CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Alles was nirgenswo rein passt.

CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 23.12.2020, 12:06

Wenn man sich diese R18 überlegt, sollte man sich vielleicht auch mal die neue CMX 1100 ansehen. Und zwar mit Doppelkupplung.
Bei der kann man dann auch sicher die Fußrasten vorverlegen.
Fehlt nur noch der Zahnriemen. Dann wäre die wirklich saugut.
Und besser beschleunigen wird die sicher auch. Ist ja deutlich leichter.
Und sicher auch sparsamer und günstiger und mehr geeignet zum Fahren denn zum Hinstellen an der Eisdiele.
Nur würde ich noch etwas warten. Spätere Baujahre bekommen dann auch bestimmt Lackierungen, die den Namen "Lackierung" wirklich verdienen.
Harry
Dateianhänge
Honda_cmx1100_rebel.jpg
Honda_cmx1100_rebel.jpg (49.67 KiB) 1553-mal betrachtet
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Heinrich54 » 23.12.2020, 13:30

Warum nicht, qualitativ bestimmt nicht das Schlechteste!
Ein Vergleichstest wird es demnächst bestimmt zeigen!
Preislich nicht einmal die Hälfte des BMW Eisenhaufens!

Heinrich
Benutzeravatar
Heinrich54
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.07.2020, 09:13
Motorrad: F800R

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 23.12.2020, 13:50

Die Qualität ist bei Honda eigentlich immer sehr gut.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Joe » 23.12.2020, 14:31

Die R18 ist in einem ganz anderen Fahrzeugsegment unterwegs.
Dort will die Kundschaft viel Hubraum und das Gewicht von viel Stahl.
Die schaut hier nicht so auf den Preis oder die Versicherung.
Ich finde die R18 sehr wertig verarbeitet.

Die Honda ist der preisgünstige Alltagscruiser. Manches ist bei Honda auch sehr einfach ausgeführt. Ich hatte mir die Africa Twin 1100 DCT angeschaut, mir dann aber aus gutem Grund die R1250GS geholt.
Hier hätten sie den Wasserkühler schöner verkleiden können oder krümmen können. Ist wohl dem Rotstift zum Opfer gefallen. Auch nur eine einfache, dünne Telegabel.
Die Honda wird ihre Fans finden. Eine Ikone oder was fürs Herz wird sie wohl nicht werden.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 419
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 23.12.2020, 16:06

Ich hab da Zweifel, ob viele Kunden lieber 110kg mehr Gewicht haben und dafür auf eine Schaltung mit zwei kleinen Schaltern am Lenker verzichten wollen.
Oder hat BMW auch so eine Schaltmöglichkeit? Bin da nicht so auf'm Laufenden.
Und dass die abstehenden Zylinder eine Fußrastenvorverlegung und halbwegs Schräglagen praktisch ausschließen, wird auch viele vom Kauf abhalten.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Christoph M » 23.12.2020, 16:21

Rang Modell Neuzulassungen November 2020
1. BMW R 1250 GS 379
2. Yamaha Tenere 700 163
3. BMW R 18 133
4. Kawasaki Z 650 131
5. Yamaha MT-07 128
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 23.12.2020, 16:27

Diese 133 R18 Modelle sagen noch nix aus. Und wahrscheinlich viele davon auf Händler zugelassen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Joe » 23.12.2020, 17:00

HarrySpar hat geschrieben:Ich hab da Zweifel, ob viele Kunden lieber 110kg mehr Gewicht haben und dafür auf eine Schaltung mit zwei kleinen Schaltern am Lenker verzichten wollen.
Oder hat BMW auch so eine Schaltmöglichkeit? Bin da nicht so auf'm Laufenden.
Und dass die abstehenden Zylinder eine Fußrastenvorverlegung und halbwegs Schräglagen praktisch ausschließen, wird auch viele vom Kauf abhalten.
Harry

Das Schräglagenniveau liegt bei der R18 auf Niveau der Mitbewerber, schau dir Tests an. Ob die Zylinder gut ankommen ist eine andere Frage.
Im Segment der großen wertigen Cruiser wird sie sicherlich Kunden finden. Vor allem in USA. Dort ist der Hauptmarkt für die R18. Das ist ganz klar das Revier von Harley und Indian.
Auf langen Highways braucht man kein spritziges Kurvenbike. Ich habe das dort selbst erfahren.

Die CMX 1100 ist für einen ganz anderen Markt oder besser Kundenkreis gedacht. Die auch nicht so viel für ein bike ausgeben.

Der Motor wurde von der Africa Twin übernommern. Bei der R18 hat man extra einen Motor entwickelt für das Segment.

Das sind zwei völlig unterschiedliche Segmente, die man eigentlich nicht vergleichen kann.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 419
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 23.12.2020, 18:06

Naja, wenn die Kalkulation bei BMW dazu führt, dass schon bei jährlich verkauften 500 Stück (weltweit natürlich ;-) ) unterm Strich eine schwarze Zahl steht, dann ist es halt so.
Bin gespannt, wie viel Erfolg die R18 und im Vergleich die CMX hat.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Christoph M » 23.12.2020, 18:10

Hallo Leute !

Ich glaube die beiden passen besser zusammen -Super Video von mir von 1000 PS für Euch zum Weihnachten.

Freue Weihnachten

Chris https://www.youtube.com/watch?v=RM30-TP8sG0
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon tom66 » 24.12.2020, 13:38

mir persönlich gefallen beide nicht wirklich (sicher geschmackssache) drum fahr ich ne geile f 900 r und das mit sehr viel freude ThumbUP winkG winkG winkG
tom66
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.08.2020, 10:19
Wohnort: ettenheim
Motorrad: f 900 r

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Christoph M » 24.12.2020, 14:54

Danke für die Antwort Tom 66 !



https://www.youtube.com/watch?v=lc_5m_aVknQ

Gerade bin ich am gucken ist auch super Maschine Die R 1250 R die der Zonko persönlich sehr mag.Ja es ist Geschmackssache aber auch größe von dem Geldbeutel.
Meiner BMW Verkäuferin habe ich gesagt die hole ich mir in 10 Jahren und gefragt bist du noch da ? Sie hat kurz gezählt und geantwortet ja ich bin noch hier.

Gruß Chris scratch
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Tanke » 24.12.2020, 17:14

Ich denke wer wirklich ernsthaft über ne R18 oder was ähnliches nachdenkt, der schenkt der CMX genau eine Sekunde Aufmerksamkeit...und das war´s :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1211
Registriert: 23.06.2009, 16:39
Wohnort: bad tölz

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon HarrySpar » 25.12.2020, 12:55

Klar. Das ist logisch. Und auch andersrum: Ich denke wer wirklich ernsthaft über ne CMX 1100 nachdenkt, der schenkt der R18 genau eine Sekunde Aufmerksamkeit (Gewicht, Preis, Unmöglichkeit der Fußrastenvorverlegung)...und das war´s.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: CMX 1100? Die bessere und günstigere Alternative zu R18?

Beitragvon Steff798R » 25.12.2020, 23:54

HarrySpar hat geschrieben:Klar. Das ist logisch. Und auch andersrum: Ich denke wer wirklich ernsthaft über ne CMX 1100 nachdenkt, der schenkt der R18 genau eine Sekunde Aufmerksamkeit (Gewicht, Preis, Unmöglichkeit der Fußrastenvorverlegung)...und das war´s.
Harry


Ja, aber nur weil es auch zwei komplett unterschiedliche Konzepte sind und sich sicher nicht gegenseitig Kunden streitig machen wollen.
Deshalb verstehe ich auch den kompletten Thread hier nicht.
Man vergleicht auch keine G310R mit einer S1000R. Sind zwar beides Naked Bikes, aber für eine komplett andere Kundschaft.
Benutzeravatar
Steff798R
 
Beiträge: 156
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: S1000R, dav.F800R CP

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List