Billigschrotthelm gekauft

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Billigschrotthelm gekauft

Beitragvon HarrySpar » 11.09.2020, 12:35

Hab diesen Helm jetzt ja schon fast eine ganze Saison getragen.
Passt einwandfrei.
Mit der Lüftung haut es jetzt auch einwandfrei hin.
Bin bis jetzt voll zufrieden damit.
Mal sehen, welchen von den beiden ich nächstes Jahr trage.
Vielleicht wechsle ich ja jedes Jahr abwechslungsweise.
Mal sehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7740
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Billigschrotthelm gekauft

Beitragvon Kajo » 11.09.2020, 13:21

HarrySpar hat geschrieben:...Mal sehen, welchen von den beiden ich nächstes Jahr trage. Vielleicht wechsle ich ja jedes Jahr abwechslungsweise. Mal sehen. Harry


Dann kannst Du die Helme ja ein paar Dekaden tragen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5373
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Billigschrotthelm gekauft

Beitragvon HarrySpar » 11.09.2020, 14:45

Naja, wäre mit 16 Jahren schon voll zufrieden.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7740
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Billigschrotthelm gekauft

Beitragvon Gante » 14.09.2020, 22:10

Ich wurde gar nicht unbedingt davon ausgehen, dass Harrys Helm weniger sicher ist, aber dass man erst das Visier anbohren muss, damit die Lüftung passt, spricht wohl für sich.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1290
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Billigschrotthelm gekauft

Beitragvon HarrySpar » 15.09.2020, 07:47

Der Helm hat halt nur drei Stellungen beim Visier. Null, 50% und 100%.
Ich hatte beim Nolan das Visier immer unten etwa 5mm offen. OK, so eine Minimalstellung hat dieser Helm halt nicht. Aber mit den Löchern geht das jetzt einwandfrei.
Und wenn es um die Sicherheit geht, dann rate ich jedem zu so einem neongelben Helm.
Wenn sich jemand für 700€ den teuersten Schubert oder sonst einen kauft, dafür aber in Schwarz, dann hat er vielleicht noch 10% bessere Stoßabsorption als mein billiger (wenn überhaupt, vielleicht auch nicht). Dafür werde ich aber vielleicht vom anderen Verkehrsteilnehmer früher gesehen und es kommt gar nicht erst zum Unfall. Und dann brauch ich GAR KEINE Stoßabsorption.
Mein Nolan hat 2010 249€ gekostet. Jetzt hab ich zwei identische neongelbe Rocc zum Gesamtpreis von etwa 185€. Zehn Jahre später (Inflation). Pinlock brauch ich nicht, weil ich nur bei schönem warmem Wetter fahre. Ansonsten ist die Qualität auf alle Fälle auf gleichem Niveau wie der Nolan.
Für mich war die allererste "MUSS Anforderung" die neongelbe Farbe. Und dann hab ich begonnen zu suchen, was für Helme es mit so einer Farbe gibt. Und natürlich lieber für 100 oder 200€ also für 400 oder 500€.
Dann hab ich halt diesen Rocc entdeckt. Und ich bin damit jetzt voll zufrieden.

Nebenbei: Reinigung des Innenfutters: Das hab ich beim Nolan paarmal rausgenommen und in warmem Wasser mit Rei Waschpulver gereinigt.
War aber ein rechtes Gefuzzel, das Futter dann wieder sauber in den Helm zu bekommen.
Ich glaub ich mach das nächstes Mal anders. Ich lass das Futter drin und tauche den kompletten Helm ins Waschwasser und drücke das Futter eine Zeit lang innen im Helm immer wieder zusammen und lass es wieder ausdehnen. So dass das Waschwasser immer wieder ins Futter dringt und wieder raus geht. So wird das auch sauber. Und ich spar mir das Gefuzzel mit Aus- und wieder Einbau.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7740
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste