Lenkkopflager Baujahr 2015

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon eddie » 15.10.2018, 20:41

Hallo,

hab heute meine F800R Baujahr 2015 zur Inspektion gebracht, und der Händler hat gleich gemeint, dass das Lenkkopflager hinüber ist. Er dürfte Recht haben, in Mittelstellung rastet es leicht ein.
Nachdem das 250,- kosten soll, wollte ich das selbst machen (habe das bei meiner alten Kawa schon öfter gemacht).

Wundern tue ich mich, dass das schon nach 24000 km defekt ist. Der Händler meinte, das wäre nach 20 - 25000 km normal!?
Kommt mir seltsam vor. Das kenne ich von Kugellagern, Kegellager haben bei mir immer wesentlich länger gehalten...

Jetzt wollte ich ein neues Lager bestellen, finde aber keine Bezugsquelle, nur bis Baujahr 2013. Ha das schon mal jemand für das Modell ab Baujahr 2015 gekauft und kennt eine Quelle?

BTW, braucht man das Abziehwerkzeug oder kann man das auch so hinbekommen (mit Rohr oder Ähnlichem herausschlagen?

Viele Grüße,
Eddie
eddie
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.05.2015, 22:36
Motorrad: F800R

Lenkkopflager Baujahr 2015

Werbung

Werbung
 

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon ike » 15.10.2018, 22:02

Hallo.

Bei so geringer Laufleistung schon das LKL ahh ,
bei den F650 Einzylindern redeten sie immer noch von 35-40Tkm für die LKL.

Ich glaub einen Abzieher wirst brauchen um die alten Lager runter zu kriegen , bzw die alten Lagerschalen raus.

Teilekosten bei BMW etwa 107€ .
scratch
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Udo-MH » 15.10.2018, 22:08

ike hat geschrieben:Hallo.

Bei so geringer Laufleistung schon das LKL ahh ,
...


Wenn es von einem "Fachmann" zu stramm eingestellt wurde, geht sowas noch viel schneller als 25tkm. scratch

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 167
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon ike » 15.10.2018, 22:52

Aber hier würde es ja dann zu stramm ab Werk eingestellt sein scratch
Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Der Monteur am Fertigungsband macht da täglich mehrere. Weiss jetzt zwar nicht wie hoch die Tagesproduktion der "R" ist , aber früher (So vor 15Jahren) lag die Montage bei den Boxer-Bikes in einer Schicht bei etwa140 Motorrädern.
Und da solltest wissen und können , was du machst.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Udo-MH » 15.10.2018, 23:03

Naja, es gibt auch noch viele andere Möglichkeiten. Einen Wheely im ersten hoch reissen und dann voll in die Fußbremse "kann" auch schon ausreichen, egal wie die Lager gegeneinander verspannt sind. Weitere extreme Gabelbelastungen kann sich jeder ausmahlen. Alle Belastungen wo der Lenker in Neutralstellung steht kommen da in Frage. Denn da "rastet" ja lt. TE das LKL.

Wie gesagt, rasten eines Kegelrollenlagers kann nur durch eine punktuelle überlastung der maximal Tragfähigkeit der Lager entstehen. Wenn das "rasten" wandert ist die Rolle platt. Wenn das rasten immer an der gleichen Stelle ist, ist höchstwarscheinlich der Aussenring verformt. Die Rollen in einem Lager sind m.W.n. immer härter als die Lagerkäfige.

Lieben Gruß,
Udo

PS: ike, gehe ich recht in der Annahme dass du im BMW Konzern beschäftigt bist/warst? Oder wo hast du die Informationen her?
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 167
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon eddie » 15.10.2018, 23:09

Danke schon mal für Eure Antworten.

Gibt es das Lager wirklich nur Original von BMW? Das sind doch Standardteile!?

Die Aussage des Händlers, dass die kurze Laufzeit normal ist, scheint ja auch nicht zu stimmen...
eddie
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.05.2015, 22:36
Motorrad: F800R

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Werbung


Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Udo-MH » 15.10.2018, 23:18

Hallo Eddi.

In der Regel werden Normteile verbaut so wie ich das mitbekommen habe. Die Bezeichnung ist auf den Lagern gelasert. Vielleicht weiss einer die genaue Bezeichnung für dein Bike und Baujahr.

Bei ekugellager.de bestelle ich immer Lager für meine Maschinen. Wenn es eillig ist bringen dir die es sogar noch in der Nacht (ggen. Aufpreis).

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 167
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Lord McFadden » 16.10.2018, 07:31

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Alternative gibt!

Emil Schwarz hat sich in der Vergangenheit immer als sehr gute Alternative erwiesen.

Hol das alte LKL doch mal raus und miss nach, dann guck bei Emil Schwarz nach Alternativen.
Evtl. kann man da ja auch telefonisch Unterstützung erhalten.

Bei der XJ 600 wurde das Schwarz-LKL mit Loctite 638 eingelebt. Da gab es einen 0,25mm Spalt.

Und bevor der große Aufschrei kommt: man klebt heute ganze Karosserieteile! Dann ist so ein LKL-Spalt gar kein Problem! ;-)
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.02.2018, 07:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Gerd09 » 16.10.2018, 08:22

das Lenkkopf Kegelrollenlager Koyo 7360198 müsste für alle F 800 R/ST/S passen.

Baugleich ist das von Tourmax Hersteller Nr:7360198

Oder besser das All Balls Racing Hersteller-Nr.:22-1044 wird mit beiden Dichtscheiben geliefert.

z.B. hier https://www.mvh-shop.de/Lenkkopflager-Satz-22-1044

Am besten nachfragen ob die Dichtscheiben dabei sind.
Gruß Gerd
Benutzeravatar
Gerd09
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.08.2018, 15:20
Motorrad: XRV 750, NC 750 X

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Udo-MH » 16.10.2018, 11:50

Lord McFadden hat geschrieben:...
Bei der XJ 600 wurde das Schwarz-LKL mit Loctite 638 eingelebt. Da gab es einen 0,25mm Spalt.
Und bevor der große Aufschrei kommt: man klebt heute ganze Karosserieteile! Dann ist so ein LKL-Spalt gar kein Problem! ;-)


Kein Aufschrei aber arge Bedenken ob der Lebensdauer.

Also ich weiss dass im Maschinenbau sowas ein NoGo ist. Grade bei Kegelrollen Lagern ist der Sitz und die konzentrische Ausrichtung im Bezug auf Lebensdauer sehr wichtig. Ich kann mir nicht vorstellen das ein LKL da eine Ausnahme darstellt. Lagersitze sind bei KRL immer auf der Welle. Aussen sind die Lager natürlich durch ihre Vorspannung gehalten. Aber Spiel darf da dennoch keiner auf dem Aussenringsitz sein. Loctite kann da zwar helfen aber ein gutes Gefühl hätte ich damit nicht.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 167
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon eddie » 16.10.2018, 20:23



Das ist hier wie bei den meisten Angeboten - soll passen für die Baujahre 2009 - 12 oder 13 (je nach Anbieter)
eddie
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.05.2015, 22:36
Motorrad: F800R

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon ike » 16.10.2018, 20:42

Hallo Udo.

Ja du gehst Recht der Annahme, ich war vor Jahren einige Zeit für BMW Motorrad im Werk Spandau tätig.
Bis ich dann in den Stuttgarter Raum umsiedelte....
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon HarrySpar » 16.10.2018, 21:14

Mein LKL hat jetzt 43600km drauf. Ist halt das erste noch.
Vor vielleicht 20000km hab ich es mal etwas nachgezogen, weil es Spiel hatte.
Und jetzt bilde ich mir ein, dass es wieder etwas Spiel hat. Aber weniger als damals.
Hab dann heute mal von einem Helfer die Vordergabel entlasten lassen und an der Gabel etwas nach vorn und hinten bewegt.
Und ja, da bemerke ich ein sehr kleines Spiel.
Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob dieses kleine Spiel wirklich dem LKL zuzuordnen ist, oder ob die Tauchrohre etwas Spiel haben. Könnte ja AUCH sein!?!
Na ja, werde jetzt im Winter nochmal etwas nachziehen.
Aber eine Rattermarke hat meines noch nicht.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Udo-MH » 16.10.2018, 21:41

ike hat geschrieben:...Ja du gehst Recht der Annahme...


Alles gut. Das ist doch toll. So hast du unglaublich viel Wissen soooo vielen hier voraus. Also ich finde es toll. Mach zwar was ganz anderes, aber ich wäre gerne in der Entwicklungsabteilung bei BMW Motorrad :) So für 2-3 Monate.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 167
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Lenkkopflager Baujahr 2015

Beitragvon Bamberger » 16.10.2018, 21:45

und was genau willst du in 2-3 Monaten dort bewegen? N komplett neues Motorrad wirst du in der Zeit wohl kaum erfinden können, oder?
Bamberger
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.08.2016, 19:30
Motorrad: Bisher noch keines

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron