Laser SE Cat Kettenfluchttester

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon Rockatansky » 27.04.2017, 19:09

Hallo zusammen,
habe mir einen Kettenfluchttester gekauft. Muss das Kettenkit wechseln nach 24000 km. Habe das Gerät an der alten Kette geprüft. Wenn ich danach einstelle habe ich 2 mm Unterschied an den Kettenspannern. Mit digitalem Messschieber. Ich habe sonst immer die Kette auf beiden Seiten auf die gleiche Länge gestellt weil die Markierungen nicht genau sein sollen.
Aber 2 mm ist schon heftig, oder?
Gruß Uwe
F 800 R, Ilmberger Hinterradabdeckung und Kühlerverkleidung, V-Trec Hebel, Kurzhubgasgriff, TomTom Urban Rider mit Multipod Vario und Extremhalter von Wunderlich, Akrapovic und Sitzbankabdeckung.
Benutzeravatar
Rockatansky
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2012, 19:57
Postleitzahl: 58762
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R Bj.2012

Laser SE Cat Kettenfluchttester

Werbung

Werbung
 

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon SingleR » 27.04.2017, 21:47

2 mm sind nicht zu unterschätzen. Aber hast Du die Kettenflucht bei unterschiedlichen Kettenradstellungen gemessen? Es wäre durchaus möglich, dass das Kettenrad eine Unwucht hat.

Ich habe bisher die Kettenspannung auch immer nur mit Hilfe der Skalierung an der Achsaufnahme eingestellt (nebst "Finetuning" mit "analogem" Messschieber). Der (Original-) Kettensatz sieht nach 20 Tkm immer noch sehr gut aus, und eine signifikante Längung der Kette bzw. Sägezahnbildung am Kettenrad habe ich auch noch nicht feststellen können.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1911
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon Rockatansky » 28.04.2017, 08:35

Ich finde 2 mm schon sehr viel. Heisst ja das die Markierungen nicht genau sind. Oder ist das ne Toleranz?
Habe an 6 Stellen gemessen immer das gleiche Ergebnis.
Habe die R mit 4000 km gekauft. Da war die Kette schon wegen mangelnder Pflege nicht mehr so gut.
F 800 R, Ilmberger Hinterradabdeckung und Kühlerverkleidung, V-Trec Hebel, Kurzhubgasgriff, TomTom Urban Rider mit Multipod Vario und Extremhalter von Wunderlich, Akrapovic und Sitzbankabdeckung.
Benutzeravatar
Rockatansky
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2012, 19:57
Postleitzahl: 58762
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R Bj.2012

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon SingleR » 29.04.2017, 10:55

Das mit der "Toleranz" wird uns wohl nur BMW erklären können... ;-)

Wenn an 6 Stellen gemessen wurde, würde ich zumindest mal die Unwucht des Kettenrades ausschließen. Theoretisch wäre es noch möglich, dass der Laserwerkzeug dejustiert ist. Wenn man weiß, wo es her kommt und was es kostet, dann kann ich mir durchaus vorstellen, dass es mit der Fertigungs- und Messpräzision etwas hapert. :mrgreen: Ich habe auch mal so ein Teil geschenkt bekommen. Das liegt hier noch irgendwo in der Garage. Könnte es ja bei Gelegenheit mal hervor kramen, um zu sehen, ob auch an meiner F die Abweichung zu erkennen ist (bzw. um zu klären, ob die Messpräzision "brauchbar" ist).
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1911
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon Rockatansky » 29.04.2017, 18:32

Sorry muss alles revidieren.
Ich habe heute auf der Arbeit den Tester geprüft. Auf einer geschliffenen Platte zeigt der Laser bei 2cm Abstand und bei 50 cm genau das gleiche Maß an. Also super genau. Legt man an einer Seite ein 0,03 mm Lehrenband drunter hat man schon auf 50 cm einen Unterschied von 0.8 mm. Also muß die Anlagefläche 100% eben sein.
Zuhause habe ich das Kettenrad an den Anlageflächen gereinigt. An 3 Stellen Laserpunkt vorne am Eingang zum Ritzel an der Innenlasche und an 3 Stellen an der Aussenlasche. Also Kettenrad "eiert".
Aber wer weiß schon ob sein Kettenrad 100% eben ist. Wenn man bedenkt was 0,03 mm Unebenheit ausmacht. Es kann ja schon ein Körnchen an den Anlageflächen das Ergebnis verfälschen.
Ich werde es noch einmal beim Einbau des neuen Kettenkits versuchen aber wahrscheinlich bleibt es bei den Markierungen und abschließend beim Messschieber. scratch scratch scratch
F 800 R, Ilmberger Hinterradabdeckung und Kühlerverkleidung, V-Trec Hebel, Kurzhubgasgriff, TomTom Urban Rider mit Multipod Vario und Extremhalter von Wunderlich, Akrapovic und Sitzbankabdeckung.
Benutzeravatar
Rockatansky
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2012, 19:57
Postleitzahl: 58762
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R Bj.2012

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Beitragvon hawkuser » 29.04.2017, 19:43

Hier findest du das Thema zum eiernden Ritzel .....

viewtopic.php?f=20&t=10483
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 136
Registriert: 24.06.2012, 22:17
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: Laser SE Cat Kettenfluchttester

Werbung



Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste