Reifendruckkontrolle Warnung

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon chefffe » 23.05.2018, 08:34

Moin,
Meine Druckkontrolle hinten blinkt seit geraumer Zeit immer mit dem Wert 2,4. Dieser Wert ändert sich nicht. Ich habe das Hinterrad dann mal auf 2,7 aufgepumpt und die Kontrollleuchte ging dann aus, hat aber weiterhin 2,4 bar angezeigt. Kurze Zeit später hat sie dann wieder das blinken mit dem Wert 2,4 angefangen. Ist da was Defekt? Was kann das sein?

Ich habe auch mal etwas Druck abgelassen, dann hat die Anzeige rot mit dem Wert 2,0 geblinkt. Irgendwie funktioniert sie also ...
chefffe
 
Beiträge: 83
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Reifendruckkontrolle Warnung

Werbung

Werbung
 

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Roadslug » 23.05.2018, 08:56

Hast du den Druck bei kaltem oder bei warmgefahrenem Reifer erhöht? Die RDA zeigt nämlich nicht den aktuellen Druck sondern rechnet ihn um auf auf eine Reifentemperatur von 20°C. Wenn du den Reifendruck bei warmgefahrenem Reifen auf den vorgeschriebenen Wert erhöhst kann es also schon sein, dass die RDA zuwenig anzeigt.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2913
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon chefffe » 23.05.2018, 10:00

Ok, das war "natürlich" bei warmen Reifen. Dann werde ich das mal testen, das könnte ja dann sogar in Etwa hinkommen. Sind denn 2,4bar zu wenig das die Anzeige anspringt?
chefffe
 
Beiträge: 83
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Lord McFadden » 23.05.2018, 10:18

Am Hinterreifen sind 2,4 bar viel zu wenig! :shock:
2,9 bar ist dein Wert! ;-)
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon SingleR » 23.05.2018, 11:43

Wenn Du prüfen willst, ob sich die Anzeige im RDC beim AUfpumpen tatsächlich verändert, dann mache es doch mal an der Tankstelle wie folgt:

1. Motor nicht mit dem Zündschlüssel, sondern bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung mit dem Seitenständer "ausschalten". Die Zündung muss auf "EIN" bleiben! Dann bleibt ja auch die Anzeige im Kombiinstrument ("KI") aktiv.

2. Den Reifendruck anpassen. Die Druckerhöhung kann man jetzt auch im KI verfolgen bzw. erkennen. Beim Erhöhen des Reifenfülldrucks also nicht auf die Anzeige des Füllgerätes schauen, sondern nur auf das KI! Zeigt die Anzeige im Ki den richtigen Fülldruck lt. Betriebsanleitung an, hat man den korrekten Lufdruck.

Aber noch etwas zur Funktionsweise des RDC - wie man in der Betriebsanleitung nachlesen kann ;-) : die RDC meldet sich nicht nur dann, wenn der Fülldruck außerhalb der im Steuergerät hinterlegten Toleranz liegt, sondern auch, wenn der Luftdruck innerhalb des Toleranzbereichs stark abfällt. Heißt so viel wie: wird ein starker Druckabfall innerhalb des Toleranzbereichs festgestellt, kann von einem Reifenschaden ausgegangen werden. Mit Glück erreicht man so noch den nächsten Parkplatz, Tankstelle, Reifenfuzzi, Werkstatt, bevor der Druckverlust allzu groß wird. Wüde sich die RDC erst dann melden, wenn der Druckverlust viel zu groß, also die Toleranzschwelle bereits überschtitten hätte, wären die Möglichkeiten, einen sicheren Hafen anzusteuern, deutlich eingeschränkt. Insofern - ich gehörte anfangs auch nicht gerade zu den Befürwortern des RDC - habe ich die Vorteile des RDC in der Praxis auch schon unfreiwillig nutzen können und möchte sie inzwischen auch nicht mehr missen. Einzig und allein die Kosten für einen Ersatzsensor bei leerer Knopfzelle stören mich noch. Aber zum Glück sind ja im Internet genügend Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Knopfzelle im Sensor dennoch wechseln kann.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2116
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Roadslug » 23.05.2018, 12:45

Die Reifendruckanzeige hat schon was gutes. Bei Pkws ist sie sogar schon seit 3,5 Jahren Vorschrift. Allerdings verwenden die meisten Pkw-Hersteller "nur" eine RDA, die den Druckabfall über Drehzahlabweichung ermittelt. Beim Motorrad geht das aufgrund der unterschiedlichen Raddimensionen vorne/hinten nicht, hier geht nur eine RDC mit Sensoren in den Rädern. Noch ist sie beim Motorrad Sonderausstattung, aber man kann davon ausgehen, dass sie früher oder später bei Neuzulassungen Pflicht wird.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2913
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Werbung


Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon oldie » 23.05.2018, 13:21

genauso wie von SingleR beschrieben mache ich´s, um reelle Druckangaben zu bekommen. Wenn ich nur den Druck an der Tanke prüfe, lasse ich die 3 min auch den Motor weiterlaufen.
gruß
jörg
Benutzeravatar
oldie
 
Beiträge: 60
Registriert: 17.10.2015, 16:36
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: BMW f800GT

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon chefffe » 23.05.2018, 18:50

Dank Euch allen, da werd ich auch mal kontrollieren ob ich nicht doch irgendein Problem mit dem Hinterreifen habe. Wenn 2.9 normal ist müssen die ja irgendwohin verschwunden sein. Die angezeigten 2,4bar sind allerdings auch innerhalb von einer 500km Tour nicht gesunken, das war immer "stabil".
chefffe
 
Beiträge: 83
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Lord McFadden » 23.05.2018, 21:01

chefffe hat geschrieben:Dank Euch allen, da werd ich auch mal kontrollieren ob ich nicht doch irgendein Problem mit dem Hinterreifen habe. Wenn 2.9 normal ist müssen die ja irgendwohin verschwunden sein. Die angezeigten 2,4bar sind allerdings auch innerhalb von einer 500km Tour nicht gesunken, das war immer "stabil".

Du hast ja jetzt einige Lösungsansätze.
Luftverlust von 0,5 bar kann durchaus vorkommen, ohne das ein Loch o.ä. im Reifen ist. Deshalb soll man den Reifendruck ja auch regelmäßig kontrollieren.

Wichtig: Luftdruck Hinterreifen ~ 2,8 - 2,9 bar, Vorderreifen ~ 2,4 bar.
Je weniger Luftdruck auf dem Hinterreifen, desto schwammiger das Fahrgefühl!

An der Tanke kannst du das ja auch ganz leicht mit dem Luftdruckmesser vergleichen! ;-)

Viel Erfolg!
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon chefffe » 26.05.2018, 12:15

So, das hat soweit alles wie von euch beschrieben geklappt. Die kleine Mahle Luftkiste musste ich 3x beim Auffüllen "nachtanken" bis mein Display 3bar angezeigt hat. Ich bin dann noch ein Stück gefahren und die Werte blieben stabil. Allerdings schon nach dem nächsten Starten wurde für den Hinterreifen 2,9bar angezeigt. Ich hoffe der Wert bleibt jetzt wenigstens.
chefffe
 
Beiträge: 83
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Lord McFadden » 26.05.2018, 18:30

Sorry, dass ich wieder nerve!
Aber rein Interesse halber:
Hast du denn jetzt einen Unterschied im Fahrverhalten gemerkt?
Die Maschine sollte wesentlich besser in den Kurven gelegen haben und auch sonst einen wesentlich stabileren Eindruck hinterlassen haben.
Solltest du keinen Unterschied bemerkt haben, kann ein defekt der Reifendruckkontrolle nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Obwohl eigentlich alles dafür spricht, dass sie richtig funktioniert.

Um ganz sicher zu sein könnte man zur Sicherheit ja mal absichtlich auf 2,4 bar runtergehen, eine kurze Runde fahren und dann wieder auf 2,9 hoch...
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon chefffe » 27.05.2018, 19:38

Einen erwähnenswerten Unterschied habe ich nicht wirklich bemerkt. Ein bisschen "fester" liegt sie schon auf der Strasse, aber jetzt nicht deutlich. Nach dem letzten Starten zeigt die Anzeige wieder 2,5 / 3,0, scheinbar sind die Werte nun an der Grenze zum etwas Niedrigerem. Ich gehe mal davon aus, das ich seit dem Aufwecken aus dem Winterschlaf den Druckverlust hatte ... somit sollte dann alles ok sein.
Gerade heute von einer weiteren 500km Tour gekommen und keinerlei Probleme festgestellt ThumbUP
chefffe
 
Beiträge: 83
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Reifendruckkontrolle Warnung

Beitragvon Lord McFadden » 28.05.2018, 07:06

Sauber! ThumbUP

(Und danke für deine Rückinfo!)
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron