tieferlegung F800R 2016

Die Technik zur F800R - F 800 R.

tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 29.01.2019, 00:45

Bin am noch überlegen ob ich 3 cm Tieferlegen soll???
Habe da was von VH Motorradtechnik gefunden, wo das Federbein modifiziert wird (Modifizierung ist reversibel, kann also bei Nichtgefallen rückgängig gemacht werden) und vorne die Gabel etwas weiter durchgesteckt wird. Hat jemand von Euch so etwas schon mal gemacht?? oder was ist Eure Meinung dazu?


Bin noch net wirklich durch mit meiner Entscheidung, scratch aber ne niedrige Sitzbank finde ich wegen Comfortverlust auf längeren Fahrten eher ungeil....

Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

tieferlegung F800R 2016

Werbung

Werbung
 

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Roadster1962 » 29.01.2019, 12:12

Moin,
denk ggf. daran das Du dann auch einen neuen Seitenständer brauchen wirst weil sie mit dem originalen nicht mehr sicher steht (zu aufrecht)

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2913
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Olchi » 29.01.2019, 12:33

Ich bin nur 160 groß und habe immer nur Sitzbank abpolstern lassen. War immer gegen Tieferlegung wegen Schräglagenfreiheit, Fahrwerksgeometrie allgemein und z.B Seiten oder Hauptständer kürzen. Meine GT hat ab Werk die tiefste Sitzbank und damit komme ich gut zurecht. Ich fahre nun schon über 50 Jahre Motorrad und komme nur mit den Zehenspitzen auf den Boden, da gewöhnt man sich dran. Man muss halt beim Rückwärtsrangieren ab und zu mal absteigen :)
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 404
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 19.02.2019, 22:25

Ja ich warte nun nochmal ab, komme eigentlich auch so klar, einziges Manko ist wenn man an einer Kreuzung anhalten soll, wo die Strasse schräg zur Seite hin abfällt, z.b. an einer steilen Bergstrasse aus einer Einfahrt raus da fehlt einem der sichere Kontakt mit dem ganzen Fuß...war vorher jahrelang mit ner Chopper unterwegs, wo das gar kein Thema ist und du trotz angewinkelten Beinen mit beiden Füßen am Boden stehst. Bin ja nun mit 172 auch nicht kleinwüchsig....iss wohl mehr Gewohnheitssache. scratch
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon ike » 21.02.2019, 19:50

Hallo.

Lass dir doch in eine tiefe Sitzbank eine Gel- Einlage rein machen.
Dann hast einen besseren Sitzkomfort trotz "Tiefe".
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 542
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Hardy83 » 21.02.2019, 21:43

@smally, wo kommst du her? ich hab meine mit einem Wilber Fahrwerk tiefer gelegt und eine flache Sitzbank drauf. kann nichts negatives sagen darüber, auch im 2 Personen betrieb macht das Fahrwerk spaß. ich bin auch nur ca 164 groß und hab doch recht kurze beine. die Füße bekomme ich 2/3 auf den Boden auf einem Bein stehend komplett. wenn du zufällig aus NRW kommst könnte man sich ja mal treffen zum probesitzen.

die Geschichte mit dem Gabel durchstecken ist grenzwertig da es dort ein max vorgeschriebenes maß gibt. die Austausch Feder für hinten wollte ich auch machen dabei hats mein Federbein zerlegt...
bei dem Wilber Set von wunderlich bezahlt man zwar mehr aber dafür passt alles, hinten wird nur Federbein getauscht und vorne wird eine hülse gekürzt (Rohrschneider benutzen nicht die flex) und es kommen andere federn und neues öl rein. hab ich nach Anleitung die dabei war selber gemacht und bin jetzt rund 4000km so unterwegs.

grüße aus Wuppertal
Hardy83
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.2018, 17:03
Motorrad: F800r 2011

Re: tieferlegung F800R 2016

Werbung


Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Schattenparker » 23.02.2019, 08:04

Unsere F800R wurde auch tiefergelegt. Federbein ausgebaut, Federbein eingeschickt, kurze Feder rein und Federbein wieder eingebaut. Funktioniert alles auch mit Hauptständer. Gebrauchten Seitenständer gekauft, diesen angepasst, fertig.
Der Schattenparker
Benutzeravatar
Schattenparker
 
Beiträge: 53
Registriert: 28.01.2019, 15:51
Wohnort: BW
Motorrad: F 800 GT

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 25.02.2019, 21:22

wieviel tiefer wurde sie denn gelegt? 3 cm? Die Gabel vorne bei meiner 2016er kann etwa 2 bis 2,5 cm weiter durch, dann ist Schicht im Schacht.....
Hautständer funktioniert noch? Da muss man doch bestimmt sehr viel mehr Kraft investieren als vorher?? Der "Hebel" wird doch ungünstiger, könnte ich mir vorstellen??
Hat sich das aufs Fahrwerk fühlbar ausgewirkt? Mal von der Schräglagenfreiheit mal abgesehen?
Würde mich schon mal interessieren

Danke
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Schattenparker » 26.02.2019, 08:06

- 3 cm tiefer
- Hauptständer funktioniert noch, ohne viel Kraft zu investieren
- Fahrverhalten ist gut
- nur Seitenständer musste gekürzt werden
- Schräglagenfreiheit ist besser als gedacht, wenn es auch ab und an sehr knapp wird

Ich selbst fahre die R nur ganz selten.

Mal davon abgesehen wenn einer kurze Beine hat, dann geht es eben nicht anders. Dann kann ich nicht mit so viel Kriterien wie Schräglage, Kraftaufwendung,Hebel, Fahrwerk etc. kommen. Da muss man schon ein Opfer bringen, bzw. Kompromiss eingehen.
Der Schattenparker
Benutzeravatar
Schattenparker
 
Beiträge: 53
Registriert: 28.01.2019, 15:51
Wohnort: BW
Motorrad: F 800 GT

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 26.02.2019, 18:57

Ja da haste ja schon wohl recht....einen Tot muss man sterben.....Iss halt bei mir so an der Grenze zwischen ich hätte gerne etwas tiefer aber es ginge auch so, ich werde die Modifikation von VH Motorsport machen, die die ja reversibel ist und wenns dann nicht gefällt kann ich sagen..: "wieder was gelernt" und lasse es zurückbauen "fettisch"

danke nochmal für das Feedback
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Schattenparker » 27.02.2019, 08:45

Wir fahren beide die extra niedrige Sitzbank von BMW. Haben auch z.B. bei einer Tour von 300 km kein Popoweh, weis nicht was die Leute da immer haben. Mit deinen 172 cm müsste das doch ausreichen. Ok, kommt immer auf die Beinlänge an.
Ne andere Möglichkeit ist die, indem du den Schalthebel etwas verstellt und so 1 cm - 1,5 cm Sohle auf deine Motorradschuhe machen lässt (beim richtigen Schuster) Funktioniert auch super.



Smaily01 hat geschrieben:Ja da haste ja schon wohl recht....einen Tot muss man sterben.....Iss halt bei mir so an der Grenze zwischen ich hätte gerne etwas tiefer aber es ginge auch so, ich werde die Modifikation von VH Motorsport machen, die die ja reversibel ist und wenns dann nicht gefällt kann ich sagen..: "wieder was gelernt" und lasse es zurückbauen "fettisch"

danke nochmal für das Feedback
Der Schattenparker
Benutzeravatar
Schattenparker
 
Beiträge: 53
Registriert: 28.01.2019, 15:51
Wohnort: BW
Motorrad: F 800 GT

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 17.03.2019, 15:11

Moin
Gestern kam mein modifiziertes Federbein von VH Motorradtechnik zurück. (ging echt sehr schnell inkl. Rückversendung)
das obere AluTeil, wo die Vorspannung eingestellt wird wurde wohl ausgetauscht.
hab gestern noch eingebaut, ist wegen der Verkabelung der ESA-Verstellung bischen mehr Aufwand.
Gabelrohre wurden 14 mm weiter nach oben durchgesteckt. Gefühlt würde ich mal sagen dass es etwa 20mm tiefer ist als vorher, was man schlecht genau messen kann. Hab mich gewundert, dass die Maschine mit dem originalen Seitenständer (also ungekürzt) noch weit genug Schrägstellung hat. Steht auch im TÜV Gutachten drin, dass dieser bei der F800R nicht gekürzt werden müsse.
Über veränderte Fahrwerkseigenschaften kann ich noch nix sagen, da bei dem "geilen" Wetter die Kiste in der Garage verbleiben wird. Bin echt mal gespannt wie sich die Modifikation jetzt im Fahrbetrieb auswirken wird.
Also heißt es abwarten bis der Wettergott mitspielt...…
Werde (hoffentlich positiv) berichten......
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: tieferlegung F800R 2016

Beitragvon Smaily01 » 20.03.2019, 22:53

Heute erster Ausritt mit der VH Motorradtechnik Tieferlegung.
Besseres Gefühl jetzt mit ganzem Fuss am Boden beidseitig...ganz klar besser. Fahrverhalten ist immer noch unbestritten sehr gut, hatte gefürchtet dass es jetzt weicher einfedert als vorher. Habe die Vorspannung ungefähr im unteren Drittel eingestellt (mein Gewicht aktuell 87 kg) Habe die drei Fahrmodi: Komfort/Normal/Sport getestet und bin voll zufrieden. Vorallem hat sich die Sitzposition nicht verschlechtert. Die Schräglagenfreiheit ist auch i.O. habe heute trotz zum Teil flotter kurvenfahrt nicht aufgesetzt oder so. Die Tieferlegung ist auch nicht so krass wie angenommen (etwa 20 mm) was aber bei mir genau gepasst hat. Hab das richtige für meine Situation gemacht und komme nun mit der normalen Sitzbank gut klar. Bin am überlegen ob ich mir evtl. ne modifizierte Bank, die hinten etwas abgestuft oder höher wird, damit man beim starken Beschleunigen besser sitzen kann, zulegen werde.
ThumbUP
Smaily01
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste