F800ST, Batterie über den Winter laden

Die Technik zur F800R - F 800 R.

F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon emga » 27.11.2018, 16:09

Hallo!

Ich habe über die Suchfunktion zwar Einiges über das Laden von Batterien gefunden, wurde aber für mein (blödes?) Problem nicht fündig. Falls es schon einen Thread gibt bitte einfach vereinigen und(oder mich hinweisen.

Wie dem Titel zu entnehmen ist möchte ich über den Winter, entweder fortlaufen oder periodisch, die Batterie laden.

Ich habe eine F800ST, Bj. 2006. Ebenfalls bekam ich vom Vorbesitzer das BMW Ladegerät mit der nummer 7 160 7 688 846.

Das Ladegerät hat aber einen "Zigarettenanzünderstecker". Nur in kleinerer Ausführung wie beim Auto.

Wie schließe ich das Ladegerät an?

An der rechten Seite ist ja die USB Buchse. Adapter? Unter dem Mittelteil, der Tankattrappe gibt es keine entsprechende Buchse für den "Zigarettenanzünder". Oder gibt es den doch und ich bin zu dämlich?

Wie/wo schließe ich das Ladegerät an? Benötige ich einen Adapter? Was muss ich sonst noch beachten?

Sorry, falls die Frage blöd ist, aber zu meiner früheren Zeit gabe es keine USB Anschlüsse und so einen Kram. Da war die Batterie unter der Sitzbank und wurde mit dem gleichen Ladgerät wie das Auto geladen. 2X im Winter.

Viele Grüße, besonders an die Harten, die jetzt noch fahren.

Matthias
emga
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.02.2018, 17:02
Wohnort: Rodgau
Motorrad: BMW F800ST

F800ST, Batterie über den Winter laden

Werbung

Werbung
 

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon Charly49 » 27.11.2018, 17:31

Hallo,
ich fahre zwar eine R aber auf der Rechetn Seite kenn ich nur eine Dose an der man das BMW Ladegerät anschliesen kann, von USB ist mir nichts bekannt. Kann es sein das in der Dose ein USB Adapter steckt. ?

Gruß Charly49
Benutzeravatar
Charly49
 
Beiträge: 103
Registriert: 24.02.2015, 19:55
Wohnort: Offenburg
Motorrad: F800R

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon emga » 27.11.2018, 20:05

Oh, wenn das so ist...dann Asche über mein Haupt. Ich hätte das Moped wohl doch aus der dunklen Garage hinausscheiben sollen.

Ich schaue Morgen noch einmal.

Das wäre peinlich ohne Ende.

:shock:

Vielen Dank schon Mal.

Matthias
emga
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.02.2018, 17:02
Wohnort: Rodgau
Motorrad: BMW F800ST

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon Olchi » 27.11.2018, 21:09

Ja ist peinlich :lol: :) Den Stecker einfach in die Buchse stecken, fertig!
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 393
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon emga » 23.12.2018, 19:07

So,massig Zeit vergangen. Knie-OP etc.. :( Wollte aber mitteilen, dass tatsächlich ein Adapter drin steckte. Allerdings ne Niete. Nicht funktionsfähig und ultraflach. Die üblichen Adapter haben ja doch etliche Zentimer Länge.

Weil flach, a la Pilzkopf sah ich es nicht.

Mal sehen, ob es jetzt lädt. Mangels Anleitung habe ich keine Ahnung was das Mäusekino am Ladegerät mir sagen möchte. Erst rote LED, jetzt orange. Die andere grün.

Ich wünsche euch ein frohes Fest und allzeit schöne Kurven. Im neuen Jahr immer nur schöne Kilometer und wenig Idioten "uff de Gass".

:D
emga
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.02.2018, 17:02
Wohnort: Rodgau
Motorrad: BMW F800ST

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon peppino » 23.12.2018, 19:42

Soviel ich weiß, muss das Batteriewartungsgerät die Steckdose über Can-Bus aktivieren, da das Steuergerät die Buchse nach einige Sekunden abschalten tut. Wenn das Gerät das nicht kann, wird das mit dem Laden nicht funktionieren.
Egal wohin du fährst, die Fahrt ist das Ziel...
Benutzeravatar
peppino
 
Beiträge: 106
Registriert: 25.09.2012, 18:05
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Motorrad: F800GT

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Werbung


Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon Kajo » 23.12.2018, 20:06

[quote="emga"]...Mangels Anleitung habe ich keine Ahnung was das Mäusekino am Ladegerät mir sagen möchte. Erst rote LED, jetzt orange. Die andere grün.../quote]

Wenn ich mein Ladegerät anschließe wird zunächst "Rot" angezeigt. Nach einiger Zeit wechselt dann die LED in "Orange" und später in "Grün".

Alle 4 Wochen werden die Motorräder von mir für 2 bis 3 Tage ans Ladegerät angehängt. Bisher hatte ich noch nie Probleme und brauchte auch erst einmal (nach 7 Jahren) eine neue Batterie.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5198
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon emga » 24.12.2018, 13:48

Jouh, nach 24 Stunden ist bei mir auch Alles "grün".

Wenn ich noch warme handschuhe kaufe könnte ich ja demnächst ne Runde drehen.

Zumindest bei mir im Hof sind es 10 C.

:shock:
emga
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.02.2018, 17:02
Wohnort: Rodgau
Motorrad: BMW F800ST

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon Udo-MH » 25.12.2018, 02:15

Hrrrmmm.

Ich bin auch keine Mimi aber bei 5-2 °C ist es idiotisch zu fahren finde ich. Alles üner 15 °C ist okay und ich bin unterwegs.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon georgha » 25.12.2018, 11:11

@ emga

Hallo Matthias,

für meine ST aus 2007 habe ich mir 2010 ein original BMW-Ladegerät gekauft, ( müsste die selbe Teile-Nr. sein, schau ich aber noch nach),wenn du willst schicke ich dir die abfotographierte Bedienungsanleitung per PN.
Gruß, Georg
georgha
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2011, 21:05
Motorrad: F800ST

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon Udo-MH » 25.12.2018, 11:56

Das Ladegerät muss wohl älter sein. Die Teilenummer gibts bei BMW nicht mehr. Ich habe mir im Sommer das hier gekauft: 77028551896

Das hat ein LCD Display. Wenn ich das Moped dranhänge geht der CAN Bus an (erkenne ich an meiner USB Buchse am Lenker) und dann erkennt das die Batterie und lädt auf 100% und leutet dann gelb. Das Display schaltet sich dann irgendwann ab wenn 100% geladen ist und fertig. Es prüft regelmäßig und lädt ggf. nach.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: F800ST, Batterie über den Winter laden

Beitragvon georgha » 25.12.2018, 19:52

@ emga

Hallo Matthias,

kann es sein, daß du bei der Teilenummer deines Ladegerätes einen Zahlendreher eingebaut hast? Die Teilenummer von meinem Ladegerät ist identisch mit deiner, außer daß die letzten 3 Ziffern nicht "...846" sondern "...864" lauten.
Wie schon gesagt, bei Interesse mache ich Fotos der Bedienungsanleitung uns schicke sie dir per PN.
Gruß, Georg
georgha
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2011, 21:05
Motorrad: F800ST


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Udo-MH und 5 Gäste