Hinterrad ausbauen

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Chriz001 » 09.05.2012, 23:19

Gerhard hat geschrieben:Hallo Chriz

lies mal hier weiter:
viewtopic.php?f=20&t=6388&hilit=auswuchten

Gruß

Gerhard


Habs mal durchgelesen, jedoch ist man sich ja nicht so einig :roll:
Bin heute gefahren und habe keinen Unterschied gemerkt - ans Wuchten hab ich gar nicht mehr gedacht.
War auch die ganze Zeit dabei -> nur Reifen von der Felge / Neuer drauf und dann wieder montiert...

D.h. ich fahre ab Werk ohne Wuchtgewichte hinten und jetzt auch noch.

Gruß
Chriz
F800R 2011
Benutzeravatar
Chriz001
 
Beiträge: 91
Registriert: 07.10.2011, 18:28
Postleitzahl: 72280
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: Hinterrad ausbauen

Werbung

Werbung
 

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Chriz001 » 10.05.2012, 20:08

Hallo zusammen, nochmal ich!

Sorry sind vielleicht dumme Fragen, bin aber ein echter Anfänger was Motorradtechnik angeht.

Kann es sein, dass wenn man beim Hinterradaus- und wieder Einbau den Bremssattel von der Scheibe löst und nachher wieder montiert,
sich das Ganze erst wieder einbremsen muss? (Die Bremse wurde im Stand mehrmals betätigt um die Luft zu entfernen)...
Jedoch hat es sich mehrmal wie bei einem Fahrrad angehört, bei dem der Bremsbelag unten ist - nach einer Weile war dies aber verschwunden
und ich konnte das nicht mehr reproduzieren. Vielleicht auch weil die Bremse warm war und morgen ist das wieder so?

Schwer zu beschreiben, ein ganz tiefes dumpfes quietschen.

Gruß
Chriz
F800R 2011
Benutzeravatar
Chriz001
 
Beiträge: 91
Registriert: 07.10.2011, 18:28
Postleitzahl: 72280
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Gerhard » 10.05.2012, 20:56

Hallo

ja klar, du musst erst mal durch mehrmaliges Pumpen Druck aufbauen.

Ist ganz normal und steht auch so in jeder Anleitung.

Also kein Grund zur Sorge.

Gerhard
F800R - ABS - Farbe schwarz/weiß - Modell 2011 - Sportkoffer - GSG Sturzpads + Achspads vorne und hinten. - Navi: TomTom UrbanRider- Gepäckbrücke schwarz - SBK-Lenker schwarz - Hattech DarkStyle ESD - kurze V-Trec Brems-/Kupplungshebel, SW-Motech Hauptständer - LED-Rücklicht -Bereifung: Michelin Pilot Power
Gerhard
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.10.2011, 18:01
Wohnort: Aichach
Postleitzahl: 86551
Land: Deutschland
Motorrad: F800R Modell 2011

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Chriz001 » 10.05.2012, 21:42

Jo aber es geht mir nicht ums Pumpen sondern das seltsame quietschen beim Fahren. Müssen sich die Backen erst wieder an die Bremsscheibe anpassen?
F800R 2011
Benutzeravatar
Chriz001
 
Beiträge: 91
Registriert: 07.10.2011, 18:28
Postleitzahl: 72280
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon oktagon » 17.06.2012, 12:01

hallo zusammen,

beim einbau des hinterrades habe ich ein problem.
wenn das hinterrad in die schwinge und die bremsscheibe in den bremssattel eingeführt ist, wird die steckachse montiert.
das problem ist, dass ich die distanzscheibe, welche auf der seite des kettenrades liegt, nicht zwischen schwinge und felge bekomme.
sei es, dass ich sie zuerst in die achsenbohrung lege, quasi als schulter des lagers, oder im nachhinein zwischen die stopfbuchse und schwinge fummeln will. für alle komponenten hat es einfach keinen platz. habs ohne distanzscheibe probiert, dann eiert das ganze hinterrad.

ein- und ausbau habe ich nach dem bordbuch vorgenommen. kann es sein, dass noch etwas zusätzlich demontiert werden muss?
hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht und eine idee zur eigenen abhilfe?

danke und gruss,
oktagon
oktagon
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2012, 11:03
Postleitzahl: 13053
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Gerhard » 17.06.2012, 18:43

Hallo

hatte beim ersten Ausbau keinerlei Probleme

<<
Kettenschutz weggeschraubt
Abs Sensor gelöst
Steckachs-Mutter gelöst
Steckache einige Zentimer nach links rausgetrieben dann läßt sich alles anch vorne schieben ( ohne was an den Kettenspannern zu verstellen )
Kette zur Seite gelegt
-- schwupp Rad nach hinten unten raus.
<<

Einbau war auch kein Problem, allerdings ist es alleine ein ziemliches Gefummel - zu zweit war´s ganz easy.
Kettenschutz abschrauben bringt viel !!!!

Gerhard
F800R - ABS - Farbe schwarz/weiß - Modell 2011 - Sportkoffer - GSG Sturzpads + Achspads vorne und hinten. - Navi: TomTom UrbanRider- Gepäckbrücke schwarz - SBK-Lenker schwarz - Hattech DarkStyle ESD - kurze V-Trec Brems-/Kupplungshebel, SW-Motech Hauptständer - LED-Rücklicht -Bereifung: Michelin Pilot Power
Gerhard
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.10.2011, 18:01
Wohnort: Aichach
Postleitzahl: 86551
Land: Deutschland
Motorrad: F800R Modell 2011

Re: Hinterrad ausbauen

Werbung


Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon tanni60 » 14.08.2012, 22:06

HIIILFE naht !

nicht den Sattel oder die Scheibe ausbauen !

Hatte auch Probleme, vor allem weil das Handbuch eben NICHT den Abbau des Bremssattel beschreibt.

Was aber hilft ist den popligen Kettenschutz ab zuschrauben, dann kann man das Rad so winkeln, dass man ohne Schrammen raus kommt, und wieder rein :D

Ein kleiner Hinweis dazu im Handbuch wäre wirklich hilfreich,

das Gesabbel von Leuten, die selbst an das Teil noch nie Hand angelegt haben, eher weniger, sorry:
"normal hält das "

Michael
tanni60
 
Beiträge: 91
Registriert: 05.05.2012, 07:28
Wohnort: Dormagen
Postleitzahl: 41542
Land: Deutschland
Motorrad: F800 R weiss

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon explorer » 18.08.2012, 14:55

Einfach ein breites Klebeband auf die Felge kleben dann verkratzt man nichts, Kettenschutz abbauen hatt auch den Vorteil das man die Flucht der Kette kontrollieren kann ohne sich zu verenken.

Nicht vergessen die Steckachse wieder mit einem geeigneten Hitzebeständigen Schmiermittel einzuschmieren. Ich hab mir beim ersten Radwechsel
eine Tube vom BMW Händler geholt, da dies auf AL Basis aufgebaut ist, das findet man sonnst fast nicht im freien Handel.
Keramik Paste geht aber auch.

So mein Reifen ist wieder drin.. ich kann das langsam im Schlaf war schon der 5 Hinterreifen :)
BMW F 800 R Silber ..

knapp 30000 km gefahren und immer null Probleme, ich hoffe nur meine neue R 1200 R läuft genauso

http://youtu.be/qVIqTfwEVEI
Benutzeravatar
explorer
 
Beiträge: 952
Registriert: 28.06.2009, 01:14
Wohnort: GZ
Postleitzahl: 86505
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Vielfahrer » 05.09.2017, 17:18

Hier wird von vielen immer wieder von "Kettenschutz" und "Kette" geschrieben... Obwohl diese Menschen scheinbar F800 fahren. :?:

Wie sieht es denn mit den Besonderheiten beim Radausbau hinten bei der F800 mit Riemen aus?
Irgendwelche Schwierigkeiten und Herausforderungen in Sachen Bremszylinder und insbesondere Riementrieb?
Der Riemen muss ja vermutlich irgendwie gelockert werden.
Wie ist das zu bewerkstelligen und wie wird der wieder korrekt gespannt?

Nach Möglichkeit baue ich das Hinterrad selbst aus, auch um Kratzern durch Fremde vorzubeugen, um die sich nachher gestritten werden muss. Auch bezüglich der Sorgfalt hege ich ein gewisses Mißtrauen gegenüber den Reifen-"Profis", darum die Frage.
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Postleitzahl: 78462
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon HarrySpar » 05.09.2017, 17:57

Die Bremse und der Riemen sind vom Radausbau unberührt.
Lediglich der Auspuff muss gelockert und zur Seite heruntergeklappt werden.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5582
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hinterrad ausbauen

Beitragvon Olchi » 05.09.2017, 19:06

Da muß kein Riemen gelockert werden! Siehe Harry`s Antwort!
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 307
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Freyler und 8 Gäste