Elektronische Drossel

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Elektronische Drossel

Beitragvon Emtrixx » 27.04.2018, 21:44

Guten Abend,

ich habe vor kurzem eine gebrauchte BMW F800R Bj. 2017 von einem BMW Mitarbeiter erworben und muss diese noch auf 48 PS drosseln lassen. Der Vorbesitzer meinte, dass man bei ihm im Werk schnell und einfach eine elektronische Drossel einbauen könnte. Konnte leider im Internet keine Informationen über eine solche Drossel von BMW finden, daher wollte ich hier mal fragen ob schon jemand damit Erfahrungen gesammelt hat. Mich würde interessieren, wie diese Drossel funktioniert, auch wie viel sie etwa kosten wird und einfach eure Meinung zu dieser Art von Drossel.
Vielen Dank
Emtrixx
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2018, 19:43
Motorrad: BMW F800R

Elektronische Drossel

Werbung

Werbung
 

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon BonnBike » 27.04.2018, 22:02

früher wurde mechanisch der Gasweg blockiert, so das man am Gasgriff nur so weit drehen kann, bis max. 48 PS anliegen.

Bei der elektronischen Drossel bleibt der gesamte Gasweg am Griff erhalten, so liegen am Ende wenn Du ganz aufdrehst die 48 PS an. Soviel ich weiß ist mit Euro 4 nur noch die elektronische Drossel erlaubt.
BonnBike
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.08.2017, 22:24
Motorrad: F 800 R

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon 815-mike » 28.04.2018, 10:25

Bei den EU4-800ern werden die Drosselklappen nicht mehr per Seilzug betätigt, sondern elektrisch.
Das bezeichnen viele als "Fortschritt"; tatsächlich bedeutet es ein Mordsaufwand mit unendlich vielen zusätzlichen elektrischen/elektronischen Bauteilen, weil enorme Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen.
Je komplexer ein System, desto fehleranfälliger und teurer ist es (und weniger nachhaltig...aber wen interessiert das heute noch?).

Leonardo da Vinci wird das folgende Zitat zugeschrieben: Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung.
(waren ganz schön dumm, diese historischen "Genies" :mrgreen: )

Drosselung geht also bei den E-Gas-800ern über Programmierung des Motorsteuergeräts; der elektrische Antrieb öffnet die Drosselklappen dann bei Volllast nicht mehr auf 100%, sondern nur noch auf vielleicht 50%.
mike
815-mike
 
Beiträge: 537
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon HarrySpar » 28.04.2018, 16:29

815-mike hat geschrieben:Je komplexer ein System, desto fehleranfälliger und teurer ist es (und weniger nachhaltig...aber wen interessiert das heute noch?).

MICH zum Beispiel!!!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon Roadslug » 28.04.2018, 17:07

815-mike hat geschrieben:Je komplexer ein System, desto fehleranfälliger und teurer ist es (und weniger nachhaltig...aber wen interessiert das heute noch?)..
Das System ist längst bewährt und gibt es im Pkw-Bereich schon seit rund 20Jahren. Es ist nun mal so, dass dass so ziemlich alles was im Pkw-Bereich längst Standard auch im Motorradbereich mit einiger Verspätung kommt. So kompliziert ist das System allerdings gar nicht und vor allem erlaubt es ohne goßen Aufwand Reglereingriffe wie DTC und DSC, Tempomaten und Tempo-Limiter und was weiß ich noch alles für Schnickschnack. Ob man es braucht muss jeder für sich selber entscheiden, aber es gehört nun mal aktuell zum guten Ton.Mit einer mechanischen Gasbetätigung wäre das alles um ein Vielfaches komplizierter und störungsanfälliger zu realisieren.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2895
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon 815-mike » 29.04.2018, 09:16

Wie fast immer gilt: im Motorrad muß eine Technik erheblich größeren Ansprüchen genügen, als im PKW; das trifft auch für das E-Gas zu!
Was im PKW problemlos (und preiswert) funktioniert, kann nicht unbesehen (und ähnlich preiswert...) in Motorrädern verbaut werden.
Deutlicher Zusatzaufwand bedeutet natürlich reichlich mehr Fehlermöglichkeiten und Kosten.

Ich finde es bedauerlich, daß sämtliche Bereiche des Lebens mit mehr und mehr kurzlebigen, extrem verkomplizierten Produkten und Vorgängen angefüllt werden.
Das Öffnen von wenigen Gramm schweren Klappen über eine Distanz von ca. 1m "gelingt" heutzutage mittels Strom, Stellmotoren, reichlich Elektronik, Rechner, aufwendiger Applikation (nicht zuletzt durch die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen)...obwohl ein popeliges Seil ausreicht - auch bei EU4-Fahrzeugen.

Ich warte gespannt, ab wann auch ein Stuhlgang ohne Rechnerunterstützung nicht mehr möglich sein wird!
ThumbUP
mike
815-mike
 
Beiträge: 537
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Elektronische Drossel

Werbung


Re: Elektronische Drossel

Beitragvon Andre28 » 29.04.2018, 11:26

ab wann auch ein Stuhlgang ohne Rechnerunterstützung nicht mehr möglich sein wird und dann der Arzt die Befunde bekommt ob krank oder nicht und Drogenfahndung wird auch gleich benachrichtigt.
Andre28
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2014, 10:47
Motorrad: F800GT

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon HarrySpar » 29.04.2018, 15:18

Beim Fiat Multipla eines Bekannten ging diese elektronische Drosselklappe kaputt. War eine schöne teure Reparatur.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon Roadslug » 29.04.2018, 19:12

Es ist müßig darüber zu diskutieren ob ein E-Gas oder mechanische Betätigung mehr oder weniger störungsanfällig ist. Der Hersteller macht das ja auch nicht deswegen, sondern wie erwähnt wegen des einfachen Zugriffs per Software und dem dadurch möglichen Einsatz diverser digitalen Helferlein. Bei den R- und K-Modellen gibt es das E-Gas ja schon länger und hat sich bewährt und nun hat man bei den F-Modellen eben nachgezogen. Das muss man jetzt nicht gleich schwarz sehen, auch wenn es dem einen oder anderen Motorrad-Puritaner ein Gräuel ist.
winkG

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2895
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Elektronische Drossel

Beitragvon agentsmith1612 » 29.04.2018, 20:13

Wie war das nochmal hier bei der F mit dem hängengebliebenen Gaszug? Habe ich doch schon mehr als ein Mal hier gelesen?
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 378
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: F800ST, S1000XR


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste