Kampf der Giganten !

Alles was nirgenswo rein passt.

Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 16.02.2021, 20:30

Hallo !

Eigentlich wollte ich langsam ins Bett,ich muß sehr früh aufstehen, aber das ne ! Das mußte ich angucken !
Ist das nicht verrückt ?

Ducati Diavel gegen Triumph Rocket: Drehmoment-Duell mit 240er Gummis - Vulkanausbruch der Emotionen.


https://www.youtube.com/watch?v=4UB62sJbhn8



Gruß Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Buggel » 16.02.2021, 22:29

Tatsächlich verrückt!

Nicht meins spinner
Buggel
 
Beiträge: 35
Registriert: 19.01.2021, 12:18
Wohnort: Warstein
Motorrad: F900XR

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon HarrySpar » 17.02.2021, 07:49

Die Motorbauart mit Kardan von der Rocket ist interessant.
So ein Motor mit 750cm3 und 100PS wär vielleicht nicht schlecht.
Da könnte man vielleicht was schönes wuseliges leichtes bauen. Womit man auch Kurven fahren kann.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Steff798R » 17.02.2021, 08:37

HarrySpar hat geschrieben:Die Motorbauart mit Kardan von der Rocket ist interessant.
So ein Motor mit 750cm3 und 100PS wär vielleicht nicht schlecht.
Da könnte man vielleicht was schönes wuseliges leichtes bauen. Womit man auch Kurven fahren kann.
Harry


Äh was?
Meinst du mit "so ein Motor" dann einfach einen Dreizylinder mit 100PS und 750cm3?
Sowas wäre mit DEM Motor der Rocket absolut nicht vergleichbar und eine komplett andere "Motorbauart".
Benutzeravatar
Steff798R
 
Beiträge: 156
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: S1000R, dav.F800R CP

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 17.02.2021, 08:56

Hallo !

Das sind wirklich gewaltige Maschinen. Aber nach Tirol kommen sie erstmal
nicht, wegen Lärmbelästigung. Sonst hat man mit Sicherheit viel Spaß mit, wenn
die hohen Unterhaltskosten nicht wären. Technik - Vollesprogramm. winkG

Viele Grüße

Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon HarrySpar » 17.02.2021, 08:58

Steff798R hat geschrieben:Meinst du mit "so ein Motor" dann einfach einen Dreizylinder mit 100PS und 750cm3?

Ja, wie der Rocketmotor. Längsliegend (stehend), nur halt kleiner und ebenfalls mit Kardan.
Hätte dann eine schöne schmale Silhouette.
Damit könnte man ein leichtes 100PS Bike bauen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon ike » 17.02.2021, 19:20

Hallo Harry.

Den Versuch gab es doch bei BMW schon und nannte sich k75/k100 , jenachdem wieviel Zylinder du wolltest.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 1073
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 17.02.2021, 19:40

[quote="ike"]Hallo Harry.

Den Versuch gab es doch bei BMW schon und nannte sich k75/k100 , jenachdem wieviel Zylinder du wolltest.[/quo


Hallo !

Die Motorräder der K-Reihe hatten erstmals anstelle des für BMW typischen luftgekühlten Boxermotors einen längs liegend eingebauten, wasser­gekühlten 2-Ventil-Vierzylinder-Reihenmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Der Hubraum betrug 987 cm³; Bohrung 67 mm, Hub 70 mm. Der verhältnismäßig lange Hub sollte ein gutes Durchzugsvermögen (maximales Drehmoment 86 Nm bei 6000/min) garantieren, war aber möglicherweise auch im Hinblick auf ein spätere Vergrößerung der Bohrung (sog. Aufbohren) gewählt worden. Die Leistung betrug 66 kW (90 PS) bei 8000/min und einer Verdichtung von 10,2 : 1. Zur Gemisch­aufbereitung hat der Motor eine elektronisch gesteuerte Einspritzanlage Bosch LE-Jetronic. Die Nockenwellen werden über eine Kette ange­trieben. Vorn über dem Motor ist der Wasserkühler mit Aluminiumverkleidung eingebaut.

Motor, Fünfganggetriebe und Hinterradantrieb sind als Einheit zusammengeschlossen und als „Compact Dive System“ beim Patentamt in Berlin registriert. Die Einarm-Hinterradschwinge mit Kardanwelle ist im Getriebe gelagert. Der Motor ist tragendes Element in einem unten offenen Brückenrahmen. Das Hinterrad hat eine Schraubenfeder mit innenliegendem Stoßdämpfer, das Vorderrad wird an einer Teleskopgabel geführt. Die K 100 hat eine hydraulisch betätigte Bremsanlage mit zwei Scheiben am Vorderrad und einer Scheibe am Hinterrad, Durchmesser jeweils 285 mm.[

Kann ich mir ganz genau erinnern Ike ! Ich habe sehr schöne Bilder (Plakate) in meinem Zimmer von den beiden Maschinen in den 80 Jahren Hängen gehabt.Ich war schon damals von ihnen fasziniert.
Und sie kann man noch heute auf der Straße sehen. ThumbUP
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon HarrySpar » 17.02.2021, 20:16

Diese alten K Motoren waren liegend. Also wahrscheinlich einiges breiter als es so ein stehender Dreizylinder wäre.
Und noch dazu sauschwer.
Wenn jetzt so ein Motorrad 210kg und 750cm3 und quirlige 100PS hätte, wäre das ganz was anderes.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 17.02.2021, 20:40

HarrySpar hat geschrieben:Diese alten K Motoren waren liegend. Also wahrscheinlich einiges breiter als es so ein stehender Dreizylinder wäre.
Und noch dazu sauschwer.
Wenn jetzt so ein Motorrad 210kg und 750cm3 und quirlige 100PS hätte, wäre das ganz was anderes.
Harry


Hallo Harry !

Heute dreht sich alles um Kosten ? Der Hersteller möchte was verdienen, deshalb so was zu bauen ist problematisch und teuer. Das Gewicht der Maschine spielt große Rolle
aber viele lassen sich trotzdem leicht fahren.750 cm3 finde ich auch ausreichend, obwohl möchte ich noch in 1 Lit. Klasse spielen.


Gruß Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon SingleR » 17.02.2021, 22:28

Christoph M hat geschrieben:750 cm3 finde ich auch ausreichend...

Ach ja, ich bekomme nicht den BMW-Dreizylinder der K75 aus dem Kopf. Damals für mich unerschwinglich, das Design heute "ugly" bzw. zu old-fashioned. Immerhin gibt es von dem Ding inzwischen eine Handvoll gelungener Cafe-Racer- und Scrambler-Umbauten!
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2723
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Holger1 » 18.02.2021, 08:00

HarrySpar hat geschrieben:Ja, wie der Rocketmotor. Längsliegend (stehend), nur halt kleiner und ebenfalls mit Kardan.
Hätte dann eine schöne schmale Silhouette.
Damit könnte man ein leichtes 100PS Bike bauen.
Harry


Das ist doch echt mal ne richtig unheimlich dolle Idee!
Hier war weder ein leichtes Bike vorgesehen, noch eins mit unter 80Nm Drehmoment, noch mit 100PS und erst recht nicht mit 750ccm...
Dann ists halt kein Powercruiser mehr und somit nebensächlich, uninteressant, weil am eigentlichen Thema deutlich vorbei.

POWERCRUISER - Kampf der Giganten - die Bezeichnung und die Überschrift des Threads ist Programm. 8)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich würde die Triumph der Diavel vorziehen.
Wenn Powercruiser, dann kompromisslos, mit 2,5 liter Hubraum und 221 Nm sowie 167PS aus 3 fetten Zylindern und martialischem Erscheinungsbild welches jede Harley blass aussehen lässt und im Vergleich dazu noch ein Fahrdynamikwunder ist und durch makelose Verarbeitung glänzt.

Im Standgas hat die Rocket 3R mehr Drehmoment als die meisten Superbikes bei Vollgas.

Durch Tuning sind bis zu 300PS und 300Nm aus dem Motor heraus zu holen... bei 300kg Gesamtgewicht. :lol: Quasi die magischen 300 :P Nicht wichtig, aber interessant.

Die Rocket 3R kann ich mir gut als Rentnermotorrad vorstellen, wenn ich das sportliche hinter mir gelassen habe. Herrlich mit sowas zu fahren wenn bereits viele auf nem E-Bike unterwegs sind...quasi der letzte "echte" Dinosaurier. ThumbUP
Holger1
 
Beiträge: 254
Registriert: 12.03.2019, 07:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Rainer2612 » 18.02.2021, 09:24

Na, dass ließe sich doch sicher noch toppen! Vielleicht in der 3 Liter Diesel Version Edition "Lanz" mit integrierter Lötlampe zum vorglühen :mrgreen: . Mindstens 400 NM Drehmoment und hintere ZWillingsbereifung ´a la Brough Superior Spezial.
Godzilla von der Insel neenee .
Rainer
Benutzeravatar
Rainer2612
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.02.2020, 13:33
Motorrad: BMW F 800 ST 2010

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 18.02.2021, 16:47

SingleR hat geschrieben:
Christoph M hat geschrieben:750 cm3 finde ich auch ausreichend...

Ach ja, ich bekomme nicht den BMW-Dreizylinder der K75 aus dem Kopf. Damals für mich unerschwinglich, das Design heute "ugly" bzw. zu old-fashioned. Immerhin gibt es von dem Ding inzwischen eine Handvoll gelungener Cafe-Racer- und Scrambler-Umbauten!



Hallo SingleR !


Sie würde auch heute teuer sein ! Die 750 cm3 Klasse, habe ich immer für spannend gehalten, aber von 1L geträumt. Ich möchte mir in Zukunft auch noch was dickeres kaufen, erstmal schön abwarten.
Ich kann mir heute sehr gut die R 1250 R vorstellen, aber wer weiß was noch auf den Markt kommt. Bleiben wir erstmal gesund.

Gruß Chris winkG
Zuletzt geändert von Christoph M am 18.02.2021, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Kampf der Giganten !

Beitragvon Christoph M » 18.02.2021, 17:03

@ Holger 1 und Reiner 2612 !

Mit Holger haben wir schon drüber geschrieben, von einem Video kann man auch viele Sachen sehen, deswegen hat mir es auch Spaß gemacht. Auf der Straße sieht man nicht jeden Tag solche Granaten.
Ich finde es schön, dass so was heute gebaut wird, auch wenn das leider nicht für jeden zu haben ist. Ein bischen Show muss es sein. ThumbUP


Gruß Chris


PS. Jetzt haben wir Platz für fette Maschinen. bier
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 344
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List