorrad Fertigung in Berlin Spandau. Vielmehr weckt die serienmäßig mit Heizgriffen ausgestattete R nineT /5 Reminiszenzen an jene Zeit und lässt die /5-Modelle mit nostalgischem Charme in zeitgemäßer Form wiederaufleben.
Liebevolle Details im Stil der /5-Modelle für ein stimmiges Ganzes.

Etwa mit zeitgenössischen Knie-Pads und einer aufwendigen Lackierung in Lupinblau metallic mit Smoke-Effekt und Doppellinierung des mit einer Jubiläumsplaktette versehenen Tanks. Chrom für Rückspiegel und Auspuffkrümmer sind ebenso der Anlehnung an das historische Vorbild geschuldet wie die nach /5-Vorbild konturierte Doppelsitzbank mit Querprägung des Bezugs, Halteriemen und weißem Keder sowie die Faltenbälge der Telegabel.

Stilsicher an den legendären /5-Modellen orientiert sich auch die Beschichtung von Motor, Getriebe, Gabeltauchrohren, Radnaben und Radspeichen in Aluminiumsilber sowie in Schwarz gehaltene Komponenten wie der Rahmen und das Gehäuse der Gelenkwelle.
Die Highlights der BMW R nineT /5:

Druckvoller Boxer-Motor mit 1 170 cm3 Hubraum und 81 kW (110 PS) nach EU-4-Richtlinien.
Speichenräder, 3,5 x 17 Zoll vorne und 5,5 x 17 Zoll hinten.
320-Millimeter-Doppelscheibenbremse vorne.
ABS serienmäßig.
ASC (Automatische Stabilitätskontrolle) serienmäßig.
Heizgriffe serienmäßig.
2-in-1-Abgasanlage aus Edelstahl mit verchromten Krümmern und poliertem Endschalldämpfer.
Verchromte Spiegel.
Tank mit Knie-Pads und aufwendiger Lackierung in Lupinblaumetallic mit Smoke-Effekt und Doppellinierung.

Vorderradkotflügel in Lupinblaumetallic mit Doppellinierung.
Doppelsitzbank mit Chromzierelementen und weißem Keder wie beim historischen Vorbild.
Gabeltauchrohre, Radnaben und Radspeichen in Aluminiumsilber.
Teleskopgabel mit Faltenbälgen.
Hochwertige Detaillösungen wie Gabelbrücken und Fußrasten aus geschmiedetem, natur eloxiertem Aluminium.

Hier habe ich die Bildergalerie nur zur R nineT /5:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... ?album=221

In Garmisch habe ich selber ein paar Bilder der neuen R nineT /5 gemacht:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... 20&page=13
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1827
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon Tuebinger » 08.07.2019, 15:11

Gefällt mir supergut ThumbUP

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 748
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon GT_FAHRER » 08.07.2019, 16:36

Die erste R nine T die mir gefällt


LG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 431
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon Heiko-F » 08.07.2019, 18:48

Eine der wenigen die auch mir gefallen ThumbUP
Heiko-F
 
Beiträge: 3249
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon ike » 08.07.2019, 22:31

Find ich ThumbUP
Da hatte ja mal einer eine schöne Idee und classisch Sauber umgesetzt.
Den Retro-Stil gut auf die R9T um gemünzt.
Das könnte ein Kassenschlager werden.
Und farblich (Vielfalt) ist da sicher auch viel drin.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 584
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon henry.de » 09.07.2019, 07:50

Wenn der Preis veröffentlicht wird, relativiert sich das Interesse sicherlich wieder, mir gefällt sie auch, bin schließlich auf ner -5 einige Jahre dienstlich unterwegs gewesen, erst 60/5 und danach 75/5
Henry
henry.de
 

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon Tuebinger » 09.07.2019, 09:09

ab 14.500€ steht in MOTORRAD online

ist damit deutlich teurer als die r9Tpure, auf der die Variante ja aufbaut, und immer noch weniger als die R9T, die aber deutlich hochwertiger ausgestattet ist.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 748
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Vorstellung - BMW R nineT /5

Beitragvon Andreas vwWe » 09.07.2019, 21:38

Wunderschönes Mopped! Ich hatte je eine 75/5 in blau und gold - hervorragende Maschinen. Aber der aufgerufene Preis für das Remake ist schon happig: Bei dieser Ansage wären Upsidedown-Gabel und vollständig einstellbares Fahrwerk trotz Retrostyle sicher zu machen gewesen. Auf den Elektronik-Schnickschnack kann ich verzichten, aber nicht auf das, was die Fahrqualität ausmacht. Die Faltenbälge sehen zwar gut aus, ersetzen aber das von mir Gewünschte nicht.

Daher: Wenn R9T, dann allenfalls das Original ...

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 474
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste