Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon Slowcurve » 14.06.2018, 11:32

Nachdem meine Gute R nun fast 3 Jahre stand habe ich vor 3 Wochen einmal die Wiederinbetriebnahme durchgeführt.
Neue Batterie und Sie sprang sofort an. Gut warm gefahren, danach Öl gewechselt.
Montag wollte ich dann zum Tüv fahren: Anlasser dreht kräftig aber springt nicht an.
Gestern habe ich den alten Sprit abgelassen und neuen eingefüllt. Die Batterie hatte ich 12 Stunden am Ladegerät. Leider ändert sich nichts.
Lenkerschalter wurde früher schon 3 mal getauscht, aber dann machte sie immer gar keinen Mucks.

Werde heute Abend mal nachsehen ob die Zündkerzen nass werden.
Noch einer Ideen und Tipps?
Slowcurve
 
Beiträge: 141
Registriert: 16.05.2009, 13:54
Wohnort: Kreis Herford
Motorrad: F800R

Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Werbung

Werbung
 

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon Dirk_HF » 15.06.2018, 09:32

Stichworte: Seitenständerschalter, Kupplungsschalter

Spring sie mit gezogener Kupplung an? Falls ja, so ist der Seitenständerschalter vermutlich defekt. Spring sie auch mit gezogener Kupplung nicht an, so könnte es am Kupplungsschalter liegen.
Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Dirk_HF
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.11.2015, 13:49
Wohnort: Bünde
Motorrad: F800ST

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon levoni » 15.06.2018, 14:05

Dirk_HF hat geschrieben:Stichworte: Seitenständerschalter, Kupplungsschalter


Dreht der Anlasser den Motor, wenn die Signale o.g. Sensoren einen Motorstart verhindern?
Ich denke nein.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon Slowcurve » 15.06.2018, 17:46

@Levoni: Hätte ich jetzt auch so vermutet.

Gehe der Sache aber trotzdem nach. Mit gezogener Kupplung ändert sich jedenfalls nichts.
Anlasser dreht kräftig. Beim drehen des Schlüssels hört man die Einspritzung kurz.
Gestern Abend war leider das Wetter zu schlecht :evil:
Slowcurve
 
Beiträge: 141
Registriert: 16.05.2009, 13:54
Wohnort: Kreis Herford
Motorrad: F800R

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon Manki » 18.06.2018, 10:54

Mir hat der alte Sprit schon mal die Benzinpumpe kaputt gemacht. Das war zwar ein anderes Motorrad aber die selben Symptome. Leg am besten mal das Öhrchen drauf und dreh den Zündschlüssel rum. Sie sollte dann 1-2 Sekunden brummen und Druck aufbauen.
Manki
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.2018, 13:31
Motorrad: F800st

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon Slowcurve » 19.06.2018, 15:23

@Manki: Das scheint es zu sein. Ich höre sie zwar, aber Druck scheinbar nicht.

Mal sehen wo ich die tauschen lasse. Würdet ihr dies selbst tun?
Ich frage erst einmal bei 2-3 Werkstätten an.
Slowcurve
 
Beiträge: 141
Registriert: 16.05.2009, 13:54
Wohnort: Kreis Herford
Motorrad: F800R

Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Werbung


Re: Nach langer Standzeit: Springt nicht an

Beitragvon SingleR » 19.06.2018, 16:37

Warum sofort tauschen? Ich würde erstmal den Kraftstoffsystemdruck prüfen (Diagnosegerät erforderlich). Ist (zunächst) preisgünstiger, geht schneller - und führt ggf. zu weiteren Erkenntnissen. ;-)

Und die Fördereinheit selbst tauschen, sollte es so weit kommen? Für einen einigermaßen ambitonierten Schrauber, noch dazu, wenn er Nichtraucher ist :mrgreen: , ist das kein Problem. Man braucht im Prinzip aber ein Spezialwerkzeug, um die Überwurfmutter, die die Fördereinheit im Tank fixiert, heraus drehen (und mit einem Drehmomentschlüssel mit dem passenden Drehmoment wieder eindrehen) zu können. In jedem Fall ist aber auch die Dichtung am Pumpenflansch zu erneuern. Ob es sich lohnt, sich das Spezialwerkzeug zu besorgen oder aber die Arbeit, die in ca. einer Viertelstunde erledigt ist, in der Fachwerkstatt machen zu lassen, muss jeder selbst entscheiden.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2160
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste