Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder...“

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Lardlad » 23.06.2020, 00:25

So von Zeit zu Zeit beschleichen mich Zweifel ob ich nicht, ohne es angestrebt zu haben, in einem Ducati-Forum gelandet bin, wenn ich die Vielzahl von Zwangsgesteuerten hier in betracht ziehe. Für PsychologiestudentInnen bietet sich hier ein reiches Feld, das nur darauf zu warten scheint geerntet zu werden.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 223
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Lardlad » 23.06.2020, 00:36

Was habe ich da verpasst? Wann ist es cool geworden sich mit Rechthaberei auszuzeichnen?
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 223
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Tanke » 23.06.2020, 06:55

SingleR hat geschrieben:Leider wissen wir immer noch nicht, über welche Lärmkirche in Süddeutschland Du Dich aufregst. Wir wissen auch nicht, wie viele ähnliche Fälle es noch gibt. Sie dürften aber bis zum Beweis des Gegenteils im Vergleich zum Motorradlärm vernachlässigbar sein.


Komm mal in ein Dorf (z.B. in meines) in Bayern und höre dir um 5Uhr in der Früh das 3min lange Dauerleuten an.
Das kannst du dir übrigens 365 Tage im Jahr anhören.
Übrigens auch in allen anderen Dörfern in unserer Gemeinde in der eine Kirche steht.

Du brauchst noch mehr Beispiele? Dann frag dich mal in den über 2000 Gemeinden durch, wie es bei ihnen so ist.
Gibt welche in denen nicht geläutet wird. Dann gibt es welche da wird schon um 4Uhr geläutet. Die "humanen" läuten erst um 6Uhr oder 7Uhr...
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1087
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Reiner52 » 23.06.2020, 09:12

Tanke hat geschrieben: Die "humanen" läuten erst um 6Uhr oder 7Uhr...


Bei uns wird erst ab 7 Uhr geläutet, weil es keine Bauern mehr gibt, die um 5 Uhr
aus dem Bett gescheucht werden müssen, um die Kühe zu melken . ThumbUP
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Graver800 » 23.06.2020, 14:06

Eike hat geschrieben:...
Kirchenglocken läuten übrigens nicht nur dreimal am Tag, sondern oft jede Viertelstunde. Und in vielen Orten auch nachts durch. Ich habe schon beruflich das Hotel gewechselt, weil mir das nachts auf die Nerven ging. Es gibt also noch andere Lärmquellen ;-)


Kommt wohl auf die Gegend an... und den Pfarrer.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2152
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon OSM62 » 23.06.2020, 18:58

Kirchenglocken sind Regelmäßig und dann deinem Gehirn bekannt wenn man daneben wohnt werden diesen Geräusche ignoriert.
Kann da eigene Erfahrung bei steuern, weil mein letztes und vorletztes Haus waren jeweils maximal 100 Meter entfernt waren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2054
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon ike » 23.06.2020, 19:10

Sind Kirchenglocken auf paar Meter ( bsp 100m) Abstand über 95DB Standgeräusch :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 873
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Thorty13 » 23.06.2020, 20:47

Mal so zur Info was uns bundesweit blühen könnte:

https://www.silent-rider.de/

Gruß
Thorsten
"Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller"
Benutzeravatar
Thorty13
 
Beiträge: 251
Registriert: 02.09.2008, 20:20
Wohnort: Berlin - F`hain
Motorrad: 2. F900 XR, weiß

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon agentsmith1612 » 23.06.2020, 22:44

Thorty13 hat geschrieben:Mal so zur Info was uns bundesweit blühen könnte:

https://www.silent-rider.de/

Gruß
Thorsten


Ich hab mir mal die Seite angeschaut, ich habe nichts gefunden was die jetzt genau wollen. Klar immer wieder "gegen Motorradlärm" und "Vermindunger von Motorradlärm" aber was die jetzt konkret fordern steht nirgendwo oder hab ich da was übersehen?
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 496
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Gante » 23.06.2020, 23:04

agentsmith1612 hat geschrieben:[...] oder hab ich da was übersehen?

Ja!

Unser Forderungskatalog

Mit den folgenden wichtigen Punkten möchten wir die Politik und die Hersteller in die Verantwortung nehmen:

Eine spürbare Erhöhung der Bußgelder für Verstöße jeglicher Art
Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen
Die Einführung einer Halterverantwortung
Die Einführung von gerichtsfesten Lautstärkemessverfahren
Ein generelles Verbot von geräuschverstärkendem Sounddesign
Die Einführung einer Schallobergrenze
Die Nachrüstung aller Auspuffanlagen, die diese Grenze überschreiten
Die Einrichtung von Verkehrsruhezonen in Naturschutz- und Wohngebieten
Eine staatliche Förderung für E-Motorräder
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1256
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon ChristophWN » 24.06.2020, 06:57

Unser Forderungskatalog

Mit den folgenden wichtigen Punkten möchten wir die Politik und die Hersteller in die Verantwortung nehmen:

Eine spürbare Erhöhung der Bußgelder für Verstöße jeglicher Art
Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen
Die Einführung einer Halterverantwortung
Die Einführung von gerichtsfesten Lautstärkemessverfahren
Ein generelles Verbot von geräuschverstärkendem Sounddesign
Die Einführung einer Schallobergrenze
Die Nachrüstung aller Auspuffanlagen, die diese Grenze überschreiten
Die Einrichtung von Verkehrsruhezonen in Naturschutz- und Wohngebieten
Eine staatliche Förderung für E-Motorräder
[/quote]


Dann sollen die doch E-Bike fahren. Die sind entsprechend leise.
Ich kann diese unzähligen Forderungen nach Reglementierungen auf allen Gebieten unseres Lebens nicht mehr hören ahh ahh
Gruß
Christoph
ChristophWN
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.09.2019, 16:22
Motorrad: K1200GT, F800GT

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon Kajo » 24.06.2020, 08:22

Folgende Forderungen würde ich begrüßen:

- Eine spürbare Erhöhung der Bußgelder für Verstöße jeglicher Art
- Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen
- Die Einführung einer Halterverantwortung

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon agentsmith1612 » 24.06.2020, 09:15

Wer glaubt das E-Motorräder besser sind der sollte das hier mal lesen.

Laut der Untersuchung ist es vom Fahrgeräusch her kaum leiser. Die Wahrnehmung der mechanischen Geräusche und vorallem das hochtönige Geräusch der Elektronik und des Motors ist sicher kaum besser.

http://www.bafu.admin.ch/dam/bafu/de/do ... aedern.pdf

Seite 4 letzter Abschnitt
Subjektiv als besonders penetrant im Klang beim
Beschleunigen zeigte sich das Elektro-Motorrad. Wobei sich das dominierende Geräusch
aus „Getriebe-Singen“ und „Ketten-Rasseln“ zusammenzusetzen scheint. Laut den
Messwerten siedelt es sich etwa im Mittelfeld an.


Hier mal zum selber anhören:
https://youtu.be/Ocz5KjL-m00?t=39

Mein Kommentar zu den Forderungen:

Eine spürbare Erhöhung der Bußgelder für Verstöße jeglicher Art - warum nicht, wir tunen ja nichts verbotendes
Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen - bin ich dabei
Die Einführung einer Halterverantwortung - dann aber auch für alle Fahrzeuge, wird schwer das durchzubekommen
Die Einführung von gerichtsfesten Lautstärkemessverfahren - viel Spaß, gegen die Hersteller
Ein generelles Verbot von geräuschverstärkendem Sounddesign - was ist geräuschverstärkendes Sounddesign und was ist Motorsteuerung?
Die Einführung einer Schallobergrenze - gerne, gibts ja jetzt schon, die Frage ist in welchem Bereich?
Die Nachrüstung aller Auspuffanlagen, die diese Grenze überschreiten - gibts die überhaupt und wer zahlt?
Die Einrichtung von Verkehrsruhezonen in Naturschutz- und Wohngebieten - bitte dann für alle Verkehrsteilnehmer
Eine staatliche Förderung für E-Motorräder - joa warum nicht, gibt aber ja nichts vernünftiges geschweigeden Ladestationen, Rest siehe oben
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 496
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon blackhawk2k » 25.06.2020, 11:37

Zumindest folgende Punkte würde ich auch unterstützen...:
Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen
Die Einführung von gerichtsfesten Lautstärkemessverfahren
Ein generelles Verbot von geräuschverstärkendem Sounddesign (interpretiere das mal als Klappen und Co)
Die Einführung einer Schallobergrenze
Die Nachrüstung aller Auspuffanlagen, die diese Grenze überschreiten
Eine staatliche Förderung für E-Motorräder

In der Schweiz scheint auch eine Initiative zu 95 dB zu starten: https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... e-schweiz/
blackhawk2k
 
Beiträge: 544
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Österreich „ Fahrverbot für besonders laute Motorräder..

Beitragvon HarrySpar » 28.06.2020, 12:53

Hab jetzt noch paarmal die 950er Multistrada vom Nachbarn gehört (98dB(A)), wenn der von der Garage weggefahren ist.
Also die ist definitiv lauter als andere Motorräder.
Zumindest in diesem Fall trifft diese Tiroler Verbotsregelung keinen Falschen. Bzw. kein falsches Motorrad. Jedenfalls ein Motorrad, das lauter ist als die meisten anderen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7516
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste