Geräuschskandal

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Geräuschskandal

Beitragvon Mjölnir » 27.07.2020, 14:57

scratch ...dieses putzige Täfelein hat am letzten Wochenende bereist ausgetickt, als ich mit dem Womo ganz normal vorbeigefahren bin. Wenn die Teile womöglich Werte aufzeichnen, die dann ausgewertet werden und später als Begründung für Streckensperrungen herangezogen werden...dann Gute Nacht!
Langstreckler hat geschrieben:
Andreas vwWe hat geschrieben:Hallo zusammen,

es geht ganz einfach: Original-Auspuff, höchst möglicher Gang im Ort, dort mit 45 km/h fahren, 30er-Zonen beachten, Menschen über die Straße gehen lassen - nicht nur am Zebrastreifen, Kindern winken - und erst nach dem Ortsausgangsschild wieder am Kabel ziehen.



Gruß

Andreas


Das Lärmproblem besteht meistens nicht in den Ortsdurchfahrten, sondern am Ortsausgang. Dies gilt zumindest für Baden-Württemberg, wo letztes Jahr die „Initiative Motorradlärm“ angelaufen ist.

Auch der Ortsausgang meiner Gemeinde, der aus dem Tal heraus führt, lädt mit einer schönen Bergstrecke zum Gas geben ein. Die Lärmhinweistafel wurde deshalb ca. 200 m nach dem Ortsausgang aufgestellt.
Die schöne Topografie ist aber das „Problem“. Wenn am Ortsausgang ordentlich Gas gegeben wird und möglicherweise noch eine Krawalltüte montiert ist, dann wird der Lärm von den umliegenden Weinbergen in den Ort reflektiert.

Vielleicht ist die Sensibilität gegenüber akustischen Reizen in der Bevölkerung ja in den letzten Jahren größer geworden. Wir müssen aber akzeptieren, dass viele Menschen den Sound von Motorrädern als Lärm empfinden.

In landschaftlich schönen Strecker wie z. B. im Oberen Lautertal drohen Streckensperrungen, wenn nicht leiser gefahren wird. Ob dies so kommen wird, liegt ans uns. - An unserem rechten Handgelenk und ob wir die Originalschalldämpfer durch Krawalltüten ersetzen.

Gruß
Dietmar
Mjölnir
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.07.2019, 14:19
Motorrad: F 800 GS

Re: Geräuschskandal

Beitragvon MadDog » 29.07.2020, 17:32

Mjölnir hat geschrieben:scratch ...dieses putzige Täfelein hat am letzten Wochenende bereist ausgetickt, als ich mit dem Womo ganz normal vorbeigefahren bin. Wenn die Teile womöglich Werte aufzeichnen, die dann ausgewertet werden und später...

Na da kannste mal sehen, wie laut Dein Womo wirklich ist.

Oder das Meßgerät war kaputt.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 227
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Geräuschskandal

Beitragvon blackhawk2k » 29.07.2020, 18:41

Die Lösung ist doch naheliegend: WoMos auch verbieten :lol: . Hat den positiven Nebeneffekt, dass die einem auch nicht mehr die Kurven zuparken 8)
blackhawk2k
 
Beiträge: 554
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Geräuschskandal

Beitragvon HarrySpar » 04.08.2020, 14:48

Hilft aber den Anwohnern nix.
Die wollen kein NOx einschnaufen. Also zugelassene Diesel dürfen nicht fahren.
Die wollen weniger Lärm. Also zugelassene laute Motorräder dürfen nicht fahren.
Den Herstellern gehört die Bude eingerannt, dass sie diese lauten Motorräder erträglich leise machen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Geräuschskandal

Beitragvon MadDog » 04.08.2020, 21:39

Dieses überborbende Verständnis für die armen Anwohner geht mir allmählich auf den Wecker zumal in einem Motorradforum.
Was ist das denn hier für eine Selbstgeißelung?

Ich muss mich nicht schämen, Motorrad zu fahren.
Ich habe ein ordnungsgemäß zugelassenes Fahrzeug gekauft, nicht manipuliert, und erwarte, dass ich auf allen Straßen Europas fahren darf. Genau wie jeder andere LKW-Fahrer, PKW-Fahrer oder sonstwer.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 227
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Geräuschskandal

Beitragvon Tanke » 04.08.2020, 22:21

800er sind (noch) nicht betroffen, darum weht hier dieser Wind.
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Geräuschskandal

Beitragvon MadDog » 04.08.2020, 22:24

Die brauchen doch nur die Grenzwerte heruntersetzen, und schon bist Du auch betroffen.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 227
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Geräuschskandal

Beitragvon talisker » 05.08.2020, 07:33

Weil hier alle immer so auf Klappen rumhacken.
Bei der neuen Motorrad haben sie beim diesjährigen Alpenmasters auch Geräuschmessungen gemacht.
Nicht ganz nach Gesetz sondern sie haben in 10m Abstand bei der Vorbeifahrt gemessen. Einmal ganz Normal und dann noch mal bei voll geöffneter Brause.

Die S1000xr war wie zu erwarten bei voll geöffneter Brause die Lauteste (aber immer noch Leiser als das eingetragene Standgeräusch)
Aber jetzt kommts:
Im ganz normalen Fahrbetrieb war die Afrika Twin (zusammen mit der KTM 1290) das mit Abstand Lauteste Motorrad, und die Afrika Twin hat keine Klappe :shock:

Eine Anekdode hatten sie noch. Bei den Messungen kam ein Auto vorbei, das 50% lauter war als alle Motorräder scratch
talisker
 
Beiträge: 96
Registriert: 30.01.2020, 15:48
Motorrad: F900XR

Re: Geräuschskandal

Beitragvon HarrySpar » 05.08.2020, 09:28

MadDog hat geschrieben:Dieses überborbende Verständnis für die armen Anwohner geht mir allmählich auf den Wecker

Den "normalen" Motorradlärm nehmen die Anwohner ja nach wie vor hin. Auch in 2020. Aber die absichtlich lauter gemachten Motorräder eben nicht mehr. Da verstehe ich die Anwohner total.

talisker hat geschrieben:aber immer noch Leiser als das eingetragene Standgeräusch

War ja auch 10m entfernt. Und nicht 0,5m

talisker hat geschrieben: und die Afrika Twin hat keine Klappe

Das ist natürlich komisch. Hab aber z.B. von der ER 6f mal gelesen, dass die im dritten Gang die Motorleistung zurücknimmt. Vielleicht macht das die Afrika Twin auch so.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Geräuschskandal

Beitragvon blackhawk2k » 01.09.2020, 17:28

Das Umweltbundesamt hat ne neue Studie verfasst:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... erkehr.pdf

Es werden dort u.a. ne BMW R NineT, Ninja ZX-10R und Harley-Davidson Softail Heritage Classic getestet. Auch in anderen Fahrsituationen als für die Typgenehmigung erforderlich
blackhawk2k
 
Beiträge: 554
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Geräuschskandal

Beitragvon MadDog » 01.09.2020, 19:30

247 Seiten?
Nö.
Hast Du mal eine Quintessenz?
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 227
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Geräuschskandal

Beitragvon HarrySpar » 01.09.2020, 21:18

Ich habs nur überflogen und denke nicht, dass da was neues drinsteht, was wir hier nicht schon lange durchgekaut haben und wissen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Geräuschskandal

Beitragvon agentsmith1612 » 02.09.2020, 19:30

Sehr interessanter Bereicht.
Nein ich habe auch nicht alles durchgelesen aber die Zusammenfassung und einige Details die mich interessiert haben.

Kurz einige Punkte die ich aus dem Bericht mitgekommen habe:
- Es kommt nicht nur auf die gemessene Laustärke in dbA an wie "nervig" ein Geräusch ist, sondern aus die Psychoakustik die man laut Bericht gut aus Lautheit, Rauhigkeit und Schärfe eines ermitteln kann. Eine subjektiver Faktor kommt natürlich auch noch mal dazu.

- Sportwagen bzw. möchegern Sportwagen sind mindestens wenn nicht sogar noch schlimmer als Motorräder, gerade dann wenn sie in ihren Sport oder Racing Modi fahren.

- Großvolumige Drehmomentstarke Motoren (z.B. Harley) sind ohen DB-Killer in einem Worst-Case Szenario (niedriger Gang, voll Gas, hohe Drehzahl) die absolut schlimmsten und lautestens laut Bericht.

- für alle getestesten Fahrzeuge gilt, dass im Worst-Case Szenario kein einizger Grenzwert auch nur ansatzweise eingehalten werden kann.

- Es wurde festgestellt, dass die derzeigen Typenzulassungen (und auch die vergangenen) nicht viel mit der Praxis zu tun haben.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 512
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Geräuschskandal

Beitragvon HarrySpar » 02.09.2020, 21:01

Für uns wäre halt der Vergleich dieser drei Motorräder mit den Vorgängern vor vielleicht 20 Jahren, also ohne Klappen im Auspuff, interessant gewesen.
Aber dazu gibt dieser Bericht nichts her.
Und klar, sinusförmige Töne klingen angenehmer als rechteckförmige. Meines Wissens nach wollte man diese Sache auch schon vor vielen Jahren mit einem Bewertungsfaktor, analog zu den Frequenzen, bewerten. Aber scheinbar hat man das bis heute noch nicht geschafft.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste