Scheinwerfer

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Scheinwerfer

Beitragvon Charly49 » 12.08.2018, 18:35

Heute ist mir aufgefallen das bei meinem Scheinwerfer innen das Glas matt wird, hat das schon jemand gehabt. Es sieht aus wie Nebel, nicht am ganzen Glas sondern im Randbereich.

Charly49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2015, 18:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Scheinwerfer

Werbung

Werbung
 

Re: Scheinwerfer

Beitragvon levoni » 13.08.2018, 10:47

Ich denke, dass man den Scheinwerfer zerlegen kann.
Und dann die Scheibe putzen.
Evtl. ist bei Dir eine Dichtung nicht mehr in Ordnung.
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Charly49 » 13.08.2018, 11:11

Danke Dir, werde das mal versuchen.

Gruß Charly49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2015, 18:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon ao6869 » 13.08.2018, 13:38

Zerlegen kannst Du vergessen.
Ich hatte mal einen blinden Reflektor und wollte mir bei Ebay ein Gehäuse ohne Glas kaufen.
Alle Versuche das Glas sauber vom Gehäuse zu trennen waren zwecklos.
Nachdem am Rand eine Glassplitter abgingen, habe ich abgebrochen und mir nach einer gewissen Suchzeit einen neuen Scheinwerfer in der Bucht gekauft.
Versuche Dein Glück, aber sein vorsichtig. Ein neuer Scheinwerfer ist nicht unter 200€ zu finden. (und da ist mir damals direkt ein Stein reingeflogen ahh )

VG
Andreas
Benutzeravatar
ao6869
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.12.2015, 21:53
Wohnort: Rutesheim
Motorrad: Yamaha MT09 aus 2014

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Charly49 » 13.08.2018, 15:46

Danke erstmal hab jetzt einen neuen bestellt.

Gruß Charly49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2015, 18:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon chefffe » 14.08.2018, 08:13

ao6869 hat geschrieben:Versuche Dein Glück, aber sein vorsichtig. Ein neuer Scheinwerfer ist nicht unter 200€ zu finden. (und da ist mir damals direkt ein Stein reingeflogen ahh )

VG
Andreas

Zahlt das nicht die TK?
chefffe
 
Beiträge: 93
Registriert: 29.04.2017, 17:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Scheinwerfer

Werbung


Re: Scheinwerfer

Beitragvon HarrySpar » 14.08.2018, 09:15

Das frag ich mich auch immer. Glas ist ja mitversichert. Aber dieses "Glas" ist ja Kunststoff.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Scheinwerfer

Beitragvon SingleR » 14.08.2018, 10:02

Die Versicherungen zahlen bei Schäden an der "Verglasung". Dabei ist es egal, ob es sich bei der "Verglasung" um Kunststoff (meist Polycarbonat) oder Mineralglas handelt. Es kann aber durchaus sein, dass es kleine Unterschiede zwischen den Versicherern gibt und (bei "Billigsttarifen"?) Schäden an Kunststoffteilen ausgeschlossen sind. Da hilft dann nur nachfragen.

Fast immer ausgeschlossen aus der TK sind Schäden, wie sie weiter oben beschrieben sind. Also "blinde" Scheinwerferreflektoren oder eingetrübtes "Glas". Außen matte oder innen beschlagene Scheinwerferstreuscheiben gehen grundsätzlich zu Lasten des Versicherungsnehmers.

Ist das Glas des Scheinwerfers innen trüb, dann würde ich es jedenfalls erstmal mit einer Reinigung versuchen. Also Scheinwerfer ausbauen, Glühlampen raus - und über die Glühlampenöffnung mit einem langen Werkzeug und einem mit Glasreiniger getränkten Lappen versuchen, die Ablagerungen innen am Glas wegzuwischen. Wenn es nicht funktioniert, kann man immer noch EUR 200 für einen neuen Scheinwerfer ausgeben oder sich einen gebrauchten zulegen. An der F800R passen ja auch Scheinwerfer, die an einer F650GS (Twin), F700GS oder F800GS verbaut waren.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2174
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Graver800 » 14.08.2018, 12:44

Hallo, wenn nur beschlagen würde ich es wie folgt versuchen den ausgebauten Scheinwerfer zu "entfeuchten":

Option 1: bei geringen Temperaturen ein paar Stunden in den Backofen
Option 2: Bei geringen Temperaturen mit Trockenmittel in den Backofen oder ein geschlossenes Gefäss). Trockenmittel
Option 3: (für Laboranten, Chemiker etc. mit Möglichkeit): in einen Exikator für 1 Tag bei erhöhter Temperatur und unter Vakuum (funktioniert am besten)
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2002
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Charly49 » 14.08.2018, 18:44

Danke für die vielen Ideen und Vorschläge, morgen kommt ein neuer Scheinwerfer und dann kann an dem alten versuchen die Scheibe zu Reinigen. Ich glaube Allerdings nicht das es etwas mit Feuchtikeit zu tun hat, es hat ja Wochenlang nicht geregnet und gewaschen habe ich das Motorrad auch nicht. Es sieht eher nach einer Eintrübung des Glases aus, wie auch immer.

Gruß Charly 49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2015, 18:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon HarrySpar » 14.08.2018, 18:59

Was stört Dich eigentlich an der Eintrübung? Könntest ja auch einfach damit weiterfahren.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Scheinwerfer

Beitragvon SingleR » 14.08.2018, 19:21

Charly49 hat geschrieben:Es sieht eher nach einer Eintrübung des Glases aus, wie auch immer.

Es muss nicht immer wässriges Kondensat sein, das sich auf dem Glas niederschlägt. Könnten auch Ausgasungen aus Kunststoffen sein. Wie auch immer: ich würde erstmal den Reinigungsversuch wagen.

HarrySpar hat geschrieben:Was stört Dich eigentlich an der Eintrübung? Könntest ja auch einfach damit weiterfahren.

Es kommt darauf an, wie "trüb" der Scheinwerfer ist. Gg. meckert der Prüfer bei der HU. Das wäre dann ein "erheblicher Mangel". Abgesehen davon leidet die Sichtweite bei Nachtfahrten. Und dass so ein trüber Scheinwerfer schei$$e aussieht, ist sicher unbestritten. ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2174
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Charly49 » 16.08.2018, 15:38

Zur Info, habe heute den Scheinwerfer gewechselt, die Ursache für die trübe Scheibe habe ich auch gefunden. Und zwar oberhalb der H7 Birne hat der Reflektor angefangen zu kogeln, dieser Dampf hat sich an der Scheibe niedergeschlagen, die Scheibe habe ich Sauber gekriegt aber der Reflektor ist hinüber, also Lampe defekt, wenn der Reflektor aus Blech, statt Kunststoff wäre, wäre das nicht passiert. ahh

Gruß Charly49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2015, 18:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Re: Scheinwerfer

Beitragvon ao6869 » 16.08.2018, 20:17

Genau das war auch der Grund für meinen ersten Wechsel (bevor dann der Stein ins Glas des neuen flog)...
Scheint wohl nicht so ganz selten zu passieren :(

VG
Andreas
Benutzeravatar
ao6869
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.12.2015, 21:53
Wohnort: Rutesheim
Motorrad: Yamaha MT09 aus 2014

Re: Scheinwerfer

Beitragvon chefffe » 17.08.2018, 09:22

Ist der bei den 2015ern auch noch aus Kunststoff scratch
chefffe
 
Beiträge: 93
Registriert: 29.04.2017, 17:25
Motorrad: F800 R (2015)

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast