BMW stellt Motor der R 18 vor

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon GT_FAHRER » 07.12.2019, 08:54

Mit so was kann ich überhaupt nichts anfangen, potthässlich wie ne Harley.

Ne das ist nichts für meines Vaters Sohn, so alt kann ich gar nicht werden um mit sowas durch die Gegend zu fahren.

Das ist was für Yuppies, Zahnärzte und was weiss ich für Leute aber nicht für ernsthafte Motorradfahrer.

Dieser Drehmoment Motor in einem vernünftigen Naked Bike oder Tourer weit ab von diesem Harley Design (wenn man das überhaupt Design nennen darf) das käme viel besser in unserem Kurvenreichen Europa.


lG Peter
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 511
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Reiner52 » 07.12.2019, 10:14

GT_FAHRER hat geschrieben:Mit so was kann ich überhaupt nichts anfangen, potthässlich wie ne Harley.


So ist es eben, alles eine Geschmackssache !
Der eine findet die R 18 schön und der andere findet eine F 800 S mit ihrem Playmobildesign
nicht schön...

Ich denke, BMW ist es egal zu welcher Berufsgruppe der Käufer gehört.
Hauptsache er kann sie sich leisten und unterschreibt.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 629
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon HarrySpar » 07.12.2019, 11:48

Schlucken wird die wahrscheinlich leider auch nicht grad wenig.
Wenn ich mir diesen Klotz von Motor und die Aerodynamik des Motorrad-Fahrer-Pakets so ansehe.
Da kommt dann schon wieder etwas die allgemeine Vereinbarkeit ins Spiel.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7581
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Reiner52 » 07.12.2019, 12:16

HarrySpar hat geschrieben:Schlucken wird die wahrscheinlich leider auch nicht grad wenig.
Wenn ich mir diesen Klotz von Motor und die Aerodynamik des Motorrad-Fahrer-Pakets so ansehe.
Da kommt dann schon wieder etwas die allgemeine Vereinbarkeit ins Spiel.
Harry


R 18 Käufer werden sich wohl keine großen Gedanken um Verbrauch und Aerodynamik machen.

Btw. wenn ich so manchen Tourenfahrer in seinen "aerodynamischen" Motorradklamotten und den
montierten Containern am Bike sehe, weiß ich, da spielt die " Aerodynamik " und Verbrauch auch keine große Rolle.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 629
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon HarrySpar » 07.12.2019, 12:19

Klar! Ist ebenfalls nicht gut. Und keine Gedanken machen ist auch nicht gut.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7581
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Reiner52 » 16.12.2019, 11:55

Dagegen sieht die R18 ziemlich schmächtig aus !
2,5 l Hubraum !

Bildschirmfoto 2019-12-16 um 10.46.36.jpg
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 629
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon OSM62 » 16.12.2019, 12:06

Reiner52 hat geschrieben:Dagegen sieht die R18 ziemlich schmächtig aus !
2,5 l Hubraum !

Stimmt!
Die finde ich echt ganz nett. :D
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2065
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon HarrySpar » 16.12.2019, 12:09

Wiegt halt nochmal mehr und braucht nochmal mehr Sprit. :?
Interessant ist höchstens die Zylinderanordnung. Für Kardan gut geeignet.
Hmmm, 3 Zylinder und 800cm3 statt 2500!?! Und dann so etwa wie eine Street Triple!?! Wäre vielleicht nicht schlecht. Und mit Kardan!
Und es hätte ein Alleinstellungsmerkmal. Also BMW! Auf geht's!!!!!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7581
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Kajo » 16.12.2019, 12:41

HarrySpar hat geschrieben:... Hmmm, 3 Zylinder und 800cm3 statt 2500!?! Und dann so etwa wie eine Street Triple!?! Wäre vielleicht nicht schlecht. Und mit Kardan! Und es hätte ein Alleinstellungsmerkmal. Also BMW! Auf geht's!!!!! Harry


Habe eben mal mit BMW Motorrad gesprochen, die wollen Dir kein Motorrad bauen - es würde sich nicht rechnen.

Ansonsten frohe Tage vor Weihnachten und im nächsten Jahr viel Spaß auf zwei Rädern.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Reiner52 » 16.12.2019, 12:41

HarrySpar hat geschrieben:Wiegt halt nochmal mehr und braucht nochmal mehr Sprit.


Ich glaube, wer weit über 20000€ ausgibt, fragt wohl nicht nach dem Verbrauch.
Falls doch, gehört er nicht zur Zielgruppe !
Btw. laut Triumph ist die Rocket TF 3 ausverkauft !
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 629
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Spätstarter69 » 16.12.2019, 20:26

Reiner52 hat geschrieben:
HarrySpar hat geschrieben:Wiegt halt nochmal mehr und braucht nochmal mehr Sprit.


Ich glaube, wer weit über 20000€ ausgibt, fragt wohl nicht nach dem Verbrauch.
Falls doch, gehört er nicht zur Zielgruppe !
Btw. laut Triumph ist die Rocket TF 3 ausverkauft !


Wenn der Tank groß genug ist, ist der Verbrauch doch eigentlich egal. Hauptsache die Reichweite stimmt. Ob 4 oder 6 l ist doch wurscht. :|
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 212
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon OSM62 » 16.12.2019, 20:47

Spätstarter69 hat geschrieben:Wenn der Tank groß genug ist, ist der Verbrauch doch eigentlich egal. Hauptsache die Reichweite stimmt. Ob 4 oder 6 l ist doch wurscht. :|

Deswegen habe ich mir die GS auch als Adventure geholt, mit 30 Liter gehen schon ein paar Kilometer.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2065
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon Eike » 16.12.2019, 21:29

OSM62 hat geschrieben:
Spätstarter69 hat geschrieben:Wenn der Tank groß genug ist, ist der Verbrauch doch eigentlich egal. Hauptsache die Reichweite stimmt. Ob 4 oder 6 l ist doch wurscht. :|

Deswegen habe ich mir die GS auch als Adventure geholt, mit 30 Liter gehen schon ein paar Kilometer.


Ist aber nur auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit ein Thema, oder? Ansonsten reichen mir >300 Km, auf der Landstraße findet man immer was zum Tanken.
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3305
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon HarrySpar » 16.12.2019, 22:08

Immer nur einen ausreichend großen Tank vorsehen, dann ist der Verbrauch egal.
Mein Nissan könnte von mir aus gern auch das Fünffache brauchen. Also 18l anstatt 3,6l/100km.
Möchte dann nur einen 200l Tank haben.
nogo plemplem
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7581
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: BMW stellt Motor der R 18 vor

Beitragvon OSM62 » 16.12.2019, 23:01

Eike hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Deswegen habe ich mir die GS auch als Adventure geholt, mit 30 Liter gehen schon ein paar Kilometer.


Ist aber nur auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit ein Thema, oder? Ansonsten reichen mir >300 Km, auf der Landstraße findet man immer was zum Tanken.

Da geht es ja auch drum.
Die GSA ist bei mir Reisebomber.
Mich hat früher bei der K 100 RS 4v bei dem 20 Liter Tank (18 konnte man sicher nutzen) immer gestört, das man auf der BAB quasi immer die 3 oder 4 Autobahntanke anlaufen musste und dass schon nach 1,5 Stunden. Da musste man oft noch mit einen 1/4 Tank schon wieder Pause zum tanken machen. Und die war eingentlich auch sparsam, aber von 5 Liter (beim rum eiern) bis 10 Liter (Dauervollgas) war alles drin. Auf Langstrecke war ein Tempe um 200 km/h (gelupftes Vollgas) ein erträglicher Kompromiss.
Da brauchte die K 100 RS dann um die 8 Liter und man kam immer wenigstens bis zur viert nächsten Autobahntanke.

Seit der Zeit schätze ich bei jedem Fahrzeug große Tanks.

Am besten waren die Actrosen, die ich las LKW gefahren habe. Mit den 1400 Litern kam man immer über die Woche auch wenn man quasi "durch" gefahren ist (über 3000 Kilometer).
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2065
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste