Austausch-Luftfilter

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Austausch-Luftfilter

Beitragvon TasmanischerTeufel » 22.11.2010, 20:42

Hallo erst mal.

um den winter zu überbrücken, möchte ich bischen an meim mopped basteln. da steht unter anderem auch evtl ein sportluftfilter auf der to-do-list.
meine frage ist nun, gibts da wesentliche unterschiede (außer dem preis natürlich... :D ) bei den luffis? sind da besondere vorteile z.b. von einem schnitzer gegenüber einem von K&N oder bmc oder pipercross oder etc.?

der sinn und zweck von sportluftfiltern sei vorerst mal so dahingestellt. es geht mir nur darum, ob ich 35 flocken für nen K&N oder 70 teuros für nen schnitzer hinblättern muss, wenn doch beide mehr oder weniger gleich sind?

greetz

P.S. über die suchfunktion hab ich nichts in der richtung gefunden
... Drei Zylinder sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden ...
TasmanischerTeufel
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.09.2010, 20:38
Wohnort: 86984

Austausch-Luftfilter

Werbung

Werbung
 

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon killzonedog » 22.11.2010, 23:10

TasmanischerTeufel hat geschrieben:Hallo erst mal.

um den winter zu überbrücken, möchte ich bischen an meim mopped basteln. da steht unter anderem auch evtl ein sportluftfilter auf der to-do-list.
meine frage ist nun, gibts da wesentliche unterschiede (außer dem preis natürlich... :D ) bei den luffis? sind da besondere vorteile z.b. von einem schnitzer gegenüber einem von K&N oder bmc oder pipercross oder etc.?

der sinn und zweck von sportluftfiltern sei vorerst mal so dahingestellt. es geht mir nur darum, ob ich 35 flocken für nen K&N oder 70 teuros für nen schnitzer hinblättern muss, wenn doch beide mehr oder weniger gleich sind?

greetz

P.S. über die suchfunktion hab ich nichts in der richtung gefunden


soviel weiss ich: bei anderen Luftfilter speziell Sportluftfilter muss das Motorsetup geändert werden. Lass dich da am besten bei nem Fachman ( nicht unbedingt BMW ) beraten.
Der Standard Luftfilter is doch okay, bei der 10000er sah der aus wie neu. den hat man nicht erneuert.
Wer alles kann, kann nichts richtig XD
______________________________________
BMW F800 GS 5500km sunset gelb, Touratech Handprotektoren, Hauptständer, BC was braucht man mehr ?
Benutzeravatar
killzonedog
 
Beiträge: 423
Registriert: 08.03.2009, 23:12
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon 815-mike » 23.11.2010, 16:08

...der Original-Filter kostet 16 Euro, ist ausführlich vor der Serienfreigabe von BMW erprobt worden und behindert den Motor nicht beim Atmen.
Wer 35 oder gar 70(!) Euro für einen nicht erprobten LuFi mit zweifelhafter Filterwirkung bezahlt, hat offensichtlich ein Problem (genauer: entweder ist es Dummheit oder Unerfahrenheit, wobei ich natürlich letzteres annehme...)
mike
815-mike
 
Beiträge: 548
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon MaF » 23.11.2010, 16:58

815-mike hat geschrieben:...einen nicht erprobten LuFi mit zweifelhafter Filterwirkung bezahlt...


Woher weißt du?

http://knluftfilter.com/luftfilter.htm

Ich würde das lesen und dann meine Meinung kund tun. KN ist einer der erfahrensten Luftfilterhersteller und die sind sicher nicht auf der Brotkrumme daher gekommen...
BMW F800R geboren am 09.06.2010 in Berlin und verkauft am 01.12.2012
MaF
 
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2010, 14:10
Wohnort: Hofheim am Taunus
Motorrad: F800GS

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon TasmanischerTeufel » 23.11.2010, 17:34

815-mike hat geschrieben:...Wer 35 oder gar 70(!) Euro für einen nicht erprobten LuFi mit zweifelhafter Filterwirkung bezahlt, hat offensichtlich ein Problem (genauer: entweder ist es Dummheit oder Unerfahrenheit, wobei ich natürlich letzteres annehme...)


1. recht herzlichen dank für deinen achso qualitativ hochwertigen beitrag.
2. lies dir mal alles durch, da ich sinn und zweck außen vor lasse. mir geht's lediglich darum, ob es unterschiede unter den einzelnen luftfilter-herstellern gibt.
3. was ich mit meinem geld so anstell, was ich an meinem mopped veränder und ersätze/dranbaue geht dich nen feuchten dr**k an.
4. wie kommts dann, dass d pfeiffer nen andren luffi drinnen hat?
5. warum schrauben sich (fast) alle motorradfahrer nen andren topf dran, wenn der vom hersteller s leistungsoptimum bringt?

ganz einfach, schon mal was von "individuell" oder "einzigartig" gehört???

nichts für ungut, aber mir geht es wie schon mehrfach beschrieben nicht um den sinn von anderen luffis, sondern wer mit was für einem welche erfahrungen gemacht hat und ob sie sehr unterschiedlich sind.
... Drei Zylinder sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden ...
TasmanischerTeufel
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.09.2010, 20:38
Wohnort: 86984

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Tanke » 23.11.2010, 17:46

ich fahr lieber mit nem (angeblich^^)"nicht erprobten" filter rum, der genauso gut filtert wie der serienmäßige papierfilter, der im vergleich zu diesem jodoch nicht mit der zeit zu macht und der auswaschbar ist. ;)

ich vermute mal dass sich die filter k&n, schnitzer und bmc (den hab ich drin) nicht viel nehmen. die basieren ja auf dem selben prinzip, sehen auch von der form fast identisch aus, nur das gewebe hat ne andre farbe oder?^^
also ich hab meinen jetz schon über 10000km drin und mein motor is noch ganz und läuft wie am ersten tag als ich ihn eingebaut hab :)
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 899
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Austausch-Luftfilter

Werbung


Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Roadster1962 » 23.11.2010, 18:42

815-mike hat geschrieben:...der Original-Filter kostet 16 Euro, ist ausführlich vor der Serienfreigabe von BMW erprobt worden und behindert den Motor nicht beim Atmen.
Wer 35 oder gar 70(!) Euro für einen nicht erprobten LuFi mit zweifelhafter Filterwirkung bezahlt, hat offensichtlich ein Problem (genauer: entweder ist es Dummheit oder Unerfahrenheit, wobei ich natürlich letzteres annehme...)


Moin,
wenn BMW sooo super ist, warum bauen die dann nicht mal ein Mopped was zuverlässig und haltbar ist ????

Also so eins würde ich mir glatt kaufen :wink:

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2837
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Wurstbrot » 23.11.2010, 18:47

Also der AC Schniter Luftfilter sieht aus wie ein Staubsaugerbeutel aus Schaumstoff :D , durch den AC Schnitzer Filter und in Kompination mit der Schnitzer Posaune hört sich das Motorrad bombastisch an und blubbert mehr bzw. lauter im unteren Drehzahlbereich. Desweiteren reagiert der Bock besser aufs Gas und ich hab das Gefühl sie beschleunigt etwas besser. Aber ich schaff nur noch 210km/h, bei mir aufjedenfall, stört mich aber nicht :wink:
Wenn ich einst im Graben liege, ist mit allem wirklich Schluss; aber eins, das ist das Gute, dass ich nicht mehr tanken
muss!
Benutzeravatar
Wurstbrot
 
Beiträge: 245
Registriert: 21.06.2010, 20:43
Wohnort: Freiburg i. Br.
Motorrad: KTM 990 SMR/F800R

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Roadster1962 » 23.11.2010, 19:04

Wurstbrot hat geschrieben: Aber ich schaff nur noch 210km/h, bei mir aufjedenfall, stört mich aber nicht :wink:



Mal ab und zu Salat statt Wurstbrot - dann wird dat schon :wink:

Hab die Kombi K&N und Remus HexaCone und schließe mich mal an, Klang ist der Hammer - sauber laufen tut sie auch. Höchstgeschwindigkeit hab ich noch nie probiert, interessiert mich auch nicht wirklich.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2837
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon alpha_alpha » 23.11.2010, 19:41

Hallo Tasmanischer Teufel

Worum geht es, das Motorrad soll besser laufen, oder doch nicht um die Farbe des Filterpapiers oder irgendeines emotional besetzten Markennamens?
Fakt ist, dass ein Motor – um seine Höchstleistung zu bringen - schnell genug und genügend Luft bekommen muss. Andererseits soll diese aber gut gefiltert sein, um Schmirgeleffekte und damit verbunden hohen Motorverschleiß gering zu halten. Leider wiedersprechen sich diese beiden Forderungen, denn ein Luftfilter bedeutet auch Strömungswiederstand!
BMW hat dies aber bei der F perfekt gelöst, indem sie die Tankattrappe für einen großzügig dimensionierten Raum zwischen Luftfilter und ‚Vergaser’ realisiert hat. Dieses Luftvolumen dient als zusätzliches Puffer sodass der Luftfilter gleichmäßig durchströmt wird. Ich denke nicht, dass ein anderer Luftfilter eine Verbesserung bringt, und du kannst es ja jederzeit ausprobieren, indem du zur Probe den Luftfilter ganz herausnimmst! Aber dann musst du auch sachlich sein, um nicht den lauteren Sound mit mehr Leistung gleichzusetzen.

Ich denke, das Geld für andere Filter ist gerade bei der F woanders besser angelegt........
Benutzeravatar
alpha_alpha
 
Beiträge: 66
Registriert: 16.09.2010, 16:57

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Roadslug » 23.11.2010, 20:22

Beim Ansaugtrakt ist die entscheidende Größe weniger der Luftfilter als vielmehr das Volumen der AirBox und die richtig abgestimmte Länge des Ansaugkanals, Stichwort Helmholtz-Resonator. Der Strömungswiderstand des Luftfilters ist eigentlich bei der meistens teilweise geschlossenen Drosselklappe eher vernachlässigbar. Das heißt ein Filter mit geringerem Strömungswiderstand könnte allenfalls ein zwei PS bei der Maximalleistung, also bei ganz geöffneter Drosselklappe, bringen. Das wird man allenfalls am Prüfstand sehen, in der Praxis ist das eher nicht zu spüren. Andererseits, ob man jetzt für einen Filter 30€ oder 60€ bezahlt, sooo dramatisch ist das auch wieder nicht, warum also nicht. Bei einem "Sport"-Auspuff für 600€ käme ich eher ins Grübeln

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2913
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon TasmanischerTeufel » 23.11.2010, 21:10

@ alpha_alpha
naja, die weiß-gelbe farbkombination ist ja schon irgendwie ne zumutung... :D
falls ein andrer luffi den sound positiv beeinflussen sollte, wär das n netter bonus. mir geht es auch nicht um die ein-zwei ps mehr leistung, die man (ich zumindest) nicht merkt. sondern das loch bei 4.500-5.000 nervt und ich habe des öfteren schon gelesen, dass fahrer einer F mit anderem luffi von diesem loch so gut wie nichts mehr bemerken.

@roadslug
mir geht es auch nicht um die 30 flocken preisunterscheid, sondern vielmehr darum, ob ich nur für den namen zahle oder für qualität. denn dann sind die 30 euro schon gleich wieder fast ne tankfüllung :D mich hat nur interessiert, ob der höhere preis in relation zur qualität steht.

auf alle fälle vorerst mal danke für die schnellen und sachlichen hinweise :mrgreen:
... Drei Zylinder sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden ...
TasmanischerTeufel
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.09.2010, 20:38
Wohnort: 86984

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Christophemanuel » 10.01.2011, 13:23

@ Tasmanischer Teufel:

Hast Du Dir inzwischen einen anderen Luftfilter eingebaut?
Hast Du das Gefühl dass sich am Sound etwas geändert hat?

... ich Spiel mit dem Gedanken mir den von AC-Schnitzer zu beschaffen...

Grüße,
Christoph
09er 800R Orange ~ AC Schnitzer ~ dickere Griffe ~ 2te Steckdose in Cockpit
http://www.youtube.com/user/DerZauberer80?feature=mhum
Benutzeravatar
Christophemanuel
 
Beiträge: 32
Registriert: 12.06.2010, 17:42

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon Easyliving » 10.01.2011, 15:31

Bei mir liegt der Luffi von K&N in der Garage.
Allerdings ist es mir derzeit noch zu ungemütlich das Teil umzubauen.

Bei einmailigen 50 EUR denke ich nicht wirklich an ökonomische Aspekte.
Wenn man den originalen 2x getauscht hat, ist diese Kohle auch wieder drin.
Wenn mit der einfachen Maßnahme ein Muckerl mehr Durchzug und ein bolligerer Klang einhergeht,
war es das auf jeden Fall Wert.

Alle anderen dürfen für die Kohle natürlich gerne gelbe Heizkörperfarbe kaufen. :wink:
Speed Triple 2012

Avinton
Was für´n Bums und für´s Herz.
Benutzeravatar
Easyliving
 
Beiträge: 709
Registriert: 22.04.2010, 09:24
Wohnort: Wasserburg a. Inn
Motorrad: Speed Triple

Re: Austausch-Luftfilter

Beitragvon TasmanischerTeufel » 10.01.2011, 16:05

@christoph

nein, hab noch kein andren luffi verbaut. hab aber einen von BMC daheim liegen, aber weder verbaut noch getestet. schnitzer ist mir dann doch bischen zu viel knete, vor allem wenn man s gleiche produkt um 30 euro billiger bekommt...
und im winter fahr ich nicht, bin einer dieser "saison- und schönwetterfahrer" :mrgreen:

@easyliving

jein. hab diese tage nen motorschutz und den heckumbausatz von touratech montiert. wollte mir die langeweile bischen vertreiben, wenn ich schon nicht fahren kann... :wink:
... Drei Zylinder sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden ...
TasmanischerTeufel
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.09.2010, 20:38
Wohnort: 86984

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste