Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder...“

Alles was nirgenswo rein passt.

Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder...“

Beitragvon f800gt » 28.05.2020, 17:28

f800gt
 
Beiträge: 219
Registriert: 01.04.2013, 19:16
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon HarrySpar » 28.05.2020, 17:54

Da geht's also um den eingetragenen Wert, oder?
Meine hat eingetragen "90".
Könnte mir vorstellen, dass manche mit Klappenauspuff was höheres eingetragen haben.
Z.B. die Multistrada mit angeblich eingetragenen 102dB(A).
Wahrscheinlich alle diese Ducatis mit den Klappen im Auspuff.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7497
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Langstreckler » 28.05.2020, 18:19

Im Kfz-Schein meiner F800R steht als Standgeräusch 91 dB(A) und bei meiner 42 Jahre alten Honda, mit der ich allerdings nicht mehr nach Österreich fahren werde, ist „69“ eingetragen. Also freie Fahrt in Österreich. – Für die Harleys wird’s dagegen wahrscheinlich schwierig.
Mit so einer Regelung (max. Standgeräusch 95 dB(A)) könnte ich auch in Deutschland gut leben.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 151
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon HarrySpar » 28.05.2020, 18:26

Bei Deiner Honda sind es in Wirklichkeit dann vielleicht 90, weil bei diesen alten Werten noch einiges dazuaddiert wird. Kann sein plus 21dB(A) oder sowas.
Aber liegst ja dann auch noch drunter.
Aber ich denke mal, dass sämtliche neuere Ducatis oder Husqvarna Nuda und so Zeug nimmer fahren dürfen.
Alle diese Klappenauspuffmotorräder werden da jetzt Probleme bekommen.
Oder es gibt Nachrüstschalldämpfer ohne Klappe, die dann natürlich größer sein werden. Und dann 95dB(A) eintragen und dann darf man fahren.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7497
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Langstreckler » 28.05.2020, 18:35

Da hast Du Recht. Im Schein steht beim Standgeräusch 69N. Da darf die Polizei wohl noch 21 addieren, macht also 90 dB(A).
Aber wie gesagt, mit der Honda fahr ich nur noch kürzere Strecken und werde deshalb nicht mehr zu den Öschis fahren, obwohl ich es dürfte.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 151
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon HarrySpar » 28.05.2020, 18:41

Haben nicht diese S1000 .... auch alle Klappen im Auspuff drin? Haben die über 95dB(A) eingetragen?
Dann dürfen die ja auch dort nimmer fahren, oder?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7497
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon agentsmith1612 » 28.05.2020, 19:48

Keine BMW S1000er darf dort fahren, weder Euro 3 noch Euro 4 und egal welches Baujahr, alle >95 dbA.

Eine Sauerrei ist das, ich vermute da wird sich bald die EU mit beschäftigen.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 496
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon f800gt » 28.05.2020, 19:54

Meine 1200er GS LC hat auch eine Klappe im Auspuff, Standgeräusch 93 dB(A) bei 3750 U/min.
Eine Multistrada 950 hat hier 95 dB(A) bei ca. 4400 U/min in den Papieren eingetragen.
f800gt
 
Beiträge: 219
Registriert: 01.04.2013, 19:16
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon agentsmith1612 » 28.05.2020, 20:07

Das ganze hat auch nichts mit Klappe zu tun.
Die Klappe haben die Hersteller ja genau deswegen eingebaut damit die Kisten gerade in dem Bereich wo die Messungen stattfinden leise sind und in allen anderen Bereichen halt Klappe offen und damit laut.
Damit kann man dann auf eine großen, schweren und aufwendigen Auspuffanlage verzichten.
Die Klappe führt daher alleine erstmal dazu, dass die Maschine überhaupt im Messbereich zugelassen ist.
Aber trotz Klappe meistens dennoch > 95 dbA.

Ich finde diese Art auch nicht gut und ich finde meine eigene S1000 XR auch viel zu laut. Aber meiner Meinung nach sind die fehlenden konkreten Vorgaben schuld an der ganzen Misere.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 496
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon OSM62 » 28.05.2020, 20:28

agentsmith1612 hat geschrieben:Keine BMW S1000er darf dort fahren, weder Euro 3 noch Euro 4 und egal welches Baujahr, alle >95 dbA.

Eine Sauerrei ist das, ich vermute da wird sich bald die EU mit beschäftigen.

Ich glaube ich muss da mal mit meiner S 1000 R dahin fahren.
Meine macht nur 94 DB:
KFZ_Schein_S1000R_ab_2017.jpg
KFZ_Schein_S1000R_ab_2017.jpg (75.82 KiB) 1821-mal betrachtet
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2048
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon SingleR » 28.05.2020, 21:30

Tja, jetzt geht es den "Brüllaffen" an den Kragen! Es war nur eine Frage der Zeit, bis Österreich mit einer eigenen Regelung vorprescht. Wenn auch in Deutschland den lauten Moppeds der Kampf angesagt werden soll, wäre es zumindest möglich, dass man über ähnliche Schallgrenzwerte spricht. Bei einem maximal erlaubten Standgeräusch von 95 dB/A ist zumindest der 800er-Rotax weit genug vom einem etwaigen Fahrverbot entfernt: der Rotax kommt in der R auf 90 db/A. Das Fahrgeräusch liegt bei 80 dB/A. Das sind Werte, mit denen sich sicher auch viele genervte Anwohner arrangierten könnten.

Ich sehe das relativ entspannt und wäre froh, wenn die Krachmacher, die seit Jahren die gesamte Motorrad fahrnde Zunft in Verruf bringen, endlich ausgemerzt werden, damit die meisten im wahrsten Sinne des Wortes " in Ruhe" weiter Motorrad fahren dürfen. Möglicherweise sogar wieder auf Strecken, ,die aktuell noch wg der Unvernunft von Minderheiten fûr alle gesperrt sind.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2631
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon agentsmith1612 » 28.05.2020, 21:47

Ich kann dich verstehen, aber lösungsorientiert ist das ganze nicht.

Oder was schlägst du mir persönlich vor wie ich mich auf meiner S1000 XR denn dann verhalten soll bzw. wie ich damit fahren soll. Wenn jetzt auch schon die ersten Straßen dafür gesperrt sind (zumindest in D noch nicht).

--> 98 dbA eingetragen alles orignal.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 496
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon pogibonsi » 28.05.2020, 22:32

Da habe ich doch grade mal nachschauen müssen: Meine F700GS hat 87 dB(A) eingetragen, also brauche ich mir keine Gedanken machen!
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 236
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Langstreckler » 28.05.2020, 23:46

agentsmith1612 hat geschrieben:...
Oder was schlägst du mir persönlich vor wie ich mich auf meiner S1000 XR denn dann verhalten soll bzw. wie ich damit fahren soll. Wenn jetzt auch schon die ersten Straßen dafür gesperrt sind (zumindest in D noch nicht).

--> 98 dbA eingetragen alles orignal.


Möglicherweise ist diese und die vielleicht noch weiter folgenden Regelungen die Initialzündung für ein Konjunkturpaket bei den Herstellern von Zubehörschalldämpfern. Sie werden ihre Töpfe dann nicht mehr nach dem vermeintlich besten Sound, der meistens auch mit dem höchsten Schalldruckpegel verbunden ist, entwickeln.
Vielmehr wird es das Ziel sein, nicht über das Limit von 95 dB(A) kommen. Falls dann ein paar PS oder Nm auf der Strecke bleiben sollten, dann muss man sich eben entscheiden, ob man überall fahren will oder einem der Sound wichtiger ist.
Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 151
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Joe » 29.05.2020, 00:36

So wie ich es verstanden habe, bitte korrigiert mich, dürfen ja noch nicht mal mehr die Einheimischen mit ihrem standardmäßig zu lauten Moped mehr fahren.
Find ich total überzogen. Ein Grenzwert sollte für neue Motorräder gelten. Und verbastelte sollte man aus dem Verkehr ziehen. Und da waren die Deutschen auch nicht immer die lautesten.
Mit dieser Regulierung trifft man die Hersteller. Da Kauf ich mir so schnell kein neues.
Die Wirte und den Tourismus trifft man dort hart auch mit den letztjährigen Fahrverboten, man erinnere sich mit dem Autobahnzwang. Die Wirte werden sich schon noch melden.
Naja, es gibt aber auch andere Regionen die sich über Motorradfahrer freuen. Slowenien ist super, Pyrenäen auch.
Der Markt reguliert da schon. Slowenien ist auch billig.
Momentan seh ich das entspannt.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 359
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste